Cover-Bild Harrowmore Souls (Band 2): Ticket 23
(7)
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere

Klicken Sie hier, um den Weitersagen-Button zu aktivieren. Erst mit Aktivierung werden Daten an Dritte übertragen.

12,90
inkl. MwSt
  • Verlag: Sternensand Verlag
  • Themenbereich: Belletristik - Fantasy: Urban
  • Genre: Fantasy & Science Fiction / Fantasy
  • Seitenzahl: 248
  • Ersterscheinung: 19.02.2021
  • ISBN: 9783038961697
Miriam Rademacher

Harrowmore Souls (Band 2): Ticket 23

Als ein ehemaliger Mitschüler Conny Bligh, den Anwalt der Geister, um seine Hilfe bittet, ist dieser davon zunächst alles andere als angetan. Doch das ändert sich, als er und Allison Harrowmore auf Hidden Manor, der Burg ohne Vergangenheit, eintreffen. Oder hat das alte Gemäuer doch eine Geschichte? Bald drängt die Zeit, denn ein großer Maskenball steht unmittelbar bevor. Und jeder einzelne Gast läuft Gefahr, in dieser Nacht seine Seele zu verlieren …

Dieses Produkt bei deinem lokalen Buchhändler bestellen

Lesejury-Facts

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 28.03.2021

Hidden Manor – die Burg ohne Vergangenheit?

0

Der Schreibstil ist spannend und dunkel (gruselig) und lässt sich sehr gut lesen.

Das Cover in Lilatönen und Weiß (Mond) wirkt gruselig, in der Mitte ist ein Grabstein auf einem Hügel zu sehen mit einem ...

Der Schreibstil ist spannend und dunkel (gruselig) und lässt sich sehr gut lesen.

Das Cover in Lilatönen und Weiß (Mond) wirkt gruselig, in der Mitte ist ein Grabstein auf einem Hügel zu sehen mit einem Geist, fernen ist ein Plastik einer an einem Ast und Fledermäuse zu sehen. Es passt super zum Romaninhalt.

Der Klappentext macht neugierig auf einen spannenden und gruseligen Roman und Fortsetzungsband der Reihe.

Fazit: Nach dem mir der erste Band um die Anwaltskanzlei „Harrowmore Souls“ (das übernatürliche Phänomen auf die Spuren kommt) gefallen hat, musste natürlich auch der Band 2 einziehen. Allison betreibt die Kanzlei zusammen mit ihrem Partner Conny Bligh. Warum und wieso und wer sie ist – erfahrt ihr im Roman Stück für Stück.

Diesmal geht es um das geheimnisvolle Ticket Nr.23, um was es das geht verrate ich euch noch nicht. Aber diesmal werden die beiden um Hilfe gebeten von einem ehemaligen Mitschüler Connys und führt unsere Freunde nach Hidden Manor. Angeblich hat die Burg keine Vergangenheit. Wer es glaubt wird Seelig? Den das alte Gemäuer hat mit Sicherheit eine Geschichte, eine die es in sich hat.

Ein ganz großartiges Leseerlebnis, das sowohl optisch, mit einem sehr gelungenen Cover, überzeugen kann, sowie mit einem spannenden Klappentext, der super gespannt macht auf eine Forstsetzung der Reihe aus dem Verlag und einem super Roman aufwarten kann.
Eine klare Leseempfehlung im Bereich Fantasy / (leichtem) Horror und zum Zeitpunkt von Herbst / Halloween super – und auch außerhalb! Und für Freunde von den reihen Whitehill Manors und Banshee Livie ein Muss. Auf jeden Fall 5 Sterne wert.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 04.03.2021

ein wirklich gut gelungener zweiter Reihenband - zu empfehlen!

0

Meine Meinung
Bereits mit dem ersten Teil der „Harrowmore Souls“ hat mich Miriam Rademacher richtig gut begeistern können. Jetzt stand mit „Harrowmore Souls: Ticket 23“ Band 2 auf meinem Leseplan und ich ...

Meine Meinung
Bereits mit dem ersten Teil der „Harrowmore Souls“ hat mich Miriam Rademacher richtig gut begeistern können. Jetzt stand mit „Harrowmore Souls: Ticket 23“ Band 2 auf meinem Leseplan und ich war echt gespannt darauf.
Das Cover hat mir wieder richtig gut gefallen und der Klappentext versprach mir tolle Lesestunden. Daher habe ich das eBook nach dem Laden auch ganz flott gelesen.

Die handelnden Charaktere haben mir wieder richtig gut gefallen. Sie wirkten vorstellbar beschrieben und ich konnte auch die Handlungen gut nachempfinden.
Dadurch das ich die Protagonisten bereits gut kannte wusste ich hier auch wie ich sie nehmen musste.
So traf ich auch hier wieder auf Allison und Conny. Allison ist noch immer ziemlich ruppig drauf, das macht es dem Leser nicht immer einfach sie zu verstehen. Ich habe mich aber mit ihr angefreundet und mag sie doch sehr gerne.
Conny wirkte auch total sympathisch auf mich. Er ist auch das perfekte Gegenstück für Allison und entwickelt sich im Handlungsverlauf merklich weiter.

Neben den beiden genannten Protagonisten gibt es auch hier wieder einige Nebencharaktere. Auch diese sind wieder richtig gut beschrieben und es ergibt sich eine wirklich auch stimmige Mischung.

Der Schreibstil der Autorin ist auch hier wieder schön flüssig und locker zu lesen. So bin ich auch echt gut durch die Handlung hindurch gekommen und konnte ohne Probleme folgen.
Geschildert wird das Geschehen auch in Band 2 aus der personalen Sichtweise durch die Protagonisten. So ist man diesen wieder nahe, schau aber gleichzeitig auch von draußen auf alles im Geschehen. Man bekommt so einen sehr guten Einblick.
Die Handlung konnte mich auch dieses Mal wieder sehr gut packen. Es kommt Spannung auf, alles ist sehr fantastisch und gleichzeitig gibt es noch um einiges mehr Action.
Hier im zweiten Teil geht es teilweise etwas ernster zu, was aber sehr gut zur Handlung passt. Ich wurde so auch wieder durch die Geschichte hindurch getragen, denn ich wollte wissen was hier wohl alles weiter passiert. Es ist aber nicht nur alles ernst und spannend, auch der Humor ist wieder vorhanden, wenn auch nicht ganz so stark wie noch im ersten Band.

Das Ende ist dann in meinen Augen richtig passend zur Gesamtgeschichte gehalten. Es passt wunderbar, macht alles gut rund und ich bin schon gespannt auf Band 3.

Fazit
Abschließend gesagt ist „Harrowmore Souls: Ticket 23“ von Miriam Rademacher ein wirklich gut gelungener zweiter Reihenband, der mich wieder richtig gut für sich gewinnen und unterhalten konnte.
Interessant beschriebene Charaktere, ein sehr angenehm zu lesender flüssiger Stil der Autorin sowie eine Handlung, die ich als abwechslungsreich, spannend aber auch humorvoll empfunden habe, haben mir erneut verdammt tolle Lesestunden beschert und machen auch richtig Lust auf noch mehr.
Wirklich zu empfehlen!

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 01.03.2021

Geister, Maskenball und Humor <3 <3 <3

0

Eigene Meinung :

Ein neuer, verrückter Fall für die Anwälte der Geister. In dieser Geschichte geht es um einen ehemaligen Mittschüler von Conny Bligh, der sie um Hilfe ersucht. Die Lust auf den Fall lässt ...

Eigene Meinung :

Ein neuer, verrückter Fall für die Anwälte der Geister. In dieser Geschichte geht es um einen ehemaligen Mittschüler von Conny Bligh, der sie um Hilfe ersucht. Die Lust auf den Fall lässt am Anfang zu wünschen übrig, bis Allison und Conny auf Hidden Manor ankommen.

Hier sollen Allison und Conny schnellst möglich den fliegenden Gegenständen auf den Grund gehen, denn es findet bald ein Maskenball hier statt und keiner will sich ausmalen, was dann alles passieren kann.

Was genau da so alles durch die Gegend fliegt und was genau das Chaos und den Spuck verursacht, dass solltet ihr selbst heraus finden.

Vergesst nicht, die gute Allison ist ja eine Zeitreisende <3.

Allison und Conny sind einfach ein eingespieltes Team. Sie sind die beiden Hauptprotagonisten und wieder der Kracher. Es ist eine humorvolle Erzählweise, wenn auch dieses Mal ein paar traurige Stellen enthalten sind. Es hält sich sehr gut die Waage und so kommt man kaum dazu, das Buch beiseite zu legen.

Es ist wieder ein wunderbar lockerer Schreibstil von Miriam. Er passt super zu der Urban Fantasy und lässt einen sehr gut eintauchen.

Fazit :

Geistergeschichten mit Humor und ein wenig was zum Nachdenken. Genau das Richtige, um sich vom Alltag abzulenken. Spannung und Witz in Einem.

Klare Leseempfehlung von mir <3.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 25.02.2021

Was geht auf Hidden Manor vor sich? Spannende und humorvolle Fortsetzung

0

Buchdetails:
Autor: Miriam Rademacher
Übersetzung: –
Titel: Harrowmore Souls – Ticket 23
Erscheinung: 19.02.2021
Seitenanzahl: 248 Seiten Printausgabe
Genre: Urban Fantasy, Humor
Verlag: Sternensand Verlag

Inhalt/Klappentext:
Als ...

Buchdetails:
Autor: Miriam Rademacher
Übersetzung: –
Titel: Harrowmore Souls – Ticket 23
Erscheinung: 19.02.2021
Seitenanzahl: 248 Seiten Printausgabe
Genre: Urban Fantasy, Humor
Verlag: Sternensand Verlag

Inhalt/Klappentext:
Als ein ehemaliger Mitschüler Conny Bligh, den Anwalt der Geister, um seine Hilfe bittet, ist dieser davon zunächst alles andere als angetan. Doch das ändert sich, als er und Allison Harrowmore auf Hidden Manor, der Burg ohne Vergangenheit, eintreffen. Oder hat das alte Gemäuer doch eine Geschichte? Bald drängt die Zeit, denn ein großer Maskenball steht unmittelbar bevor. Und jeder einzelne Gast läuft Gefahr, in dieser Nacht seine Seele zu verlieren …
(Quelle: Sternensand Verlag)

Meine Meinung:
Sehr humorvolle und spannende Fortsetzung. Der Schreibstil ist sehr angenehm zu lesen und macht die Story sehr lebendig. Die Geschichte ist sehr unterhaltsam und gefällt mir sehr gut. Die Portas sind sehr spannende Persönlichkeiten. Ganz besonders mag ich wie Allison und ihr Team sich entwickelt haben. Sie zeigen auch in dieser Fortsetzung ganz neue Facetten von sich. Die Nebenprotas waren für mich nicht sofort sehr greifbar und ich hatte etwas Mühe mich mit ihnen anzufreunden. Sehr spannend fand ich die Geschichte der übernatürlichen Wesen. Die Autorin hat den Weg zur Lösung des Rätsels sehr spannend, humorvoll und mit einigen unerwarteten Szenen gespickt. Ich fand die Interaktion zwischen allen Personen in der Geschichte sehr spannend und wurde sehr rasch in den Bann der Story gezogen. Ganz besonders hat mir die kleine Schludrigkeit von Allison gefallen. Das Ende fand ich sehr spannend gestaltet und ich war überrascht wie Allison und Conny den Fall gelöst haben. Der Abschluss macht richtig Lust den zukünfitgen Band über die Kanzlei Harrowmore Soul zu lesen.

Mein Fazit:
Homorvoller und leichter Fantasyroman. Er hat mir einige vergnügliche Lesestunden beschert. Die Story hat mich oft zum schmunzeln gebracht. Ganz besonders hat mir die Thematik die die Autorin in das Werk eingebaut hat sehr spannend. Für mich ist es eine klare Leseempfehlung für alle die auf humorvolle Geschichten stehen.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 19.02.2021

Diese Reihe ist herrlich

0

Rezension „Harrowmore Souls (Band 2): Ticket 23“ von Miriam Rademacher



Meinung

Eine Ente namens Hng, ein Anwalt für Geister und durch sie Betroffene, eine Zeitreisende, ein Geist aus dem vorigen ...

Rezension „Harrowmore Souls (Band 2): Ticket 23“ von Miriam Rademacher



Meinung

Eine Ente namens Hng, ein Anwalt für Geister und durch sie Betroffene, eine Zeitreisende, ein Geist aus dem vorigen Jahrhundert und eine Frau, die nicht spricht. Klingt das nicht herrlich komisch, skurril, als wäre diese Truppe geradewegs aus der Anstalt entflohen? Ich sag euch, in so manchen Situationen hatte ich diese Gedanken, aber einfach, weil es zu köstlich komisch war. Ich mein ganz ehrlich, was kann bei denen im nächsten Fall, eine Burg namens Hidden Manor, schon schiefgehen? Tja öhm, eigentlich nichts, oder?

Miriam Rademacher erklärt sich mit Band 2 um Allison und Conny, das wohl verrückteste Duo, zu einer Autorin, die ich fortan den Geister-Sarkasmus-Ironie-schrecklich-witzig-skurril-verrückt-liebevoll Garant nenne. Egal wie schrecklich die Zeiten gerade sind, was du auch durchlebst, Miriam Rademacher schafft es binnen Sekunden, dich all das vergessen zu lachen. Schon im ersten Teil war ich zum Fangirl geworden, denn ich liebe dieses herrlich seltsame, mysteriöse, wobei du dich fortwährend fragst, ob dein Verstand eigentlich noch richtig tickt. Zudem schaffe ich es bei Miriam Rademacher nie, die Seiten zu lesen, ohne Lachanfälle.

Wenn es dann im Setting noch um eine alte Burg geht, deren Geheimnisse tief in den Mauern vergraben liegen, ist es erneut um mich geschehen. Ich finde es höchst faszinierend, wie Miriam Rademacher die verschiedensten Komponenten miteinander verbindet. Band 2 erhält einen ziemlich mystischen Touch, wodurch die Atmosphäre noch gruseliger, rätselhafter war. Jedes Mal hatte ich solch ein komisches Kribbeln im Nacken, als wenn mich gleich jemand anspringt. Als ich dann dem Geheimnis immer mehr auf die Spur kam, staunte ich zunächst verblüfft. WTF ging denn hier ab?

Die Moderne wurde geradewegs in eine alte Zeit verfrachtet, die in unseren Köpfen mit Angst und Schrecken verankert ist. Damit hatte ich um Hngs Willen nicht gerechnet. Meine Stimmung sank augenblicklich auf Null runter. Es war grauenhaft, was sich mir hier offenbarte. Ich habe schon so vieles über „diese Zeit“ gelesen, doch ahnte ich nicht, dass alles noch schlimmer gewesen sein könnte. Wieder einmal zog Miriam Rademacher mich auf eine endlose Berg und Talfahrt. Im einen Moment krümmst du dich noch vor lachen, im anderen bist du tief entsetzt und traurig. Das nenne ich mal ein meisterhaftes Talent.

Allison und Conny haben im zweiten „Harrowmore Souls“ Band ordentlich zu kämpfen und dieses Mal bekamen auch die anderen Figuren noch mehr Raum. Ich entdecke jedes Mal neues, das mich vollkommen umhaut. Und auch wenn ich leider „Banshee Livie“ noch nicht gelesen habe, so steht jetzt schon für mich fest, dass diese Truppe zum feiern ist. Ich liebe die Dynamik innerhalb der Figuren, das Zusammenspiel aller, und die Leidenschaft und Hingabe, mit der sie diesem außergewöhnlichen Job nachgehen. Würde es je eine Bewerbung für diese Kanzlei geben, ich wäre der erste, der sich dort vorstellt.


Fazit

Harrowmore Souls heißt für mich Abenteuer der Extraklasse pur. Jeder Fall ist anders. Speziell. Nicht vorherzusehen. Gerade das Spiel mit dem Übersinnlichen, Witz, Mythen, Legenden, Grusel, aktuellen Themen, Emotionen und faszinierenden Settings ist einzigartig, besonders, und macht jeden Band zu einem Lese Hit. Erneut wird beste Unterhaltung geboten und wir wandeln auf den Spuren uralter Geheimnisse. Wer da nicht zum Fan wird, dem können nicht mal die Geister helfen, oder Hng. Ich liebe diese Reihe und will nie, dass sie endet.


💜💖💜💖💜 5/5 Herzchen

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere