Cover-Bild Im Land der Kangaroos

Klicken Sie hier, um den Weitersagen-Button zu aktivieren. Erst mit Aktivierung werden Daten an Dritte übertragen.

10,00
inkl. MwSt
  • Verlag: hansanord
  • Genre: keine Angabe / keine Angabe
  • Seitenzahl: 200
  • Ersterscheinung: 12.03.2018
  • ISBN: 9783947145034
Miriam Traut

Im Land der Kangaroos

Ein Jahr lang hat die 20-jährige Miriam als Au-pair-Mädchen bei einer Gastfamilie in den USA verbracht, doch kaum ist sie zurück in der Heimat, plagt sie das Fernweh.
Schon bald verspürt die junge Frau den Drang, aufs Neue in die große, weite Welt hinauszuziehen.
Hals über Kopf kehrt sie Deutschland den Rücken und macht sich auf den Weg nach Australien, wo sie sieben Monate lang an einem Berufscollege in Brisbane studiert.
Miriam bereist das Land der Kängurus, lernt viele neue, interessante Menschen kennen, schwimmt mit Schildkröten im Meer, feiert Weihnachten unter Palmen und macht Bekanntschaft mit giftigen Tieren.

Down Under, 212 Tage Abenteuer

Dieses Produkt bei deinem lokalen Buchhändler bestellen

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 05.12.2018

Australien ruft

0 0

Innerhalb kürzester Zeit habe ich diese mitreißenden Schilderungen der jungen Autorin verschlungen. Australien ist für mich das Traumziel überhaupt. Ein Land voller Naturwunder, Sonne, interessanter Geschichte, ...

Innerhalb kürzester Zeit habe ich diese mitreißenden Schilderungen der jungen Autorin verschlungen. Australien ist für mich das Traumziel überhaupt. Ein Land voller Naturwunder, Sonne, interessanter Geschichte, seltener Tiere und auch freundlicher, herrlich relaxter Menschen.
Nur zu gut kann man die große Sehnsucht der Protagonisten nach diesem wundervollen Kontinent nachvollziehen und fühlt sich oft mitten im Geschehen. Lebendig, flüssig und locker ist der Schreibstil, wie ein angenehmer Plauderton.
Sehr gut bringt Miriam Taut dem Leser das traumhafte Land, seine manchmal kurios erscheinenden Sitten und Gebräuche näher. Nach der Lektüre möchte sicher jeder gern die Koffer packen und sich ins Abenteuer stürzen.
Ein gelungenes Buch, von den es ja möglicherweise irgendwann eine Fortsetzung geben wird, denn die Autorin ist nun ständig in aller Welt unterwegs. Mich würde es freuen.

Veröffentlicht am 23.05.2018

Studieren in Australien

0 0

Inhalt:
Miriam Traut packt nach einem Jahr Au-Pair in Amerika wieder das Fernweh. Deshalb beschließt sie an einem Berufscollege in Brisbane zu studieren. In diesem Buch berichtet sie von den sieben Monaten ...

Inhalt:
Miriam Traut packt nach einem Jahr Au-Pair in Amerika wieder das Fernweh. Deshalb beschließt sie an einem Berufscollege in Brisbane zu studieren. In diesem Buch berichtet sie von den sieben Monaten die sie in Australien verbrachte und was sie dort so alles erlebte.

Mein Kommentar:
Ich kenne ja bereits das Vorgängerbuch "Kulturschock! Au-Pair USA", in dem sie von ihrer Au-Pair Zeit in den USA berichtet. Daher kann ich sagen, dass man dieses Buch nicht zwingend gelesen haben muss, um ihr neues Buch zu verstehen. Obwohl es sicher von Vorteil ist, da sie immer wieder auch Rückblicke wagt, bzw. von Erfahrungen und Freunden von damals berichtet.

Sie hat einen lockeren und flüssigen Schreibstil und das Buch liest sich trotz der kleinen Schrift sehr schnell. Man ist einfach an die Geschichte gefesselt und erlebt alles mit ihr mit.
Sie erzählt ihre Erlebnisse anhand von Tagebucheinträgen, sodass man immer weiß wieviel Zeit inzwischen vergangen ist, was ich sehr gelungen fand. Außerdem enthält das Buch auch Blogeinträge welche sie in dieser Zeit an ihre Freunde und Familie verschickt.
Sie hat ihre Eindrücke so gestaltet, dass ich nicht das Gefühl hatte, dass jemand einfach so etwas erzählt, sondern als ob eine gute Freundin mir von ihren Erlebnissen berichtet. Man hatte das Gefühl Miriam gut zu kennen.

Man erlebt als Leser ihre Eindrücke und Erfahrungen hautnah mit und kann auch mit ihr mitfühlen. Leider war für mich die Eingewöhnungsphase in Australien fast zu kurz gekommen, da ich mir vorstellen könnte, dass es gerade zu Beginn recht schwierig war, mit den verschiedenen Kulturen und Angewohnheiten. Doch nach der ersten Zeit wurden viele wichtige Ereignisse sehr ausführlich eschrieben, sodass ich mir ein richtig gutes Bild machen konnte. So fand ich es zum Beispiel sehr interessant zu erfahren, wie Weihnachten in Australien gefeiert wird, was sie sehr schön und anschaulich beschrieben hat. Auch dass ihr manche Dinge vom traditionellen deutschen Weihnachtsfest fehlten, kam sehr gut rüber.

Auch ihre Erlebnisse und die Orte, die sie besichtigte wurden sehr schön beschrieben. Ich konnte sie mir immer richtig gut vorstellen und hatte beinahe das Gefühl selbst dabei zu sein. Auf alle Fälle ist mein Fernweh geweckt und ich möchte einige dieser Orte und Landschaften gerne selbst einmal kennen lernen.

Besonders amüsant fand ich teilweise ihre Beschreibungen darüber, wie sie und die Australier die heimische Tierwelt erlebten. Jeder hat eine ganz andere Einstellung dazu. Dies führte bei mir zu recht lustigen Szenen, wenn ich mir manches so bildlich vorstellte.

Auch das Ende hat mir diesmal besser gefallen, als beim ersten Teil, da das Buch in sich abgeschlossen wirkt. Man hätte zum Schluss zwar noch ein paar Dinge (wie die Heimkehr) genauer beschreiben können, aber so bleibt auch noch Spiel für einen dritten Band übrig. Ich hoffe, dass sie noch eine Fortsetzung schreibt, ob sie nun Flugbegleiterin wird und wie es ihr dabei ergeht.
Am Ende des Buches hat sie noch ein Sprachtipps zum Australischen Slang eingebaut, welche sehr interessant zum Lesen waren. Die privaten Bilder von ihr im Anhang fand ich sehr interessant und so konnte ich mir gewisse Orte noch besser vorstellen. Ich denke nur, dass sie bei einem E-Book womöglich nicht so zur Geltung kommen könnten, aber bei meinem Printexemplar fand ich sie sehr schön. Es gab dem Buch somit noch einen gelungenen und runden Abschluss.

Mein Fazit:
Ein wirklich tolles und unterhaltsames Buch, welches die Erlebnisse von Miriam in ihrer Zeit in Australien sehr gut beschreibt und das Fernweh des Lesers nach diesem Land weckt.

Ganz liebe Grüße,
Niknak

Veröffentlicht am 10.04.2018

..weckt das Fernweh!

0 0

Miriam Traut nimmt in ihrem Buch " Im Land der Kangaroos" den Leser mit zu einem spannenden und mitreißenden Aufenthalt in Australien.
In Form eines Reisebereichts in einem einfachen, aber sympathischen ...

Miriam Traut nimmt in ihrem Buch " Im Land der Kangaroos" den Leser mit zu einem spannenden und mitreißenden Aufenthalt in Australien.
In Form eines Reisebereichts in einem einfachen, aber sympathischen Schreibstil erlebt man mit wie Miriam das Fernweh packt und sie sich auf den Weg zu einem Aupairjahr nach Down Under macht.
Das Cover verrät nur einige Highlights ihrer Reise.
Das eigentlich Aufregende sind ihre vielfältigen Erfahrungen, die sie in der anderen Kultur macht, mit ihren Mitmenschen und den örtlichen Gepfligenheiten.
Zu gern würde man sich als Leser augenblicklich mit zu Miriam beamen wollen und mit ihr das Land entdecken, auf Party gehen oder sie beim Lernen unterstützen!
Witzig sind die "Sprachtipps: Australischer Slang" am Ende des Buches.
Auch die zudem enthaltenen zahlreichen kleinen Eindrücke von Australien in Form von Fotos von Miriams Reise runden das Gesamtpaket optimal ab und lassen einen mit großer Sehnsucht nach einem ähnlichen Erlebnis voller Reiselust zurück.
Für mich ein absolut gelungenes Buch für alle Australien-Interessierten, aber auch für Skeptiker, die spätestens beim Lesen dem Zauber des roten Kontinents nicht mehr widerstehen können werden!
Klare Empfehlung!
Ein Must-have-read!!!

Veröffentlicht am 10.04.2018

Woman Down Under!!!

0 0

Kaum ist Miriam Traut von ihrem Au-pair Jahr in den USA wieder zurück, plagt sie erneut das Fernweh. Da es in den USA keine weitere Möglichkeiten für sie gibt, entscheidet sie sich für ein Berufscollege ...

Kaum ist Miriam Traut von ihrem Au-pair Jahr in den USA wieder zurück, plagt sie erneut das Fernweh. Da es in den USA keine weitere Möglichkeiten für sie gibt, entscheidet sie sich für ein Berufscollege in Brisbane. Im entfernten Australien muss sie sich an die Hitze gewönnen, feiert Weihnachten bei 40°C und auch das Heimweh plagt sie immer wieder. Doch Miriam lernt auch schnell neue Freunde kennen und verbringt traumhafte Ferien bei ihrer alten Au-pair Freundin Shannon. Zusammen schwimmen sie mit Schildkröten und feiern am Strand, doch besonders Australiens Tierwelt ist nicht ganz ungefährlich...

Auch diese Mal ist das Buch wieder in einzelne Kapitel unterteilt, ebenso hat das Cover Wiedererkennungswert zum ersten Teil. Der Schreibstil ist flüssig, was mit Sicherheit an Miriam's herzlicher und authentischer Erzählweise liegt. Es gibt auch viele amüsante Situationen besonders wenn es um die Fauna Australiens geht. Es ist schon erstaunlich wie gelassen Australier bei freilebenden, wilden Tieren sind, während unsereins schon bei einer Staubspinne in Panik verfällt. Auch die Beschreibungen der Orte und Landschaften ist wirklich lebhaft dargestellt. Man fühlt sich als wäre man direkt dabei. Das Ende des Buches macht traurig und wehmütig, denn man weiß dass Miriam's Reise nun vorbei ist. Auch was nach ihrem Abenteuer passiert ist wird sehr schön beschrieben. Anders wie im ersten Teil, zeigt dieses Buch eine sehr nachdenkliche und zweifelnde Miriam. Bei allem was sie tut, denkt sie immer auch an ihre Zukunft und hält an ihren Zielen und Träumen fest.

Im Land der Kangaroos ist eine unterhaltsame Autobiografie von einer erwachsen gewordenen reiferen Miriam Traut, die ihr Abenteuer in vollen Zügen genießt dabei ihre Zukunft aber nie aus den Augen lässt.

Veröffentlicht am 25.03.2018

Von einer die auszog...

0 0

Miriam Traut hat der Reisevirus gepackt. Nach dem Schulabschluss bricht sie von der hessischen Provinz auf nach New York und verbringt dort ihre Aupair-Zeit. Darüber hat die junge Stewardess das Buch "Kulturschock! ...

Miriam Traut hat der Reisevirus gepackt. Nach dem Schulabschluss bricht sie von der hessischen Provinz auf nach New York und verbringt dort ihre Aupair-Zeit. Darüber hat die junge Stewardess das Buch "Kulturschock! Aupair USA" geschrieben. Danach hält sie es jedoch nicht allzu lange in Deutschland aus, das Fernweh hat Miriam wieder und sie reist für einen siebenmonatigen College-Aufenthalt nach Brisbane, Australien. Darüber berichtet sie in "Im Land der Kangaroos". Mit jeder Seite spürt der Leser mehr ihre Begeisterung für Australien und für das Reisen an sich. Das Buch mag den einen oder anderen sprachlichen Mangel haben, doch dies tut nichts zur Sache. Miriam Traut schafft es, den Leser ebenfalls für dieses Land zu begeistern, sie nimmt ihn sozusagen mit auf ihre Reise. Dabei wirkt Miriam überaus sympathisch, offen, unvoreingenommen und neugierig. Mir gefällt sehr gut wie sie sich auf ein neues Land, dessen Bewohner, deren Kultur mit allen Eigenheiten einlässt und dies alles annehmen kann. Dabei klingt die junge Frau nie überheblich, wie viele andere Deutsche, die im Ausland leben. Wenn man so wie Miriam Traut reist, verbessert man nicht nur seine Sprachkenntnisse, sondern wächst in seiner Persönlichkeit und erweitert seinen Horizont. Ich bewundere dabei ihren Mut, alleine ins Ausland zu gehen. M.E. sollte jeder junge Mensch mindestens einmal in seinem Leben für ein Jahr ins Ausland. Bei solchen Reisen lernt man u.U. mehr als auf einer Universität. Um sich auf eine solche Reise optimal vorzubereiten, ist Miriam Trauts Buch "Im Land der Kangaroos" bestens geeignet, und alle anderen Leser haben bestimmt auch ihre Freude daran.