Cover-Bild Begin Again

Klicken Sie hier, um den Weitersagen-Button zu aktivieren. Erst mit Aktivierung werden Daten an Dritte übertragen.

12,00
inkl. MwSt
  • Verlag: LYX
  • Genre: Romane & Erzählungen / Sonstige Romane & Erzählungen
  • Seitenzahl: 496
  • Ersterscheinung: 14.10.2016
  • ISBN: 9783736302471
Mona Kasten

Begin Again

Er stellt die Regeln auf -

sie bricht jede einzelne davon.



Noch einmal ganz von vorne beginnen - das ist Allie Harpers sehnlichster Wunsch, als sie für ihr Studium nach Woodshill zieht. Dass sie ausgerechnet in einer WG mit einem überheblichen
Bad Boy landet, passt ihr daher gar nicht in den Plan. Kaden White ist zwar unfassbar attraktiv - mit seinen Tattoos und seiner unverschämten Art aber so ziemlich der Letzte, mit dem Allie
sich eine Wohnung teilen möchte. Zumal er als allererstes eine Liste von Regeln aufstellt. Die wichtigste: Wir fangen niemals etwas miteinander an! Doch Allie merkt schnell, dass sich hinter
Kadens Fassade viel mehr verbirgt als zunächst angenommen. Und je besser sie ihn kennenlernt, desto unmöglicher wird es ihr, das heftige Prickeln zwischen ihnen zu ignorieren ...



Der Auftaktband der Again-Reihe!

Weitere Formate

Dieses Produkt bei deinem lokalen Buchhändler bestellen

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 17.10.2016

Wunderschöner "New Adult"-Roman

6 0

Neuanfang. Genau das, was Allie Harper im Kopf hat, als sie für ihr Studium nach Woodshill zieht. Schon die Wohnungssuche erweist sich schwieriger als gedacht und so landet Allie in einer WG mit dem BadBoy ...

Neuanfang. Genau das, was Allie Harper im Kopf hat, als sie für ihr Studium nach Woodshill zieht. Schon die Wohnungssuche erweist sich schwieriger als gedacht und so landet Allie in einer WG mit dem BadBoy Kaden White. Der BadBoy mit seinen Tattoos macht Allie mit seiner stets schlechten Laune und seinen Regeln das Leben schwer.
Regel Nr. 1: Wir fangen niemals etwas miteinander an.
Kein Problem für Allie würde da nicht dieses starke Prickeln zwischen ihnen herrschen und hinter Kadens undurchdringlicher Art so viel mehr stecken als angenommen.



Wow, wow, wow – Ich bin verliebt.
„Begin Again“ ist der erste New Adult Roman der Autorin, Mona Kasten und der erste Band ihrer Again-Reihe.
Und auch, wenn ihr vielleicht nicht der New Adult-Leser seid, ihr müsst dieses Buch unbedingt lesen!
Der Schreibstil der Autorin ist super angenehm, flüssig und bildlich beschrieben – wie ein Film in meinem Kopf, habe ich dieses Buch und seine Geschichte erlebt.
Als Leser findet man sich in Allies Kopf wieder und erfährt die Geschehnisse aus ihrer Sicht. Ich konnte mich gut in sie hineinversetzen und habe sie als mir sehr angenehmen und lieben Charakter in mein Herz geschlossen.
Eben so sehr konnte ich mich auch für Kaden begeistern, obwohl er zu Beginn der Geschichte unsympathisch auftritt. Genau wie Allie schwärme ich für die Person hinter dieser Fassade.
Mit Allie und Kaden hat Mona Kasten zwei sehr interessante und bemerkenswerte Charakter erschaffen, die nicht 08-15 sind, eben wie ihre Geschichte.
Und obwohl bei beiden Charakteren eine sehr bewegende Vergangenheit haben, die ernste Themen beinhalten, wirken diese nicht übertrieben oder gar fehlplatziert.
Ich finde es toll, wie diese in der Geschichte aufgearbeitet und bewältigt werden.

Einen weiteren Pluspunkt sammelten die authentischen Nebencharakter. Einige davon habe ich sehr ins Herz geschlossen und andere hätte ich sehr gerne aus dem Buch verbannt, was aber natürlich an ihrem Auftreten lag.
Den Freundeskreis von Kaden und Allie habe ich hingegen aber sehr ins Herz geschlossen und fühlte mich während des Lesens in ihrer Mitte sehr wohl – ich hätte noch ewig von ihnen lesen können, weshalb ich mich schon jetzt auf ein Wiedersehen mit ihnen in „Trust Again“ freue.

Da dieses Buch dem New-Adult-Genre zugeordnet ist, finden sich hier natürlich einige Klischees wieder, dennoch finde ich, dass die Geschichte von Mona Kasten sich doch aus der großen Masse dieser heraushebt.

Von mir gibt es eine absolute Kauf- und Leseempfehlung. Wer dieses Buch nicht liest, verpasst etwas. Also lasst es euch nicht entgehen. Die Geschichte ist so wunderbar, verleitet zum Träumen – kurz gesagt einfach unglaublich schön!
Mich hat Mona Kasten mit diesem Werk als großen Fan ihrer Bücher dazugewonnen und „Begin Again“ wird sich wohl zu meinem Jahreshighlight entwickeln.
Kaufen – Lesen – Lieben!

Veröffentlicht am 24.09.2018

Berechtigter Hype

2 0

Mädchen zieht in neue Stadt und zwischen ihr und ihrem neuen Mitbewohner knistert es gewaltig. Mehr muss und möchte man vorab nicht wissen.

Warum dieses Buch so erfolgreich auf Social Media angepriesen ...

Mädchen zieht in neue Stadt und zwischen ihr und ihrem neuen Mitbewohner knistert es gewaltig. Mehr muss und möchte man vorab nicht wissen.

Warum dieses Buch so erfolgreich auf Social Media angepriesen wurde, das habe ich schnell verstanden: Ich habe es innerhalb weniger Tage durchgelesen, weil es mich absolut gefangen genommen hat. Weniger die Handlung an sich als der Schreibstil, der definitiv sehr flüssig und einfach zu lesen ist. Der Handlung merkt man an, dass die Zielgruppe jünger ist, stört aber durch den Schreibstil kaum und wenn man sich darauf einlässt, ist es wie ein High-School Film den man schaut. Band 2 und 3 werde ich gerne lesen.

Absolute Leseempfehlung für die Altersklasse 16-25, ggf. auch darüber hinaus wenn man das Genre mag.

Veröffentlicht am 30.01.2019

"not broken, just bent"

1 0

Eines von der Sorte Buch, bei der einmal lesen einfach nicht ausreicht
"Beginn again" punktet nicht nur mit einem wunderschönen Cover, sondern auch mit zauberhaften und fesselnden Schreibstil, starken ...

Eines von der Sorte Buch, bei der einmal lesen einfach nicht ausreicht
"Beginn again" punktet nicht nur mit einem wunderschönen Cover, sondern auch mit zauberhaften und fesselnden Schreibstil, starken Protagonisten - und insgesamt mit einer wunderschönen, berührenden Geschichte!
Ja, selbst die Streitereien zwischen den beiden habe ich gerne gelesen, so blöd sich das jetzt vielleicht auch anhört. Nur am Ende nicht mehr, aber da war es schließlich mehr als Streit; da war es einfach nur noch verletztend.
**Achtung Spoiler**
Das ist übrigens Etwas, auf das ich immer wieder stoße: Dass Menschen einander von sich stoßen, weil sie sich selbst zu schlecht füreinander vorkommen. Ich finde das einfach auf so viel Arten grausam, denn 1. sollte man niemanden derart verletzten, nur um ihn "vor sich selbst zu beschützen". 2. Nimmt man dem anderen dabei die Entscheidungsfreiheit - und das geht einfach nicht. Denn 3. sind letztlich immer beide damit unglücklich.
Und trotzdem kann ich es nachvollziehen. Das macht es aber in meinen Augen nicht weniger grausam?
Ob es sich aber im Falle von Kaden und Allie hätte verhindern lassen, kann ich schlecht sagen

Veröffentlicht am 16.12.2017

Grandios

1 0

Allie will ganz neu anfangen. Weg vom dem Leben mit ihrer kalten Mutter und ihrem desinteressierten Vater. In Woodshil versucht sie ihr Glück, landet aber in einer WG mit einem Typen, der nicht gerade ...

Allie will ganz neu anfangen. Weg vom dem Leben mit ihrer kalten Mutter und ihrem desinteressierten Vater. In Woodshil versucht sie ihr Glück, landet aber in einer WG mit einem Typen, der nicht gerade das Wort Freundlichkeit auf der Stirn stehen hat: Kaden.
Kaden ist ein Arsch von oben bis unten und von hinten bis vorne, aber er hat auch seine guten Seiten. Die werden Allie nach und nach klar, sodass sie es nicht verhindern kann sich Hals über Kopf in ihn zu verlieben. Und auch er ist Allie völlig verfallen. Doch die beiden haben Geheimnisse, furchtbare Geheimnisse, die erst nach und nach ans Licht kommen. Doch sie wollen kämpfen, bis Kaden plötzlich Allie's Sachen packt und sie rausschmeißt. Ich liebe sowohl Allie als auch Kaden: die beiden kämpfen, verlieren und kämpfen trotzdem weiter. Mona Kasten hat da zwei super Charaktere geschaffen und auch die Nebencharaktere sind genial gemacht. Ich liebe einfach die gesamte Geschichte.

Veröffentlicht am 16.11.2017

Totally sick and broken

6 5

Ich hab jetzt zwei Tage überlegt, ob ich zu diesem "romantischen Buch" eine Rezension schreibe. Aber da mich noch immer eine übelste Wut überfällt, wenn ich auch nur an den Inhalt denke, muss es wohl sein.

Folgendes ...

Ich hab jetzt zwei Tage überlegt, ob ich zu diesem "romantischen Buch" eine Rezension schreibe. Aber da mich noch immer eine übelste Wut überfällt, wenn ich auch nur an den Inhalt denke, muss es wohl sein.

Folgendes passiert:

1. Frau sucht WG-Zimmer
2. Findet Mann mit WG-Zimmer
3. Mann mit Zimmer sagt, sie soll sich schleichen, weil sie Frau ist
4. Frau will sich schleichen, weil sie Frau ist. Mann rennt hinterher, weil anderer Mann WG-Zimmer abgesagt hat
5. Mann mit WG-Zimmer stellt 3 Regeln auf: 1.) Halt dein dummes Weibermaul mit deinem dummen Weibergewäsch. 2.) Halt dein dummes Weibermaul mit deinem dummen Weibergewäsch, wenn ich ein dummes Weib abschleppe, das ich schlecht behandle. 3.) Halt nicht nur dein dummes Weibermaul, lass auch deine dummen Weiberpfoten bei dir und wag es ja nicht zu denken, dass ich mit dir dummen Weib ins Bett gehe
6. Frau sagt zu allem Ja und Amen, weil sie 1.) das WG-Zimmer braucht und 2.) der Mann Tattoos hat und einen Waschbrettbauch
7. Mann behandelt die Frau wie den letzten Dreck
8. Mann behandelt die Frau wie den letzten Dreck
9. Mann behandelt die Frau ... vielleicht erkennt jemand ein Muster
10. Mann dringt ungebeten in das Zimmer der Frau ein, während sie schläft
11. Mann verweigert der Frau Privatsphäre. Dringt ungebeten in das Bad ein, während sie sich dort aufhält.
12. Mann demütigt Frau während einer Wanderung, indem er die völlig unsportliche Frau den schwarzen Weg eines Berges hochschleppt
13. Frau bedankt sich dafür
14. All diese Ereignisse passieren während der ersten 100 Seiten
15. Später hat Mann permanent Gehirn-Schisse: bricht alle seine Regeln (nicht sie, wie es im Klappentext steht), macht mit ihr rum, zeigt ihr die kalte Schulter, macht mit ihr rum, schmeißt sie aus dem Zimmer, drischt seinen besten Freund zusammen
16. Frau ist tatsächlich dumm - lässt sich alles bieten und findet sogar romantisch, als er zum Schluss WG-Kandidaten bedroht
17. Frau hat (anfänglich) coole Freunde, die zum Schluss auch alle an Gehirnschiss leiden: versuchen, der Frau das kranke Verhalten des Mannes schmackhaft zu machen
18. Nebenbei: Mann hatte eine Ex-Freundin, der er in Bezug auf Vergewaltigung nicht geglaubt hat (daher auch das Ex vor der Freundin)
19. Deswegen schmollt Mann. Dumme Frau versichert schmollendem Mann, dass es ja alles nicht seine Schuld war. Weil Ex-Freundin jetzt Ex ist, ist es okay, dass Mann alle wie den letzten Dreck behandelt.

20: Message der Geschichte: Egal wie schlecht dich dein Prinz A...loch behandelt, es ist okay. Denn er hat übelst geile Tattoos und Bauchmuskeln.

Ein Wort zum Abschluss: Nummer 20 meiner Liste ist eben NICHT okay. Ganz egal, was euch diese Art von Büchern einreden wollen. Ihr seid Menschen - ihr habt das Recht, wie Menschen und nicht wie der letzte Dreck behandelt zu werden.