Cover-Bild Begin Again
(314)
  • Cover
  • Charaktere
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Gefühl

Klicken Sie hier, um den Weitersagen-Button zu aktivieren. Erst mit Aktivierung werden Daten an Dritte übertragen.

12,00
inkl. MwSt
  • Verlag: LYX
  • Genre: Romane & Erzählungen / Sonstige Romane & Erzählungen
  • Seitenzahl: 496
  • Ersterscheinung: 14.10.2016
  • ISBN: 9783736302471
Mona Kasten

Begin Again

Er stellt die Regeln auf - sie bricht jede einzelne davon.



Noch einmal ganz von vorne beginnen - das ist Allie Harpers sehnlichster Wunsch, als sie für ihr Studium nach Woodshill zieht. Dass sie ausgerechnet in einer WG mit einem überheblichen Bad Boy landet, passt ihr daher gar nicht in den Plan. Kaden White ist zwar unfassbar attraktiv - mit seinen Tattoos und seiner unverschämten Art aber so ziemlich der Letzte, mit dem Allie sich eine Wohnung teilen möchte. Zumal er als allererstes eine Liste von Regeln aufstellt. Die wichtigste: Wir fangen niemals etwas miteinander an! Doch Allie merkt schnell, dass sich hinter Kadens Fassade viel mehr verbirgt als zunächst angenommen. Und je besser sie ihn kennenlernt, desto unmöglicher wird es ihr, das heftige Prickeln zwischen ihnen zu ignorieren ...



"Lache, weine und verliebe dich. Mona Kasten hat ein Buch geschrieben, das man nicht aus der Hand legen kann!" ANNA TODD über "Begin Again"



Der Auftaktband der "Again"-Reihe von Platz-1-SPIEGEL-Bestseller-Autorin Mona Kasten

Weitere Formate

Dieses Produkt bei deinem lokalen Buchhändler bestellen

Lesejury-Facts

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 17.02.2020

Leider sehr vorhersehbar und kein Highlight

0

Auch wenn das Buch >> begin again

Auch wenn das Buch >> begin again<< von Mona Kasten nun schon gut vier Jahre in den Buchhandlungen zu kaufen ist, lasse ich hier trotzdem meine Meinung da. Zunächst einmal aber zum Inhalt.
Story:
Wie die meisten hier wahrscheinlich wissen, geht es um die junge und frische Studentin Allie Harper die immer aus ihrem Leben entfliehen wollte und deswegen nach Woodshill zieht um Lehrerin zu werden. Sie landet aufgrund mangelnder Alternativen in einer WG mit dem Bad Boy schlechthin. Kaden White ist unfassbar attraktiv, ist tätowiert und unglaublich unverschämt, was das genaue Gegenteil von Allie ist. Bei ihrem Einzug stellt er eine Liste mit drei Regeln auf, die wichtigste davon, dass sie niemals etwas miteinander anfangen werden. Allie merkte jedoch recht schnell, dass sich hinter Kadens Fassade viel mehr verbirgt als zunächst angenommen. Und je besser sie ihn kennenlernt, desto unmöglicher wird es ihr, das heftige Prickeln zwischen ihnen zu ignorieren.
Soviel zur Story, mich hatte der Klappentext angesprochen und auch, wenn ich eher weniger New Adult Romane lese, wollte ich wissen, wer Allie ist und was es mit Kadens Fassade auf sich hat.
Cover:
Das Cover ist relativ schlicht aber schön gehalten und mit der weißen Farbe leider anfällig für irgendwelche Schmutzrückstände wenn man nicht gut aufpasst. So ist bei mir ein Fingerabdruck aus schwarzer Zeitungstinte da ich nun mal in einem Buchhandel arbeite und auch die Zeitungen immer verräumt werden müssen. Ich finde das Pärchen auf dem Cover auch recht ansprechend und die Farben, nachdem ich das Buch gelesen habe, gut gewählt.
Inhalt:
Der Inhalt hat mir ganz gut gefallen, mich haben eher einzelne Charaktere gestört und weniger die Story an sich. Sie war relativ voraussehbar und doch schön zu lesen. Der Schreibstil war flüssig und ich konnte mich gut in die Personen rein empfinden da ich selbst Studentin bin. An sich war es spannend zu sehen, wie die Beziehung zwischen diesen vollkommen verschiedenen und doch wieder gleichen Personen entsteht und wie sich die einzelnen Charaktere und Beziehungsstränge sich nach und nach entwickelten. Ich finde es schade, dass bei New Adult Romanen allgemein eher wenig voneinander abweichen und das Ergebnis bei diesen Bad Boy meets Good Girl immer dasselbe ist und doch gebe ich ihm diesen Büchern immer wieder gerne eine Chance. Auch wenn ich mich mit dieser Meinung unbeliebt mache. Ich bin nun mal kein Mensch für Klischee Liebesromane. Dieses Buch hat mich allerdings in der Charaktertiefe positiv überrascht. Hier muss ich sagen, dass die Autorin sich wirklich Gedanken um die Charaktere gemacht und diese anständig durchdachte bevor sie schrieb. Meiner Meinung nach, ist begin again eine leichte Lektüre für zwischendurch und als diese gut geeignet jedoch für niemanden was, der nicht darauf steht, von vorne herein zu wissen was passiert. Dieses Buch ist nun mal sehr vorhersehbar.
Charaktere:
Ich rezensiere hier mal nur die zwei Protagonisten da viele andere Charaktere ja in den Folgebänden noch einmal im Mittelpunkt stehen.
Beginne wir doch mit Crystal Allie Harper die meiner Meinung nach immer vollkommen übertrieben hat. In ihrem Handeln wie auch ihren Emotionen. Ich meine Achtung Spoiler!!!!

wer heult bei dem Anblick einer Pizza.


Sie hat meiner Meinung nach nicht immer wie ein Teenager in dem Alter gehandelt und auch ihre Vergangenheit hat für mich irgendwie nicht zu der Person die sie nun mal während der Story gepasst. Ich kann nicht leugnen, dass die Autorin sich etwas bei den Charakteren gedacht hat aber sie hat wohl eine sehr komische Vorstellung von amerikanischen Studentinnen. Während der ganzen Story verstand ich oft ihr Tun und Handeln nicht und ich werde es wohl nie verstehen aber für mich waren alle immer etwas zu übertrieben. Vielleicht steht die Jugend ja auf sowas sonst würde die Reihe nicht so gehyped werden. Für Menschen wie mich, die gerne in Welten abtauchen und wenigstens etwas Realität in solchen Büchern mögen, ist es nichts.

Kaden White ist alles andere als ein Bad Boy. Ich weiß nicht wer das Gerücht in die Welt gesetzt hat, dass Bad Boys immer tätowierte, unhöfliche Aufreißer mit einer schlimmen Vergangenheit sind aber das sind keine Bad Boys. Nicht einmal in einhundert Jahren beschreibt das einen typischen Bad Boy in unserem Leben. Dann müsste mein Uniprofessor ein Bad Boy sein weil er über und über voller Tattoos ist und häufig mehr als unhöflich ist. Das passt einfach nicht. Wenn ich mir Kaden in der Realität vorstelle sieht er fast so aus wie Harden aus After Passion oder wie der heißt, also seine Filmrolle. Der war auch alles andere als ein Bad Boy. Kaden White war ebenfalls immer viel zu übertrieben aber ich habe dazu ja bereits bei Allie meine Meinung gesagt. Ich finde seine Vergangenheit jetzt auch nicht so schrecklich und es rechtfertigt irgendwo auch nicht sein Verhalten aber jedem das seine.
Alles in allem, ist mit bewusst, dass die Autorin dieses Übertriebene wahrscheinlich extra gemacht hat aber für mich ist es nichts.

Fazit:
Für Teenies ist diese Reihe sicherlich eine schöne Buchreihe die man gerne liest aber für Erwachsene eher weniger was außer vielleicht für die, die sich an sowas nicht stören. Also die Vorhersehbarkeit und dieses übertriebene Verhalten der Protagonisten.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 17.02.2020

Ein toller Start in die Reihe !

0

Kann mir mal jemand verraten wieso ich dieses Buch so lange auf dem SuB stehen lassen habe ? Es war soo gut ! „Begin Again“ von Mona Kasten hat mir so so so viel besser als die „Maxtonhall“ - Trilogie ...

Kann mir mal jemand verraten wieso ich dieses Buch so lange auf dem SuB stehen lassen habe ? Es war soo gut ! „Begin Again“ von Mona Kasten hat mir so so so viel besser als die „Maxtonhall“ - Trilogie gefallen und ich kann es kaum erwarten die Reihe fortzusetzen. Wer noch nicht weis worum es geht, kann hier einmal den Klappentext lesen: „Noch einmal ganz von vorne beginnen - das ist Allie Harper’s sehnlichster Wunsch, als sie für ihr Studium nach Woodshill zieht. Dass sie ausgerechnet in einer WG mit einem überheblichen Bad Boy landet, passt ihr daher gar nicht in den Plan. Kaden White ist zwar unfassbar attraktiv - mit seinen Tattoos und seiner unverschämten Art aber so ziemlich das Letzte, mit dem Allie sich eine Wohnung teilen möchte. Zumal er als allererstes eine Liste von Regeln aufstellt. Die wichtigste: Wir fangen niemals etwas miteinander an ! Doch Allie merkt schnell, dass sich Hunger Kadens Fassade viel mehr verbirgt als zunächst angenommen. Und je besser sie ihn kennenlernt, desto unmöglicher wird es ihr, das heftige Prickeln zwischen ihnen zu ignorieren ...“ Das Cover gefällt mir ganz gut. Trotz der Personen auf dem Cover, was ich nämlich normalerweise nicht mag, hat es etwas tolles. Aber was mich besonders begeistern konnte, war der Schreibstil. Ich habe schon lange kein Buch mehr gelesen, das mich so fesseln konnte, wie dieses hier. Von der ersten Seite an war ich in der Geschichte drin und hatte gleich das Gefühl ein Teil der Clique zu sein. Ich hatte das Gefühl allesamt bereits zu kennen und mit den Charakteren alles mitzuerleben. Sowas muss man echt mal schaffen. Ich musste lachen, war den Tränen nahe, war geschockt und wütend, war erleichtert und glücklich. Ich war voll und ganz mit meinen Gefühlen in der Story gefangen. Ein ganz ganz großes Lob dafür ! Übrigens gibts von mir 5/5 Sterne ⭐️

Veröffentlicht am 16.02.2020

Unbedingt ins leseregal stellen

0

Diese Geschichte ist herzzerreißend wie gefühlvoll. Sie erinnert mich ein wenig an die berühre mich nicht Reihe aber immernoch ein Volltreffer für alle Roman Liebhaber.

Diese Geschichte ist herzzerreißend wie gefühlvoll. Sie erinnert mich ein wenig an die berühre mich nicht Reihe aber immernoch ein Volltreffer für alle Roman Liebhaber.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 16.02.2020

Bad Boy mit weichem Herz

0


In dieser Geschichte geht es nicht um einen typischen Bad Boy.
Der Schreibstil ist so wie ich von Laura Kneidl kenne und liebe, denn man fliegt einfach nur durch die Seiten.
Der Schlagabtausch von Allie ...


In dieser Geschichte geht es nicht um einen typischen Bad Boy.
Der Schreibstil ist so wie ich von Laura Kneidl kenne und liebe, denn man fliegt einfach nur durch die Seiten.
Der Schlagabtausch von Allie und Kaden ist einfach perfekt und konnte mir immer wieder ein Lächeln ins Gesicht zaubern.

Cover:
Das Cover ist in weiß gehalten und das Bild der Hauptcharaktere auf dem Cover ist in drei Teile unterteilt was ich wunderschön finde.

Charaktere:
Ich konnte mich super in Allie hineinversetzen und habe in manchen Situationen so unglaublich mit ihr gelitten.
Und in Kaden kann man sich einfach nur verlieben.

Story:

Neuer Name, neue Frisur, neue Stadt: Hunderte Meilen von ihrer dunklen Vergangenheit entfernt will die junge Studentin Allie Harper noch einmal ganz von vorne beginnen. Alles, was ihr für den Neuanfang noch fehlt, ist ein WG-Zimmer. Als sie auf den unverschämt attraktiven Kaden White trifft, ist ihr klar: Dieser Kerl mit seinen Tattoos und der mürrischen Art ist so ziemlich der Letzte, mit dem sie sich eine Wohnung teilen will. Doch als alle Stricke reißen, bleibt Allie keine andere Wahl. Kaden, der eigentlich auf keinen Fall eine weibliche Mitbewohnerin haben wollte, stellt sofort Regeln fürs Zusammenleben auf: keine Gefühlsduselei und schon gar keinen Körperkontakt! Zunächst kein Problem, doch mit der Zeit kommen sich die beiden näher - und irgendwann weiß Allie nicht mehr, ob sie seine Regeln noch einhalten kann ...

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 11.02.2020

Absolut geflasht

0

Schon lange hat mich kein Buch mehr so mitgerissen wie dieses. Die Protagonisten, die Story, alles war einfach perfekt für mich. Ich habe gelacht, geweint und mich - vor allem über Kaden - oft geärgert. ...

Schon lange hat mich kein Buch mehr so mitgerissen wie dieses. Die Protagonisten, die Story, alles war einfach perfekt für mich. Ich habe gelacht, geweint und mich - vor allem über Kaden - oft geärgert. Und dennoch wird er wohl für immer mein absoluter Favorit als Bookboyfriend sein. Einfach ein richtig richtig gelungenes Buch und ich hoffe, die nachfolgenden Bücher kommen da ran.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere