Cover-Bild Dream Again

Klicken Sie hier, um den Weitersagen-Button zu aktivieren. Erst mit Aktivierung werden Daten an Dritte übertragen.

12,90
inkl. MwSt
  • Verlag: LYX
  • Themenbereich: Belletristik - Liebesroman: Zeitgenössisch
  • Genre: Romane & Erzählungen / Sonstige Romane & Erzählungen
  • Seitenzahl: 480
  • Ersterscheinung: 23.03.2020
  • ISBN: 9783736311879
  • Empfohlenes Alter: bis 99 Jahre
Mona Kasten

Dream Again

Sie haben den Glauben an ihr Glück verloren - doch gemeinsam lernen sie wieder zu träumen

Jude Livingston ist am Boden zerstört: Ihr großer Traum, als erfolgreiche Schauspielerin in L.A. durchzustarten, ist geplatzt. Ohne Job und ohne Geld bleibt ihr keine andere Wahl, als zu ihrem Bruder nach Woodshill zu ziehen - und damit auch in die WG ihres Ex-Freundes Blake Andrews. Schnell merkt Jude, dass aus dem humorvollen Jungen von damals ein gebrochener Mann geworden ist, der ihr die Trennung nie verziehen hat. Doch die Anziehungskraft zwischen ihnen ist heftiger als je zuvor. Und schon bald müssen sich Jude und Blake fragen, ob sie bereit sind, ihre Herzen erneut zu riskieren ...

"Mona Kastens Bücher geben mir das Gefühl, nach Hause zu kommen. In den Geschichten dieser Autorin steckt all das, was mein Leserherz höherschlagen lässt." WOERTERMAEDCHEN

"Lache, weine und verliebe dich. Mona Kasten hat ein Buch geschrieben, das man nicht aus der Hand legen kann!" ANNA TODD über BEGIN AGAIN

Band 5 der Erfolgsreihe von Platz-1-SPIEGEL-Bestseller-Autorin Mona Kasten

Weitere Formate

Dieses Produkt bei deinem lokalen Buchhändler bestellen

Lesejury-Facts

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 04.04.2020

Dieser Band hat Feel Again vom Thron gestoßen!

1

Ich habe sehr kurzfristig von diesem neuen Band erfahren und mich so gefreut! Vor allem, da Blake im vorherigen Band mein absoluter Lieblingscharakter war. Und tatsächlich habe ich das Buch in einer Sitzung ...

Ich habe sehr kurzfristig von diesem neuen Band erfahren und mich so gefreut! Vor allem, da Blake im vorherigen Band mein absoluter Lieblingscharakter war. Und tatsächlich habe ich das Buch in einer Sitzung beendet.


Handlung
Jude ist am Ende. Ihr Traum vorbei, das Geld ihrer Eltern weg und nun wohnt sie auch noch in einem Haus mit ihrem Ex. Und Blake ist nicht nur enttäuscht, er hasst sie. Am liebsten würde er sie aus dem Haus werfen, denn als sie nach LA abgehauen ist und ihre Beziehung beendet hat, brach sie ihm das Herz. Nun müssen beide sich nicht nur an die neue Nähe gewöhnen, sondern auch mit ihren jeweiligen Problemen zurechtkommen, die die Spannungen nur verstärken.


Meinung
Es fühlte sich an wie nachhause kommen!
Der Schreibtisch war ja wie immer ein Wahnsinn – aber die Rückblicke waren neu. Ich muss sagen, ich habe etwas gebraucht um mich dran zu gewöhnen. Anfangs haben die Rückblicke meiner Meinung nach einfach den Fluss der Geschichte gestört, aber schließlich habe ich diese Einblicke doch genossen.

Auch die neue Wohnsituation fand ich witzig. Cam, als den locker/arroganten Witzbold, und Otis, als das immer freundliche Bindeglied zwischen den WG-Mitgliedern, waren der Wahnsinn und auch Ezra, den ich im vorherigen Band schon gut fand, war mit seiner mürrischen Art wirklich lustig.

Jude hatte zwei Seiten: die lockere, lebensfrohe Jude, die offen auf alle zugeht und die zunehmend verschlossene, lügende Jude die erst in Woodhill und nach dem Drama in LA zum Vorschein kommt. Ich mochte es, dass man richtig gemerkt hat, wie sie immer wieder mit diesen Lügen gekämpft hat, immerhin war sie es gewohnt, offen über alles reden zu können.

Und Blake…er war einfach perfekt. Es war absolut verständlich, wie verletzt er war. Nicht nur weil seine ganze Zukunft plötzlich in Frage gestellt wird – immerhin ist die Vollständige Genesung nicht sicher – sondern auch, weil ihm plötzlich seine Ex gegenübersteht. Die Frau, die er geliebt hat und die ihn schließlich ohne weiteres verlassen hat.

Und obwohl ich das aller erste Mal in dieser Reihe zu Tränen gerührt war, war die Handlung nicht so klischeehaft Überdramatisch. Dieser Punkt stört mich für gewöhnlich in allen NA-Büchern doch diesmal war ich wirklich begeistert. Beide Protagonisten hatten mit ihrem Problem zu kämpfen ( das zum ersten Mal in dieser Reihe nichts mit der Familie zu tun hatte – Yay!) aber das war es auch. Es gab keine, an den Haaren herbeigezogenen Vorfälle die sie auseinandergebracht haben. Keine klischeehaften Streitigkeiten.
Im Gegenteil!
Sie reden über ihre Gefühle und Probleme, wie es vernünftige Menschen tun, anstatt sich bloß anzuschweigen, was unnötige Missverständnisse vermeidet.
Blake und Jude waren in allem was sie taten und dachten sehr authentisch. Ich konnte mich absolut in sie hineinversetzen - vor allem mit Jude habe ich so sehr mitgefühlt… Ihre Handlungen waren realistisch und tatsächlich sehr „normal“.

Außerdem war ich sehr stolz auf mich, erahnt zu werden mit wem Ezra zusammen ist. Um 11 Uhr Nachts habe ich deswegen extra meiner Freundin geschrieben um zu fragen, ob ich mit meiner Vermutung recht hatte und siehe da: ich hatte den richtigen Riecher! Wohl, weil ich stark an Leti und Kale, aus Rock my Soul, gedacht habe.


Fazit
Dieser Band hat Feel Again von seinem Thron gestoßen. Handlung und Charaktere waren nicht nur super, nein, sie haben sich stark von den vorherigen Bänden, sowie anderen NA-Büchern abgehoben. Ruhig und Realistisch hat mich diese Geschichte absolut begeistert

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 30.03.2020

Wundervoller Abschluss der Reihe

1

Inhalt

Jude Livingston wollte als Schauspielerin in LA durchstarten, aber leider wurde aus diesem Traum nichts, darum fiel ihr kein anderer Ausweg als nach Woodshill in die WG ihres Bruders zu ziehen, ...

Inhalt

Jude Livingston wollte als Schauspielerin in LA durchstarten, aber leider wurde aus diesem Traum nichts, darum fiel ihr kein anderer Ausweg als nach Woodshill in die WG ihres Bruders zu ziehen, um sich vor allen zu verstecken, allerdings hatte sie keine Ahnung, dass sie damit ausgerechnet auch noch mit Blake Andrews zusammenwohnen würde. Ihrem Ex…Blake hat die Trennung nie richtig überwunden und bestimmt sich dementsprechend nicht so gut gegenüber Jude. Die beiden geraten immer ständig aneinander. Jude versucht es Blake zwar in allem recht zu machen, schafft es aber nicht. Dabei hat ihre Anziehungskraft selbst über die Trennung hinweg nie abgenommen und es wird heftiger je länger sie aufeinander treffen.

Dream Again ist der 5. Band der Again-Reihe und ebenso der Abschluss der Reihe.

Meinung

Der Schreibstil von Mona Kasten ist locker, flüssig und spannend bis zur letzten Seite. Man kommt schnell in die Geschichte und die Figuren von Blake und Jude sind gut ausgearbeitet. Man kann ihre Handlungen und Gefühle gut nachvollziehen und nachempfinden, da es auch sehr lebhaft beschrieben wird.

Beide Protagonisten durchleben in der Geschichte viele Höhen und Tiefen und müssen durch innere und äußere Verletzungen hindurcharbeiten und ihre Hoffnungen und Träume zurückgewinnen.

Fazit

Das großartige Ende der Again-Reihe ist ein Muss für alle, die die Hoffnung auf die Erfüllung ihrer Träume und Liebe nicht aufgeben.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 23.03.2020

Herzzerreißendes und wunderschönes Finale der Again-Reihe

1

Jude Livingston zieht nach einer gescheiterten Schauspielkarriere bei ihrem Brude in Woodshill ein. Dort trifft sie nicht nur auf dessen Mitbewohner Cam und Otis, sondern auch auf ihren Ex-Freund Blake, ...

Jude Livingston zieht nach einer gescheiterten Schauspielkarriere bei ihrem Brude in Woodshill ein. Dort trifft sie nicht nur auf dessen Mitbewohner Cam und Otis, sondern auch auf ihren Ex-Freund Blake, den sie mit der Trennung tief verletzt hat. Doch beide merken auch von Beginn an, dass die Anziehungskraft immer noch da ist. Sind die beiden wieder bereit sich aufeinander einzulassen?

Jude Livingston war als Schauspielerin in L.A. tätig, wo sie eine der Hauptrollen in der Serie Twisted Rose gespielt hat. Nachdem sie allerdings aufgrund eines Fehlers keine weiteren Jobs mehr ans Land ziehen kann, wagt sie in Woodshill einen Neuanfang. Jude lernt man als sehr aufgeschlossenen und humorvollen Charakter kennen, den ich sofort in mein Herz geschlossen habe. Obwohl sie voller Energie und Tatendrang ist und für die Schauspielerei brennt, merkt man ihr aber auch an, dass die Zeit in L.A. nicht spurlos an ihr vorbei gezogen ist. Teilweise verschließt sie sich vor ihren Liebsten und hat mit großen Selbstzweifeln zu kämpfen.
Blake Andrews war schon in Hope Again einer meiner liebsten Charaktere. Zu Beginn ist Blake allerdings alles andere als der Sunnyboy, den man im Vorgängerband kennengelernt hat. Nach einer Knieverletzung, die ihn womöglich seine Karriere kosten könnte, zieht sich der leidenschaftliche Basketballspieler nämlich von allen zurück und badet in Selbstmitleid. Vor allem Jude gegenüber verhält er sich teilweise sehr unmenschlich, wobei man auch merkt, wie sehr ihn das Beziehungsende verletzt hat. Nach und nach findet Blake aber immer mehr zu seiner lockeren und humorvollen Art zurück, die ich so sehr liebe. Er lockert mit seinen Sprüchen jede Situation auf, ist total liebevoll und immer für seine Freunde da. Vor allem aber packt ihn auch wieder den Ehrgeiz, um auf die Platte zurückzukehren.
Zu Beginn ist die Beziehung von Jude und Blake vor allem durch aufgestaute Wut und viel Frust gekennzeichnet. Trotzdem spürt man vor allem eine tiefe Verbundenheit und eine gewisse Anziehung zwischen den beiden. Es war einfach schön mit an zusehen, wie die beiden sich nach und nach immer mehr annähern.

Da war etwas Schweres in der Art, auf die er mich ansah. So vieles, das unter seiner Abneigung verborgen lag und von dem jetzt ein Bruchteil zum Vorschein kam. (Seite 97)

Besonders gefreut hat es mich, dass es ein Wiedersehen mit einigen Charakteren aus der Vorgängerbänden gab. Vor allem Scott habe ich in diesem Band richtig lieben gelernt und irgendwie hoffe ich ja, dass auch er seine eigene Geschichte bekommt. Auch Everly mochte ich wieder richtig gerne und sie hat gezeigt, was für eine tolle Persönlichkeit sie hat. Aber neben den altbekannten Charakteren lernt man auch neue Charaktere kennen. Ezra, Judes Bruder, mochte ich auch richtig gerne. Er ist zwar eher zurückhaltend und ruhig, aber trotzdem total liebevoll und immer für seine Schwester da. Seine Mitbewohner und Mitspieler Cam und Otis haben die Geschichte immer wieder aufgelockert.

Der Schreibstil von Mona Kasten lässt sich gewohnt angenehm lesen und ich konnte das Buch kaum aus der Hand legen. Dabei wird die komplette Geschichte wieder nur aus Judes Sicht erzählt, was mich aber nicht gestört hat, obwohl ich hin und wieder schon gerne Mal Blakes Gedanken verfolgt hätte.
Vor allem der erste Teil des Buches war wahnsinnig emotional und herzzerreißend, wodurch ich nur so mit den Charakteren mitgelitten und -gefiebert habe. Dabei gab es immer wieder Rückblicke in die Vergangenheit, wodurch man nochmals einen besseren Eindruck von der früheren Beziehung von Jude und Blake hatte und einige Handlungen besser nachvollziehen konnte.
Nach einem bestimmten Tag wurde die Geschichte zwar etwas ruhiger, blieb aber weiterhin spannend. Hier stellte sich dann auch das von mir geliebte Woodshill-Feeling wieder komplett ein: humorvolle Dialoge, viele liebevolle und teils auch witzige Momente und ein toller Zusammenhalt zwischen den Charakteren. Allerdings muss ich auch zugeben, dass mir in dieser Phase doch einige Sachen etwas zu schnell gingen. Gegen Ende wurde das Buch nochmals richtig spannend und ich habe nur so mitgefiebert. Mona Kasten hat mir mit diesem Buch das Herz gebrochen und wieder zusammen gesetzt und ich bin einfach unendlich traurig, dass diese tolle Reihe nun ihr Ende gefunden hat.

Vor allem aber hat es mir auch gefallen, welche Message die Geschichte von Jude und Blake für den Leser bereit hält. Die beiden zeigen uns nämlich, dass man immer für seine Träume kämpfen soll - egal, wie schlimm die Situation manchmal aussieht.

Wir hatten beide gelernt, wie unglaublich mächtig Träume sein konnten. Manche davon erfüllten sich. Manche veränderten sich. Manche zerbrachen. Und manche wurden mit viel Mut und Arbeit wieder zusammengesetzt. (Seite 468)

Das Cover des Buches ist wieder sehr gelungen und neben Begin Again mein liebstes Cover der Reihe. Ich finde es nicht nur toll, dass es zu den anderen Bänder der Reihen sondern auch wunderbar zur Geschichte von Jude und Blake passt.

Mona Kasten hat mit Dream Again nochmal gezeigt, warum die Again-Reihe zu meinen Favoriten in diesem Genre gehört. Trotz einiger Schwachstellen haben sich Jude und Blake in mein Herz geschlichen und mich mit auf eine Achterbahn der Gefühle genommen. Denn dadurch besticht das Buch: Emotionen, das einzigartige Feeling von Woodshill und authentischen Charakteren. Deshalb kann ich gar nicht anders, als dem Buch 5/5 Sterne zu geben.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 28.06.2021

Gelungener Abschluss der Again-Reihe

0

Es war wieder wunderschön nach Woodshill zurückzukehren, auch wenn es leider das letzte Mal war.

Inhalt:
Diesmal geht es um Jude und Blake. Die beiden kennen sich schon aus Kindheitstagen und waren einige ...

Es war wieder wunderschön nach Woodshill zurückzukehren, auch wenn es leider das letzte Mal war.

Inhalt:
Diesmal geht es um Jude und Blake. Die beiden kennen sich schon aus Kindheitstagen und waren einige Zeit ein paar. Als Jude nach Los Angeles gezogen ist, um dort Schauspielerin zu werden, ist die Beziehung jedoch in die Brüche gegangen. Seitdem haben die beiden keinen Kontakt mehr, doch nun taucht Jude überraschend in Woodshill auf und zieht auch noch in die WG ihres Bruders ein, in der auch Blake wohnt.

Meine Meinung:
Mit Jude kommt ein neuer Charakter nach Woodshill und ich muss sagen, ich konnte sie sofort gut leiden. Sie bringt einfach etwas Erfrischendes mit sich. Durch ihre offene Art versteht sie sich schnell mit anderen Leuten.
Blake kennen wir ja bereits gut aus dem vorherigen Band, auch wenn man hier doch nochmal andere Seiten von ihm kennenlernt. Zu Beginn ist er insbesondere gegenüber Jude oftmals abweisend und schlecht gelaunt, was natürlich auch noch an seinem Frust über die Verletzung liegt. Immer öfter sieht man jedoch auch Blake, wie man ihn kennt wieder und erfährt sogar noch viele neue Dinge von ihm.
Viele der Nebencharaktere kennen wir ja bereits schon. Besonders gerne mochte ich Judes Bruder, Ezra, den man hier wirklich nochmal viel besser kennenlernt.
Besonders gut gefallen hat mir an "Dream Again", dass Jude und Blake sich eben schon aus Kindheitstagen kennen und eine gemeinsame Vergangenheit haben. Das war eine wirklich gute Abwechslung zu den vorherigen Teil. Außerdem hat mir gut gefallen, dass es auch immer wieder Rückblicke in ihre gemeinsame Kinder- und Jugendzeit gab. So konnte man die Beziehung der beiden wirklich gut nachvollziehen.
Wie wir es von Mona Kasten gewohnt sind, war der Schreibstil auch hier wieder toll! Man fliegt wirklich nur so durch die Seiten.

Fazit:
"Dream Again" war ein mehr als gelungener Abschluss der Again-Reihe. Auch wenn ich wirklich traurig bin, dass die Reihe jetzt zu Ende ist, hätte ich mir kein besseren Abschluss vorstellen können.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 17.06.2021

Das Finale konnte mich leider nicht überzeugen.

0

Zum Inhalt
.
Aus der Traum von LA. Jude wollte als erfolgreiche Schauspielerin durchstarten, aber Los Angeles hat es nicht gut mit ihr gemeint und so kommt es, dass sie mitten in Woodshill vor der Tür ...

Zum Inhalt
.
Aus der Traum von LA. Jude wollte als erfolgreiche Schauspielerin durchstarten, aber Los Angeles hat es nicht gut mit ihr gemeint und so kommt es, dass sie mitten in Woodshill vor der Tür ihres Bruders Ezra und dessen WG- Partner Blake steht, Judes Exfreund. Blake hat die Trennung offenbar nie wirklich überwunden und macht Jude das Leben zur Hölle, bis zu diesem einen Moment, in dem beide erkennen müssen, dass es noch nicht vorbei ist......
.
Meine Meinung
.
Das Finale der Woodshill- Reihe und ich habe wirklich die reinste Achterbahnfahrt hinter mir. Während Band 1 und 2 mir überhaupt nicht zusagten, fand ich Band 3 und 4 wirklich stark, wohingegen das Ende mich wieder auf den Boden der Tatsachen zurückholt, denn "Dream Again" kommt mir leider wie eine Endlosschleife aus unnötigen Dramen und demotivierenden Protas vor, dessen Existenz man sich hätte sparen können. Der Charme der Reihe - Woodshill und sein Collegealltag- geht komplett verloren, denn mit Collegestorys haben wir es hier nicht mehr so wirklich zu tun, was schade ist, sollte dies doch schon der Schwerpunkt bei einer entsprechend deklarierten Story bleiben.
Zurück bleibt eine monotone und deprimierende Geschichte, die mich durch die dauerhafte Melancholie echt heruntergezogen hat. Während man alle Pärchen in den vergangenen Bänden immer wieder trifft und an ihren Leben teilhaben darf, konzentriert man sich hier fast ausschließlich auf Blake und Jude, was wirklich langatmig und anstrengend ist. Da hätte man den Fokus ruhig öfter umlegen können, das hätte für mehr Abwechslung gesorgt. Für mich ist "Dream Again" leider Nur einschläfernd und der verzweifelte Versuch, etwas aufrechtzuerhalten, was mit dem vierten Band perfekt zuende hätte sein können.
.
Fazit
.
Der Hype um Woodshill wird mir immer ein Rätsel bleiben, aber ich freue mich für alle Leser, die so viel in der Reihe für sich gefunden haben.

  • Erzählstil
  • Charaktere