Cover-Bild Dream Again

Klicken Sie hier, um den Weitersagen-Button zu aktivieren. Erst mit Aktivierung werden Daten an Dritte übertragen.

12,90
inkl. MwSt
  • Verlag: LYX
  • Themenbereich: Belletristik - Liebesroman: Zeitgenössisch
  • Genre: Romane & Erzählungen / Sonstige Romane & Erzählungen
  • Seitenzahl: 480
  • Ersterscheinung: 23.03.2020
  • ISBN: 9783736311879
  • Empfohlenes Alter: bis 99 Jahre
Mona Kasten

Dream Again

Sie haben den Glauben an ihr Glück verloren - doch gemeinsam lernen sie wieder zu träumen

Jude Livingston ist am Boden zerstört: Ihr großer Traum, als erfolgreiche Schauspielerin in L.A. durchzustarten, ist geplatzt. Ohne Job und ohne Geld bleibt ihr keine andere Wahl, als zu ihrem Bruder nach Woodshill zu ziehen - und damit auch in die WG ihres Ex-Freundes Blake Andrews. Schnell merkt Jude, dass aus dem humorvollen Jungen von damals ein gebrochener Mann geworden ist, der ihr die Trennung nie verziehen hat. Doch die Anziehungskraft zwischen ihnen ist heftiger als je zuvor. Und schon bald müssen sich Jude und Blake fragen, ob sie bereit sind, ihre Herzen erneut zu riskieren ...

"Mona Kastens Bücher geben mir das Gefühl, nach Hause zu kommen. In den Geschichten dieser Autorin steckt all das, was mein Leserherz höherschlagen lässt." WOERTERMAEDCHEN

"Lache, weine und verliebe dich. Mona Kasten hat ein Buch geschrieben, das man nicht aus der Hand legen kann!" ANNA TODD über BEGIN AGAIN

Band 5 der Erfolgsreihe von Platz-1-SPIEGEL-Bestseller-Autorin Mona Kasten

Weitere Formate

Dieses Produkt bei deinem lokalen Buchhändler bestellen

Lesejury-Facts

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 27.03.2020

mein Lieblingsbuch aus der again Reihe

0

Das Buch handelt von Jude und Blake, die beide einen großen Traum haben. Jude möchte als Schauspielerin in L.A. groß rauskommen und scheitert zunächst an ihrem Versuch. Sie zieht in die WG ihres Bruders ...

Das Buch handelt von Jude und Blake, die beide einen großen Traum haben. Jude möchte als Schauspielerin in L.A. groß rauskommen und scheitert zunächst an ihrem Versuch. Sie zieht in die WG ihres Bruders in Woodshill, wo sie auf ihren Ex-Freund Blake trifft. Zunächst herrscht eine sehr angespannte Stimmung zwischen den Beiden, da Jude Blake das Herz gebrochen hat. Mit der Zeit kommen jedoch die Gefühle und Erinnerungen wieder hoch und es knistert sehr zwischen den Beiden. Haben die Zwei noch eine Chance? und was wird aus ihren Träumen?

Dream again zu lesen und wieder zurück nach Woodshill kehren zu können, fühlte sich an wie nach Hause kommen. Ich liebe die again Reihe und bin sehr beeindruckt von dem Schreibstil von Mona Kasten. Sie schafft es wirklich immer wieder mich in den Bann zu ziehen.
Ich wurde direkt warm mit Jude und Blake.
Jude ist einfach eine so herzliche Person, die ein schweren Schicksalsschlag in L.A. einstecken musste. Ich bewundere Sie für ihren Mut so jung ihren Traum nachgegangen zu sein.
Blake hingegen möchte als Basketballer groß rauskommen. Nach einem Unfall steht dieser Traum leider auf der Kippe und er zweifelt sehr an sich selbst. Ich habe richtig mitgefiebert, wie er versucht hat sich wieder aufzurappeln durch die ganzen Einheiten in der Reha.
Die Geschichte der Beiden ist, finde ich, ganz anders als die anderen Teile der Reihe. Es ist nicht die typische College Geschichte und die beiden Protagonisten kannten sich bereits aus der Kindheit.
Aus diesem Grund waren mir die Beiden auch so sympathisch. Die ganze Zeit die die Beiden bereits miteinander verbracht haben und die Insider, ließen mein Herz richtig mitfiebern. Das Blake jedoch so eine Wut in sich trägt durch die Trennung von Jude, hat mein Herz richtig leiden lassen. Ich dachte mir die ganze Zeit nur "schaut doch, wie perfekt ihr zusammen passt". Die Anziehungskraft der beiden war nämlich deutlich spürbar.
Das Buch hat wirklich mein Herz berührt, es auseinandergerissen, getreten und dann wieder zusammengesetzt. Ein sehr gelungener und würdiger Abschluss der Reihe.
Danke für die Reise nach Woodshill.

Zu dem Cover muss ich ehrlich sagen, dass ich echte Menschen nicht sehr mag. Ich möchte mir einfach gerne, in meiner eigenen Vorstellung, ein Bild von den Protagonisten machen, Trotzdem finde ich die Farbe sehr schön und passend zu den anderen Teilen der Reihe.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 27.03.2020

Endlich wieder in Woodshill – diesmal mit Jude und Blake

0

Inhalt:
Jude wollte eigentlich Schauspielerin in L.A. werden. Doch als ihr großer Traum platzt, zieht sie in die WG ihres Bruder – und zufälligerweise auch in die ihres Ex-Freundes Blake. Der scheint ihr ...

Inhalt:
Jude wollte eigentlich Schauspielerin in L.A. werden. Doch als ihr großer Traum platzt, zieht sie in die WG ihres Bruder – und zufälligerweise auch in die ihres Ex-Freundes Blake. Der scheint ihr aber immer noch nicht verziehen zu haben, dass sie 1 ½ Jahre zuvor mit ihm Schluss gemacht hatte und will sie so schnell wie möglich wieder loswerden. Während Jude versucht, mit ihrem geplatzten Traum klarzukommen, ärgert sich Blake über seine Verletzung, die ihm möglicherweise die Basketball-Karriere kosten kann. Dabei finden Sie einen Weg, sich gegenseitig zu unterstützen, wobei die Anziehungskraft zwischen den beiden größer denn je wird. Möglicherweise gibt es doch eine Möglichkeit, dass Blake Jude verzeihen kann.

Bewertung:
Endlich wieder zurück in Woodshill! Ich habe schon die ersten vier Teile der Again-Reihe von Mona Kasten total verschlungen und habe auf den fünften Teil total hin gefiebert. Blake hatte ich schon von Beginn an ins Herz geschlossen und ich war total gespannt auf Jude, die bisher in keinem der vier Teile aufgetreten ist. Wie auch schon in den vorherigen Teilen sind die Charaktere, die Mona Kasten erschaffen hat, total vielschichtig. Man spürt, dass Jude damit kämpft, ihren Traum verloren zu haben und alles dafür tun würde, einen weiteren Versuch zu bekommen. Dennoch gibt sie sich gegenüber den anderen so, als hätte sie bereits aufgegeben und mit der Schauspielerei abgeschlossen. Auch ihr Verhalten gegenüber Blake tut ihr unendlich leid und sie versucht ihn zu unterstützen, so gut es geht, um ihre Fehler von damals auszubügeln. Blake kämpft schon viele Jahre für seinen Traum und musste mit der Trennung von Jude einen großen Rückschlag hinnehmen. Als dann auch noch möglicherweise seine Karriere vor dem Aus steht, verwandelt er sich in einen völlig anderen Menschen. Obwohl er Angst hat, verletzt zu werden, lässt er Jude als einzige irgendwie an sich heran. Ich habe das Buch wirklich geliebt und hatte es tatsächlich an einem Nachmittag durch.

Fazit:
Grandioses Buch, wie auch die anderen Teile der Again-Reihe, mit tiefgründigen Charakteren.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 26.03.2020

Ein grandioser Abschluss meiner Lieblingsreihe!

0

Ich bin ein riesengroßer Fan der Again-Reihe und seitdem wir Blake ja schon in Hope Again kennenlernen durften, habe ich Dream Again voller Vorfreude entgegen gefiebert.
Und meine Erwartungen wurden mehr ...

Ich bin ein riesengroßer Fan der Again-Reihe und seitdem wir Blake ja schon in Hope Again kennenlernen durften, habe ich Dream Again voller Vorfreude entgegen gefiebert.
Und meine Erwartungen wurden mehr als übertroffen, ich bin so begeistert von diesem Teil.
Schon allein das Cover ist wieder traumhaft schön und passt perfekt zu seinen Vorgängern.
Monas Schreibstil ist und bleibt unverwechselbar.
So locker, flüssig und gefühlvoll, dass ich wieder durch die Seiten gerauscht bin und mich völlig in dieser Geschichte verloren habe.
Die gesamte Geschichte wird aus der Sicht von Jude in der Ich-Perspektive erzählt, wodurch ich ihr Gefühle und Gedanken jederzeit nachvollziehen konnte.
Es war einfach nur schön, wieder nach Woodshill, diesem absolut bezaubernden Örtchen voller Geborgenheit, zurückzukehren.
Die Geschichte von Jude und Blake hat mich emotional an meine Belastungsgrenze gebracht, es war so herzzerreißend und ich habe bis zum Ende mit den beiden mitgefiebert.
Sie ist so intensiv, dass es an den Nerven zerrt und man auf eine Gefühlsachterbahn geschickt wird, die einem den Atem raubt.
Jude ist liebenswert, sympathisch, mutig, aber auch sehr verschlossen und ich habe sie sofort in mein Herz geschlossen.
Nach einer gescheiterten Schauspielkarriere flüchtet sie, völlig auf sich allein gestellt, zu ihrem Bruder nach Woodshill, in die WG, wo auch ihr Ex-Freund Blake wohnt.
Alles wovon sie geträumt und wofür sie gekämpft hat, ist plötzlich Vergangenheit.
So will sie hier einen Neuanfang wagen, doch dieser ist alles andere, als einfach.
Denn sie muss sich ihrer großen Liebe Blake stellen, dem sie damals das Herz gebrochen hat.
Blake ist seit seinem Unfall am Boden und stößt alle vor den Kopf.
Als dann auch noch Jude vor ihm steht, reagiert er alles andere als freundlich.
Wir lernen ihn von seiner grimmigen und gemeinen Seite kennen, die er immer wieder an Jude auslässt, denn er ist wegen der Trennung immer noch zutiefst verletzt.
Dann auch noch der zerplatzte Traum seiner Basketball-Profikarriere, wodurch sein Handeln absolut nachvollziehbar war.
Aber nach und nach kommen sich die beiden wieder näher und mit seiner einfühlsamen, humorvollen und äußerst charmanten Art hat er mein Herz im Sturm erobert.
Er ist nicht perfekt, hat seine Schwächen, dennoch kann man nicht anders, als sich in ihn zu verlieben.
Blake, aber auch Jude müssen über sich hinaus wachsen.
Sie auf diesem Weg bei dem ganzen Auf und Ab der Gefühle zu begleiten, war nervenzerrend.
Man merkt, dass noch so viel Unausgesprochenes zwischen ihnen liegt.
Doch mehr und mehr öffnen sie sich dem anderen gegenüber und man merkt, wie sehr die beiden zueinander gehören.
Das Knistern und Kribbeln war so greifbar und deutlich zu spüren.
Mit Jude und Blake hat Mona zwei so wundervolle Charaktere erschaffen, aber auch die Nebencharaktere waren einfach toll.
Die Jungs in der WG sind mir alle ans Herz gewachsen.
Was mir besonders gut gefallen hat, waren die Flashbacks.
Durch die Einblicke in die gemeinsame Vergangenheit habe ich nochmal eine besondere Bindung zu beiden aufbauen können.
Dieses Buch hat mich nicht nur zutiefst berührt, auch die Tatsache, dass es der letzte Band meiner absoluten Lieblingsreihe ist, treibt mir die Tränen in die Augen.
Ich verbinde mit dieser Reihe so unglaublich viel und dass es jetzt vorbei sein soll, kann ich immer noch nicht glauben.
Dream Again ist ein perfekter Abschluss, einen besseren Abschied von Woodshill und den liebgewonnenen Charakteren hätte ich mir nicht vorstellen können.
Dieses Buch ist voller Herzschmerz und Tiefgründigkeit, aber auch voller wunderschöner Momente, mich so schnell nicht mehr loslassen werden.
Es zeigt einem, dass es sich lohnt, für seine Träume zu kämpfen.

"Wir hatten beide gelernt, wie unglaublich mächtig Träume sein konnten. Manche erfüllten sich. Manche veränderten sich. Manche zerbrachen. Und manche wurden mit viel Mut und Arbeit wieder zusammengesetzt. (S.468)

Ein absolutes Meisterwerk und ein Must-Read für alle Fans von Mona Kasten und der Again-Reihe.
Wer die Bücher immer noch nicht kennt, sollte sie unbedingt lesen.
Ich liebe diese Bücher und bekomme einfach nicht genug davon!

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 25.03.2020

Ein gelungener Abschluss

0

Leider geht hiermit auch die wunderbare Again-Reihe zu Ende. Ich habe diese Reihe geliebt und sie hat mich schon viele Male aufgemuntert.

Der letzte Band handelte von Blake und Jude. Ich finde Blake ...

Leider geht hiermit auch die wunderbare Again-Reihe zu Ende. Ich habe diese Reihe geliebt und sie hat mich schon viele Male aufgemuntert.

Der letzte Band handelte von Blake und Jude. Ich finde Blake und Jude wirklich super Protagonisten, obwohl mich die Sicht von Blake teils mehr interessiert hätte, als die von Jude. Blake war mir von Anfang an irgendwie sympathischer und netter. Auch habe ich ein paar Plottwist bereits von Anfang an vorhergesehen und daher gab es für mich wenige Überraschungen. Zu Beginn der Geschichte ging es ein wenig langsam voran, für meinen Geschmack, und erst nach der Hälfte des Buches wurde erst richtig mit der Konfliktlösung begonnen, was ich ein wenig schade fand. Das Ende dagegen war mir dann wieder zu kurz, obwohl man es noch schön in die Länge ziehen hätte können.



Ich gebe daher fünf Sterne, da ich die Reihe als Gesamtes liebe und ich nicht will, dass es zu Ende geht. Ich liebe den Schreibstil von Mona Kasten und dass man allen anderen Personen wieder begegnet. Auch haben mich Blake und Jude sehr berührt und ich mag ihre Geschichte und ihre Vergangenheit. Sie kannten sich schon, was etwas neues ist und auch sehr gut gehandhabt wurde.

Ich wünschte mir wirklich mehr Bände, doch freue ich mich auch auf die anderen Geschichten von Mona Kasten.

Vielen Dank für die wunderbare Geschichte!

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 23.03.2020

Ernst, hart und so wichtig

0

VON TRÄUMEN UND REALITÄT

Ich finde, dass sich Dream Again in vielerlei Hinsicht von den restlichen Büchern der Again-Reihe unterscheidet. Es ist vom Ton und der Atmosphäre her sehr viel näher an Hope ...

VON TRÄUMEN UND REALITÄT

Ich finde, dass sich Dream Again in vielerlei Hinsicht von den restlichen Büchern der Again-Reihe unterscheidet. Es ist vom Ton und der Atmosphäre her sehr viel näher an Hope Again dran, als beispielsweise an Begin Again. Hier dreht sich viel um Zwischentöne, komplizierte Beziehungen und Jude vollführt fast das gesamte Buch einen Drahtseiltanz, um so wenig Menschen wie möglich zu verletzen.

Jude kannte man als Figur noch nicht aus den anderen Romanen, sodass ich keinerlei Erwartungen an ihren Charakter hatte. Ich fand das zur Abwechslung mal ganz nett, ich konnte sie ganz ohne Vorbehalte lieb gewinnen, obwohl Jude einem das nicht einfach macht. Sie verschließt sich nämlich vor so ziemlich allem und jedem, was allerdings in Anbetracht ihrer Position verständlich ist. Jude war als junge Schauspielerin in Los Angeles unterwegs und hatte nach einer größeren Rolle dann großes Pech, alles wovon sie träumte und wofür sie gearbeitet hat, zerfiel vor ihren Augen, und ohne ein stabiles soziales Umfeld, verlor sie auch schnell den Glauben an sich selbst. Sie ist auf eine Art gebrochen, wie es ein junger Mensch nicht sein sollte und weiß sich nur auf eine Art zu helfen: Neu anfangen. Weit weg von L.A. und der Schauspielerei. So landet sie bei ihrem Bruder Ezra, weil sie nicht die Kraft hat sich ihren Eltern zu öffnen.

Bei Ezra muss sich sich aber auch Blake stellen, dem Mann, dem sie das Herz gebrochen hat, als sie sich von ihm trennte. Nun wohnen sie plötzlich zusammen und auch, wenn Jude sich schuldig fühlt, für all den Schmerz, den sie ihm zugefügt hat, lässt sie nicht lange auf sich herum trampeln.

„Nur weil ich dich verlassen habe, gibt dir das nicht das Recht, mich wie einen Haufen Scheiße zu behandeln, Blake.“
- Dream Again

Ich fand es unglaublich stark von Jude, dass sie sich gegen Blake behauptet hat und das immer wieder. Denn diese Beziehung explodiert förmlich vor lauter Erinnerungen und Unausgesprochenem. Da sie nun auf engerem Raum zusammenleben, kommt einiges an die Oberfläche, das sie in den letzten Monaten verdrängen konnte. Dabei zeigt sich schnell, dass die Trennung nicht so simpel war, wie man annehmen möchte. Jude und Blake verbindet mehr als nur eine romantische Beziehung, sie sind auch zusammen aufgewachsen, ihre Eltern stehen sich nahe und Judes Bruder Ezra ist genauso Blakes Freund wie auch Judes. Sie waren ein eigenes goldenes Trio, ehe es in die Brüche ging. Auch wenn Jude und Blake sich gegenseitig stark verletzt haben, kennen sie einander so gut, dass sie oftmals die Einzigen sind, die die Wünsche und Träume des anderen nachvollziehen können und sich gegenseitig Halt geben. (Das müssen sie sich allerdings auch erstmal eingestehen.) Egal wie sie es anstellen, Jude und Blake kreisen nach wie vor umeinander, gebunden von Gefühlen, die weitaus mehr sind als nur romantischer Natur. Da schwirren also viele Gedanken und Emotionen in der Luft herum, was ich allerdings sehr spannend fand und gerne mag. Beziehungen jeglicher Art sind nun mal kompliziert, weil sie von so vielen Gedanken, Annahmen, Erfahrungen und Gefühlen gespeist werden und Judes & Blakes Beziehung ist sozusagen das höchste Level an „Es ist kompliziert“.

Die WG selber besteht auch noch aus Otis und Cameron, weiteren Team-Kollegen von Blake und Ezra, die ebenfalls Basketball bei den Woodshill Eagles spielen. Ich muss sagen, dass ich das WG-Leben mit am schönsten fand, es war ein lustiger Ausgleich zu der schweren Stimmung zwischen Blake und Jude. In Woodshill trifft Jude dann vermehrt auf Everly und Scott und freundet sich besonders mit Scott gut an, der sie bei ihren Yogastunden begleitet, seine Muffins mit ihr teilt und mit dem sie etwas Frust ablassen kann und Witze reißen. Ich hätte nicht gedacht, dass ich Scott mal noch so ins Herz schließen würde, weil er mir in Begin Again etwas zu sehr „over the top“ war, aber hier war er Jude ein wirklich guter Freund und hatte auch eine ganz interessante Nebenhandlung. Ansonsten hält sich Jude mit Freundschaften allerdings zurück, weil sie schnell merkt wie eng die Menschen um Blake miteinander verknüpft sind und sie sich nicht in die Clique drängeln will. Ich kann diesen Wesenszug von ihr gut verstehen, dass sie sich lieber zurück zieht, als auf unnötigen Konfrontationskurz zu gehen, sie zweifelt auch sehr an ihrer eigenen Liebenswürdigkeit und Wert als Person. In diesen Momenten, wollte ich sie einfach nur umarmen. (Und Blake eine Kopfnuss geben.)

WIEDERAUFSTEHEN UND WEITERMACHEN

Allgemein ist Blake kein besonders netter Kerl im Buch, er ist verschlossen, grimmig, gemein und verzeiht Jude nicht besonders schnell. Jude merkt aber, dass sie die Gefühle für Blake nicht einfach verdrängen kann. Also versucht sie ihre Beziehung wieder so weit ins Lot zu bringen, dass sie und Blake Freunde sein können, was bis zu einem gewissen Punkt funktioniert. Ich fand diesen Drahtseilakt sehr spannend, es hängt viel Unausgesprochenes in der Luft und oftmals wird nur über Blicke kommuniziert. Es ist eine sehr vorsichtige, langsame Beziehung und Blake und Jude stoßen oftmals an ihre Grenzen der emotionalen Belastbarkeit.

Nebenbei begleitet man Blake auch bei seiner Reha und den Ängsten und Schwierigkeiten die nach einer so starken Verletzung kommen. Blake muss eine Menge aushalten und irgendwo ist seine Reaktion auf Jude nachvollziehbar, gleichzeitig hätte es mir geholfen, wenn ich mehr aus seiner Perspektive hätte betrachten können. Gerade weil ich Blake in Hope Again so mochte, fiel es mir jetzt schwer seine Art zu akzeptieren. Die Chemie zwischen ihm und Jude ist schwierig, sie schwankt zwischen Extremen, was schnell toxisch werden kann. Man sollte dieses Buch also auch mit etwas Vorsicht genießen. Dennoch fand ich es toll und wichtig zu lesen, wie sie sich durch dieses Wirwar durchackern und versuchen an sich zu arbeiten.

Dieses Buch ist eine harte Nummer. Weder Jude noch Blake befinden sich zum Start der Handlung in einer guten Verfassung und das wirkt sich enorm auf die Atmosphäre des Buches aus. Obwohl es mich stellenweise sehr mitgenommen hat, fand ich es spannend zu lesen, was aus einem Menschen werden kann, wenn er seine Träume als zerschlagen ansieht und jegliche Hoffnung verliert.

Es hatte immer nur diesen einen Traum für mich gegeben – nichts anderes. Keinen Plan B. Und in diese Welt zurückzukehren, kam schlichtweg nicht infrage.
- Dream Again

FAZIT

Dream Again ist kein sorgloser New-Adult-Roman, in dem die Welt in Ordnung ist. Er ist ernst, manchmal schmerzhaft, sehr ehrlich und das ist etwas, was ich sehr schätze. Ich finde, er bricht mit vielen Klischees und Erwartungen des Genres, erlaubt sich dadurch tiefgründiger zu werden und einen Teil Realität zu zeigen, dem einige Leser – unter anderem ich – eigentlich sonst gerne mit genau dieser Art Buch entkommen möchten. Auch wenn es für mich hart zu lesen war, finde ich es unglaublich toll, dass die Autorin sich getraut hat, diese Geschichte zu erzählen und hoffe, dass dieses Buch etwas an dem Stigma rütteln kann, dass das Genre immer noch umgibt. #NewAdultkann eben.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere