Cover-Bild Dream Again

Klicken Sie hier, um den Weitersagen-Button zu aktivieren. Erst mit Aktivierung werden Daten an Dritte übertragen.

12,90
inkl. MwSt
  • Verlag: LYX
  • Themenbereich: Belletristik - Liebesroman: Zeitgenössisch
  • Genre: Romane & Erzählungen / Sonstige Romane & Erzählungen
  • Seitenzahl: 480
  • Ersterscheinung: 23.03.2020
  • ISBN: 9783736311879
  • Empfohlenes Alter: bis 99 Jahre
Mona Kasten

Dream Again

Sie haben den Glauben an ihr Glück verloren - doch gemeinsam lernen sie wieder zu träumen

Jude Livingston ist am Boden zerstört: Ihr großer Traum, als erfolgreiche Schauspielerin in L.A. durchzustarten, ist geplatzt. Ohne Job und ohne Geld bleibt ihr keine andere Wahl, als zu ihrem Bruder nach Woodshill zu ziehen - und damit auch in die WG ihres Ex-Freundes Blake Andrews. Schnell merkt Jude, dass aus dem humorvollen Jungen von damals ein gebrochener Mann geworden ist, der ihr die Trennung nie verziehen hat. Doch die Anziehungskraft zwischen ihnen ist heftiger als je zuvor. Und schon bald müssen sich Jude und Blake fragen, ob sie bereit sind, ihre Herzen erneut zu riskieren ...

"Mona Kastens Bücher geben mir das Gefühl, nach Hause zu kommen. In den Geschichten dieser Autorin steckt all das, was mein Leserherz höherschlagen lässt." WOERTERMAEDCHEN

"Lache, weine und verliebe dich. Mona Kasten hat ein Buch geschrieben, das man nicht aus der Hand legen kann!" ANNA TODD über BEGIN AGAIN

Band 5 der Erfolgsreihe von Platz-1-SPIEGEL-Bestseller-Autorin Mona Kasten

Weitere Formate

Dieses Produkt bei deinem lokalen Buchhändler bestellen

Lesejury-Facts

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 31.07.2021

Nicht ganz so gut wie die anderen Teile

0

Jude und Blake waren jahrelang befreundet, bevor sie ein Paar geworden sind. Doch dann trennen sich ihre Wege, als Jude versucht, sich den Wunsch der Schauspielkarriere zu erfüllen und Blake sein Studium ...

Jude und Blake waren jahrelang befreundet, bevor sie ein Paar geworden sind. Doch dann trennen sich ihre Wege, als Jude versucht, sich den Wunsch der Schauspielkarriere zu erfüllen und Blake sein Studium und den Sport unter einen Hut bekommen muss. Was als Fernbeziehung beginnt, findet relativ schnell ein unschönes Ende. Nachdem die Träume Beider gescheitert sind und sie zwangsläufig zusammenwohnen müssen, haben sie die Chance, ihr zerrüttetes Verhältnis wieder zu bessern.

Grundsätzlich mag ich die Again-Reihe sehr gerne und der Schreibstil von Mona Kasten ist ohne Frage einfach flüssig und angenehm zu lesen. Die Geschichte von Jude und Blake konnte mich allerdings trotzdem nicht ganz fesseln, weil es mir teilweise zu sehr hin- und herging und ich das Verhalten der Beiden nicht immer ganz nachvollziehen konnte. An sich sind sowohl Jude als auch Blake sympathische und warmherzige Menschen, die sich für ihre Freunde einsetzen, aber ihr Verhalten dem anderen Gegenüber war manchmal einfach etwas unverständlich. Alles in allem eine schöne Geschichte mit kleinen Makeln.

Veröffentlicht am 30.06.2020

nicht mein Lieblingsband, aber es hatte was

0

„Du hast bereits zweimal gegen den Ehrenkodex verstoßen.“
„Was passiert beim dritten Mal?“
„Überlege ich mir noch. Aber es wird nichts Gutes sein. Und dir viel Leid bringen.“
Seite 238

Inhalt:
Judes ...

„Du hast bereits zweimal gegen den Ehrenkodex verstoßen.“
„Was passiert beim dritten Mal?“
„Überlege ich mir noch. Aber es wird nichts Gutes sein. Und dir viel Leid bringen.“
Seite 238

Inhalt:
Judes Traum, als Schauspielerin Karriere zu machen liegt in Scherben. Ohne Job und ohne Geld und weil sie ihren Eltern nicht unter die Augen zu treten wagt, flüchtet sie zu ihrem großen Bruder nach Woodshill. Doch in dessen WG lebt auch ihr Ex Freund Blake, der von ihrem Anblick alles andere als begeistert ist. Denn auch Blake macht gerade eine schwere Zeit durch und da kann er wirklich keine Erinnerungen an das Mädchen, dass ihm einst das Herz gebrochen hat gebrauchen. Oder ist es genau das, was die beiden gerade brauchen, um ihre Träume zurückzugewinnen?

Meinung:

Dream Again ist schon der fünfte Band der Again-Serie von Mona Kasten und ich mag sowohl Cover, als auch Titel sehr gerne. Als Leser erreicht man gemeinsam mit Jude Woodshill und kämpft sich durch fiesen Schnee. Jude ist sowohl traurig, als auch wütend, darüber, dass ihre Karriere am Boden ist. Den Grund hierfür erfährt der Leser erst sehr spät, es gibt aber genug Raum für Vermutungen.

Blake ist ein erfolgreicher Sportler, hat sich aber gerade eine schlimme Verletzung zugezogen, die ihn sowohl emotional, als auch in seiner Karriere sehr zurückwirft. Die beiden krachen öfter aufeinander und bietet sich die Stirn. Es wird aber auch schnell klar, dass da durchaus noch Gefühle im Spiel sind.

Mein Kopf ist vierundzwanzig Stunden am Tag eingeschaltet. Einen Stand-by-Knopf gibt es nicht.
Seite 67

Ich mochte das Setting sehr gerne. Die Jungs WG ist sympathisch und lustig, ich fand die Charaktere nett, wenn auch hier und da etwas oberflächlich. Der Schreibstill ist locker und entspannt, ich kam super rein und konnte das Buch gut weg lesen. Ich hätte gerne etwas mehr Handlung und etwas weniger Selbstreflektion gehabt an einigen Stellen. Auch den Umgang mit Alkohol hätte ich vielleicht gerne auch mal in einem kritischeren Licht gesehen. Was ich mochte, war das Jude sich von Job zu Job hangelt, das fand ich interessant und auch mal was anderes, als das typische College Leben.

Ich glaube, wenn ich die Reihe am Stück gelesen hätte, hätte es mir hier noch etwas mehr gegeben die anderen Figuren zu kennen. Ich hatte den Eindruck, dass ich sie aus den Vorgängern wiedererkennen müsste, habe ich aber nicht und das hat das Gefühl von „Was wäre wenn“ vermittelt.

Trauer hat kein Verfallsdatum.
Seite 117

Ich finde, der Titel passt zu diesem Buch sehr gut, weil es sowohl für Jude, als auch für Blake wirklich um einen Traum geht, den sie haben. Und dieses Buch macht deutlich, dass sich das Kämpfen für seine Träume wirklich lohnt. Es ist nicht mein liebster Teil der Reihe, aber ich habe es gerne gelesen und Fans dürften es vermutlich sehr lieben (:

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 20.06.2020

Ein Buch, dessen Geschichte für mich nur durchschnittlich war

0

„Dream Again“ von Mona Kasten ist der fünfte Teil der Again-Reihe und erzählt die Geschichte von Blake Andrews und Jude Livingston. Erschienen ist der Roman im März 2020 bei LYX.

Nachdem Jude Livingston ...

„Dream Again“ von Mona Kasten ist der fünfte Teil der Again-Reihe und erzählt die Geschichte von Blake Andrews und Jude Livingston. Erschienen ist der Roman im März 2020 bei LYX.

Nachdem Jude Livingston in L.A. gescheitert und ihr großer Traum von einer Schauspielkarriere geplatzt ist, gibt es nur noch einen Ort, wo sie hin kann. Sie zieht zu ihrem Bruder Ezra nach Woodshill, der in einer WG mit seinen Basketballkollegen wohnt. Einer davon ist ihr Ex-Freund Blake Andrews, dem sie das Herz gebrochen hat. Dieser hat ihr die Trennung nie verziehen und lässt sie deutlich spüren, dass sie nicht in Woodshill erwünscht ist. Doch mit der Zeit bröckelt seine Fassade und die Anziehungskraft zwischen den beiden ist immer noch da. Wäre da nicht Judes Vergangenheit, die wie ein Schatten über den beiden schwebt.

Ab und zu muss es auch bei mir mal etwas mit Herzschmerz sein und nach den zwei vorangegangen Büchern brauchte ich unbedingt eine kleine Auszeit, bei der man einfach nur das Buch genießen kann ohne groß nachzudenken. Letzteres habe ich auf jeden Fall bekommen.
Der Schreibstil von Mona Kasten lässt sich nach wie vor super lesen und Woodshill kommt so charmant herüber wie eh und je. Eine kleine Stadt, in der alle irgendwie miteinander befreundet sind und gegenseitig füreinander da sind. Woodshill ist irgendwie immer ein Stück heile Welt, die fast schon zu perfekt ist.
Es gab einige schöne und romantische Szenen, insgesamt hat mir das Buch aber zu lange gebraucht und ist nie wirklich in Gange gekommen. Oftmals plätscherte die Geschichte so vor sich hin und es wurden immer wieder die selben Gedanken durchgekaut. Blake und Jude hatten ein paar sehr schöne Szenen zum wohlfühlen, aber insgesamt hat mich deren Geschichte nicht wirklich gepackt.
Beim schreiben dieser Rezension merke ich, dass sich da eher so einige Nebencharaktere in mein Herz geschlichen haben. Ezra fand ich toll, weil er unwiderruflich für seine Schwester da ist, auch wenn sie nicht mit allen Einzelheiten rausrückt. Die Eltern der beiden haben mich so manches mal zum Schmunzeln gebracht. Die Freundschaft zwischen Scott und Jude fand ich toll und er war mir grundsätzlich sehr sympathisch.
Zu Jude kann ich irgendwie gar nicht viel sagen. Ich fand sie nicht doof oder so, aber sie ist für mich irgendwie recht blass geblieben und das mag typisch für diese Art Bücher sein, aber sie hat mir ein bisschen zu sehr das Drama in dieser Geschichte hnausgezögert. Vielleicht liegt es auch daran, dass ich zum Thema Schauspielen keine besondere Verbindung habe.
Blake mochte ich wieder gerne und es tat mir leid ihn so gebrochen zu sehen. Ich fand es toll seine verletzliche Seite zu sehen und habe seinen Weg mit der Reha nach seinem Kreuzbandriss gerne verfolgt. So einige Male hat er seine Playboyseite raushängen lassen, aber man hat schnell gemerkt, dass das nicht wirklich er ist.
Und ab jetzt fällt es mir schon schwer, noch irgendwas über das Buch zu schreiben. Ich hätte gerne mehr von Everly gesehen und auch die WG von Ezra bleibt ansonsten eher blass. Es ist keine schlechte Geschichte, aber ich habe das Gefühl, dass diese auch sehr schnell wieder aus meinem Gedächtnis verschwinden wird. Kopf abschalten und einfach lesen ist gut möglich, aber das genießen ist für mich etwas auf der Strecke geblieben.
Immerhin habe ich auch was kleines gelernt, auch wenn es hierzu der Google-Suche bedurfte. Ich weiß jetzt, dass Bergamotte eine Zitruspflanze ist.

Fazit: Ein Buch das einige schöne Szenen hatte, aber insgesamt zu sehr vor sich hinplätschert und leider wohl auch nicht lange im Gedächtnis bleiben wird. Wenn ihr Fans von langsamen Liebesgeschichten seid, dann könnte dieses Buch genau das richtige für euch sein. Allgemein gibt es nur eine bedingte Leseempfehlung von mir.

Veröffentlicht am 02.06.2020

Abschied aus Woodshill

0

"Dream again" ist der fünfte und letzte Band der Again-Reihe von Mona Kasten. Obwohl ich die Reihe bisher sehr gelungen fand, konnte mich dieser Finalband leider nicht überzeugen.

Mona Kastens Schreibstil ...

"Dream again" ist der fünfte und letzte Band der Again-Reihe von Mona Kasten. Obwohl ich die Reihe bisher sehr gelungen fand, konnte mich dieser Finalband leider nicht überzeugen.

Mona Kastens Schreibstil ist für mich eigentlich ein Garant für kurzweiliges Lesevergnügen. Deshalb hatte ich mich auch sehr auf die Geschichte von Jude und Blake in "Dream again" gefreut. Leider muss ich im Nachhinein sagen, dass ich mich stellenweise sogar hindurch quälen musste - die Handlung war einfach zu dünn für meinen Geschmack.

Blake fand ich als Typ ganz gut. Ich konnte sogar verstehen, dass er Jude gegenüber solches Misstrauen hegt - als gebranntes Kind hatte er mit Sicherheit große Angst, erneut verletzt zu werden. Jude wiederum war überhaupt nicht meine Wellenlänge. Allein die Tatsache, dass sie ihr größtes Problem mit niemandem teilt und sich hinterher wundert, dass es ihr um die Ohren fliegt, zeigt, wie unreif sie noch ist. Man könnte zwar sagen, dass dieses Verhalten ganz typisch für einen New Adult-Roman ist, aber ich finde, das wird dem Genre nicht gerecht. Es gäbe hier genügend gute Gegenbeispiele.

Gut gefallen hat mir das Wiedersehen mit unseren "alten" Freunden aus Woodshill, den anderen Charakteren aus der Again-Reihe. Viel haben wir von ihnen zwar nicht mitgekriegt, aber bei jedem Namen konnte man wieder schmunzeln und sich an die Vorgänger-Romane erinnern.

Die Nebenhandlung mit Ezra hat mir auch gut gefallen. Ein schöner Abschluss für ihn - ich freu mich.

Mein Fazit: Leider zu langatmig und mit zu wenig Handlung. Leider diesmal nur 3 von 5 Sternen.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 29.05.2020

Das Ende einer Ära

0

„Wir hatten beide gelernt, wie unglaublich mächtig Träume sein konnten. Manche davon erfüllten sich. Manche veränderten sich. Manche zerbrachen.“

Der letzte Band der Again-Reihe und ich habe ein wenig ...

„Wir hatten beide gelernt, wie unglaublich mächtig Träume sein konnten. Manche davon erfüllten sich. Manche veränderten sich. Manche zerbrachen.“

Der letzte Band der Again-Reihe und ich habe ein wenig Herzschmerz, dass ich nun von den Charakteren Abschied nehmen muss. Ich liebe die Atmosphäre in Woodshill. Das Nach-Hause-kommen-Gefühl und die Wiedersehen mit der Clique. Die ist für mich in den letzten zwei Bänden allerdings etwas zu sehr nach hinten gerückt. Ich mag diese freundschaftlichen Szenen nämlich immer sehr und hab das ein wenig vermisst.

Unsere Protagonistin Jude ist dieses Mal eine völlig unbekannte. Sie ist sehr stolz, freundlich und offen, was ich sehr an ihr schätze. Manchmal fehlt mir bei ihr allerdings der nötige Kampfgeist und sie verschweigt sehr viel. Die Beziehung zwischen ihr und ihrem Bruder hätte für mich gern noch deutlicher sein könne, da die zwei sich eigentlich sehr nahe stehen, was aber nicht immer auf der Gefühlsebene ankommt.

Blake habe ich in Band 4 schon lieben gelernt, wo gerade seine Freundschaft zu Nolan und Everly richtig schön beschrieben war. Allerdings stand er in seinem eigenen Band total neben sich. Ich kann seine Gründe zwar nachvollziehen, fand das aber sehr schade. Mir hat der humorvolle, freche Blake wohl ebenso gefehlt wie er wohl Jude gefehlt hat.

Die Handlung folgt dem typischen Schema. Was ich sehr mag, ist, dass man dieses Mal Figuren begleitet, die eine gemeinsame Vergangenheit haben. Das finde ich nach wie vor sehr spannend, da man mitten in der Geschichte steht und nicht am Anfang. Es gibt einen Konflikt, der für mich gar nicht nötig gewesen wäre. Dadurch ist es für mich fast wieder zu viel und das Buch wäre für mich auch super ohne ausgekommen.

Fazit

Die Again-Reihe ist eine meiner liebsten NA-Reihen und ich habe jede Sekunde in Woodshill genossen. Trotzdem fühlen sich die drei ersten Bände am meisten nach Woodshill an. Da Mona Kasten aber einfach einen unglaublich guten und flüssigen Schreibstil hat, kommt es bei diesen Büchern wohl eher auf die Protagonisten an, welches Buch nun der persönliche Favorit ist.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere