Cover-Bild Dream Again

Klicken Sie hier, um den Weitersagen-Button zu aktivieren. Erst mit Aktivierung werden Daten an Dritte übertragen.

12,90
inkl. MwSt
  • Verlag: LYX
  • Themenbereich: Belletristik - Liebesroman: Zeitgenössisch
  • Genre: Romane & Erzählungen / Sonstige Romane & Erzählungen
  • Seitenzahl: 480
  • Ersterscheinung: 23.03.2020
  • ISBN: 9783736311879
  • Empfohlenes Alter: bis 99 Jahre
Mona Kasten

Dream Again

Sie haben den Glauben an ihr Glück verloren - doch gemeinsam lernen sie wieder zu träumen

Jude Livingston ist am Boden zerstört: Ihr großer Traum, als erfolgreiche Schauspielerin in L.A. durchzustarten, ist geplatzt. Ohne Job und ohne Geld bleibt ihr keine andere Wahl, als zu ihrem Bruder nach Woodshill zu ziehen - und damit auch in die WG ihres Ex-Freundes Blake Andrews. Schnell merkt Jude, dass aus dem humorvollen Jungen von damals ein gebrochener Mann geworden ist, der ihr die Trennung nie verziehen hat. Doch die Anziehungskraft zwischen ihnen ist heftiger als je zuvor. Und schon bald müssen sich Jude und Blake fragen, ob sie bereit sind, ihre Herzen erneut zu riskieren ...

"Mona Kastens Bücher geben mir das Gefühl, nach Hause zu kommen. In den Geschichten dieser Autorin steckt all das, was mein Leserherz höherschlagen lässt." WOERTERMAEDCHEN

"Lache, weine und verliebe dich. Mona Kasten hat ein Buch geschrieben, das man nicht aus der Hand legen kann!" ANNA TODD über BEGIN AGAIN

Band 5 der Erfolgsreihe von Platz-1-SPIEGEL-Bestseller-Autorin Mona Kasten

Weitere Formate

Dieses Produkt bei deinem lokalen Buchhändler bestellen

Lesejury-Facts

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 29.05.2020

Das Ende einer Ära

0

„Wir hatten beide gelernt, wie unglaublich mächtig Träume sein konnten. Manche davon erfüllten sich. Manche veränderten sich. Manche zerbrachen.“

Der letzte Band der Again-Reihe und ich habe ein wenig ...

„Wir hatten beide gelernt, wie unglaublich mächtig Träume sein konnten. Manche davon erfüllten sich. Manche veränderten sich. Manche zerbrachen.“

Der letzte Band der Again-Reihe und ich habe ein wenig Herzschmerz, dass ich nun von den Charakteren Abschied nehmen muss. Ich liebe die Atmosphäre in Woodshill. Das Nach-Hause-kommen-Gefühl und die Wiedersehen mit der Clique. Die ist für mich in den letzten zwei Bänden allerdings etwas zu sehr nach hinten gerückt. Ich mag diese freundschaftlichen Szenen nämlich immer sehr und hab das ein wenig vermisst.

Unsere Protagonistin Jude ist dieses Mal eine völlig unbekannte. Sie ist sehr stolz, freundlich und offen, was ich sehr an ihr schätze. Manchmal fehlt mir bei ihr allerdings der nötige Kampfgeist und sie verschweigt sehr viel. Die Beziehung zwischen ihr und ihrem Bruder hätte für mich gern noch deutlicher sein könne, da die zwei sich eigentlich sehr nahe stehen, was aber nicht immer auf der Gefühlsebene ankommt.

Blake habe ich in Band 4 schon lieben gelernt, wo gerade seine Freundschaft zu Nolan und Everly richtig schön beschrieben war. Allerdings stand er in seinem eigenen Band total neben sich. Ich kann seine Gründe zwar nachvollziehen, fand das aber sehr schade. Mir hat der humorvolle, freche Blake wohl ebenso gefehlt wie er wohl Jude gefehlt hat.

Die Handlung folgt dem typischen Schema. Was ich sehr mag, ist, dass man dieses Mal Figuren begleitet, die eine gemeinsame Vergangenheit haben. Das finde ich nach wie vor sehr spannend, da man mitten in der Geschichte steht und nicht am Anfang. Es gibt einen Konflikt, der für mich gar nicht nötig gewesen wäre. Dadurch ist es für mich fast wieder zu viel und das Buch wäre für mich auch super ohne ausgekommen.

Fazit

Die Again-Reihe ist eine meiner liebsten NA-Reihen und ich habe jede Sekunde in Woodshill genossen. Trotzdem fühlen sich die drei ersten Bände am meisten nach Woodshill an. Da Mona Kasten aber einfach einen unglaublich guten und flüssigen Schreibstil hat, kommt es bei diesen Büchern wohl eher auf die Protagonisten an, welches Buch nun der persönliche Favorit ist.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 25.05.2020

Für mich war dieser Teil enttäuschend

0

Jude ist in diesem Teil die Hauptperson. Ein Charakter, den wir noch gar nicht groß kennen. Wir kennen aber Blake aus dem 4. Teil und lernen auch ihn besser kennen. Everly aus dem 4. Teil hat hier auch ...

Jude ist in diesem Teil die Hauptperson. Ein Charakter, den wir noch gar nicht groß kennen. Wir kennen aber Blake aus dem 4. Teil und lernen auch ihn besser kennen. Everly aus dem 4. Teil hat hier auch eine tragende Rolle. Es kommen alle Figuren aus der reihe nochmal vor, wenn auch die Meisten eher am Rande.

Dieser Teil hat für mich von seiner Geschichte her viele Parallelen zum ersten Teil. Wieder eine junge Frau, die ihr Leben hinter sich lässt und neu anfangen will. Auch der Verlauf der Beziehung zwischen Jude und Blake erinnert mich daran. Auch erinnert mich dieser Teil an die Berühre mich. nicht.-Reihe. Auch durch die Kombi von Jude und Ezra als Bruder und Schwester.

Mir gefällt sehr dieses Dreigespann und die Rückblenden. Jedoch find ich das "Zu-Ende-erzählen" der Geschichte viel zu kurz und viel zu schnell, für das ständige hin und her vorher. Judes Grund, warum sie nach Woodshill kam, fand ich dann auch nicht so aufregend.

In diesem Teil ist, wie im dritten Teil, auch mehr die Beziehung an sich zwischen Jude und Blake im Vordergrund, als dass es viel heiß her geht.



Ich fand das Buch am Anfang richtig gut und habe es verschlungen. Aber dann so die letzten 80-100 Seiten haben es leider ins negative umgerissen.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 28.04.2020

Dream Again

0

Dies ist der fünfte und wahrscheinlich finale Band der Again-Reihe.
Ich habe die ersten drei Teile dieser Reihe geliebt, vom vierten Band war ich weniger begeistert - trotzdem wollte ich diesen Roman lesen ...

Dies ist der fünfte und wahrscheinlich finale Band der Again-Reihe.
Ich habe die ersten drei Teile dieser Reihe geliebt, vom vierten Band war ich weniger begeistert - trotzdem wollte ich diesen Roman lesen und ja, er ist besser als Teil vier aber nicht so gut,wie die ersten drei Teile!
Die Geschichte ist ganz gut, sie ist aber auch echt vorhersehbar. Das Ende war okay, auch wenn ich's am Ende zu dick aufgetragen fand!
Mittelmäßig!
3 von 5 Sternchen!
Ich bin ja der Meinung,die letzten zwei Teile der Again-Reihe, also Hope und Dream Again, hätte es echt nicht gebraucht.Sie können weitaus nicht mit den starken ersten drei Teilen mithalten,was ich schade finde.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 07.04.2020

Nach Woodshill reisen ist besser als nach Hause kommen... eigentlich ...

0

Puuuuh, also tatsächlich habe ich mir jetzt etwas über ne Woche Zeit gelassen um einige Worte zu finden, warum ich mich diesmal so gar nicht Zuhause gefühlt habe in Woodshill und mir der Abschied gar nicht ...

Puuuuh, also tatsächlich habe ich mir jetzt etwas über ne Woche Zeit gelassen um einige Worte zu finden, warum ich mich diesmal so gar nicht Zuhause gefühlt habe in Woodshill und mir der Abschied gar nicht schwer fiel...

Die ersten drei "Again"-Bücher dieser Reihe habe ich geliebt, doch ab Band 4 war es dann keine Liebe mehr, ich mochte Everly und Nolan, mehr aber auch nicht.
Und genau hier kommt das Problem, welches ich mit Jude und Blake habe.

Ich kann eigentlich nichtmal sagen, das ich Jude und Blake mag, weil die beiden so blasse Charaktere sind, da kommt einfach nichts tiefgründiges, vin keinem.
Judes ständiges Selbstmitleid und diese Opferrolle, in die sie geschlüpft ist, waren ziemlich nervig und die Tatsache, das es ewig gedauert hat, bis man die Gründe für ihre überstürzte Flucht und ihr Scheitern in L.A. erfährt, machten das Ganze auch nicht besser, im Gegenteil, dieser Teil der Story ist sehr langatmig und langweilig.

Blake ist von Beginn an ein charakterschwacher Protagonist, der immer mehr und mehr verblasst, wo er doch eh schon kaum Farbe hat.
Seine Art mit Jude umzugehen spricht nicht wirklich für ihn, besonders nicht, wo er eh schon am Boden ist, wegen seiner Sportverletzung, die meiner Meinung nach viel zu kurz kam, obwohl sie im Klappentext so angepriesen wird ...

Der Moment, wo die Gefühle der beiden in die versöhnliche Richtung geht scheine ich beim lesen verpasst du haben, denn ich frage mich immernoch wann das passiert ist, ich kann da einfach keine passende Überleitung finden, die das Ganze irgendwie rechtfertigen würde.
Plötzlich war alles Friede,Freude, Eierkuchen.

Ja, bis es das dann nicht mehr war und man von Ereignissen erschlagen zum Happyend geführt wird.


Echt schade!
Ich habe mir für einen Reihenabschluss mehr gewünscht.
Viel mehr.
Mona kann´s eindeutig besser und ich hoffe sie wird die Gelegenheit haben irgendwann nochmals mit Young/New Adult von sich zu überzeugen.

Veröffentlicht am 17.06.2021

Das Finale konnte mich leider nicht überzeugen.

0

Zum Inhalt
.
Aus der Traum von LA. Jude wollte als erfolgreiche Schauspielerin durchstarten, aber Los Angeles hat es nicht gut mit ihr gemeint und so kommt es, dass sie mitten in Woodshill vor der Tür ...

Zum Inhalt
.
Aus der Traum von LA. Jude wollte als erfolgreiche Schauspielerin durchstarten, aber Los Angeles hat es nicht gut mit ihr gemeint und so kommt es, dass sie mitten in Woodshill vor der Tür ihres Bruders Ezra und dessen WG- Partner Blake steht, Judes Exfreund. Blake hat die Trennung offenbar nie wirklich überwunden und macht Jude das Leben zur Hölle, bis zu diesem einen Moment, in dem beide erkennen müssen, dass es noch nicht vorbei ist......
.
Meine Meinung
.
Das Finale der Woodshill- Reihe und ich habe wirklich die reinste Achterbahnfahrt hinter mir. Während Band 1 und 2 mir überhaupt nicht zusagten, fand ich Band 3 und 4 wirklich stark, wohingegen das Ende mich wieder auf den Boden der Tatsachen zurückholt, denn "Dream Again" kommt mir leider wie eine Endlosschleife aus unnötigen Dramen und demotivierenden Protas vor, dessen Existenz man sich hätte sparen können. Der Charme der Reihe - Woodshill und sein Collegealltag- geht komplett verloren, denn mit Collegestorys haben wir es hier nicht mehr so wirklich zu tun, was schade ist, sollte dies doch schon der Schwerpunkt bei einer entsprechend deklarierten Story bleiben.
Zurück bleibt eine monotone und deprimierende Geschichte, die mich durch die dauerhafte Melancholie echt heruntergezogen hat. Während man alle Pärchen in den vergangenen Bänden immer wieder trifft und an ihren Leben teilhaben darf, konzentriert man sich hier fast ausschließlich auf Blake und Jude, was wirklich langatmig und anstrengend ist. Da hätte man den Fokus ruhig öfter umlegen können, das hätte für mehr Abwechslung gesorgt. Für mich ist "Dream Again" leider Nur einschläfernd und der verzweifelte Versuch, etwas aufrechtzuerhalten, was mit dem vierten Band perfekt zuende hätte sein können.
.
Fazit
.
Der Hype um Woodshill wird mir immer ein Rätsel bleiben, aber ich freue mich für alle Leser, die so viel in der Reihe für sich gefunden haben.

  • Erzählstil
  • Charaktere