Cover-Bild Save You

Klicken Sie hier, um den Weitersagen-Button zu aktivieren. Erst mit Aktivierung werden Daten an Dritte übertragen.

12,90
inkl. MwSt
  • Verlag: LYX
  • Genre: Romane & Erzählungen / Sonstige Romane & Erzählungen
  • Seitenzahl: 384
  • Ersterscheinung: 25.05.2018
  • ISBN: 9783736306240
Mona Kasten

Save You

"Du hast mir das verdammte Herz rausgerissen. Und ich hasse dich dafür.

Aber ich liebe dich auch, und das macht das Ganze so viel schwerer."



Ruby ist am Boden zerstört. Noch nie hatte sie für jemanden so tiefe Gefühle wie für James. Und noch nie wurde sie so verletzt. Sie wünscht sich ihr altes Leben zurück ― als sie auf dem Maxton Hall College niemand kannte und sie kein Teil der elitären und verdorbenen Welt ihrer Mitschüler war. Doch sie kann James nicht vergessen. Vor allem nicht, als dieser alles daransetzt, sie zurückzugewinnen ...

"Lache, weine und verliebe dich. Mona Kasten hat ein Buch geschrieben, das man nicht aus der Hand legen kann!" Anna Todd über Begin Again

Band 2 der neuen Trilogie von Spiegel-Bestseller-Autorin Mona Kasten!

Weitere Formate

Dieses Produkt bei deinem lokalen Buchhändler bestellen

Lesejury-Facts

  • Dieses Buch befindet sich in 920 Regalen.
  • 31 Mitglieder lesen dieses Buch aktuell.
  • 437 Mitglieder haben dieses Buch gelesen.
  • Dieser Titel ist das Lieblingsbuch von 121 Mitgliedern.

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 28.05.2018

Typische Teenie-Liebesgeschichte

1

INHALT:

"Du hast mir das verdammte Herz rausgerissen. Und ich hasse dich dafür.

Aber ich liebe dich auch, und das macht das Ganze so viel schwerer.

Ruby ist am Boden zerstört. Noch nie hatte sie für ...

INHALT:

"Du hast mir das verdammte Herz rausgerissen. Und ich hasse dich dafür.

Aber ich liebe dich auch, und das macht das Ganze so viel schwerer.

Ruby ist am Boden zerstört. Noch nie hatte sie für jemanden so tiefe Gefühle wie für James. Und noch nie wurde sie so verletzt. Sie wünscht sich ihr altes Leben zurück ― als sie auf dem Maxton Hall College niemand kannte und sie kein Teil der elitären und verdorbenen Welt ihrer Mitschüler war. Doch sie kann James nicht vergessen. Vor allem nicht, als dieser alles daransetzt, sie zurückzugewinnen .

COVER:

Das Cover ist an den ersten Teil angelehnt und sieht wieder wunderschön aus. Ein richtiger Eyecatcher in jedem Buchregal.

SCHREIBSTIL:

Das Buch ist im typischen Mona Kasten Stil geschrieben, locker und leicht. Es lässt sich super gut lesen und man kann förmlich mit den Charakteren mitfühlen.

MEINUNG:

Wer den ersten Teil geliebt hat, wird auch den zweiten lieben.
Nach einem langen Hin und Her kommen sich Ruby und James nun doch wieder näher, ganz zum Missfallen von James Freunden. Vorallem Wren fühlt sich von James vernachlässigt und es kommt zu streit.

Auch bei Lydia geht es drunter und drüber. Außer Ruby weiß immer noch niemand, dass sie schwanger ist, was sich im Laufe des Buches aber ändern wird.

Ruby ist ganz die Alte, ich finde in diesem Teil spielt sie fast eine Nebenrolle, da ihr erst gegen Ende etwas fatals passiert was Spannung in den ganzen Roman bringt. Dafür kommen andere Charaktere wie eben zum Beispiel Lydia dieses Mal nicht zu kurz.
Was mich sehr gefreut hat war, dass Ember dieses Mal nicht so in den Hintergrund gedrängt wurde, wie im ersten Teil. Ein paar Seiten sind aus ihrer Sicht geschrieben, sie darf mit auf die exklusiven Maxton Hall Feste und verliebt sich dort natürlich das erste Mal.

Alles in Allem wieder ein sehr gelungener Roman, obwohl die Geschichte und die nächsten Handlungen fast absehbar sind und es keine wirklichen Überrraschungen oder Neuigkeiten gibt.
Das Buch endet mit einem Cliffhanger, der die einzige Spannungsquelle in diesem Buch war.

Ich fand das Buch gut, weil ich den ersten Teil schon geliebt habe und natürlich unbedingt wissen wollte wie es weiter geht.
Wer allerdings immer Action oder Spannung braucht sollte lieber die Finger von Kastens Roman lassen, die Handlung ist wie gesagt ziemlich absehbar.
Es ist aber trotzdem eine schöne Liebesgeschichte, die sich super im Liegestuhl oder mal zwischen durch lesen lässt.

Veröffentlicht am 27.05.2018

Einfach unglaublich schön

0

Das Cover finde ich wie beim ersten Teil schon einfach wunderschön. Es passt hervorragend zu diesem Buch - zu dieser Geschichte.

Der Schreibstil von Mona ist so flüssig und toll, dass man einfach gar ...

Das Cover finde ich wie beim ersten Teil schon einfach wunderschön. Es passt hervorragend zu diesem Buch - zu dieser Geschichte.

Der Schreibstil von Mona ist so flüssig und toll, dass man einfach gar nicht anders kann als schnell zu lesen xD Es macht unglaublich viel Spaß diesen zweiten Teil zu verschlingen. Endlich zu erfahren wie es mit Ruby und James weiter geht. Finden die beiden wieder zueinander? Wollen beide dies überhaupt noch? Wird Rubys Traum von Oxford wahr? Wie ergeht es Lydia mit ihrer Schwangerschaft? Wird sie mit Sutton zusammen kommen? Wie verarbeiten James und Lydia den Tot ihrer Mutter? Wie ist das Zusammenleben mit ihrem Vater?

All diese Fragen wurden auch im zweiten Teil beantwortet. Es ist großartig zu sehen wie Ruby mit all ihren Gefühlen umgeht und diese auch raus lässt. Ganz im Gegenteil zu James, der wie immer alles erst einmal mit sich selbst aus macht, statt sich Ruby und anderen zu öffnen .Aber auch er lernt dazu und fängt an sich immer mehr zu öffnen und alles raus zu lassen. Er spricht viel über seine Gefühle und lässt es endlich einmal zu diese vor Ruby zu zeigen. Wie es hm geht usw.

Doch es gibt so unglaublich viele schöne und traurige Momente, dass ich oft ein paar Tränen weg drücken musste. Wut, Trauer, Hass, Misstrauen...alles kommt in diesem Buch vor und wurde meiner Meinung nach perfekt verarbeitet. Mona beschreibt ihre Charaktere so verdammt gut das man sie sich alle perfekt vorstellen und nur lieben kann.

Auch erfährt man immer mehr von Ember, Rubys Schwester, die für mich eine echt tolle Person ist. Ein Buch nur über sie würde ich auch sofort lesen

Ich war so in diesem Buch drin und konnte mir alles super vorstellen, als wäre ich ein heimlicher Zuschauer =)

Teil drei erscheint im August und ich kann es jetzt schon nicht mehr erwarten, da das Ende von Teil zwei mich einfach wahnsinnig macht O.o

Veröffentlicht am 27.05.2018

Hat mich stellenweise sehr gelangweilt ! Dieser zweite Band ist leider kein Glanzstück !

0

Vorab eine kleine Anmerkung: Ich werde in meiner Rezension nicht wirklich auf den Inhalt von Band 2 eingehen, da dieser nahtlos an Band 1 anknüpft und Spoiler vorprogrammiert wären. Deshalb werde ich mich ...

Vorab eine kleine Anmerkung: Ich werde in meiner Rezension nicht wirklich auf den Inhalt von Band 2 eingehen, da dieser nahtlos an Band 1 anknüpft und Spoiler vorprogrammiert wären. Deshalb werde ich mich damit begnügen, Dinge die sich auf den Inhalt beziehen nur grob zu umreißen.

Meinung:
Nur all zu gerne würde ich mich in ähnlichen Begeisterungsstürmen verlieren, wie ich sie zu Band 1 geschrieben habe, doch leider wird dies hier nicht der Fall sein.

Ich habe mich sehr auf das Wiedersehen mit Ruby und James gefreut und habe das Buch auch direkt begonnen, nachdem es mich erreichte. Leider, und es tut mir wirklich leid das so sagen zu müssen, war dieser zweite Band aber eine echte Enttäuschung für mich. Als ich knapp bei der Hälfte angekommen war, da war ich schon reichlich genervt, davon das sich Mona Kasten hier mit zu viel oberflächlichem Geplänkel und Banalitäten aufhält.

James und Ruby erleben ihre erste Krise, wenn man es denn so nennen will. James hat Ruby tief verletzt und die hadert jetzt mit ihren Gefühlen, denn einerseits möchte sie James hassen, andererseits liebt sie ihn aber auch. Hinzu kommt außerdem, das er gerade eine familiäre Situation bewältigen muss, die ihm und auch seiner Schwester den Boden unter den Füßen wegreißt.

James wiederum weiß, das er Ruby sehr verletzt hat und möchte das unbedingt wieder gutmachen. Er liebt sie und nur bei ihr fühlt er sich vollständig und so angenommen wie er wirklich ist....

So weit so gut. Es ist eigentlich klar, das es darauf hinausläuft, das die beiden irgendwann wieder zusammenkommen und das war auch schön zu lesen. Bis es so weit ist, entwickelt sich die Geschichte aber furchtbar langatmig und ich hatte stellenweise auch das Gefühl, das sich fast alles, was wir in Band 1 bereits erlebt haben, hier wiederholt. Es gibt Sitzungen des Veranstaltungskomitees und Bälle und zwischendrin, da kommen sich Ruby und James wieder näher.

Für mich war die Entwicklung nicht wirklich interessant und ja, tut mir leid, leider auch einfach total langweilig. So sehr sogar, das ich einige Seiten einfach nur überflogen und weitergeblättert habe, bis es ansatzweise spannend wurde.

Erst im letzten Drittel, da hat es mich dann halbwegs gepackt, was aber zu großen Teilen Lydias Sicht geschuldet war, die mir mittlerweile doch sehr ans Herz gewachsen ist. Sie findet in Ruby eine Freundin, teilt ein riesengroßes Geheimnis mit ihr, das sie irgendwie bewältigen muss. Und dann ist da auch noch ihre verbotene Liebe. Drama pur ! Aber genau das hat ein bisschen Abwechslung in die sonst eintönige Geschichte gebracht.

Auch Embers Sicht hat mir sehr gefallen, ich bin gespannt in welche Richtung sich die neuesten Ereignisse in ihrem Leben entwickeln und hoffe sehr, das sie nicht enttäuscht wird.

Spannung kommt dann doch noch auf, allerdings erst ganz am Ende, welches mal wieder in einen richtig miesen Cliffhanger ausartet.
Hier hat sich Mona Kasten echt ins Zeug gelegt, ich war beim Lesen stinksauer auf die Ungerechtigkeit die Ruby hier widerfährt, musste mich wahnsinnig über ihre Mutter aufregen, die ihre Tochter eigentlich viel besser kennen sollte und auch über das Verhalten anderer Personen, die ich hier nicht nenne, konnte ich nur den Kopf schütteln. Das Ganze war fast ein bisschen vorauszuahnen, zumindest die Konsequenzen, die diese Sache haben wird. Und man kann sich natürlich auch schon denken, was hinter dem Ganzen steckt, auch wenn wir die Auflösung erst in Band 3 erfahren werden.

Fazit:
Mit SAVE YOU ist es Mona Kasten leider nicht gelungen mein Herz zu erobern. Für mich war dieser zweite Band viel zu langatmig und eintönig. Es gibt zu viel unnötiges Geplänkel, zu viele Dinge die sich hier aus Band 1 wiederholt haben, zu viel Blabla.
Das Ende war spannend, wenngleich auch ein wenig vorhersehbar, und endet natürlich in einem miesen Cliffhanger, so das man schon unbedingt wissen möchte wie es weitergeht, auch wenn man sich die Auflösung fast schon denken kann.

Dieser zweite Band war leider kein Glanzstück !

Veröffentlicht am 27.05.2018

Drama, Baby!

0

„Weißt du, was ich brauche, James?“, unterbreche ich ihn. „Ich brauche Frieden. Ich brauche Zeit für mich, um über dich hinwegzukommen. Ich wünsche mir, dass du irgendwann glücklich wirst und feststellst, ...

„Weißt du, was ich brauche, James?“, unterbreche ich ihn. „Ich brauche Frieden. Ich brauche Zeit für mich, um über dich hinwegzukommen. Ich wünsche mir, dass du irgendwann glücklich wirst und feststellst, dass du dein Leben nicht von deinem Vater bestimmen lassen musst. Nur kann ich dir dabei nicht helfen.“

Als großer Fan der Again-Reihe habe ich „Save Me“ direkt gelesen. Für mich war der Auftakt der neuen Reihe nicht ganz so stark. Es hat lange gedauert bis ich mit Ruby und James warm geworden bin und dann kam schon der ultimative Cliffhanger, sodass ich einfach weiterlesen musste.

Der zweite Teil knüpft nahtlos an den Vorgänger an. Ruby ist von James sehr enttäuscht, nachdem er auf einer Party ein anderes Mädchen geküsst hat. James versucht derzeit mit dem Tod seiner Mutter zurecht zu kommen. So groß die Probleme der beiden sind, vermissen sie doch einander und können sich nicht fernbleiben. Können sie wieder einen Weg zueinander finden?

Als ich nun den zweiten Teil angefangen habe zu lesen, habe ich mich darauf eingestellt zunächst eine lange Trennungsphase zu durchleben. Hier wurde ich sehr positiv überrascht. Bereits nach wenigen Seiten gibt es ein erneutes Aufeinandertreffen von Ruby und James. Es ist nicht so, dass sie direkt wieder eine Beziehung zueinander eingehen, aber sie kommunizieren direkt wieder miteinander. Das hat mich sehr gefreut, weil ich es bei anderen Reihen überhaupt nicht mag, wenn man genau weiß, dass die Hauptpersonen nicht voneinander lassen können, aber sich dennoch erst einmal hundert Seiten ignorieren.

Ein weiteres Highlight in dem Buch war, dass es nun auch Kapitel aus Embers und Lydias Sicht gibt. Sie sind mir sehr sympathische Nebencharaktere und da freut es mich, dass der Leser sie hier nun besser kennen lernt. Hierdurch wird auch noch besser nachvollziehbar, wie Lydia mit ihrer Schwangerschaft umgeht und wie Ember eigentlich zu ihrem Plus-Size-Mode-Blog kam. Ich würde mir wünschen, dass sie auch im Abschluss der Trilogie eine große Rolle einnehmen.

Der große Wermutstropfen war für mich bei dem Buch wieder das Ende. Die ganze Geschichte ist voller Dramen, Lügen und Skandale. Irgendwie macht es ja auch die Trilogie aus, aber das Ende hat dem ganzen die Krone aufgesetzt. Nicht nur, dass es auch wieder einen echt fiesen Cliffhanger hat, das Drama war mir hier eindeutig zu viel. Wenn ich nicht unbedingt wissen wollte, wie die Geschichte ausgeht, würde ich wohl hier bei der Trilogie aussteigen. So werde ich in jedem Fall auch den dritten Teil lesen, in der Hoffnung, dass es hier noch eine deutliche Steigerung gibt.

Bei der Trilogie weiß ich nicht, ob ich sie empfehlen soll oder nicht. Fakt ist, dass sie nicht an die Again-Reihe herankommt, aber dennoch fesselnd ist. Trotz Drama wurde ich gut unterhalten und hatte einen schönen Leseabend.

Veröffentlicht am 26.05.2018

In einem Ruck ausgelesen, Wahnsinn!

0

Der 2. Von 3 Teilen aus der Maxton-Hall-Reihe

"SAVE ME",
"SAVE YOU"
"SAVE US".

Wie im 1. Teil geht es um James und Rugby, aber dieses Mal auch um Lydia und Ember, jeweils die Schwestern der beiden. ...

Der 2. Von 3 Teilen aus der Maxton-Hall-Reihe

"SAVE ME",
"SAVE YOU"
"SAVE US".

Wie im 1. Teil geht es um James und Rugby, aber dieses Mal auch um Lydia und Ember, jeweils die Schwestern der beiden.

Wer den. 1 Teil gelesen hat, weiß, dass James Ruby sehr doll verletzt hat. Ruby möchte nun von James nichts mehr wissen, aber sie liebt ihn noch.
Das das im Konflikt steht und nicht nur unruhige Nächte beschert weiß bekanntlich jeder.
So bleibt es weiter spannend und man kann das Buch kaum zur Seite legen.
Nicht ohne Grund habe ich die knapp 370 Seiten an einem Tag ausgelesen ;)
Und bin nun sehr auf den. 3 Teil gespannt, der jedoch erst am 31.8. erscheint.

Die Erzählperspektive ist wiederum in der Ich-Form geschrieben. Wie im. 1 Teil wieder aus James bzw. Rubys Sicht, aber nun auch noch zusätzlich aus Lydia und Embers Person.

Das Cover ist auf den 1. Blick gleich dem 1. Band, was jedoch nicht ganz stimmt, da es etwas dunkler ist.
Ich finde es sehr ansprechend und mit dem goldenen Punkten sehr passend zum Thema.

Leider habe ich 3 (Rechtschreib)Fehler im Buch entdeckt, aber das kommt leider bei fast jedem Buch vor und ist nichts was m. E. ZU einem Punktabzug führt.

Ich empfehle das Buch mit 5 von 5 Sternen weiter und freue mich auf den 3. Teil von Mona Kasten.