Cover-Bild Trust Again

Klicken Sie hier, um den Weitersagen-Button zu aktivieren. Erst mit Aktivierung werden Daten an Dritte übertragen.

12,00
inkl. MwSt
  • Verlag: LYX ein Imprint der Bastei Lübbe AG
  • Genre: Romane & Erzählungen / Sonstige Romane & Erzählungen
  • Seitenzahl: 480
  • Ersterscheinung: 13.01.2017
  • ISBN: 9783736302495
Mona Kasten

Trust Again

Sie hat mit der Liebe abgeschlossen - Er weigert sich, sie aufzugeben. In dem Moment, in dem sie Spencer Cosgrove zum ersten Mal gegenübersteht, weiß Dawn, dass sie ein Problem hat. Ein großes Problem. Spencer ist sexy, charmant und lustig, genau ihr Typ - und er beginnt augenblicklich mit ihr zu flirten. Doch Dawn hat sich geschworen, die Finger von Männern zu lassen. Zu tief sitzt der Schmerz, den sie empfindet, weil sie der falschen Person vertraut hat, zu groß ist die Wunde, die sein Verrat hinterlassen hat. Aber Spencer gibt nicht auf. Und als Dawn herausfindet, dass auch er ein herzzerreißendes Geheimnis verbirgt, wird ihr klar, dass sie keine Chance hat gegen die Art und Weise, wie er ihre Welt auf den Kopf stellt ...

Weitere Formate

Dieses Produkt bei deinem lokalen Buchhändler bestellen

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 07.02.2017

Perfekter zweiter Teil !

4 0

Nie wieder will sie sich auf eine feste Beziehung einlassen, das hat sich Dawn ganz fest geschworen. Denn der Verrat ihres Exfreundes sitzt auch nach einem Jahr noch unglaublich tief und hat sie schwer ...

Nie wieder will sie sich auf eine feste Beziehung einlassen, das hat sich Dawn ganz fest geschworen. Denn der Verrat ihres Exfreundes sitzt auch nach einem Jahr noch unglaublich tief und hat sie schwer verletzt. So schwer, das sie der Liebe abschwört.

Allerdings geht dieser Plan nur so lange auf, bis sie Spencer begegnet, gegen den frau unmöglich immun sein kann. Er ist ihr Kumpel, ein Freund dem sie vertrauen kann und von dem sie nicht mehr will als diese Freundschaft, doch Spencer ist auch attraktiv, lieb und witzig und wenn es um Dawn und um ihre Aufmerksamkeit geht, dann ist er auch unglaublich hartnäckig. Denn Dawn geht ihm schon seit ihrer allerersten Begegnung nicht mehr aus dem Kopf und wann immer sich die Möglichkeit bietet, bittet er sie um ein Date.
Ob sie irgendwann nachgibt ?

Meinung:
In diesem zweiten Band von Mona Kastens New Adult Reihe geht es, wie ihr oben schon erfahrt um Dawn und Spencer. Für mich war das schon alleine Grund genug, das Buch zu lesen, denn seit ich die beiden als Nebencharaktere in "Begin Again" kennengelernt habe, war ich begierig auf ihre ganz eigene Geschichte, von der ich im Vorfeld schon wusste, das sie mir besser gefallen wird, als Band 1. Nur ein Gefühl, das sich aber dann tatsächlich bestätigte.

Dawn und Spencer sind beides Protagonisten die mir durch ihre charmante, lockere und witzige Art sofort ans Herz gewachsen sind. Allerdings ist das nur das was sie mich als Leser ZUNÄCHST sehen lassen, denn die beiden haben wirklich viele interessante Facetten.

So erleben wir Dawn, die eigentlich nie um einen frechen Spruch verlegen ist, hier sehr tief verletzt. Sie wurde in der Vergangenheit und noch schlimmer, von ihrer ersten großen Liebe, enttäuscht und dieser Stachel sitzt unheimlich tief. Sie verschließt sich vor Gefühlen und auch wenn es ihr natürlich schmeichelt, das Spence sie so hartnäckig um Dates bittet, lehnt sie immer wieder ab.

Dawn liebt ihre Freunde, hat ein sehr inniges Verhältnis zu ihrem Vater und sie schreibt unter Pseudonym heimlich erotische Novellen. Ihre größte Leidenschaft, die sie jedoch niemals und unter keinen Umständen mit ihren Freunden teilen würde, aus Angst ausgelacht oder verspottet zu werden.

Sie ist ein wirklich toller Charakter, auch wenn sie echt lange braucht um zu raffen, das sie total auf Spencer abfährt.

Der ist das passende Gegenstück und hey ehrlich: Die Welt braucht mehr Spencer' ;)

Er ist witzig, sexy und durch und durch ein echter Charmebolzen, den man aber einfach mögen muss. Er ist total vernarrt in Dawn und auch wenn sie ihn immer wieder abweist, ist er fest entschlossen niemals aufzugeben. Er trägt Dawn auf Händen und ist sogar bereit, nur das zu nehmen, was sie bereit ist ihm zu geben. Auch wenn er selbst dabei leidet.

Spencer hat allerdings auch noch eine andere Seite. Auch in seiner Vergangenheit ist einiges schiefgelaufen und er hütet ein Geheimnis an dessen Konsequenzen er sehr zu knabbern hat.

Er will seine Freunde damit jedoch nicht belasten und macht seine Sorgen deshalb mit sich selbst aus. Durch Dawn lernt er sich zu öffnen und sich selbst endlich in einem anderen Licht zu sehen.

Neben den beiden, begegnen wir auch einigen anderen Charakteren wieder, die wir schon aus Band 1 kennen. Hier bekommt zum Beispiel Sawyer, Dawns Mitbewohnerin mehr Aufmerksamkeit, die mich wahnsinnig positiv überrascht hat, denn auch Sawyer spielt nach außen nur eine Rolle, die mit der wirklichen Sawyer allerdings wenig zu tun hat.

Mir hat dieser zweite Band wirklich unglaublich gut und deutlich besser gefallen als sein Vorgänger. Ja, so gut sogar, das ich das Buch trotz Leserunde in einem Rutsch lesen musste. Mona Kasten hat einen super angenehmen und flüssigen Schreibstil, der gleichzeitig so fesselt, das man das Buch einfach nicht weglegen mag.

Außerdem hat mir gut gefallen, das sich die Beziehung zwischen Dawn und Spencer auf nachvollziehbare Art entwickelt.

Ich freue mich jetzt schon sooo unglaublich auf den nächsten Band, denn auch die Geschichte von Sawyer und Isaac, die im Mai 2017 erscheint verspricht genauso herzerwärmend, prickelnd und humorvoll zu werden, wie TRUST AGAIN.

Veröffentlicht am 10.04.2017

Schenk mir dein Vertrauen und ich schenke dir mein Herz

1 0

Dawn hat der Männerwelt schon vor langer Zeit abgeschworen.
Sie hat nämlich den Fehler gemacht und ihr Herz an jemanden verschenkt, der dieses Geschenk nicht zu würdigen wusste.
Doch solch einen Fehler ...

Dawn hat der Männerwelt schon vor langer Zeit abgeschworen.
Sie hat nämlich den Fehler gemacht und ihr Herz an jemanden verschenkt, der dieses Geschenk nicht zu würdigen wusste.
Doch solch einen Fehler macht man nur einmal.
Oder?

Mit "Trust Again" ist der Autorin Mona Kasten eine absolut gelungene Fortsetzung ihrer Again- Reihe gelungen. Während der erste Band sich um Allie und Kaden dreht, handelt der zweite Teil über Dawn, Allies bester Freundin, und Spencer, Kadens Kumpel. Die beiden geraten bereits in "Begin Again" oft aneinander und man spürt schon dort die prickelnde Energie zwischen den beiden (auch wenn ziemlich oft die Fetzen fliegen).
Ich war also schon von Anfang an gespannt darauf, wie sich die Geschichte der beiden weiterentwickeln würde! <3

Dawn ist mit Abstand mein Lieblingscharakter aus der ganzen Buchreihe. Ich fühle mich sehr mit ihr verbunden und kann mich einfach perfekt mit ihr identifizieren, denn wir beide lieben das Schreiben und Lesen. Dawn ist für mich die Lebendigste von allen Charakteren in der Geschichte. Sie hat ihre Schwächen und Probleme, doch sie steht darüber und entwickelt sich innerhalb des Buches enorm weiter.
Außerdem hat sie mich enorm in meinem Wunsch bestärkt, ebenfalls Autorin zu werden und mir den nötigen Motivationsschub geliefert, um mein aktuelles Projekt weiterzuschreiben. Danke dafür Dawn! <3

Insgesamt finde ich die Charaktere in der Geschichte unglaublich gut ausgearbeitet. Sie alle haben ihre Ecken und Kanten und bleiben vermutlich besonders deshalb sehr gut in meinem Gedächtnis hängen. Jedes Mal, wenn Allie oder Kaden im Buch vorkommen, ist es für mich, als würde ich alte Freunde wiedersehen und begrüßen. Auf eine wundervolle Art und Weise fühlt mich sich in der Geschichte einfach nur wohl.

Besonders der lockere Schreibstil der Autorin macht das Erzählte zu etwas ganz Besonderem. Man fliegt geradezu durch die Seiten und kann gar nicht erwarten, das Buch durchzulesen. Andererseits will man aber auch nicht, dass die Geschichte jemals endet.
Mona Kasten ist etwas Großartiges gelungen. Etwas, das selbst mich kleinen Romantik- Muffel dazu bringt beim Lesen aufzuseufzen und zu weinen.

Fazit:
"Trust Again" hat meine Erwartungen um ein vielfaches übertroffen und gefiel mir sogar ein bisschen besser als der erste Band der Trilogie. Ich bin schon sehr gespannt auf Teil 3. <3

Veröffentlicht am 11.02.2017

Achterbahn der Gefühle

1 0

Trust Again ist ein Young-Adult-Roman der Autorin Mona Kasten und ist im Lyx Verlag am 13.1.2017 erschienen.
Das Buch ist der 2. Band der Again Reihe, die in jedem Band aus der Sicht einer anderen Person ...

Trust Again ist ein Young-Adult-Roman der Autorin Mona Kasten und ist im Lyx Verlag am 13.1.2017 erschienen.
Das Buch ist der 2. Band der Again Reihe, die in jedem Band aus der Sicht einer anderen Person erzählt wird. In diesem Band dürfen wir mehr über Allies Freundin Dawn erfahren.

Meine Meinung:
Es war wieder einfach nur genial. Hätte ich die Zeit dafür gehabt hätte ich den ganzen Roman in einem Haps verschlingen können. Es war einfach toll. Alle, die den ersten Teil genauso geliebt haben wie ich sollten unbedingt Band 2 lesen, der meiner Meinung nach fast noch besser oder zumindest genauso toll, wie der erste ist.

Leseerlebnis: Schon wieder. Diesen Roman zu lesen glich einer Fahrt mit einer Achterbahn der Gefühle. Und was für eine Fahrt das war.
Die Emotionen, die beim Lesen in mir Hochgekommen sind waren einfach nur toll.
Die Plottwists haben die Geschichte auf wirklich angenehme weise in die ein oder andere Richtung gelenkt, die man so vielleicht nicht erwartet hätte und auch wenn manches Verherzusehen war, heißt das nicht, dass es mir weniger Spaß gemacht hat. Der Text hat mich dazu gebracht manchmal laut loszulachen (was wohl meine Mitbewohner gedacht haben) und manchmal musste ich mit Tränen kämpfen. Mein Herz wurde erwärmt und wieder Schockgefroren. Ein tolles Spiel, was Mona Geschreibsel da mit meinen Gefühlen spielt.
Ich lese zwar meistens Fantasy, aber New Adult ist auch mal eine tolle Abwechslung, wegen der momente in denen man sich selbst wiedererkennt. Für mich persönlich gab es hier wieder eine Menge stellen an denen ich gedacht habe: „Das bin ich.“. Ich finde das macht den ganz persönlichen Zauber aus.

Charaktere:
Das tollste am Buch waren die Charaktere. Dawn war schon in Teil 1 mein absoluter Liebling und hat mir ihren durchgenallten und wirklichen süßen Aktionen mein Herz für sich gewonnen. Spencer war auch in Band 1 der absolut beste Männliche Charakter. Ich habe schon von Anfang an seine Lustige und Charmante Art gefeiert. Jetzt, bei Trust Again, wo man diesen beiden Charakteren näher kommt, habe ich mich erst recht extrem über die beiden gefreut. Spencer ist einfach unglaublich süß. Ich liebe seinen doppeldeutigen Kommentare und wie er versucht Dawn Herz für sich zu gewinnen. Dawn war eine wundervolle Protagonistin und übertrifft Allie auf jeden Fall. Zwar hat die Protagonisten-Umstellung bei mir etwas gedauert, aber bald war ich richtig drin. Schade fand ich allerdings, dass ich selbst erstmal eine riesige Distanz zu Allie (in der 3. Person) hatte und recht lange gebraucht habe, bis ich wieder mit ihr warm geworden bin.
Dawn hat mir vor allem Spaß gemacht, weil sie mir einfach total ähnelt, was ihre Hobbies angeht: Da ist natürlich einmal das Lesen, aber auch das sie gerne schreibt. Die Stellen an denen ihr Schreibhobbie ins Spiel kam, mochte ich am allerliebsten! Ich habe noch nie über eine schreibende Protagonistin gelesen und Dawn war da eine tolle Premiere. Die Enthüllung von Dawns und Spencers Vergangenheiten hat mich so richtig heiß darauf gemacht weiterzulesen. Ich wollte einfach unbedingt mehr erfahren.
Die Konversationen zwischen Spencer und Dawn waren soooo toll, das waren die meisten Stellen die mich zum Lachen gebracht haben. Die zwei sind definitiv ein neues OTP von mir.
Außerdem habe ich mich total in Sawyer verliebt. Sie ist einfach total toll und ich brenne total auf den 3. Band.

Schreibstil: Der Schreibstil ist genauso locker und fluffig wie schon im ersten Teil. Es ist keine schwere Sprache und lässt sich einfach und ohne schwierigkeiten runterlesen. Trotzdem bin ich übber die Entwicklung der Autorin begeistert. Wer Schattentraum gelesen hat weiß was ich meine.


Insgesamt war es ein wirklich toller Young Adult Roman, der großen Spaß gemacht hat und mich wirklich begeistert hat. Die Charaktere waren eigentlich das allerbeste des Buches und ich würde es jetzt am liebsten ein 2. Mal lesen. Hut ab.

Veröffentlicht am 17.09.2017

Soo Berührend !

0 0

Wer begin again mochte wird trust again lieben. Diesen Satz habe Ich in vielen Rezensionen gelesen oder auf Youtube gehört, und das kann ich nur mit JA bestätigen. Den zweiten Teil finde ich sogar noch ...

Wer begin again mochte wird trust again lieben. Diesen Satz habe Ich in vielen Rezensionen gelesen oder auf Youtube gehört, und das kann ich nur mit JA bestätigen. Den zweiten Teil finde ich sogar noch ein bisschen besser als den ersten. Spencer ist einfach ein Typ, den man sich nur wünschen kann. Der ganze Aufbau der Geschichte und was die beiden erlebt haben,lässt auf einiges Hoffen. Und wir wurden nicht enttäuscht.Es ist eine unglaublich schöne und starke Geschichte bei der man Lachen aber auch weinen kann.Ich war so mitgerissen und wollte am liebsten sofort das Ende lesen damit ich beruhigt schlafen gehen kann. Wer sowas schafft ist eine Genie.
Ich kann mir kaum Vorstellen das der dritte Teil mich noch mehr umhauen kann als dieser zweiter Teil.

Fazit:
Witz, Charme und berührend.
So würde ich den zweiten Teil zusammenfassen. Das Lesen lohnt sich auf alle fälle.
Absolute Leseempfehlung.

Veröffentlicht am 14.09.2017

Ein Roman zum Verlieben

0 0

Es gibt Bücher, die schließt man von der ersten Sekunde an in sein Herz. Und „trust again“ ist genau so ein Buch. Der zweite Band der Again-Reihe ist herzzerreißend, packend, gefühlvoll, irre lustig, tragisch ...

Es gibt Bücher, die schließt man von der ersten Sekunde an in sein Herz. Und „trust again“ ist genau so ein Buch. Der zweite Band der Again-Reihe ist herzzerreißend, packend, gefühlvoll, irre lustig, tragisch und gleichzeitig auch ein bisschen traurig. Es hat mich zum Lachen und Weinen gebracht und einen direkten Weg in mein Herz gefunden. Ich war noch nicht ganz auf Seite dreißig und hatte schon vier Lachanfälle hinter mir. Ich hatte mich sofort in die Geschichte von Dawn und Spencer verliebt, obwohl sie noch nicht einmal richtig begonnen hatte.

Aber erst einmal zur Handlung: In „trust again“ geht es um Dawn Edwards, Kallies beste Freundin, dessen Geschichte wir in Band eins der Again-Reihe kennen lernen durften, und Spencer Cosgrove, den immer gut gelaunten besten Freund von Kaden, ebenfalls bekannt aus Band eins.
Dawn ist aus ihrer Heimatstadt geflohen um ihre Vergangenheit hinter sich zu lassen und nach Woodshill gekommen und sich dort etwas Neues aufzubauen. Sie studiert zusammen mit Allie an der Universität von Woodshill und freundet sich mit ihr an. Durch Allie lernt Dawn auch Spencer kennen, der etwas für Rothaarige übrig hat, wie Dawn eine ist, und fängt sofort an mit ihr zu flirten. Immer wieder fragt er sie nach einem Date oder macht anzügliche Bemerkungen. Dieses schmettert Dawn aber immer gleich ab. Spencer ist heiß und überaus attraktiv, besonders mit seinen schönen Händen und seinen blauen Augen, in den man sich verlieren kann. Dawn aber kann sich nicht auf einen neuen Mann einlassen – auf gar keinen Mann. Denn zu tief sitzt der Schmerz, den ihr Ex ihr zugefügt hat und zu groß ist der Verrat, den sie durch ihn erfahren musste. Und so versucht sie sich nicht auf Spencer einzulassen. Die beiden versuchen Freunde zu sein und lernen den jeweils anderen immer besser kennen. So erfährt Dawn, dass auch Spencer etwas aus seiner Vergangenheit mit sich herum schleppt und ihr Widerstand wird immer kleiner. Es knistert von der ersten Sekunde an und wird immer prickelnder! Werden die beiden zueinander finden?

„Er kam mit dem Mund ganz dicht an mein Ohr. >>Ich kann nicht aufhören, wenn es um dich geht, Dawn.<<“ S. 104

Dawn hatte ich schon in Band eins in mein Herz geschlossen. Wer so jemanden um sich hat, kann sich nur glücklich schätzen. Dawn ist eine sehr rührselige Person, die sehr verletzt wurde und dieses zu verstecken versucht. Sie ist aufmerksam, fürsorglich, gutmütig und ihren Freunden gegenüber sehr loyal und sie liebt Glitzer und die Farbe pink. Allein deswegen ist sie mir schon sympathisch und man muss sie einfach lieben! Sie muss erst wieder lernen jemand anderem zu vertrauen, aber das will ihr einfach nicht gelingen.

„Und ganz gleich, wonach mein Körper verlangte – ich würde mich nie wieder auf einen Kerl einlassen.“ S. 23

Doch genau das versucht Spencer. Er ist genau wie Dawn nie um eine frechen oder anrüchigen Spruch verlegen ist, hat vom ersten Moment an etwas für Dawn übrig und möchte gerne mehr von ihr als nur reine Freundschaft. Er bleibt stets hartnäckig, auch wenn Dawn ihm immer wieder einen Korb gibt und bleibt dabei immer der fröhliche und gut gelaunte Spencer, wie ihn alle kennen und auch lieben. Hinter seiner Fassade aber versteckt er einen Schmerz, den er schon sehr lange mit sich herum trägt. Ich muss zugeben, dass Spencer mir am Anfang etwas suspekt war und ich ihn nicht richtig einschätzen konnte. Doch je weiter die Handlung voran schritt, desto lieber habe ich ihn gewonnen.

„Er war unbeschwert, obwohl er so viel mit sich herum schleppte. Das wollte ich auch schaffen. Das Leben trotz meiner Vergangenheit und des Verrats ein bisschen mehr so zu nehmen, wie Spencer es tat.“ S. 362

Wer mich sehr überrascht hat war Sawyer. Sie ist Dawns Zimmergenossin im Wohnheim der Uni und ist mir im ersten Band sehr negativ aufgefallen. Ich hätte nicht gedacht, dass Sawyer eine größere Rolle zuschrieben wird. Man erhält einen kleinen Einblick in ihr Leben und nach und nach freunden Dawn und sie sich an. Ich fand es sehr rührselig, wie die beiden sich langsam angenähert haben und schließlich Freundinnen wurden. Sawyer ist etwas ruppig, aber überaus liebenswert und ein interessanter Charakter, die wie alle anderen Charaktere auch überaus authentisch dargestellt ist und sich nahtlos in die Handlung einfügt.

Auch dieser Teil ist wieder in der Ich-Perspektive, dieses Mal aus der Sicht von Dawn geschrieben. Wie immer erhält man einen sehr genauen Einblick in ihre Gefühlswelt und leidet im wahrsten Sinne des Wortes mit. Der Schreibstil ist sehr bildhaft und liest sich angenehm flüssig. Wenn man einmal mit dem Lesen angefangen hat, kann man nicht mehr aufhören. Ich habe während des gesamten Buches mit den beiden mit gefiebert, gehofft und gebangt.
Bei mehreren Szenen stockte mir wirklich der Atem und ich dachte „Nein, das hat er jetzt nicht gesagt!“ und „Nein, das hat sie jetzt nicht wirklich gemacht, oder?“ Mona Kasten kann wirklich sehr gut Überraschungs- und Schockmomente in die Handlung mit einbauen, die einen aus den Socken hauen. Ich wurde hier auf eine Achterbahnfahrt der Gefühle geschickt, die mich ganz schummrig werden ließ. Spencer und Dawn haben mir mehrmals das Herz gebrochen! In letzter Zeit hat mich kein Buch so gut unterhalten wie dieses. Ich habe Tränen gelacht und verzweifelt ausgerufen, wenn wieder etwas Unglaubliches passiert ist. Dieses Buch hat mein Herz berührt und sich auf ewig einen Platz dort gesichert.

Wenn man beim Lesen alles andere um sich herum vergisst und komplett in die Geschichte eintaucht, hat man ein Buch von Mona Kasten in der Hand.

Fazit:

„Trust again“ ist ein Muss für jeden New-Adult und Mona Kasten - Fan und eine absolute Leseempfehlung. Dieser Roman hat mich begeistert und auf eine gefühlvolle und prickelnde Reise mitgenommen. Wer einmal angefangen hat zu lesen, kann nicht mehr aufhören.
Ich liebe dieses Buch abgöttisch und freue mich schon wahnsinnig mit dem dritten Teil „Feel again“ beginnen zu können. Dafür vergebe ich ohne zu zögern liebend gern 5 Sterne.