Cover-Bild Tür an Tür mit der Liebe
(2)
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere

Klicken Sie hier, um den Weitersagen-Button zu aktivieren. Erst mit Aktivierung werden Daten an Dritte übertragen.

9,99
inkl. MwSt
  • Verlag: Knaur eBook
  • Themenbereich: Belletristik - Liebesroman: Zeitgenössisch
  • Genre: Romane & Erzählungen / Sonstige Romane & Erzählungen
  • Ersterscheinung: 04.01.2021
  • ISBN: 9783426459041
Monika Maifeld

Tür an Tür mit der Liebe

Roman
Die wahre Liebe ist oft näher, als du glaubst
Ein turbulent-romantischer Liebesroman über zwei WG-Mitbewohner, die unterschiedlicher nicht sein könnten
Fürs neue Jahr hat der alte Herr Gruber nur einen Vorsatz gefasst: für seine liebenswerte, aber furchtbar unsichere Untermieterin Lena endlich einen passenden Mann zu finden. Ist es da nicht ein Wink des Schicksals, dass der frisch geschiedene Tierarzt Jonas dringend ein Zimmer braucht?
Dummerweise könnten die sensible Lena und der erfolgsverwöhnte Jonas kaum unterschiedlicher sein. Bald geraten die beiden regelmäßig aneinander, und das nicht nur, weil für Jonas Liebe nichts weiter ist als ein Hormonüberschuss. Bis der Tierarzt nach einem Unfall mit einem Küchenmesser erkennen muss, dass er Lena falsch eingeschätzt hat. Doch gerade, als Herrn Grubers Plan doch noch aufzugehen scheint, taucht der Mann wieder auf, der Lena vor 19 Jahren das Herz gebrochen hat …
Monika Maifelds Liebesroman »Tür an Tür mit der Liebe« erzählt einfühlsam und mitreißend von Selbstzweifeln, Missverständnissen und der wahren Liebe, die am Ende alle Hindernisse überwindet.

Weitere Formate

Lesejury-Facts

  • Dieses Buch befindet sich bei Fanti2412 in einem Regal.
  • Fanti2412 hat dieses Buch gelesen.

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 09.02.2021

Turbulente und unterhaltsame Liebesgeschichte

0

Der verwitwete Konstantin Gruber lebt mit seiner Untermieterin Lena in München. Lena ist Schneiderin und gerade dabei, ein eigenes Atelier zu eröffnen. Lenas große Liebe ist Christian, der sie aber vor ...

Der verwitwete Konstantin Gruber lebt mit seiner Untermieterin Lena in München. Lena ist Schneiderin und gerade dabei, ein eigenes Atelier zu eröffnen. Lenas große Liebe ist Christian, der sie aber vor 19 Jahren verlassen hat und ins Ausland ging. Seither taucht er immer wieder mal auf und ist dann wieder weg. Aber Lena hat ihr Herz bisher niemand anderem geöffnet.
Nun hat Konstantin Gruber sich vorgenommen, für Lena einen feschen Mann zu suchen. Da kommt ihm der Tierarzt Jonas Wolff gerade recht. Dieser ist frisch geschieden und wollte eigentlich auswandern, als er von einem Freund gebeten wird, für ein paar Wochen die Vertretung in dessen Tierarztpraxis zu übernehmen. Jonas braucht also für die kurze Zeit eine Unterkunft und landet über eine Agentur bei Konstantin und Lena.
Lena und Jonas könnten unterschiedlicher nicht sein, aber Konstantin gibt die Hoffnung nicht auf, die beiden zusammen zu bringen.

Wer hier eine seichte romantische Liebesgeschichte erwartet, wird sich wundern.
Zunächst geht es in der ungewöhnlichen Wohngemeinschaft erst mal richtig rund. Lena und Jonas kommen überhaupt nicht miteinander aus und zicken sich ständig an. Dabei kommt es oft zu herrlich schrägen und amüsanten Situationen und einigen witzigen Dialogen.
Konstantin Gruber ist ein liebenswerter Charakter. Der alte Herr wirft nur so mit Weisheiten von Konfuzius um sich, die er situationsbedingt auch gerne mal anpasst oder frei erfindet. Aber er hat ein gutes Herz und sorgt für Wärme und Geborgenheit in der WG.
Lena hat ein paar Macken und manchmal hätte ich sie schütteln können, weil sie so an „ihrem“ Christian hängt, der sie offenbar nur ausnutzt.
Aber für ihr Atelier tut sie alles und erfüllt sich ihren langgehegten Traum.
Jonas gibt sich anfangs brummig und grantig, weil er ja eigentlich auswandern wollte und nach seiner Scheidung ganz andere Lebenspläne hatte.

Es war sehr unterhaltsam zu erleben, wie die beiden in der WG miteinander klar kommen müssen und sich dabei durch so einige Situationen näher kennenlernen. Und ganz langsam beginnen sich beide auch zu verändern.
Es war ein bisschen vorhersehbar, wie das mit den beiden ausgehen könnte, auch wenn es da ja noch Christian gibt.
Aber der Weg dahin war schon kurzweilig und unterhaltsam.

Das schöne Setting in München und die WG in einem schönen Altbau sorgen für eine Wohlfühlatmosphäre und werden auch bildhaft dargestellt.
Unterschiedliche Emotionen, viel Humor und auch ein paar ernstere Themen machen die Geschichte abwechslungsreich und bilden eine gute Mischung.
Monika Maifeld hat einen schönen, leichten Erzählstil und das macht diese ereignisreiche, turbulente Liebesgeschichte zu einem charmanten Roman für gemütliche Lesestunden!


Fazit: 4 von 5 Sternen



© fanti2412.blogspot.com

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 23.01.2021

WG mit Herz

0

Fürs neue Jahr hat der alte Herr Gruber nur einen Vorsatz gefasst:
Für seine liebenswerte, aber furchtbar unsichere Untermieterin Lena endlich einen passenden Mann zu finden.
Ist es da nicht ein Wink des ...

Fürs neue Jahr hat der alte Herr Gruber nur einen Vorsatz gefasst:
Für seine liebenswerte, aber furchtbar unsichere Untermieterin Lena endlich einen passenden Mann zu finden.
Ist es da nicht ein Wink des Schicksals, dass der frisch geschiedene Tierarzt Jonas dringend ein Zimmer braucht?
Ein turbulent-romantischer Liebesroman über zwei WG-Mitbewohner, die unterschiedlicher nicht sein könnten.

Die drei Protagonist(inn)en dieser amüsanten und kurzweiligen Geschichte sind sehr unterschiedlich, aber jeder auf seine/ihre Art sehr sympathisch und liebenswert.
Besonders Konstantin Gruber, manchmal grummelig, aber trotzdem immer herzlich, habe ich sofort ins Herz geschossen.
Das Jonas Rat und Hilfe in Gefühlsdingen bei seiner Ex-Frau sucht, bringt einen - gerade durch die Art und Weise wie - ein ums andere Mal zum Lächeln.
Lena ist nicht nur sehr unsicher, sie trägt auch ein Trauma durch eine verkorkste Kindheit mit sich.
Der Einzug von ihr bei Konstantin Gruber hatte ihr Halt, Wärme und Geborgenheit gegeben, aus der sie den Weg in ein selbstbestimmtes Leben gefunden hat.
Ich mochte es sehr, dass man immer die Gedanken und Gefühle aller Beteiligten mitbekam, sodass fast das Gefühl aufkam, selbst mit am Küchentisch zu sitzen.

"Tür an Tür mit der Liebe" ist ein zauberhafter Roman, den ich in kürzester Zeit durchgelesen habe.
Natürlich ist von Beginn an klar, Lena und Jonas werden ein Paar - aber der Weg dahin ist einfach liebenswert und bringt die Leser(innen) quasi durchgehend zum lächeln.
Und das, obwohl durchaus ernste Themen zur Sprache kommen!
Lenas Zwangsstörung, von ihr selbst "meine kleine Macke" genannt, scheint mit der Liebe langsam zu verschwinden und nicht nur deshalb kann man das Buch mit einem zufriedenen Nicken lächelnd beenden.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere