Cover-Bild Age of Trinity - Das Licht des Ozeans

Klicken Sie hier, um den Weitersagen-Button zu aktivieren. Erst mit Aktivierung werden Daten an Dritte übertragen.

10,00
inkl. MwSt
  • Verlag: LYX
  • Genre: Fantasy & Science Fiction / Fantasy
  • Seitenzahl: 528
  • Ersterscheinung: 31.01.2019
  • ISBN: 9783736303911
Nalini Singh

Age of Trinity - Das Licht des Ozeans

Patricia Woitynek (Übersetzer)

Für die Liebe lohnt es sich zu kämpfen

Von einem Attentäter in den Rücken geschossen und dem Tod nur knapp entronnen, erwacht der Anführer des Menschenbundes Bowen Knight aus dem Koma. Doch statt in einem Krankenhaus befindet er sich auf dem Grunde des Ozeans, mitten in einer Stadt der geheimnisvollen BlackSea-Gemeinschaft. Nur ein riskanter und experimenteller Eingriff konnte ihn retten - und noch ist unklar, ob er nicht doch sterben wird. Aber durch seine Nähe zu der Gestaltwandlerin Kaia, die ihn vom ersten Augenblick an in ihren Bann zieht, merkt Bowen, dass es sich lohnt zu kämpfen - nicht nur für die Zukunft der Menschen, sondern auch für sein eigenes Glück.

"SILBERNES SCHWEIGEN packt einen von der ersten Seite und lässt einen nicht mehr los!" FRESH FICTION

Der zweite Band in der AGE-OF-TRINITY-Serie von SPIEGEL-Bestseller-Autorin Nalini Singh

Weitere Formate

Dieses Produkt bei deinem lokalen Buchhändler bestellen

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 17.02.2019

Bo und Kaia

0 0

Vorab muss ich erstmal auf dieses tolle Cover hinwieweit. Bisher das schönste der ganzen Reihe und unglaublich passend. ?
Endlich hat das warten ein Ende gehabt... auch wenn ich von Bowen noch nie ein ...

Vorab muss ich erstmal auf dieses tolle Cover hinwieweit. Bisher das schönste der ganzen Reihe und unglaublich passend. ?
Endlich hat das warten ein Ende gehabt... auch wenn ich von Bowen noch nie ein großer Fan war seit er das erste mal bei den Leoparden aufgetaucht ist. Aber schon in den letzten Büchern hat man ihn und den Menschenbund etwas besser kennengelernt, doch am spannendsten war es endlich mehr über die Black-Sea Gemeinschaft heraus zu finden. Kaia habe ich von der ersten Sekunde an ins Herz geschlossen. Was für eine tolle Frau sie doch ist. Sie hat versucht sich nicht in Bowen zu verlieben, ihn nicht zu mögen ... den eigentlich ist ihre Abneigung gegen die Menschen groß. Kann sie ihm trauen?
Bowen hat den Anschlag auf sein Leben überlebt, dank eines neuen Herzes. Doch die Gefahr der tickenden Zeitbombe in seinem Kopf ist immer noch nicht gebannt. Kann die Wissenschaftlerin der Black-Sea ihm mit einem Experiment das Leben retten? Darf er sich überhaupt verlieben?
Der zweite Teil der Age of Trinity Reihe geht genauso spannend weiter wie wir das von Nalini Singh bereits kennen. Ich liebe ihre Bücher einfach.

Veröffentlicht am 16.02.2019

[Rezension] Age of Trinity - Realistisch und fantasievoll zugleich

0 0

Autor: Nalini Singh

Titel: Age of Trinity – Das Licht des Ozeans (Psy-Changeling Band 17)

Originaltitel: Ocean Light

Gattung: Romantasy

Erscheinungsdatum: 31.01.2019

Verlag: LYX Verlag

ISBN: 987-3-7363-0391-1

Preis: ...

Autor: Nalini Singh

Titel: Age of Trinity – Das Licht des Ozeans (Psy-Changeling Band 17)

Originaltitel: Ocean Light

Gattung: Romantasy

Erscheinungsdatum: 31.01.2019

Verlag: LYX Verlag

ISBN: 987-3-7363-0391-1

Preis: 10,00 € (Broschiert) & 8,99 € (Kindle-Edition)

Seitenzahl: 500 Seiten





Für die Liebe lohnt es sich zu kämpfen


Von einem Attentäter in den Rücken geschossen und dem Tod nur knapp entronnen, erwacht der Anführer des Menschenbundes Bowen Knight aus dem Koma. Doch statt in einem Krankenhaus befindet er sich auf dem Grunde des Ozeans, mitten in einer Stadt der geheimnisvollen BlackSea-Gemeinschaft. Nur ein riskanter und experimenteller Eingriff konnte ihn retten - und noch ist unklar, ob er nicht doch sterben wird. Aber durch seine Nähe zu der Gestaltwandlerin Kaia, die ihn vom ersten Augenblick an in ihren Bann zieht, merkt Bowen, dass es sich lohnt zu kämpfen - nicht nur für die Zukunft der Menschen, sondern auch für sein eigenes Glück.




Ich liebe die Verbindung von Cover und Inhalt, zudem gefallen mir die Farbübergänge und der trotz der Andersartigkeit, erhaltene Wiedererkennungswert.





Ich bin nun schon seid einer ganzen Weile ein großer Fan dieser Reihe, doch um ehrlich zu sein, habe ich diesem Band nicht so sehr entgegen gefiebert, wie einigen anderen Teilen. Das liegt zum Einen daran, dass Bowen für mich nicht der interessanteste Charakter war und Kaia vorher noch nie einen Auftritt hatte.


Trotz der Tatsache, dass es diesem Buch bei weitem an Spannung und Action fehlte, muss ich anmerken, dass Nalinis Schreibstil umso traumhafter ist. Sie schafft es eben ohne viel Tam-Tam, eine Welt zu erschaffen, die nicht nur unglaublich realistisch ist, sondern mindestens ebenso fantasievoll.


Kaia war für mich ein sehr schwerer Charakter, da sie in meinen Augen hier und da etwas sprunghaft war, was ihre Gefühle angeht und ich mir momentan noch einige andere Frauen vorstellen könnte, die eher an Bowens Seite als Führerin des Menschenbundes geeignet wäre. Bowen entspricht dem Klischee eines starrköpfigen und strategischem Anführers, der es aber wohl seinen vergangenen Lebensjahren nicht gänzlich geschafft hat, ein traumatisches Kindheitserlebnis zu überwinden, dass sich ein wenig auf seine Behandlung auswirkt.


Umso besser gefiel mir, dass einige Protagonisten aus den älteren Teilen ihren Auftritt hatten, auch wenn dies wie immer viel zu kurz ausgefallen ist. Dazu fällt mir gerade auch noch ein, dass die Liebesgeschichte zwischen Kaia und Bowen im Gegensatz zu anderen Bänden doch sehr hintergründig und beinahe zu einfach wirkte.


Abschließend muss ich auch noch bemängeln, wie wenig man denn nun tatsächlich über den Menschenbund erfahren hat, denn genau das hätte mich ja brennend interessiert. Obwohl Nalini ihren Lesern mit diesem Buch einen sagenhaften Einblick in die Welt der Black-Sea-Gemeinschaft gewährt hat.





Letztlich kann ich zu dem Buch nur sagen, dass es für mich eines der schlechteren Teile der Reihe ist und das gebe ich nur ungern zu, denn diese Reihe gehört schon seid vielen Jahren zu meinen absoluten Favoriten. Für mich war dieses Buch leider nur ein Lückenfüller, weshalb ich große Hoffnungen in den nächsten Band setzte.




Von mir gibt es heute großzügige 4 Sterne.

Veröffentlicht am 16.02.2019

es geht weiter...

0 0

Endlich geht es weiter...

Nachdem im 1.Teil der Reihe Bowen Knight schwer verletzt wurde,geht es in diesem Teil um ihn und sein Leben.
Gut gefällt mir das es mehr Einblicke in die Black Sea Gemeinschaft ...

Endlich geht es weiter...

Nachdem im 1.Teil der Reihe Bowen Knight schwer verletzt wurde,geht es in diesem Teil um ihn und sein Leben.
Gut gefällt mir das es mehr Einblicke in die Black Sea Gemeinschaft und in den Menschenbund gibt und neue Rudel und neue Figuren auftauchen,genauso wie schon alte "Bekannte".
Mich würde wirklich intressieren welche Gestalt Miane annimmt,aber da werde ich wohl noch länger warten müßen, da ja alle in der Black Sea Gemeinschaft ein Geheimnis um ihre Wandlung machen.
Die Geschichte um Bowen und Kaia ist sehr gut geschrieben und auch die Geschichte drum herum, und der Kampf gegen das Konsortium geht weiter. Es bleibt spannend wer der Kopf dahinter ist und was noch alles passieren wird...

Veröffentlicht am 09.02.2019

Ab in die Tiefen des Meeres

0 0

Bowen Knight erwacht nach dem Anschlag aus einem 8wöchigen Koma. Eigentlich sollte er tot sein, aber wie durch ein Wunder geht es ihm unerwartet gut. Er befindet sich in einer Unterwasseranlage der BlackSea ...

Bowen Knight erwacht nach dem Anschlag aus einem 8wöchigen Koma. Eigentlich sollte er tot sein, aber wie durch ein Wunder geht es ihm unerwartet gut. Er befindet sich in einer Unterwasseranlage der BlackSea Gestaltwandler.


Sein Überleben hat er einem außergewöhnlichen Experiment von Dr. Kahananui zu verdanken. Sie forscht auch an einer Lösung rund um den Chip, der in Bowens Kopf implantiert wurde, um als Abwehrschild gegen die Medialen zu fungieren. Die Lebensdauer geht dem Ende zu. Die hochschwangere Ärztin und Forscherin des Rudels unterbreitet ihm einen hochriskanten Vorschlag, der ihn vor eine extrem schwere Entscheidung stellt.

Um sein leibliches Wohl sorgt sich Kaia. Ihren Argwohn versteckt sie nicht. Für sie gehört Bowen Knight zu den gefährlichsten Menschen der Welt. Sie verdächtigt ihn und die menschliche Rasse an unglaublichen Verbrechen gegen die Meeresgestaltwandler beteiligt zu sein. Je mehr Zeit sie mit Bowen verbringt, umso mehr geraten ihre Vorsätze, ihm nicht zu vertrauen, ins Schwanken.

Wie hat es mir gefallen?

Ich bin ein langjähriger Nalini Singh Fan und vor allem die Psy/Changeling Reihe hat es mir angetan. Jedes Jahr fiebere ich der Veröffentlichung des neues Buches entgehen und lese es immer im englischen Original. Ich nehme mir auch immer vor, langsam zu lesen und scheitere kläglich!

Dieses Buch ist komplett anders als die anderen. Die Geschichte spielt zum großen Teil in der Anlage der BlackSea Gemeinschaft. Nalini Singh ist bekannt für ihre genaue Weltenbildung. Bisher fanden wir uns immer in einer Welt wieder, die unserer ähnelt. Aber dieses Mal erschafft die Autorin eine für mich völlig neue Welt. Als Mensch scheint es recht unbequem zu sein, sich in solcher einer hermetisch abgeriegelten Station aufzuhalten. Natürlich überkommt den Leser hin und wieder ein beklemmendes Gefühl. Die Details, der liebevoll gestalteten Anlage lassen ein heimeliges Gefühl aufkommen. Ich erwähne hier nur die großen Fenster zum Ozean.

Wer „Silver Silence“ gelesen und gemocht hat, kann sich sicherlich an den Wortwitz und den Humor erinnern. Bären eben! Es fehlt des Wassergestaltwandlner nicht an Witz oder Liebenswürdigkeit. Die Ausgangssituation ist eine komplett andere.

Bowen war für mich bisher eine Figur, die ich ganz schwer fassen konnte. Seinem Einsatz für die menschliche Rasse zollte ich natürlich Respekt. Als Mann fehlten mir zu viele Informationen, um ihn einordnen zu können. Nun erfahren wir mehr über ihn.
Kaia war mir sofort sympathisch. In ihr und ihrem Verhalten zu lesen, fällt nicht schwer. Sie zeigt die Emotionen oder auch ihr Missfallen ganz offen.

Die Zeit tickt und deshalb bleibt Kaia und Bowen nur wenig Zeit, um sich über ihr Verhältnis klar zu werden. Vielleicht entwickelt sich dieses anfangs zu schnell, aber da vor allem Kaia so liebenswert ist, akzeptiere ich das gerne.

Neben der sehr spannenden Geschichte rund um Bowens Gesundheitszustand gibt es einen weiteren interessanten Handlungsstrang, der sich bis zum Ende hin zieht und für zusätzlichen Zündstoff sorgt.

Highlights hier waren auf jeden Fall auch die Beschreibungen der BlackSea Gemeinschaft. Sowohl die menschlichen Seiten als auch die tierischen zeugen davon, dass Nalini Singh gut und viel über die Unterwassertierwelt recherchiert hat.

Zu erwähnen bleibt noch, dass sich gegen Ende hin, ein paar bekannte Gesichter blicken lassen. Tja, die Welt ist klein.

Wie üblich bleiben ein paar Fragen unbeantwortet. Wie sollte es auch anders sein? Ich bin schon sehr gespannt, wie es weitergeht, welches Paar im nächsten Buch im Mittelpunkt stehen wird. (Ergänzung: das nächste Buch wird "Wolf Rain" heißen!)

Veröffentlicht am 06.02.2019

Eine wunderschöne Liebesgeschichte

0 0

Nachdem Bowen Knight am Ende des ersten Buches der Age of Trinity Reihe Opfer eines Anschlages geworden ist, kommt er nun Mitten in der BlackSea Gemeinschaft wieder zu sich. Hier lernt er die Gestaltwandlerin ...

Nachdem Bowen Knight am Ende des ersten Buches der Age of Trinity Reihe Opfer eines Anschlages geworden ist, kommt er nun Mitten in der BlackSea Gemeinschaft wieder zu sich. Hier lernt er die Gestaltwandlerin Kaia kennen und lieben…

Im letzten Band stand die neue Welt und ihre Probleme, nachdem Silentium gefallen ist, im Mittelpunkt des Buches. Die Liebesgeschichte ist dabei für mein Gefühl etwas zu kurz gekommen. Das ist in diesem Band wieder ganz anders, hier steht die Liebesgeschichte zwischen Bowen Knight und Kaia Luna im Vordergrund des Geschehens. Und das ist in meinen Augen auch die Stärke dieses Buches. Denn diese Liebesgeschichte ist einfach wunderschön.

Das Buch hat allerdings auch zwei kleine Minuspunkte. Zum einen gab es unter der BlackSea Gemeinschaft zu viele Verräter. Das passt nicht zu dem was, Nalini Singh uns in den letzten 16 Bänden über die Gestaltwandler und ihren Zusammenhalt gelehrt hat. Zum anderen hat das Buch die eine oder andere Länge. Bei 524 Seiten hätte das Buch locker ein wenig gestrafft werden können. Denn es passiert ja nicht so viel, sodass wirklich so viele Seiten für die Geschichte benötigt werden.

Aber insgesamt war Das Licht des Ozeans ein tolles Buch und hat eine wunderschöne Liebesgeschichte erzählt. Ich freue mich schon auf den nächsten Band der Gestaltwandler-Reihe.