Cover-Bild Bad. Irish. Mine.

Klicken Sie hier, um den Weitersagen-Button zu aktivieren. Erst mit Aktivierung werden Daten an Dritte übertragen.

6,99
inkl. MwSt
  • Verlag: LYX.digital
  • Themenbereich: Belletristik - Liebesroman: Zeitgenössisch
  • Genre: Romane & Erzählungen / Sonstige Romane & Erzählungen
  • Ersterscheinung: 01.04.2020
  • ISBN: 9783736312678
  • Empfohlenes Alter: bis 99 Jahre
Nashoda Rose

Bad. Irish. Mine.

Man kann sich nicht aussuchen, welchen Teil eines Menschen man lieben will. Man nimmt ihn wie er ist und lernt jede einzelne zerbrochene Scherbe seiner Seele zu lieben ...

Als Krankenschwester Eva die Nacht mit einem irischen Fremden verbringt, ist von Anfang an klar, dass es bei dieser einen Nacht bleiben wird. Deaglan Kane gibt ihr mehr als deutlich zu verstehen, dass er nur für einen Businessdeal in Toronto und generell kein Mann für Beziehungen ist. Doch als Eva auf dem Heimweg vor seinem Apartment ausgeraubt und schwer verletzt wird, weicht er plötzlich nicht mehr von ihrer Seite - ob sie will oder nicht. Deaglan ist sich sicher, dass der Überfall etwas mit ihm und seinem Unternehmen zu tun hat. Und Eva im Gegenzug vor der unbekannten Gefahr zu beschützen ist das Mindeste, was er für sie tun kann - auch wenn dies bedeutet, all seine Prinzipien über Bord zu werfen und zu riskieren, dass sich Eva in sein Herz schleichen könnte - so wie er in ihres ...

"Macht euch bereit für eine düstere und gefährliche Achterbahnfahrt der Gefühle! Ihr werdet es nicht bereuen." ISCREAM BOOK BLOG

Nach TEAR ASUNDER der neue Dark-Romance-Roman von NEW-YORK-TIMES- und USA-TODAY-Bestseller-Autorin Nashoda Rose

Lesejury-Facts

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 29.04.2020

Irischer Alpha-Bad Boy mit Herz

0

Inhalt (dem Klappentext entnommen):
Man kann sich nicht aussuchen, welchen Teil eines Menschen man lieben will. Man nimmt ihn wie er ist und lernt jede einzelne zerbrochene Scherbe seiner Seele zu lieben ...

Inhalt (dem Klappentext entnommen):
Man kann sich nicht aussuchen, welchen Teil eines Menschen man lieben will. Man nimmt ihn wie er ist und lernt jede einzelne zerbrochene Scherbe seiner Seele zu lieben ...

Als Krankenschwester Eva die Nacht mit einem irischen Fremden verbringt, ist von Anfang an klar, dass es bei dieser einen Nacht bleiben wird. Deaglan Kane gibt ihr mehr als deutlich zu verstehen, dass er nur für einen Businessdeal in Toronto und generell kein Mann für Beziehungen ist. Doch als Eva auf dem Heimweg vor seinem Apartment ausgeraubt und schwer verletzt wird, weicht er plötzlich nicht mehr von ihrer Seite - ob sie will oder nicht. Deaglan ist sich sicher, dass der Überfall etwas mit ihm und seinem Unternehmen zu tun hat. Und Eva im Gegenzug vor der unbekannten Gefahr zu beschützen ist das Mindeste, was er für sie tun kann - auch wenn dies bedeutet, all seine Prinzipien über Bord zu werfen und zu riskieren, dass sich Eva in sein Herz schleichen könnte - so wie er in ihres...

Meinung:
Der fesselnde Schreibstil liest sich locker-leicht und flüssig, die Seiten fliegen nur so dahin. Das Buch ist aus der Ich-Perspektive von Eva geschrieben, so dass man ihre Gedanken und Gefühle hautnah miterleben kann. Ab und zu kommt auch Deaglan zu Wort.
Die authentischen und sympathischen Charaktere sind mit ihren Stärken und Schwächen sowie Gefühlen sehr gut dargestellt und beschrieben worden, so dass ich nicht anders konnte, als mit ihnen mitzufühlen, mitzufiebern und mitzuleiden. Auch die Nebencharaktere sind sehr gut dargestellt worden, vor allem Evas Freundinnen Ally, Kendra und Charlotte, die hoffentlich auch ihre Geschichten bekommen werden.

Bereits nach wenigen Seiten war ich völlig von der Geschichte gefesselt und habe sie förmlich in einem Rutsch inhaliert. Es knistert gewaltig zwischen Eva und Deaglan und die erotischen Szenen sind heiß und ansprechend geschrieben, doch es gibt auch wunderschöne, gefühlvolle Szenen zwischen ihnen. Deaglan ist ganz klar ein Alpha Bad Boy mit einem großen Herzen, doch keine Sorge, Eva weiß ihm Kontra zu geben. Neben den Gefühlen kommt auch der Humor nicht zu kurz, auch dank Deaglans Freunden und den Kabbeleien untereinander. Zudem gibt es auch noch eine gute Prise Spannung. Gewalt in der Beziehung ist ein Thema und hier könnten manche Szenen Personen getriggert werden.
Die Nebencharaktere sind gut eingebunden und machen mich neugierig auf ihre Geschichte. Ein Teil von Deaglans Freunden (Unyielding-Reihe) hat bereits ihr Happy End gefunden, jedoch bisher nur im Original (was sich hoffentlich noch ändern wird), so dass mit Evas Freundinnen hoffentlich noch ein paar Bücher erwartet werden dürfen (?).

Sehr gelungene Mischung aus gefühlvoller und heißer Liebesgeschichte, Spannung, einem Hauch Dark Romance, tollen Freunden und einer guten Prise Humor. Ich habe das Buch förmlich inhaliert und kann die Geschichte nur empfehlen und 5 von 5 Sternen vergeben, denn es war zwar mein erstes Buch der Autorin, aber definitiv nicht das Letzte!

Fazit:
Mein erstes Buch der Autorin, aber definitiv nicht mein Letztes. Eine sehr gelungene Mischung aus gefühlvoller und heißer Liebesgeschichte, Spannung, einem Hauch Dark Romance, tollen Freunden und einer guten Prise Humor.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 28.04.2020

es ist so toll

0

„Bad. Irish. Mine.“ ist mein erstes Buch von Nashoda Rose. Der Klappentext hat direkt mein Interesse geweckt und auch das Cover ist nicht zu verachten. Der Schreibstil von Nashoda Rose ist sehr flüssig, ...

„Bad. Irish. Mine.“ ist mein erstes Buch von Nashoda Rose. Der Klappentext hat direkt mein Interesse geweckt und auch das Cover ist nicht zu verachten. Der Schreibstil von Nashoda Rose ist sehr flüssig, emotional und fesselnd. Ich war sofort in der Geschichte drin und ich konnte das Buch nicht mehr aus der Hand legen. Innerhalb eines Tages war das Buch ausgelesen. Die Handlung war jetzt nichts neues aber nichtsdestotrotz konnte mich die Geschichte wirklich gut unterhalten. Durch kleine, gut verteilte Wendungen wurde es nie langweilig und es war immer eine konstante Spannung da. Auch die erotischen Szenen sind ansprechend und authentisch geschrieben. Diese fügen sich auch gut in die Handlung ein ohne diese zu dominieren.

Deaglan ist ein Mann in den ich mich absolut verlieben kann. Am Anfang ist er zwar sehr schroff und gemein aber man lernt ihn schnell besser kennen und lieben. Er möchte eigentlich keine Beziehung aber Eva hat etwas an sich, was ihn nicht mehr loslässt. Deaglan lässt nichts unversucht um Eva zu beschützen. Die beiden zusammen sind einfach so toll und ich liebe die Entwicklung der beiden. Da die Geschichte zu sehr großen Teilen aus Evas Sicht erzählt wurde, habe ich sie auch direkt in mein Herz geschlossen. Für mich ist sie eine unglaubliche Frau. Sie hat schon einiges durchmachen müssen, aber hat nie aufgegeben. Deaglan passt einfach perfekt zu ihr. Ich liebe die beiden zusammen.

„Bad. Irish. Mine.“ war ein tolles Buch und hat mich gut unterhalten. Es war spannend, emotional und heiß. Ich habe jetzt auch Lust bekommen ihre andere Reihe zu lesen, da einige Charaktere daraus in diesem Buch vorkamen.

Von mir gibt es eine klare Leseempfehlung.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 27.04.2020

Geniale Geschichte

0

Man kann sich nicht aussuchen, welchen Teil eines Menschen man lieben will. Man nimmt ihn wie er ist und lernt jede einzelne zerbrochene Scherbe seiner Seele zu lieben ...

Als Krankenschwester Eva die ...

Man kann sich nicht aussuchen, welchen Teil eines Menschen man lieben will. Man nimmt ihn wie er ist und lernt jede einzelne zerbrochene Scherbe seiner Seele zu lieben ...

Als Krankenschwester Eva die Nacht mit einem irischen Fremden verbringt, ist von Anfang an klar, dass es bei dieser einen Nacht bleiben wird. Deaglan Kane gibt ihr mehr als deutlich zu verstehen, dass er nur für einen Businessdeal in Toronto und generell kein Mann für Beziehungen ist. Doch als Eva auf dem Heimweg vor seinem Apartment ausgeraubt und schwer verletzt wird, weicht er plötzlich nicht mehr von ihrer Seite - ob sie will oder nicht. Deaglan ist sich sicher, dass der Überfall etwas mit ihm und seinem Unternehmen zu tun hat. Und Eva im Gegenzug vor der unbekannten Gefahr zu beschützen ist das Mindeste, was er für sie tun kann - auch wenn dies bedeutet, all seine Prinzipien über Bord zu werfen und zu riskieren, dass sich Eva in sein Herz schleichen könnte - so wie er in ihres ...

"Macht euch bereit für eine düstere und gefährliche Achterbahnfahrt der Gefühle! Ihr werdet es nicht bereuen." ISCREAM BOOK BLOG

Nach TEAR ASUNDER der neue Dark-Romance-Roman von NEW-YORK-TIMES- und USA-TODAY-Bestseller-Autorin Nashoda Rose
Die Chartere von Eva und Deaglan sind total super beschrieben und kommen daher auch total genial rüber. Beide haben eine nicht so tolle Vergangenheit, das ist nicht so einfach, denn beide haben das alles noch nicht verarbeitet, um dem anderen Gefühle zu zeigen. Ehrlichkeit ist auch noch etwas was beide lernen müssen, denn ohne das geht es nicht, wie auch ohne Vertrauen geht es nicht. Vor allem gibt es in dieser Geschichte viel Spannung wie auch liebe und Romantik. Dies war mein erster Roman der Autorin, aber das Buch hat mir sehr gut gefallen.


  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 27.04.2020

Alphamann und Krankenschwester

0

Der Klappentext: „Als Krankenschwester Eva die Nacht mit einem irischen Fremden verbringt, ist von Anfang an klar, dass es bei dieser einen Nacht bleiben wird. Deaglan Kane gibt ihr mehr als deutlich zu ...

Der Klappentext: „Als Krankenschwester Eva die Nacht mit einem irischen Fremden verbringt, ist von Anfang an klar, dass es bei dieser einen Nacht bleiben wird. Deaglan Kane gibt ihr mehr als deutlich zu verstehen, dass er nur für einen Businessdeal in Toronto und generell kein Mann für Beziehungen ist. Doch als Eva auf dem Heimweg vor seinem Apartment ausgeraubt und schwer verletzt wird, weicht er plötzlich nicht mehr von ihrer Seite - ob sie will oder nicht. Deaglan ist sich sicher, dass der Überfall etwas mit ihm und seinem Unternehmen zu tun hat. Und Eva im Gegenzug vor der unbekannten Gefahr zu beschützen ist das Mindeste, was er für sie tun kann - auch wenn dies bedeutet, all seine Prinzipien über Bord zu werfen und zu riskieren, dass sich Eva in sein Herz schleichen könnte - so wie er in ihres...“
Zum Inhalt: Eva erlebt die Nacht ihres Lebens mit einem heißen Mann und wird von ihm recht unsanft in der Früh nach Hause geschickt. Deaglan hat ihr zwar ein Taxi gerufen, aber aus verletztem Stolz nimmt sie es nicht und wird prompt in dieser schlechten Gegend überfallen. Sie kann entkommen und will eigentlich die ganze Angelegenheit vergessen, doch plötzlich steht Deaglan wieder vor ihr und weicht ihr nicht mehr von der Seite, er ist überzeugt, dass der Überfall etwas mit ihm zu tun hat und will Eva nun beschützen, dabei ist er anhänglicher als jede Klette. Aber eine verdammt heiße Klette.
Der Stil: „Bad. Irish. Mine.“ war mein erstes Buch der Autorin Nashoda Rose, aber was soll ich sagen, ich habe mir gleich als ich mit diesem fertig war ein weiteres von ihr besorgt. Es hat mir persönlich einfach so gefallen. Ich fand den Schreibstil so fesseln und auch der Aufbau der Geschichte und die einzelnen Charaktere haben mich überzeugen können. Ein gewisser Wermutstropfen war vielleicht die etwas derbe Sprache, ich habe selten so häufig das Wort Scheiße oder Fuck gelesen wie hier, aber selbst das hat zu den Charakteren irgendwie gepasst. Erzählt wird die Geschichte hauptsächlich von Eva, Deaglan kommt nur sehr vereinzelt mit letzten Drittel zu Wort, hat dann aber wichtige Schlüsselstellen. Nachdem die Beziehung der beiden mit Sex anfängt, nimmt dieser natürlich eine wichtige Rolle im Verlauf der Handlung ein, dessen sollte man sich bewusst sein.
Mein Fazit: Ein richtiger Alphamann trifft auf eine selbstbewusste Frau, das kann nur heiß werden.

Ich danke dem Lyx Verlag und NetGalley für die Bereitstellung des Rezensionsexemplars, meine Meinung wurde davon aber nicht beeinflusst.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 27.04.2020

Spannende Dark Romance

0

Nach einem heißen One Night Stand mit einem irischen Fremden wird Eva am Morgen beinahe hinaus geworfen, noch ehe sie richtig wach war, hatte Deaglan Kane bereits ein Taxi für sie bestellt. Um ihren Stolz ...

Nach einem heißen One Night Stand mit einem irischen Fremden wird Eva am Morgen beinahe hinaus geworfen, noch ehe sie richtig wach war, hatte Deaglan Kane bereits ein Taxi für sie bestellt. Um ihren Stolz zu wahren, schickt sie das Taxi weg und begibt sich zu Fuß auf den Heimweg - und wird unterwegs Opfer eines Überfalls. Kurz darauf taucht Deaglan im Krankenhaus auf, in dem Eva arbeitet, denn er ist überzeugt, dass der Überfall mit seinen Geschäften zusammen hängt. Um sie zu beschützen weicht er nicht mehr von Evas Seite, und weder Deaglan noch sie können verbergen, wie sehr es zwischen ihnen knistert.

"Bad.Irish.Mine." ist das erste Buch, das ich von Nashoda Rose gelesen habe und es hat mich schon auf den ersten Seiten in seinen Bann gezogen. Eva ist eine sympathische Protagonistin, die im Leben schon einiges durchmachten musste und nun fest entschlossen ist, sich nie wieder in die Opferrolle drängen zu lassen. Deaglan ist eine Figur, die perfekt zu einem Dark-Romance-Buch passt, er hat eine schreckliche Vergangenheit und ist von Düsternis umgeben, doch trotz seiner Stärke ist er Eva gegenüber sanft und beschützend. Einzig die Tatsache, dass er öfter mal kichert hat mich irritiert, ich hoffe dabei handelt es sich um einen unglücklichen Übersetzungsfehler.

Die Spannung hat sich konsequent durch die ganze Geschichte gezogen und den Schreibstil fand ich fesselnd, das ganze Buch habe ich an zwei Abenden durch gelesen, weil ich den e-Reader gar nicht mehr weg legen mochte. Im Umfeld von Eva und Deaglan gab es noch einige ungebundene Figuren, so dass viel Potential für weitere Dark Romance Bände vorhanden ist.

Fazit: Für Freunde von Dark Romance bringt dieses Buch alles mit, was es braucht, ich habe mich beim Lesen gut unterhalten gefühlt.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere