Cover-Bild Die Lebenden und die Toten (Ein Bodenstein-Kirchhoff-Krimi 7)

Klicken Sie hier, um den Weitersagen-Button zu aktivieren. Erst mit Aktivierung werden Daten an Dritte übertragen.

14,99
inkl. MwSt
  • Verlag: Hörbuch Hamburg
  • Themenbereich: Belletristik - Krimi: Polizeiarbeit
  • Genre: Krimis & Thriller / Krimis & Thriller
  • Ersterscheinung: 25.09.2015
  • ISBN: 9783869091822
  • Empfohlenes Alter: ab 12 Jahren
Nele Neuhaus

Die Lebenden und die Toten (Ein Bodenstein-Kirchhoff-Krimi 7)

8 CDs
Julia Nachtmann (Sprecher)

Kriminalkommissarin Pia Kirchhoff will gerade in die Flitterwochen fahren, als sie ein Anruf erreicht: In der Nähe von Eschborn wurde eine ältere Dame aus dem Hinterhalt erschossen. Kurz darauf ereignet sich ein ähnlicher Mord: Eine Frau wird durch das Küchenfenster ihres Hauses tödlich getroffen. Beide Opfer hatten keine Feinde. Warum mussten ausgerechnet sie sterben? Der Druck auf die Ermittler wächst schnell. Pia Kirchhoff und Oliver von Bodenstein fahnden nach einem Täter, der scheinbar wahllos mordet – und kommen einer menschlichen Tragödie auf die Spur.

Weitere Formate

Dieses Produkt bei deinem lokalen Buchhändler bestellen

Lesejury-Facts

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 10.01.2019

Spannend bis zum Schluss

0

Eine Joggerin wird auf offener Straße erschossen, der Töter kann unerkannt fliehen. Was am Anfang nach einer Einzeltat aussieht, wird schnell zu einer Mordserie, doch das Motiv des Täters ist unklar, sowie ...

Eine Joggerin wird auf offener Straße erschossen, der Töter kann unerkannt fliehen. Was am Anfang nach einer Einzeltat aussieht, wird schnell zu einer Mordserie, doch das Motiv des Täters ist unklar, sowie auch wer der Täter ist.
Pia Kirchhoff wird zusammen mit ihren Kollegen auf den Fall angesetzt, und das ausgerechnet als sie mit ihrem Verlobten in Urlaub fahren will.

Im Geschichtsverlsauf kommen nach und nach die Hintergründe zum Vorschein. Hingtergründe die unglaublich scheinen und jeglichem gesunden Menschenverstand entbehren. Der Täter bleibt jedoch lange Zeit unerkannt, und mordet weiter.

Die Geschichte wird aus der Sicht verschiedener Protagonisten geschildert, auch der Täter kommt zu Wort.

Die Lesung ist gut und die Stimme angenehm. Die verschiedenen Charahktere sind sehr gut heraus zu hören. Und es hat Spaß gemacht zu zu hören.

Meine Absolute Empfehlung. Ich werde mir weiter Hörbücher von Nele Neuhaus zu legen.

Veröffentlicht am 05.07.2017

Der richter

0

Ein Mann wartet hinter einem Busch auf die Joggerin. Er wartet auf ihren Rückweg. Mit seinem Gewehr, erschießt er sie. Und verschwindet lautlos.
Pia Kirschhoff ist eigentlich schon in den Flitterwochen. ...

Ein Mann wartet hinter einem Busch auf die Joggerin. Er wartet auf ihren Rückweg. Mit seinem Gewehr, erschießt er sie. Und verschwindet lautlos.
Pia Kirschhoff ist eigentlich schon in den Flitterwochen. Allerdings wissen das die Kollegen noch nicht. Sie hat nur eigentlich Urlaub, den sie mit ihrem frisch angetrauten Ehegatten auf einem Kreuzfahrtschiff verbringen möchte. Er arbeitet dort, und sie möchte ihn begleiten. Doch der Mörder macht ihr einen Strich durch die Rechnung. Pia wird gebeten, zum Tatort zu gehen, da der Chef nicht sofort kann. Und so gerät sie an den Fall dran und bleibt dran. Denn es ist nicht der einzige Mord, der geschieht. Es wird eine Soko namens Rache gebildet. Man sucht nach den Zusammenhängen. Eine Frau, die vor Jahren durch ein Blutgerinnsel im Gehirn gestorben war, deren Tochter aber davon überzeugt war, dass sie hätte gerettet werden können. Es geht um Organspende und die Machenschaften der Ärzte in diesem Bereich. Doch wer ist der Mörder, der inzwischen allgemein der Richter genannt wird? Er schreibt Todesanzeigen, und er ermordet den Menschen, der dem, den er als schuldig sieht, am nächsten steht. Und es bleibt werde bei einem noch bei zweien, nein noch mehr müssen daran glauben…
Es gibt Verdächtige, Verhaftete und wieder Freigelassene. Ein Wettrennen mit der Zeit beginnt, denn der Mörder kündigt einen Mord an….
Die ist ein Hörbuch. Eigentlich bin ich nicht der ultimative Hörbuch-Fan, aber dieses wollte ich gerne hören. Und ich habe es nicht bereut. Julia Nachtmann, die dieses Buch gelesen hat, gab auf irgendeine besondere Weise jeder Person eine eigene Stimme. Zwischendurch hörte man auch immer wieder den Mörder. Dessen Stimme sprach sie etwas rau, so dass man immer gleich wusste, was jetzt kommen würde. Zwar hat sich meine Vermutung, die ich bereits ziemlich am Anfang des Buches hatte, und die sich später irgendwie zerschlagen hatte, wer der Mörder ist, bestätigt. Aber das Buch war trotzdem oder vielleicht auch gerade deswegen durchweg spannend. Ich denke, irgendwann werde ich dieses Buch auch einmal lesen. Und ich freue mich schon jetzt darauf. Für alle Hörbuch-Fans die Krimis lieben sehr zu empfehlen.