Cover-Bild Try & Trust

Klicken Sie hier, um den Weitersagen-Button zu aktivieren. Erst mit Aktivierung werden Daten an Dritte übertragen.

12,00
inkl. MwSt
  • Verlag: Penguin
  • Themenbereich: Belletristik - Liebesroman: Zeitgenössisch
  • Genre: Romane & Erzählungen / Sonstige Romane & Erzählungen
  • Seitenzahl: 464
  • Ersterscheinung: 10.05.2021
  • ISBN: 9783328106210
  • Empfohlenes Alter: ab 14 Jahren
Nena Tramountani

Try & Trust

Roman
Matilda & Anthony: In ihrem Leben ist die Liebe ein unbeschriebenes Blatt. Bis er die Konturen ihres Herzens zeichnet ...

Matilda hat das Drama um die Liebe satt. Die Psychologie-Studentin ist sich sicher, dass man keinem Mann trauen kann. Davon versucht sie auch ihre Mitbewohnerin Briony zu überzeugen, die sich in den gut aussehenden Künstler Anthony verliebt hat. Denn Matilda durchschaut sofort, dass er mit ihrer besten Freundin spielt. Um Briony noch größeren Herzschmerz zu ersparen, geht sie einen gefährlichen Deal mit Anthony ein: Wenn er endlich aufhört, Briony falsche Hoffnungen zu machen, lässt Matilda sich von ihm malen – und zwar nackt. Doch mit jedem Pinselstrich erinnert er sie nicht nur an ihren längst begrabenen Traum, sondern auch an den Menschen, der sie früher war. Und plötzlich beginnt ihre Fassade zu bröckeln …

Aufwendig ausgestattet und hochwertig veredelt: Die Soho-Love-Reihe zieht alle Blicke auf sich!

Weitere Formate

Dieses Produkt bei deinem lokalen Buchhändler bestellen

Lesejury-Facts

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 25.05.2021

Sprachlos

0

Meine Gefühle für dieses Buch (und auch seinen Vorgänger) lassen sich nur schwer in Worte fassen. Weil ich nicht übertreiben möchte. Weil es andere überzeugen soll. Weil ich es nicht vorstellbar finde, ...

Meine Gefühle für dieses Buch (und auch seinen Vorgänger) lassen sich nur schwer in Worte fassen. Weil ich nicht übertreiben möchte. Weil es andere überzeugen soll. Weil ich es nicht vorstellbar finde, dass jemand diese Bücher nicht so dermaßen anbetungswürdig findet wie ich es tue. Weil ich möchte, dass diese Rezension glaubwürdig klingt, obwohl ich das Buch himmelhochjauchzend loben werde.

In meiner Lobeshymne möchte ich gar nicht allzu sehr auf die typischen Punkte wie Schreibstil und Spannungsbogen und dergleichen eingehen, denn wenn man in einer Geschichte versinkt und erst wieder auftauchen kann, sobald man das Wort "Danksagung" liest, dann achtet man nicht im Detail auf diese Dinge. Man ist zu sehr damit beschäftigt mit den Charakteren zu leiden, einem stockt der Atem bei jedem haarsträubenden Wortwechsel, ich war wirklich gefangen zwischen den Seiten.

Ich war gefangen zwischen Anthony und Matilda, was ich trotz meiner Vorfreude auf das Buch nicht unbedingt erwartet habe, denn besonders Anthony ist durch und durch ein Künstler, eine Leidenschaft, die ich nicht teile und deshalb in anderen Büchern bereits als nicht nachvollziehbar empfunden habe. Hier war es natürlich anders. Anthony hatte ich bereits in Fly & Forget liebgewonnen und die Autorin hat seine Hingabe zum Malen in einem Maße beschrieben, dass ich nicht anders konnte als jeden Pinselstrich zu fühlen, als führte ich selbst den Pinsel. Anthony konnte mich mit seinem Wesen für sich einnehmen, mit seiner Aufgeschlossenheit anderen gegenüber, mit seiner schwierigen Vergangenheit, mit seiner unerschütterlichen Hoffnung auf ein anderes Leben gepaart mit gewaltigen Selbstzweifeln. Anthony ist einfach jemand, den man lieben muss und der gleichzeitig doch ein klitzekleines Klischee ist. Die Figur des tragischen Künstlers ist dann doch recht verbreitet, aber wer sagt, dass das schlecht sein muss? Nena Tramountani hat dem "Klischee" jedenfalls einen ganz eigenen Stempel aufgedrückt und damit meinen neuen männlichen Lieblingscharakter im New Adult Bereich kreiert.

Neben dem lieben Herrn Anthony gibt es da natürlich noch Matilda. Matilda, die so ist, wie wir uns alle ganz tief im Innern wünschen zu sein, Matilda, die den Typen auf der Straße ihre Meinung sagt, wenn sie dumm angemacht wird, Matilda, die das anzieht, was sie möchte, weil es ihre verdammte Entscheidung ist, Matilda, die doch auch nur Angst vor etwas hat, aber doch so stark ist. Lasst uns alle ein bisschen mehr wie Matilda sein und die Welt ist ein besserer Ort. Neben ihrem Selbstbewusstsein war sie für mich auch durch ihr unzerstörbares Band zu ihrer besten Freundin Briony interessant, denn dadurch hat das Buch einen ungewöhnlichen Gewissenskonflikt thematisiert, den ich wirklich wichtig finde, da sonst selten davon erzählt wird. Matilda verliebt sich nämlich in den gleichen Typen, für den auch Briony Gefühle hat. Dadurch kommen im Laufe der Handlung Fragen auf, die das eigene Glück und seine Stellung gegenüber dem seiner Freunde, thematisieren und die damit wirklich zum Nachdenken anregen. Die damit verbundenen Gefühle, die auch Matilda im Buch durchlebt, wirkten für mich absolut greifbar und glaubwürdig, ich selbst fühlte mich in dem Konflikt gefangen und hätte keine Entscheidung treffen wollen.

Tatsächlich habe ich bis zum Ende nicht wirklich gewusst, wie das Buch ausgehen wird, obwohl ein Happy End natürlich das naheliegendste wäre. Die Autorin hat aber sowohl Handlung als auch Gefühl so perfekt dargestellt, dass ich mir stets unsicher war, was noch alles passieren kann.

Ich bin und bleibe der in meinen Augen größte Fan dieser Buchreihe und hätte am liebsten Band 3 sofort in meinen Händen, um nahtlos an Matildas und Anthonys Geschichte anzuknüpfen, auch wenn sie natürlich unabhängig voneinander sind. Aber ich bin gerade so tief in diesem Londoner WG-Leben der SoHo-Love-Reihe versunken, dass ich nicht auftauchen möchte...

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 25.05.2021

So intensiv und leidenschaftlich!

0

Wow, ich bin sprachlos!
"Try & Trust" ist der zweite Band der Soho-Love-Reihe und ich habe dieses Buch nur so verschlungen.
Es steckt voller unbeschreiblicher Emotionen, die dermaßen unter die Haut gehen ...

Wow, ich bin sprachlos!
"Try & Trust" ist der zweite Band der Soho-Love-Reihe und ich habe dieses Buch nur so verschlungen.
Es steckt voller unbeschreiblicher Emotionen, die dermaßen unter die Haut gehen und mir immer wieder den Atem geraubt haben.
Ich habe mich so sehr auf die Geschichte von Matilda und Anthony gefreut, denn ich habe die beiden bereits im ersten Band in mein Herz geschlossen.
Aber niemals habe ich mit so einer herzzerreißenden Geschichte gerechnet.
Das Cover ist einfach wunderschön und passt perfekt zu seinem Vorgänger.
Der Schreibstil von Nena ist so gefühlvoll, emotional, humorvoll und ich habe jedes ihrer Worte gefühlt und so sehr geliebt.
Ich habe mich vollkommen in dieser Geschichte verloren und konnte das Buch kaum aus der Hand legen.
Durch den Perspektivenwechsel konnte ich die Gedanken, die Gefühle und die Ängste jederzeit nachvollziehen.
Matilda hält die Menschen auf Abstand und hätte ich sie nicht schon im ersten Band kennengelernt und in mein Herz geschlossen, hätte ich hier gedacht, dass sie ein ganz schön gefühlskalter Klotz ist.
Nur bei ihrer besten Freundin und Mitbewohnerin Briony lässt sie Gefühle zu, denn die beiden verbindet eine ganz besondere Freundschaft.
Hinter ihrer Fassade steckt ein großes Herz und wer hätte gedacht, dass Anthony es schafft, ihr näher zu kommen und ihr Gefühle zu entlocken, die sie schon so lange hinter ihren Mauern versteckt.
Anthony ist einfach unglaublich und ich habe mich mit jeder Seite mehr in ihn verliebt.
Er ist so liebenswert, einfühlsam, fürsorglich und leidenschaftlich und seine Gefühle haben mir immer wieder Gänsehaut beschert, ich bin immer noch völlig überwältigt.
Seine Vergangenheit hat mich unheimlich berührt und ich finde es bewundernswert, wie er sich bisher durchs Leben gekämpft und was er bisher alles erreicht hat.
Er lebt für die Kunst, seine große Leidenschaft und diese Thema hat mir so gut gefallen.
Wie Anthony aber auch Matilda sich darin verlieren war so sehr zu spüren.
Dieses ganze Gefühlschaos konnte ich absolut nachempfinden und ich habe jede Emotion zwischen ihnen gespürt.
Dieses Kribbeln war kaum auszuhalten und mein Herz war kurz vorm Explodieren.
Die Tiefgründigkeit, die in dieser Geschichte steckt, ist einfach atemberaubend und hat mich auf eine Achterbahnfahrt der Gefühle geschickt.
Die beiden auf diesem steinigen Weg zu begleiten war einfach so schön.
Die Charaktere dieser Reihe sind so liebevoll ausgearbeitet und ich fand es toll, dass alle wieder ein Teil der Geschichte waren.
Ich liebe diese WG!
"Try & Trust" hat meine Erwartungen bei Weitem übertroffen, denn dieses Buch ist so viel mehr als ein Liebesgeschichte, es ist ein wahres Kunstwerk, das voller Leidenschaft steckt.
Ich habe alles an diesem Buch geliebt und es so sehr gefühlt.
Ein absolutes Highlight, eine emotionales Feuerwerk und eine Liebeserklärung an die Kunst!
Jetzt freue ich mich schon riesig auf Brionys Geschichte.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 25.05.2021

So eine tolle Buchreihe

0

ich mochte schon den ersten Band der Reihe sehr gerne und habe mich riesig auf diesen Teil gefreut. Das Cover gefällt mir wieder richtig gut und ich finde es passt sehr gut zur Thematik, die Pinselstriche ...

ich mochte schon den ersten Band der Reihe sehr gerne und habe mich riesig auf diesen Teil gefreut. Das Cover gefällt mir wieder richtig gut und ich finde es passt sehr gut zur Thematik, die Pinselstriche und dazu der hervorgehobene Titel sind richtig schön.

Mathilda und Anthony kennen wir ja bereits aus Band eins und da hat sich schon abgezeichnet, dass eine gewisse Spannung zwischen beiden herrscht. Vor allem Mathilda hatte immer einen Seitenhieb für Anthony übrig, sie hat regelrecht vor Wut geschäumt wenn er eine Bemerkung gemacht hat.

Als Briony sich auf Anthony einlässt, greift Mathilda zu drastischen Mitteln. Die Situation entgleitet ihr jedoch und am Ende kommt es ganz anders als erwartet.

Es war toll wieder in diese sympathische WG zu kommen und die alten Bekannten wieder zu treffen und zudem Mathilda und Anthony ganz neu kennenzulernen.

Fazit

Ich kann es jetzt schon nicht mehr erwarten den nächsten Teil der Reihe in die Finger zu bekommen. Es war schön wieder eine neue Geschichte aus der Feder der Autorin zu lesen. Band zwei ist genauso gut wie Band eins!

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 24.05.2021

Verzwickt und doch ein Happy End

0

Matilda und Anthony...

Im ersten Band Fly&Forget sind beide als Nebenprotagonisten dabei und waren mir beide von Anfang an sympatisch.

Im zweiten Band lernt man beide direkter kennen und lieben. Leider ...

Matilda und Anthony...

Im ersten Band Fly&Forget sind beide als Nebenprotagonisten dabei und waren mir beide von Anfang an sympatisch.

Im zweiten Band lernt man beide direkter kennen und lieben. Leider haben beide keine so schöne Vergangenheit, was sie zu kleinen Gefühlskrüppeln macht, was Probleme vorprogrammiert.

Anthony hat im Ende von Band 1 angefangen sich mit Briony zu treffen. Sie hatten ein paar Dates und Briony hat sich leider doch in Anthony verliebt, was Matilda dazu bewogen hat mit ihm zu reden und einen Deal einzugehen, nur damit er Briony nicht verletzt. Was Matilda aber nicht wusste ist, das er mit Briony von Anfang an mit offenen Karten gespielt hat und sie nie verletzten wollte.

Nach und nach hat Matilda das auch gesehen und wusste nicht was mit ihr los war. Doch sie schien sich immer mehr in Anthony zu verlieben und hat sich dafür verurteilt, da sie es nicht wollte und ein schlechtes Gewissen gegenüber ihrer besten Freundin hatte.

Ich fand beide Charaktere sehr schön ausgearbeitet. Matilda mit ihrer frechen und offenen Art und Anthony mit seiner schüchternen aber coolen Art.

Sehr schön fand ich auch das Liv und Noah immer wieder mit aufgetaucht sind sie offensichtlich glücklich miteinander sind. Die beiden sind tolle Freunde und haben einfach nur zugehört oder zu helfen ohne zu verurteilen. Ganz stark fand ich Briony, wie sie mit der ganzen Sache umgegangen ist um die beiden doch davon zu überzeugen, dass sie es miteinander versuchen sollen.

Auch hier gab es Herzschmerz, Tränen, Humor, Freundschaft und die Liebe. Auch dieser Band war sehr schön und flüssig geschrieben, dass man nur durch die Seiten geflogen ist.

Man hat in diesem Buch ein paar Einblicke zu Briony gewonnen und ich freue mich sehr auf den dritten Band der Soho-Love-Reihe!!!

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 23.05.2021

Ein wunderschöner, tiefgründiger NA-Roman!

0

Meine Meinung:

Ich muss zugeben, dass ich dieses Buch gar nicht erst auf meinen Sub wandern lassen konnte, denn ich habe es noch am selben Tag begonnen, an dem es bei mir eingezogen ist. Band 1 „Fly ...

Meine Meinung:

Ich muss zugeben, dass ich dieses Buch gar nicht erst auf meinen Sub wandern lassen konnte, denn ich habe es noch am selben Tag begonnen, an dem es bei mir eingezogen ist. Band 1 „Fly & Forget“ war für mich ja ein absolutes Jahreshighlight und ich habe mich in den Schreibstil der Autorin total verliebt, sodass ich auch echt hohe Erwartungen an das zweite Buch der Soho-Love-Reihe hatte. Und meine allerliebsten Buchsüchtigen: Nena Tramountani hat all meine Ansprüche erfüllt und sie sogar noch haushoch übertroffen! Ich war sofort wieder in dieser wunderbaren Welt gefangen und konnte nicht mehr aufhören zu lesen: kurzum - Ich liebe es!

Glücklicherweise hat uns die Autorin auch hier mit den Sichten beider Protagonisten beehrt, sodass man einen tollen Gesamteindruck über die Handlung, aber auch die Gefühle und Handlungsmotivationen bekommen hat. Anthony und Matilda sind auf der einen Seite ziemlich verschieden und doch ähneln sie sich mehr, als sie selbst denken. Ihre Geschichte ist emotionsgeladen, tiefgründig und absolut mitreißend, ich musste einfach immer wissen wie es weitergeht und konnte dieses Buch kaum aus der Hand legen. Durch den gefühlvollen und gleichzeitig jugendlichen Schreibstil konnte ich mich wunderbar in die Handlung und die agierenden Charaktere hineinfühlen und -denken. Auf 447 Seiten verteilen sich 27 Kapitel, sodass man eine schöne Lesezeit pro Kapitel hatte, da sie weder zu lang noch zu kurz sind. Jedes Kapitel bekam sogar noch eine eigene Überschrift und irgendwie fand ich das besonders schön, da man die kommende Stimmung schon einmal ein bisschen erahnen konnte.

Die Aufmachung von „Try & Trust“ ist unglaublich schön. Also wirklich, ich habe mich sofort in dieses Cover verliebt, als ich es gesehen habe, denn es ist so wunderbar kunstvoll, wie es auch die Geschichte von Anthony und Matilda ist. Durch die Veredelung fühlt sich das Buch auch sehr hochwertig in der Hand und beim Lesen an und dank vorsichtigem Lesen habe ich trotz der Dicke keine Leserillen in meinem Buchrücken. Also schon alleine das Design hat hier 5 Sternchen verdient.

Wie ich schon oben erwähnt habe, stehen diesmal die Protagonisten Matilda und Anthony im Mittelpunkt. Beide sind Künstlernaturen und wie es doch so häufig mit den Künstlern ist, leiden beide tief in ihrem Inneren. Matilda selbst ist nach außen absolut abgehärtet, sie lässt keine Gefühle zu und will ihnen auch gar nicht nachgeben. Einzig körperliche Liebe lässt sie zu, solange ihre Liebespartner nicht zu viel über sie wissen wollen. Nach außen hin hat sie keine Schwächen, außer eine: ihre beste Freundin Briony. Um sie in ihren Augen zu „beschützen“ schließt sie einen Pakt mit dem heißen Teufel alias Anthony Sinclair. Doch nach und nach merkt sie, dass er gar nicht so verdorben ist, wie sie immer angenommen hat und dass da eigentlich ein wunderbarer Kerl hinter seiner Fassade steckt. Denn auch Anthony zeigt der Welt nicht immer sein wahres Ich und verschweigt, wie schwer er es eigentlich im Leben hat und hatte.

Die Beiden sind wie Pech und Schwefel und trotzdem gehören sie zusammen. Ihr Weg ist nicht eben oder gar einfach, aber es war wunderbar jeden einzelnen Meilenstein mitzuverfolgen und jede Gefühlsveränderung mitzuerleben. Ich habe jede einzelne Seite dieses wundervollen Werkes genossen und kann es euch deswegen nur ans Herz legen. Ich freue mich jetzt gleich noch mehr auf Brionys Story!

Vielen Dank an das Bloggerportal und den Penguin Verlag für die Bereitstellung dieses Rezensionsexemplars.

5 Sternchen von 5 Sternchen

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere