Cover-Bild Try & Trust

Klicken Sie hier, um den Weitersagen-Button zu aktivieren. Erst mit Aktivierung werden Daten an Dritte übertragen.

12,00
inkl. MwSt
  • Verlag: Penguin
  • Themenbereich: Belletristik - Liebesroman: Zeitgenössisch
  • Genre: Romane & Erzählungen / Sonstige Romane & Erzählungen
  • Seitenzahl: 464
  • Ersterscheinung: 10.05.2021
  • ISBN: 9783328106210
  • Empfohlenes Alter: ab 14 Jahren
Nena Tramountani

Try & Trust

Roman
Matilda & Anthony: In ihrem Leben ist die Liebe ein unbeschriebenes Blatt. Bis er die Konturen ihres Herzens zeichnet ...

Matilda hat das Drama um die Liebe satt. Die Psychologie-Studentin ist sich sicher, dass man keinem Mann trauen kann. Davon versucht sie auch ihre Mitbewohnerin Briony zu überzeugen, die sich in den gut aussehenden Künstler Anthony verliebt hat. Denn Matilda durchschaut sofort, dass er mit ihrer besten Freundin spielt. Um Briony noch größeren Herzschmerz zu ersparen, geht sie einen gefährlichen Deal mit Anthony ein: Wenn er endlich aufhört, Briony falsche Hoffnungen zu machen, lässt Matilda sich von ihm malen – und zwar nackt. Doch mit jedem Pinselstrich erinnert er sie nicht nur an ihren längst begrabenen Traum, sondern auch an den Menschen, der sie früher war. Und plötzlich beginnt ihre Fassade zu bröckeln …

Aufwendig ausgestattet und hochwertig veredelt: Die Soho-Love-Reihe zieht alle Blicke auf sich!

Weitere Formate

Dieses Produkt bei deinem lokalen Buchhändler bestellen

Lesejury-Facts

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 28.06.2021

Gelungene Fortsetzung der Soho Love - Reihe

0

Enthält Spoiler zu Band 1

Inhalt:
Matilda ist sich sicher, dass Anthony ihre beste Freundin Briony nur ausnutzt. Um sie zu beschützen schließt sie einen Deal mit Anthony ab, bei dem die beiden sich überraschend ...

Enthält Spoiler zu Band 1

Inhalt:
Matilda ist sich sicher, dass Anthony ihre beste Freundin Briony nur ausnutzt. Um sie zu beschützen schließt sie einen Deal mit Anthony ab, bei dem die beiden sich überraschend näher kommen...

Meine Meinung:
Wie auch schon beim ersten Band der Reihe fiel mir der Einstieg in die Geschichte leicht. Die Protagonisten, Nebencharaktere und auch das gesamte Setting wirkten schon sehr vertraut. Diesmal geht es um Matilda und Anthony. Ich muss sagen, zu Beginn war ich erst etwas verwirrt, weil ich irgendwie mit einer Geschichte zu Briony und Anthony gerechnet habe. Warum es jedoch um Matilda geht, erfährt man recht bald und ich konnte mich dann auch damit anfreunden. Matilda mochte ich gerne. Sie wirkt nach außen hin sehr toughe und ich mochte ihre direkte und selbstbewusste Art. Trotzdem fand ich es toll, auch andere Seiten von ihr kennenzulernen und bin froh, dass Anthony ihr diese entlocken konnte. Anthony ist ein wirklich lieber Mensch. Er will wirklich niemandem etwas Böses und arbeitet für das, was ihm wichtig ist. Ich fand es außerdem toll, wie man ihm seine Leidenschaft für die Kunst angemerkt hat. Matilda und Anthony ergänzen sich wirklich ziemlich gut. Die beiden haben mich echt zum Schmunzeln gebracht, da sie sich schon viel geneckt haben und bloß keiner eingestehen wollte, dass er den anderen vielleicht mag. Das fand ich grundsätzlich ganz amüsant, zwischendurch war mir das hin und her, insbesondere von Matilda, dann aber doch einbisschen viel. Ich konnte ihre Angst zwar durchaus nachvollziehen, doch ich hätte mir trotzdem gewünscht, dass sie manchmal etwas weniger sprunghaft gewesen wäre. Der Schreibstil war wie auch schon im ersten Teil einfach und flüssig.

Fazit:
Insgesamt hat mir Try & Trust bis auf wenige Ausnahmen wirklich gut gefallen. Ich kann das Buch auf jeden Fall empfehlen und für mich war dieser Teil auch etwas stärker als Band 1.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 25.06.2021

Der Autorin gelingt es Humor und Romantik in einem Buch zu verpacken.

0

Inhalt:

In dem Buch geht es um Mathilda, die ihre beste Freundin beschützen möchte. Diese hat sich nämlich Hals über Kopf in den Freund ihres Mitbewohners verliebt. Mathilda ist sich aber sicher, dass ...

Inhalt:

In dem Buch geht es um Mathilda, die ihre beste Freundin beschützen möchte. Diese hat sich nämlich Hals über Kopf in den Freund ihres Mitbewohners verliebt. Mathilda ist sich aber sicher, dass Anthony nur mit ihrer Freundin spielt und ihr was vormacht. Um Anthony davon abzuhalten, geht sie einen Deal mit ihm ein, der ihre eigene Gefühlswelt ganz durcheinanderbringt.

Meine Meinung:

Ich muss sagen, dass ich bei diesem Buch echt öfters mal gelacht habe. Ich fand die Thematik gerade am Anfang auch recht amüsant. Den Deal fand ich zwar ein wenig absurd, aber genau das war eigentlich auch das Witzige und ich fand die Idee einfach genial. Der Autorin geling es Humor und Romanik, aber auch tiefgründigere Themen in einem Buch zu verpacken!

Auch die beiden Charaktere mochte ich wirklich gerne! Ich fand es irgendwie total cool, dass die Rollen hier mal ein wenig vertauscht waren. Mathilda, ist hier die Person, die sich jede Nacht einen anderen Kerl sucht um keine Gefühle zulassen zu müssen, wohingegen Anthony genau diese Gefühle sucht, aber sie bisher noch nicht gefunden hat. Zudem ist Mathilda eine total taffe Protagonistin, die aber innen einen weichen Kern hat. Sie würde alles für ihre beste Freundin tun und das fand ich wirklich sehr schön. Ich fand die Handlungen der Protagonisten auch wirklich nachvollziehbar, obwohl sie manchmal doch ganz anders gehandelt haben wie ich es getan hätte.

Ich freue mich nun wirklich sehr auf den dritten Band, da ich durch diesen Band auch schon ganz gespannt auf Brionys Geschichte geworden bin. Denn nicht nur die Hauptprotagonisten haben mir in diesem Buch gut gefallen, sondern ich finde auch die Nebencharakter haben alle schon eine kleine Geschichte bekommen, was ich sehr schön fand. Ich liebe einfach diese WG-Konstellation !

In dem Buch spielt auch Kunst eine sehr große Rolle. Ich kenne mich mit dem Thema zwar so gar nicht aus, aber ich fand es irgendwie trotzdem total spannend und ich fand es auch schön, dass die Protagonisten ihre Gefühle in Bilder verpackt haben. Gefühle werden durch Farben zum Ausdruck gebracht, was ich echt richtig interessant fand, weil man dadurch immer so ein bestimmtes Bild vor sich hatte.

Insgesamt hat mir das Buch wirklich richtig gut gefallen. Es war humorvoll aber auch süß und ich mochte die Protagonisten einfach gerne! Zudem fand ich es schön, dass die Themen Freundschaft und Kunst hier eine so große Rolle spielen! Das Buch bekommt von mir 4,5/5 Sternen und ich lese gerade den ersten Band und freue mich schon so sehr auf den dritten!!

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 15.06.2021

Um einiges stärker als Band 1!

0

Vielen Dank an den Verlag für das Rezensionsexemplar.

"Try & Trust“ ist der zweite Band der Soho-Love Trilogie von Nena Tramountani. Im ersten Band geht es um die Literaturstudentin Liv, hier um ihre ...

Vielen Dank an den Verlag für das Rezensionsexemplar.

"Try & Trust“ ist der zweite Band der Soho-Love Trilogie von Nena Tramountani. Im ersten Band geht es um die Literaturstudentin Liv, hier um ihre WG-Mitbewohnerin.

Die junge Studentin Matilda traut keinem Mann mehr über den Weg. Als sich ihre beste Freundin Briony zu dem Künstler Anthony hingezogen fühlt, ahnt Matilda schon, dass keine echten Gefühle im Spiel sind. Sie möchte Briony um jeden Preis schützen und so kommt es, dass Matilda sich auf einen Deal mit Anthony einlässt, der nicht nur ihre Liebe zur Kunst neu entfacht...

Der Schreibstil der Autorin war wieder leicht und flüssig zu lesen, sodass ich gut durch die Geschichte gekommen bin. Ich würde sogar behaupten, dass ich etwas überrascht war, denn der zweite Band wurde mit sehr viel Ausdruck und fast schon Poesie geschrieben.
Es wurde wieder auf Matildas und Anthonys Perspektive erzählt.

Matilda mochte ich bereits im ersten Band und im zweiten konnte man sie noch besser kennenlernen. Sie hat das Herz am rechten Fleck und würde so gut wie alles für die Menschen machen, die sie liebt. Sie schützt Briony mit so viel Leidenschaft und Feuer, dass es einen teilweise sprachlos macht.

Anthony ist eigentlich nicht so mein Typ, aber er hat sich im Laufe der Geschichte bewiesen: Ich liebe seine Fähigkeit zur Eigenreflexion und seine einfühlsame Art. Ich habe Freundschaft mit ihm schließen können.

Besonders gefallen hat mir tatsächlich das Ende:
Ich bin kein Fan von übertriebener Dramatik und kindischem Verhalten bei Konflikten und soviel sei gesagt: Bei diesem Buch habe ich hiervon nichts finden können.

Ein großes Thema im Buch ist die Kunst, über die die beiden zusammenfinden. Ich bin überhaupt keine Kunstliebhaberin, aber das störte überhaupt nicht, im Gegenteil, es wurde mit dem Kunstaspekt so schön gespielt, dass es dem Buch dieses gewisse Etwas gegeben hat, was mir bei Band 1 irgendwie gefehlt hat.

Ich bedanke mich bei Matilda und Anthony (aber besonders bei Matilda) für unfassbar unterhaltsame Lesestunden und freue mich jetzt sehr auf Briony und ihre Geschichte.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 15.06.2021

genau so toll wie Band 1

0

Cover:
So ein schönes Cover! Passend zum ersten Band und macht sich auch wunderschön daneben!

Schreibstil:
Genau wie im ersten Band ist der Schreibstil leicht, einfach und einfach toll!
Die Emotionen, ...

Cover:
So ein schönes Cover! Passend zum ersten Band und macht sich auch wunderschön daneben!

Schreibstil:
Genau wie im ersten Band ist der Schreibstil leicht, einfach und einfach toll!
Die Emotionen, einfach alles wurde super niedergeschrieben und rüber gebracht! Ich habs genau so sehr geliebt wie den ersten Band!

Meine Meinung:
Anthony und Matilda.
Matilda ist kein einfacherer Charakter, ich mochte sie aber! Sie hat Temperament und ihren eigenen Kopf. Sie war mir sofort sympathisch!
Anthony hingegen lernen wir von einer anderen Seite kennen. Er hat eine hohe Hingabe für die Kunst! Er zeigt nicht nur diese, sondern auch seine schmerzen, Zweifel etc. Er ist ein offener Mensch, für seine Freunde, Kunst und auch für die Welt.
Das Kunst Thema war perfekt für die beiden und hat dem ganzen seinen Touch gegeben!
Die authentische Seite der Geschichte wurde super rüber gebracht durch die Interaktionen der Protagonisten und auch die Liebesgeschichte bot alles was es zu bieten hat. Leidenschaft, Gefühlschaos, Dramen und vieles mehr.

Fazit:
Eine Liebesgeschichte die einen mitreißen und mitfühlen tut! Das Setting, die Protagonisten, die Authentizität der Geschichte war einfach. super.
Ich kann es nur empfehlen.
4,5/5 Sterne ⭐️

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 11.06.2021

Toller NA-Roman mit starken Protas und tollem Mittelteil

0

Try & Trust ist eine durch und durch gelungene Fortsetzung der Soho-Love Reihe.

In diesem 2. Band geht es um Mathilda, die versucht, ihre Mitbewohnerin Briony zu schützen und davon abzubringen, sich in ...

Try & Trust ist eine durch und durch gelungene Fortsetzung der Soho-Love Reihe.

In diesem 2. Band geht es um Mathilda, die versucht, ihre Mitbewohnerin Briony zu schützen und davon abzubringen, sich in Anthony zu verlieben - denn für Mathilda ist direkt klar, dass dieser nur mit ihrer Freundin spielt. Als dies jedoch keine große Wirkung zeigt, versucht sie Anthony selber davon zu überzeugen, Briony in Ruhe zu lassen und geht schließlich für das Herz ihrer besten Freundin einen Deal ein, bei dem sie für Anthony Aktmodell steht...

Für mich war dieser Band im Allgemeinen sogar noch etwas stärker, als der erste, gerade den Mittelteil fand ich super gelungen, nicht nur die Hauptfiguren und ihre Beziehung zueinander sondern insbesondere auch ihre Beziehungen zu anderen Figuren und ihre Leidenschaften, Hobbys, aber auch Ängste haben hier wunderbar Platz bekommen und wurden toll thematisiert. Der Anfang war für meinen Geschmack ein bisschen zu langatmig - was aber meiner Meinung nach auch der Situation im Buch geschuldet ist - und das Ende vielleicht etwas zu kurz, hier hätte ich mir die ein oder andere Auflösung mehr gewünscht. Insgesamt aber nichts, was den Gesamteindruck total getrübt hätte und es kann ja auch nicht ganz perfekt sein^^

Wie bereits gesagt kann dieses Buch ganz besonders durch die super gelungenen Figuren und auch ihre Hintergründe punkten. Verschiedene Verhaltensarten kommen wie an einem roten Faden immer wieder zu tage und werden schließlich aufgelöst, genauso, wie ich es mir von einem solchen Buch wünsche.

Weiterhin finde ich persönlich ja, dass die gesamte Buchreihe (zumindest die ersten zwei Bände) durch eine totale Wohlfühlatmosphäre punkten können. Die WG von Mathilda und ihren Freunden ist super lustig und es gibt die unterschiedlichsten Figuren, sodass man selber immer irgendjemanden findet, mit dem man sich gerade gut identifizieren kann.

Von mir gibt es eine ganz klare Empfehlung für dieses Buch (und auch für den ersten Band), es ist eine wirklich schöne Geschichte, die sich zu lesen lohnt!

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere