Cover-Bild Wenn du zurückkehrst

Klicken Sie hier, um den Weitersagen-Button zu aktivieren. Erst mit Aktivierung werden Daten an Dritte übertragen.

20,00
inkl. MwSt
  • Verlag: Heyne
  • Themenbereich: Belletristik - Belletristik: zeitgenössisch
  • Genre: Romane & Erzählungen / Erzählende Literatur
  • Seitenzahl: 448
  • Ersterscheinung: 22.06.2020
  • ISBN: 9783453271746
Nicholas Sparks

Wenn du zurückkehrst

Roman
Astrid Finke (Übersetzer)

Trevor ist 32 und an einer Wegscheide in seinem Leben angekommen. Da stirbt sein Großvater und hinterlässt ihm sein heruntergekommenes Cottage in North Carolina – samt riesigem wildwucherndem Garten und zwanzig Bienenstöcken. Trevor beginnt das Haus wieder instand zu setzen und kümmert sich mit Begeisterung um die Bienenvölker. Und er lernt zwei geheimnisvolle Frauen kennen, die ihn beide auf ganz unterschiedliche Weise in ihren Bann ziehen: die Polizistin Natalie, zu der er sich sofort hingezogen fühlt, die seine Gefühle auch zu erwidern scheint – und die sich doch nicht an ihn binden kann. Und die Jugendliche Callie, die sich ganz allein durchs Leben schlägt und offensichtlich mit schwerstwiegenden Problemen kämpft. Kann Trevor Callie retten und Natalie für sich gewinnen?

Weitere Formate

Dieses Produkt bei deinem lokalen Buchhändler bestellen

Lesejury-Facts

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 12.08.2020

Lesenswert, aber wenig emotional.

1

Meine Meinung
Der Arzt Travor Benson hat eine schwere Zeit hinter sich. Dann stirbt auch noch sein Großvater, der ihn nach dem Tod seiner Eltern aufgenommen und großgezogen hat. Travor erbt sein Haus und ...

Meine Meinung
Der Arzt Travor Benson hat eine schwere Zeit hinter sich. Dann stirbt auch noch sein Großvater, der ihn nach dem Tod seiner Eltern aufgenommen und großgezogen hat. Travor erbt sein Haus und seine Bienenstöcke. Als die Polizistin Natalie eines Abends auf seinem Grundstück erscheint, fühlt er sich sofort magisch von ihr angezogen. Noch nie hatte er so starke Gefühle für eine fremde Person. Doch als er Natalie nach einigen Treffen besser kennenlernt, stellt er fest, dass auch sie ihr Päckchen zu tragen hat. Kann ihre Liebe die Situation aushalten? Gibt es am Ende doch einen gemeinsamen Weg für Travor und Natalie? Und dann ist da noch Callie, die jeden Tag an Travors Haus vorbei geht und für ihr junges Alter schon einiges auf dem Kerbholz hat. Als sie in einem Imbiss in New Bern zusammenbricht, ist Travor vor Ort und kümmert sich um sie. Im Krankenhaus erfährt er, dass Callie gar nicht Callie heisst, doch sie will nicht mit der Wahrheit ans Licht - eine Wahrheit, die ihr Leben retten kann. Travor macht sich auf den Weg die Wahrheit herauszufinden - ganz im Sinne seines verstorbenen Großvaters.

Nicholas Sparks hat seine Figuren in diesem Roman sehr gut herausgearbeitet und lässt sie über die Zeit zu authentischen und menschlichen Charakteren werden. Vor allem Travor, der nach seiner Zeit in der Navy viel persönliches aufarbeiten muss, aber auch Natalie und Callie spielen eine große Rolle und der Leser kann sich gleich von Anfang an ein genaues Bild von ihnen machen. Die Nebenfiguren, wie der verstorbene Großvater oder auch die Menschen aus New Bern, mit denen Travor gelegentlich zu tun hat, wurden vom Autor zu vollwertigen Charakteren herausgearbeitet.

Die Story ist dieses Mal für mich nicht so herzzerreißend gewesen, wie in den meisten seiner anderen Bücher. Hauptsächlich geht es um die persönliche Entwicklung eines Veteranen, der aufgrund einer neben ihm explodierten Granate an einer Posttraumatischen Belastungsstörung leidet und versucht, irgendwie sein Leben wieder in den Griff zu kriegen. Und darum, dass man manchmal aus Liebe Dinge tun muss, die einem selbst mehr weh tun, als irgendjemandem sonst. Dieses Mal sind keine Tränen bei mir geflossen, aber dennoch ließ sich die Story sehr gut durchlesen ohne, dass es mir zwischendurch langweilig wurde. Im Gegenteil, ich wollte unbedingt wissen wie es weiter geht. Dazu beigetragen hat der leicht-lockere Schreibstil, der das Lesen sehr angenehm gemacht hat. Am Ende blieben keine Fragen offen und alle Geheimnisse wurden aufgeklärt. Das finde ich immer sehr zufriedenstellend

Das Cover finde ich (wie bei jedem Nicholas Sparks Buch) sehr gelungen und passend ausgesucht. Es versetzt mich jedesmal sofort in Urlaubsstimmung und lässt mich seine Bücher in jeder Buchhandlung in die Hand nehmen.

Fazit
Dieser Roman von Nicholas Sparks ist nicht so herzzereißend wie viele seiner anderen Bücher und dennoch lesenswert. Für alle Fans von leichter Lektüre ohne Kitsch und natürlich für alle Fans von Nicholas Sparks! Von mir eine klare Leseempfehlung.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 11.08.2020

berührend und spannend

1

Rezension zu „Wenn du zurückkehrst“ von Nicholas Sparks
Nicholas Sparks glänzt auch in seinem neuen Roman mit einem leichten Schreibstil, der toll zu einem Liebesroman passt und sic flüssig lesen lässt. ...

Rezension zu „Wenn du zurückkehrst“ von Nicholas Sparks
Nicholas Sparks glänzt auch in seinem neuen Roman mit einem leichten Schreibstil, der toll zu einem Liebesroman passt und sic flüssig lesen lässt. Als Leser kann man sich die Orte und Figuren gut vorstellen.
Der Protagonist dieses Romans, Trevor, ist ein interessanter Charakter, der als ehemaliger Armeearzt einiges hinter sich hat. Nach einer Bombenexplosion in Afghanistan ist er nicht mehr einsatzfähig und kehrt nach dem Tod seines Großvaters in dessen Heimatort zurück. Sein Plan ist, dort einige Wochen zu bleiben und dann eine Weiterbildung zum Psychiater zu beginnen.
Wichtige Charaktere sind außerdem Natalie und Callie, sowie der verstorbene Großvater. Über den Großvater erfährt der Leser indirekt einiges, da Trevor Nachforschungen über ihn betreibt. Dieser Erzählstrang ist bis zuletzt interessant und bringt Spannung in die Geschichte. Selbiges gilt für Callie, ein minderjähriges Mädchen, dass im Ort in einem Trailerpark wohnt. Jedoch weiß niemand so genau, wo sie herkommt und ihr Verhalten gibt Rätsel auf.
Natalie ist eine junge Polizistin, die ebenfalls etwas zu verbergen scheint. Sie und Trevor begegnen sich zufällig und Trevor fühlt sich offensichtlich zu ihr hingezogen.
Schön eingearbeitet ist das Motiv der Biene. Trevors Großvater war ein Hobby-Imker und Trevor berichtet immer mal wieder davon, auch wie die Bienen in ihrem Staat zusammenleben. Sehr interessant.
Wer nun also ein Sparks-Fan ist und/oder Liebesromane mag, in denen es außerdem einen Handlungsstrang gibt, in dem es ein Geheimnis zu lüften gilt, dem sei dieses Buch ans Herz gelegt. Sparks verbindet die Liebesgeschichte mit spannenden Elementen und erzählt berührend.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 06.08.2020

Gefühlvolle und sensible Geschichte

1

Trevor erbt von seinem Großvater ein Cottage und seine geliebten Bienenstöcke. Schnell lebt sich Trevor in New Bern, NC ein und lernt die junge Polizistin Natalie kennen. Beide verstehen sich blendend, ...

Trevor erbt von seinem Großvater ein Cottage und seine geliebten Bienenstöcke. Schnell lebt sich Trevor in New Bern, NC ein und lernt die junge Polizistin Natalie kennen. Beide verstehen sich blendend, doch irgendwas scheint Natalie zu verbergen... Auch die genauen Todesumstände von Trevors Großvater liegen im Dunkeln. Was hat die Jugendliche Callie damit zu tun?

Mal wieder hat es Nicholas Sparks geschafft mich zu verzaubern. Im ersten Teil des Buches lernt man viel über Trevor und sein Leben vor und nach den Kriegseinsätzen kennen. Ich kann mich sehr gut in ihn hineinversetzen und fühle auf jeder Seite mit ihm. Bei Natalie ist das allerdings anders. Sie bleibt für mich bis zum Schluss geheimnisvoll und verschlossen. Die Gründe werden zwar erst zum Schluss klar, trotzdem kann ich sie mir zu keinem Zeitpunkt als Polizistin vorstellen. Dazu fehlt ihr eindeutig die Autorität die dieser Beruf mit sich bringt. Über Callie kann ich nicht zu viel verraten, dass würde die Spannung nehmen. Während des Lesens herrscht eine mystische und erwartungsvolle Atmosphäre, die mich durch das ganze Buch fliegen lässt. Allgemein werden die Antworten aller Fragen erst in den letzten Kapiteln beantwortet, aber dass stört mich in diesem Buch überhaupt nicht. Im Gegenteil, ich hätte gern noch viel länger in dieser New Bern Blase verweilt, da ich diese Welten, die Nicholas Sparks durch seine Beschreibungen erschafft, einfach Liebe!

Wenn du zurückkehrst ist ein sehr gefühlvoller Roman der sich viel mit der Psyche der Charaktere beschäftigt, aber auch sensible Themen anspricht. Wie meinte Trevor zum Schluss: Geheimnisse kommen praktisch immer ans Licht!

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 05.08.2020

Ein Lesevergnügen der Extraklasse

1

Der Bestsellerautor entführt uns in seinem neuen Roman nach North Carolina. Und hierher kehrt der 32jährige Trevor, der nach einem Afghanistaneinsatz, bei dem er schwer verwundet wurde, nicht mehr als ...

Der Bestsellerautor entführt uns in seinem neuen Roman nach North Carolina. Und hierher kehrt der 32jährige Trevor, der nach einem Afghanistaneinsatz, bei dem er schwer verwundet wurde, nicht mehr als Arzt tätig sein kann, zurück. Er hat von seinem Großvater ein heruntergekommenes Cottage mit zwanzig Bienenstöcken geerbt. Er will das Anwesen wieder auf Vordermann bringen, bevor er in Baltimore eine neue Berufsausbildung beginnt. Während seiner Zeit in New Bern lernt er zwei Frauen kennen. Da ist zu einem Natalie, die bei der Polizei tätig ist und zu der er sich magisch hingezogen fühlt. Natalie scheint seine Gefühle zu erwidern und sie verbringen einen wunderbare Zeit zusammen. Doch Natalie umgibt auch ein Geheimnis und als Trevor die Wahrheit erfährt, ist nichts mehr wie es vorher war. Und dann ist da außerdem noch die Jugendliche Callie, die herumstromert und irgendwie mit seinem Großvater verbunden war. Auch sie scheint ein schlimmes Geheimnis zu hüten und mit großen Problemen zu kämpfen. Trevor steht vor schwierigen Herausforderungen…
Wow! Einfach sensationell! Für mich ist Nicholas Sparks ein großer Meister seines Faches und begeistert uns schon seit 24 Jahren mit seinen herausragenden Romanen, die für mich alle Lesehighlights sind. Ich bin in die Geschichte um Trevor, seinen Großvater, Natalie und Callie – alles liebenswerte Charaktere, die auch manchen Fehler haben (wie es halt im Leben so ist) - eingetaucht und habe beim Lesen die Welt um mich herum vergessen. Es liegt so viel Gefühl in dieser tollen Lektüre, so viele Schickale werden mir nahegebracht – die mein Herz berührt haben – und auch natürlich spielt die Liebe eine große Rolle. Aber hier müssen wir feststellen, dass im Leben nicht alles einfach ist, und dass man oft geduldig sein und an sein Glück glauben muss. Das Leben von Natalie und Callie hat mich bis tief in die Seele berührt. Und am Ende des Buches hatte ich wirklich Tränen in den Augen. Sparks versteht es einfach, den Leser mit seinen Lesehighlights zu fesseln. Selbstverständlich vergebe ich für diese Traumlektüre mit der ich unterhaltsame, berührende Traumlesestunden verbracht habe, 5 Sterne (leider können es nicht mehr sein). Auch das Cover ist ein echter Hingucker.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 02.08.2020

Sehr berührend

1



Der 32 jährige Trevor erbt nach dem Tod seines Großvaters dessen heruntergekommenes Cottage samt den 20 Bienenstöcken in North Carolina.

Dort lernt er die Polizistin Natalie kennen, in die er sich Hals ...



Der 32 jährige Trevor erbt nach dem Tod seines Großvaters dessen heruntergekommenes Cottage samt den 20 Bienenstöcken in North Carolina.

Dort lernt er die Polizistin Natalie kennen, in die er sich Hals über Kopf verliebt. Außerdem streift jeden Tag die Jugendliche und in sich gekehrte Callie bei ihm vorbei.

Kann Trevor herausfinden, was Callie so belastet und kann aus ihm und Natalie was werden?

Dies war mein erster Roman von Nicholas Sparks, aber mit Sicherheit nicht mein letzter. Er konnte mich von Anfang an in den Bann ziehen. Sein Schreibstil ist sehr einfühlsam und die Protagonisten haben richtig Tiefe.

Trevor ist ein Mann, in den sich wohl jede Frau schnell verlieben würde. Allerdings hatte er es bis jetzt nicht leicht im Leben. Er verlor früh seine Eltern und war in Afghanistan einem Mörserangriff ausgesetzt.

Auch Natalie verliebt sich in Trevor, doch sie kann es nicht ungehindert genießen. Denn es gibt etwas in ihrem Leben, was sie nicht so einfach hinter sich lassen kann. Dafür und wie sie hier gehandelt hat, hat sie meinen großen Respekt verdient.

Auch Callie hat sehr mit sich zu kämpfen und macht es Trevor nicht gerade einfach, ihr zu helfen.

Die Geschichte wird aus der Sicht von Trevor erzählt, alle drei Schicksale gingen mir sehr zu Herzen. Nicholas Sparks schreibt sehr authentisch, nichts wirkte hier fehl am Platz und zum Schluß hat sich alles zu einem schönen und naheliegenden Ende ergeben.

Auch das wunderschöne Cover möchte ich nicht unerwähnt lassen. Zudem konnte ich einiges über die Bienenzucht erfahren, was ich mit großem Interesse gelesen habe.

Für diese rundum gelungene Unterhaltung vergebe ich sehr gerne 5 Sterne und ich werde mit Sicherheit bald wieder zu einem Sparks greifen.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere