Cover-Bild Wenn du zurückkehrst
(51)
  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere

Klicken Sie hier, um den Weitersagen-Button zu aktivieren. Erst mit Aktivierung werden Daten an Dritte übertragen.

20,00
inkl. MwSt
  • Verlag: Heyne
  • Themenbereich: Belletristik - Belletristik: zeitgenössisch
  • Genre: Romane & Erzählungen / Erzählende Literatur
  • Seitenzahl: 448
  • Ersterscheinung: 22.06.2020
  • ISBN: 9783453271746
Nicholas Sparks

Wenn du zurückkehrst

Roman
Astrid Finke (Übersetzer)

Trevor ist 32 und an einer Wegscheide in seinem Leben angekommen. Da stirbt sein Großvater und hinterlässt ihm sein heruntergekommenes Cottage in North Carolina – samt riesigem wildwucherndem Garten und zwanzig Bienenstöcken. Trevor beginnt das Haus wieder instand zu setzen und kümmert sich mit Begeisterung um die Bienenvölker. Und er lernt zwei geheimnisvolle Frauen kennen, die ihn beide auf ganz unterschiedliche Weise in ihren Bann ziehen: die Polizistin Natalie, zu der er sich sofort hingezogen fühlt, die seine Gefühle auch zu erwidern scheint – und die sich doch nicht an ihn binden kann. Und die Jugendliche Callie, die sich ganz allein durchs Leben schlägt und offensichtlich mit schwerstwiegenden Problemen kämpft. Kann Trevor Callie retten und Natalie für sich gewinnen?

Weitere Formate

Dieses Produkt bei deinem lokalen Buchhändler bestellen

Lesejury-Facts

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 29.07.2020

Ich liebe die Bücher von Sparks!

1

„Wenn du zurückkehrst“ ist das neuste Buch von Nicholas Sparks. Wie viele von euch wissen, ist er der Grund, wieso ich überhaupt so ein Bücherwurm geworden bin. Jedes Mal aufs Neue fiebere ich auf neue ...

„Wenn du zurückkehrst“ ist das neuste Buch von Nicholas Sparks. Wie viele von euch wissen, ist er der Grund, wieso ich überhaupt so ein Bücherwurm geworden bin. Jedes Mal aufs Neue fiebere ich auf neue Bücher von ihm hin und war super glücklich, endlich wieder etwas von ihm lesen zu können. Und wie immer hat er mich mit seiner Geschichte voll und ganz überzeugen können. Mit dieser Geschichte durfte ein weiteres Buch auf meine Liste der Jahreshighlights 2020 wandern. Allerdings kann ich es jetzt kaum erwarten, bis es wieder neuen Lesestoff von Sparks gibt. Was ich so toll an diesem Buch fand und wieso ich es euch allen am liebsten ins Regal stellen würde, verrate ich euch nach dem Klappentext: „Trevor ist 32 und an einer Wegscheide in seinem Leben angekommen. Da stirbt sein Großvater und hinterlässt ihm sein heruntergekommenes Cottage in North Carolina – samt riesigem wildwucherndem Garten und zwanzig Bienenstöcken. Trevor beginnt das Haus wieder instand zu setzen und kümmert sich mit Begeisterung um die Bienenvölker. Und er lernt zwei geheimnisvolle Frauen kennen, die ihn beide auf ganz unterschiedliche Weise in ihren Bann ziehen: die Polizistin Natalie, zu der er sich sofort hingezogen fühlt, die seine Gefühle auch zu erwidern scheint – und die sich doch nicht an ihn binden kann. Und die Jugendliche Callie, die sich ganz allein durchs Leben schlägt und offensichtlich mit schwerstwiegenden Problemen kämpft. Kann Trevor Callie retten und Natalie für sich gewinnen?“
Das Cover ist ganz typisch für die Bücher von Sparks. Es hat großen Wiedererkennungswert, was ich besonders toll finde. Man sieht schon von weitem, das es sich bei diesem Buch um einen Sparks handelt. Der Schreibstil des Autors ist wiedermal fanatisch. Ich kam sofort, ohne Umschweife, in die Geschichte rein und flog förmlich nur so durch die Seiten. Das gesamte Buch wurde es der Sicht des männlichen Protagonisten Trevor geschrieben. Ich fand das richtig klasse, weil ich selten Bücher lese, wo die Geschichte ausschließlich aus der Sicht eines männlichen Charakters erzählt wird. Die Charaktere fand ich übrigens allesamt richtig gut. Die komplette Ausarbeitung eines jeden Charakters war perfekt und unglaublich gut aufeinander abgestimmt.
Die Atmosphäre in dem Buch war für mich durchweg stimmig. Alles wirkte auf mich richtig harmonisch und liebevoll durchdacht. Die Spannung wurde von Anfang an aufrecht erhalten, sodass ich am liebsten gar nicht aufhören wollte zu lesen. Selbst die etwas ruhigen Stellen, wo nicht allzu viel passiert ist, habe ich geliebt. Nicholas Sparks schafft es einfach, relativ ereignislose Momente zu etwas ganz besonderem zu machen. Es war extrem tiefgründig und emotional. Zwischenzeitlich wurde mir echt das Herz gebrochen und die ein oder andere Träne kullerte über meine Wangen. Es war überhaupt nicht vorhersehbar und bis zum Schluss wurde ich in der Geschichte immer wieder aufs Neue überrascht. Es ist humorvoll, fesselnd, traurig, ernst und auch die Liebe spielt eine ganz große Rolle. Es hatte für mich alles, was ein guter Roman braucht und ich möchte es wirklich jedem von euch ans Herz legen. Die Thematik ist wiedermal sehr tiefgründig und wichtig. Auch das liebe ich an den Büchern von Sparks. Sie dienen nicht ausschließlich zur Unterhaltung, sondern es werden immer wieder sehr wichtige und ernste Themen angesprochen. Beim lesen hatte ich immer wieder so einen „Wow-Effekt“. Immer wieder wurde ich überrascht und vollkommen in den Bann der Geschichte gezogen. Ich bin restlos begeistert und vergebe an dieser Stelle 5/5 Sterne ⭐️

Veröffentlicht am 27.07.2020

Große Sparks-Liebe!

0

Inhalt
Trevor hat viel erlebt in seinem 32-jährigen Leben. Er hat Schicksalsschläge erlitten, musste mit einem Krieg klarkommen und plötzlich verstirbt sein Großvater. Er vermacht ihm sein Cottage in North ...

Inhalt
Trevor hat viel erlebt in seinem 32-jährigen Leben. Er hat Schicksalsschläge erlitten, musste mit einem Krieg klarkommen und plötzlich verstirbt sein Großvater. Er vermacht ihm sein Cottage in North Carolina und als Trevor beschließt, für eine Weile dorthin zu ziehen, ändert sich sein Leben erneut. Er lernt das Städtchen kennen, die Menschen, die dort leben. Und er fängt mit viel liebe an, sich um die Bienenstöcke seines Großvaters zu kümmern. So wie damals, als er noch ein Junge war. Trevors Weg kreuzt zwei Frauen, die unterschiedlicher kaum sein könnten und doch sein Leben in Beschlag nehmen. Natalie scheint seine Gefühle zu erwidern, doch irgendwas steht dennoch zwischen ihnen. Und die Jugendliche Callie, die mit so vielen Problemen zu kämpfen scheint und sich doch nicht helfen lässt. Aber Trevor gibt nicht auf.

Meinung
Zwei Jahre musste man auf den neuen Sparks warten, aber es hat sich in meinen Augen wirklich jede Minute gelohnt. Ich bin damals vor allem durch meine Mama an die Bücher von ihm gekommen, weil sie alles von ihm verschlungen hat, was man so in der Buchhandlung auftreiben konnte. Und ich habe schon diverse Bücher gelesen und literweise Tränen vergossen. Deswegen habe ich mir auch bei diesem hier vorgenommen, es nicht in der Öffentlichkeit zu lesen – und es war eine gute Entscheidung.

Ich finde Trevor als Protagonisten einfach super. Er ist einfach ein so weitreichender Charakter. Er hat so viele Gefühle und Geschichten zu erzählen, dass es wirklich schwer gewesen sein muss, das alles auf Papier zu bringen. Ich habe ihn unglaublich gerne begleitet und er war mir trotz mancher seiner Eigenarten sehr sympathisch! Aber Nicholas Sparks kann das mit den Charakteren einfach. Jede einzelne Figur ist etwas ganz Besonderes. Nicht zuletzt deshalb liebe ich seine Bücher so.

Die Handlung ist per se nicht super voluminös, aber sie ist aufreibend. Und das in vielerlei Hinsicht. Das Leben spielt manchmal ein seltsames Spiel mit uns und in diesem Buch sind so viele Facetten davon aufgezeigt, dass es mir zwischendurch beinahe etwas schwindelig wurde. Von Glück zu Leid und wieder zurück, vom Kämpfen und Weitermachen und auch von den kleinen Dingen zu zehren und sich helfen zu lassen – das alles zeigt dieser Roman in großem Stil. Und mit ganz ganz viel Liebe zum Detail und einem gewohnt wunderbaren Schreibstil.

Ich habe nicht Rotz und Wasser geheult, wie man es so schön sagt, aber ich habe nach diesem Buch eine Weile gebraucht, um mich wieder runterzufahren. Aber genau das ist es doch, was eine gute Geschichte ausmacht: Sie hallt in uns wieder und lässt uns nur schwer wieder aus ihrem Bann. Wer nach so etwas sucht, der sollte dieses Buch dringend lesen!

Fazit
Ein fantastisches Buch mit so wahnsinnig viel Gefühl und Liebe. Es steckt einfach bis zum Rand voll mit Leben. Und deswegen ist es ein wahrer Schatz in jedem Bücherregal!

5 von 5 Buchherzen ♥♥♥♥♥
Danke an den Verlag für das Rezensionsexemplar!

  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 20.07.2020

Wenn du zurückkehrst

0

Ich habe nun schon seit längerem keine Bücher mehr von Nicholas Sparks gelesen. Um so mehr habe ich mich gefreut, dieses Buch lesen zu dürfen. Die Geschichte ist sehr typisch Sparks, Hauptprotagonist Trevor ...

Ich habe nun schon seit längerem keine Bücher mehr von Nicholas Sparks gelesen. Um so mehr habe ich mich gefreut, dieses Buch lesen zu dürfen. Die Geschichte ist sehr typisch Sparks, Hauptprotagonist Trevor hat einen schweren Schicksalsschlag hinter sich. Er wurde in der Zeit in Afghanistan von einer Mörsergranate schwer getroffen und verletzt, so dass er seinen Beruf als Orthopäde nicht mehr ausüben kann. Er beginnt eine neue Facharztausbildungals Psychiater und zieht in das Haus seines kürzlich verstorbenen Großvaters in New Bern. Er lernt dort Natalie kennen, eine junge Polizistin, diese reagiert sehr zurückhaltend auf seine Flirtversuche. Sie scheint ein Geheimnis mit sich zu tragen.

Dann ist da noch die junge Callie die in einer Wohnwagensiedlung wohnt und mit Trevors Großvater befreundet war, doch auch Callie hat ihre Geheimnisse.

Jeder dieser Charaktere hatte einen schweren Schicksalsschlag hinter sich Trevor ist mir von Anfang an sehr sympathisch und authentisch. Bei Natalie und Callie bin ich zwischen Sympathie und nicht mögen ständig hin und hergerissen.

Teilweise finde ich die Geschichte etwas in die Länge gezogen, gerade als Trevor Natalie die Bienenstöcke zeigt und erklärt.

Ansonsten steckt dieses Buch voller Geheimnisse, Herzschmerz und sehr traurigen Momenten. Manche Stellen habe ich mit Tränen in den Augen gelesen. Sowohl Natalie als auch Callie haben einen sehr bewegendes Geheimnis.

Dieser Roman hat mir sehr sehr gut gefallen, doch er regt sehr zum Nachdenken an und hat mich an einigen Stellen auch traurig gestimmt. Ich bin immer noch begeistert wie mitreißend und fesselnd Nicholas Sparks seine Geschichten schreibt.

Für mich eine absolute Leseempfehlung!

  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 18.07.2020

Wunderschönes Buch 📚

0

Mit sehr viel Gefühl und tollem schreib Stil der einen berührt💞

Wenn du zurückkehrst

Wenn du zurückkehrst ist so ein schönes Buch von Nicholas Sparks es war richtig schön zu lesen, ich habe mit gefühlt ...

Mit sehr viel Gefühl und tollem schreib Stil der einen berührt💞

Wenn du zurückkehrst

Wenn du zurückkehrst ist so ein schönes Buch von Nicholas Sparks es war richtig schön zu lesen, ich habe mit gefühlt .

Die Story hinter dem Titel und Cover fand ich sehr gut sie erzählt was von Neuanfang,Schicksal und Liebe 

Ich will nicht zu viel verraten liest selbst es lohnt sich und kann ich empfehlen

Nicholas Sparks schreibt mir Herz und Gefühl ich liebe seine Bücher auch dieses war einzigartig💞

  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 06.07.2020

Ein Neuanfang für Trevor

0

Trevor erbt von seinem Großvater ein großes Grundstück, zwanzig Bienenstöcke und ein baufälliges Cottage.
Als er sich um das Anwesen kümmert und versucht die Zeit zu überbrücken bis sein neuer Lebensabschnitt ...

Trevor erbt von seinem Großvater ein großes Grundstück, zwanzig Bienenstöcke und ein baufälliges Cottage.
Als er sich um das Anwesen kümmert und versucht die Zeit zu überbrücken bis sein neuer Lebensabschnitt beginnt lernt er zwei Frauen kennen.
Zum einen gibt es da Callie eine Jugendliche die in seiner Nachbarschaft lebt und sich doch etwas seltsam ihm gegenüber verhält, doch als Callie Hilfe benötigt zögert Trevor nicht ihr sofort zu helfen wie er kann.
Dann gibt es da noch die Polizistin Nathalie zu der sich Trevor vom ersten Moment an hingezogen fühlt, doch wieso ist Nathalie so zurückhaltend und zieht sich so stark vor ihm zurück.

Schon seit vielen Jahren lese ich die Romane von Nicholas Sparks immer wieder gerne, da sie es von der ersten Seite an schaffen mich in ihren Bann zu ziehen. Deshalb hatte ich mich schon sehr auf diesen Roman gefreut und so habe ich mir auch viel Lesezeit freigeschaufelt um den Roman in Ruhe Lesen zu können.
Trevor hat eine wirklich schwere Zeit hinter sich und die Zeit auf dem Grundstück seines Großvaters scheint ihm dabei zu helfen wieder in ein normales Leben zu finden.
Nathalie ist ihm von Anfang an mehr als nur sympathisch, aber Tresor merkt schnell das sie etwas von ihm verbirgt und es dauert sehr lange bis er ihre gesamte Lebensgeschichte erfährt.
Collie ist ein junges Mädchen von dem Tresor nicht so ganz weiß was er von ihr halten soll, doch da sein Großvaters sie mochte versucht er ihr Vertrauen zu gewinnen und ja als sie seine Hilfe benötigt ist er für sie da.
Mir ist der Einstieg ins Buch mehr als leicht gefallen und hätte ich nicht viele Pausen gemacht um das gelesene Sacken zu lassen und die Geschichte noch besser verstehen zu können, dann wäre ich auch schneller mit dem Buch durch gewesen.
Den Erzählstil den Herr Sparks gewählt hatte empfand ich als sehr angenehm da es sich las als würde Trevor einen an die Hand nehmen und durch seine Geschichte führen und dabei war es aber nie zu einseitig da ja auch die anderen Figuren zu Wort kamen und alles zusammengenommen ein völlig rundes Bild für mich als Leserin ergab.
Der Handlungsverlauf war sehr klar strukturiert und auch wenn vielleicht nicht jede Entscheidung die getroffen wurde so war wie ich sie unter Umständen getroffen hätte konnte ich doch alles immer gut nachvollziehen beim Lesen.
Auch der Spannungsbogen war den gesamten Roman hindurch gespannt und so war es wirklich nie langweilig oder gar langatmig da es immer wieder neue Situationen gab die ich persönlich so nicht erwartet gehabt hätte.
Für mich als Leserin waren alle Figuren des Romans mit viel Liebe zum Detail beschrieben, so dass ich mir alle völlig problemlos während des Lesens vorstellen konnte.
Trevor war mir von Anfang an sympathisch und Nathalie hatte ich auch recht schnell in mein Leserherz geschlossen gehabt, bei Callie wusste ich lange Zeit nicht wie ich sie einordnen konnte.
Obwohl ich noch nie in Amerika oder gar in North Carolina war ist es mir nicht schwer gefallen mir alle Handlungsorte vor dem inneren Auge entstehen zu lassen.
Mir persönlich hat dieser Roman von Nicholas Sparks wirklich sehr gut gefallen und ja in einigen Dingen hat er mich auch etwas nachdenklich gestimmt.
Da ich mit dem Roman eine wirklich angenehme Lesezeit hatte vergebe ich für den Roman wirklich sehr gerne alle fünf Sterne.

  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere