Cover-Bild Die geilste Lücke im Lebenslauf
(11)
  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere

Klicken Sie hier, um den Weitersagen-Button zu aktivieren. Erst mit Aktivierung werden Daten an Dritte übertragen.

19,95
inkl. MwSt
  • Verlag: CONBOOK
  • Themenbereich: Lifestlye, Hobby und Freizeit - Reiseberichte, Reiseliteratur
  • Genre: keine Angabe / keine Angabe
  • Seitenzahl: 288
  • Ersterscheinung: 20.01.2020
  • ISBN: 9783958892491
Nick Martin, Anita Vetter

Die geilste Lücke im Lebenslauf

6 Jahre Weltreisen (Ungekürzte Originalausgabe mit mehr als 200 Fotos)

Warum heißt es: »Wo sehen Sie sich in zehn Jahren?«

Warum heißt es nicht: »Wo sehen Sie sich genau jetzt?«

Mit 23 Jahren tauscht Nick sein festes Gehalt mit Dienstwagen gegen ein One-Way-Ticket nach Mexiko. Kaum in der Ferne, stürzt er sich ins Abenteuer. Ob als schuhplattelnder Kleinkünstler in Las Vegas oder als Schiffsjunge auf dem Katamaran – Nick lässt sich keine Gelegenheit entgehen.

Aus einem Jahr unterwegs werden sechs Jahre, die ihn in zahlreichen Extremsituationen immer wieder herausfordern. Doch zwischen kräftezehrenden Trips durch die Wildnis und lebhaften Jobs in Down Under findet Nick auch genug Zeit für Freundschaften, menschliche Nähe und die erhebenden Momente des Reisens.

Und immer wieder beweist er Demut und Grundvertrauen, die ebenso ansteckend wirken wie seine Botschaft: endlich das zu tun, was wir wirklich lieben.

Weitere Formate

Dieses Produkt bei deinem lokalen Buchhändler bestellen

Lesejury-Facts

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 04.08.2022

Zum Träumen und Mitfiebern

0

Nick Martin erzählt humor- und eindrucksvoll von seine sechs Jahre dauernden Weltreise.

Ehrlicherweise haben mich das Format und die vielen Fotos zu seinem Buch greifen lassen. Ich reise viel und gerne, ...

Nick Martin erzählt humor- und eindrucksvoll von seine sechs Jahre dauernden Weltreise.

Ehrlicherweise haben mich das Format und die vielen Fotos zu seinem Buch greifen lassen. Ich reise viel und gerne, wenn ich mir auch nicht den Luxus von so vielen Jahren auf Reise gönnen kann, so inhaliere ich doch alles mögliche, das mit Reisen zu tun hat. Sei es eine Doku im Fernsehen, oder gut geschriebene Reiseberichte. Da ich kein schnödes Taschenbuch ohne Fotos lesen möchte, hat mich sein Buch sofort angesprochen.

Nick hat mich nicht enttäuscht. Er hat es in verschiedene Reiseabschnitte gegliedert und dann umfangreich berichtet und das ganze mit tollen Fotos gespickt.
Teils ungläubig, lachend und auch mitfiebernd bin ich so Seite für Seite durch sein Buch geflogen. Besonders mitgenommen hat mich sein Erlebnis auf hoher See, was wirklich böse hätte enden können.

Sehr authentisch erzählt er von seinen Erlebnissen, den Höhen und auch Tiefen. Vor allem aber auch, was er sich in der Zeit für Gedanken über seine Zukunft gemacht und was ihn besonders geprägt hat.

Sein zweites Buch steht schon bei mir in den Startlöchern und ich bin sehr gespannt, welche schlimmen Geschichten es nicht in dieses hier geschafft haben.

Nick Martins Buch ist für jeden etwas, der gerne reist, oder davon träumt.

Veröffentlicht am 28.07.2020

Ich möchte dieses Buch jedem empfehlen, der sich manchmal in ferne Länder gezogen fühlt.

0

Inhalt:
Nick Martin tut etwas, was sich sehr viele wünschen, aber nicht trauen - er lebt seinen Traum. Im Alter von nur 23 Jahren fasst er einen mutigen Entschluss - Nick kündigt seinen Job,verlässt seine ...

Inhalt:
Nick Martin tut etwas, was sich sehr viele wünschen, aber nicht trauen - er lebt seinen Traum. Im Alter von nur 23 Jahren fasst er einen mutigen Entschluss - Nick kündigt seinen Job,verlässt seine Komfortzone und bucht ein One-Way-Ticket nach Mexiko. Dort wird seine Reiselust erst richtig entfacht und er begibt sich auf eine jahrelange Weltreise. Was dieser junge Mann erlebt, ist unglaublich. Alles begann mit der Begegnung mit anderen Reisenden während seines Jahresurlaubs in Neuseeland.. .

Meine Meinung:
Nick ist als Erzähler unfassbar sympathisch. Es kam mir vor, als würden wir gemeinsam an einem Lagerfeuer sitzen und er erzählt von seinen unbeschreiblichen Erfahrungen. Bereits nach den ersten Seiten hat er mich überzeugen können. Wortwitz, bildlich beschreibende und vor allem ehrliche Erzählungen sind das, was dieses Buch ausmacht. Ehrlich deshalb, weil auch die negativen Seiten des Reisens nicht ausgelassen werden. Es wird nichts romantisiert oder beschönigt. Wir lernen die Schönheit und Vielfalt unserer Welt kennen, aber auch ihre Schattenseiten. Dadurch ist es auch sehr authentisch, was mir bei vielen anderen Reiseberichten fehlt. Es ist ein Bericht, der von der großen Liebe zum Reisen erzählt und jeder von uns, der gerne reist, findet sich an manchen Stellen ein wenig in Nicks Erzählungen wieder.

Fazit:
Ein unfassbar authentisches, ehrliches Fazit von sechs Jahren Weltreise mit all ihren Vor- und Nachtteilen. Nick Martin ist ein grandioser Erzähler mit einer großen Liebe zum Reisen. Dieses Buch erzählt nicht von einem Pauschalurlaub in einem Strandhotel, sondern davon, wie es sich anfühlt, in der ganzen Welt Zuhause zu sein. Es ist eine wahre Hommage an das Reisen. Ich möchte dieses Buch jedem empfehlen, der sich manchmal in ferne Länder gezogen fühlt.

Veröffentlicht am 07.11.2019

Eine Reise ins Unbekannte

0

"Wherever you go, go with all your heart." (~Confucius)

Reisen, ohne das Bett zu verlassen. So habe ich mich schon nach den ersten Seiten gefühlt.
Mit einem One-Way-Ticket nach Mexiko hat es begonnen.
Nick ...

"Wherever you go, go with all your heart." (~Confucius)

Reisen, ohne das Bett zu verlassen. So habe ich mich schon nach den ersten Seiten gefühlt.
Mit einem One-Way-Ticket nach Mexiko hat es begonnen.
Nick nimmt einen persönlich mit auf seine 6 Jahre Weltreise, erzählt über seine Abenteuer und Erlebnisse und wie es möglich geworden ist.
Über 70 Länder hat er bis heute seit seinem Aufbruch bereist. Für viele unvorstellbar. Doch gerade für diese Menschen ist es ein ebenso großes Abenteuer, durch sein geschriebenes Buch davon zu erfahren, geradezu hautnah erleben, was es heißt, Die Welt zu bereisen. Was es heißt, seine eigenen vier Wände und somit die Komfortzone zu verlassen.

Begleitet sind seine Texte mit faszinierenden, wunderschönen und teils auch erschreckenden Bildern, die einen in seine Welt eintauchen lassen - über die Landschaften, die er bereist, die Tiere, die er gesehen, das Essen, dass er sich auf der Zunge zergehen ließ (oder nicht) und die Menschen, die er kennen gelernt hat.
Das hat mich wahnsinnig fasziniert. Teil seiner Geschichte sein. Seinen Erlebnissen. Seinen Abenteuern. Seinen Erfahrungen. Seinen Hindernissen, die überwunden werden müssen. Mit ihm lachen, leiden und staunen.

Die lockere Sprache ermöglicht es, über die Seiten zu fliegen, Wort für Wort in sich aufsaugen, sein kleines Reisetagebuch nicht beenden zu wollen.
Der Drang, wissen zu wollen, wie es weiter geht, hält einen davon ab, aufzuhören zu lesen, bis man schließlich in der Früh freiwillig seinen Langschläfer-Schlaf abbricht, um mit ihn in die verschiedensten Länder einzutauchen.
Das ist keine fiktive Geschichte. Umso mehr fühlt man mit ihm mit - mit dem Hintergedanken, dass er es wirklich erlebt hatte.

Zuvor hatte ich keine Ahnung, was genau es bedeutet, eine Weltreise zu machen. In 284 Seiten wird man einmal in die Welt entführt. Man lernt aus seinen Texten, bekommt Gänsehaut und sieht Kulturen aus seinen Augen.

Wer sich selbst nicht traut, auf Reisen zu gehen, oder es einem nicht möglich ist, hat hiermit die Chance, mitgenommen zu werden.
Die geilste Lücke im Lebenslauf ist für jeden geeignet, ganz egal, welches Genre er liest oder welches Alter er hat.
5/5⭐

Veröffentlicht am 07.10.2019

Ein großartiges und unterhaltsames Buch, das zum Träumen und Ideen verwirklichen einlädt!

0

"Die geilste Lücke im Lebenslauf" von Nick Martin ist eine absolut großartige, unterhaltsame und bereichernde Lektüre!

Durch die Unterstützung der Autorin Anita Vetter sind Nicks Erlebnisse so prägnant ...

"Die geilste Lücke im Lebenslauf" von Nick Martin ist eine absolut großartige, unterhaltsame und bereichernde Lektüre!

Durch die Unterstützung der Autorin Anita Vetter sind Nicks Erlebnisse so prägnant geschildert, dass man fast das Gefühl hat, selbst mit auf Reisen gewesen zu sein!

Auf dem Cover kann man bereits erkennen, dass Nick Martin die vermutlich beste Entscheidung seines Lebens traf, als er beschloss, seinen Bürojob an den Nagel zu hängen und erstmal für ein Jahr die Welt zu bereisen.

Der Leser wird mitgenommen und in einen Traum entführt. Man darf mitfiebern, schmunzeln, ab und zu auch leiden und ein wenig neidisch sein auf die tollen Erfahrungen und den Mut, den es braucht, um sich in ein solches Abenteuer zu stürzen...aber auch eine Menge Leichtsinn, denn erst wenn etwas passiert, stellt man oft fest, dass z.B. die Notfallversorgung an manchen Orten einfach mehr als fragwürdig ist.
Es werden auch Peinlichkeiten nicht verschwiegen und viele Emotionen geteilt, wie bei dem gemeinsamen Stück Weg mit Vater und Bruder.

Die Fotos im Buch sind toll und laden zum Träumen ein, und ich denke, der ein oder Andere wird auch unterstützt, seine Träume und Ideen zu verwirklichen, auch wenn das dem Verstand widerspricht...

Es ist schade, dass so ein Buch auch mal zu Ende geht, aber ich habe mir direkt Karten für die Lesereise besorgt und außerdem: DONT´T BE SAD ITS OVER. JUST SMILE, BECAUSE IT HAPPEND...absolut wahr!

Unbedingt lesen!!!

Veröffentlicht am 28.09.2019

Was für eine geile Lücke im Lebenslauf ;o)

0

Das Buch fiel mir durch ein lebensfrohes Buchcover auf.
Der Titel machte es nicht minder interessant!
Da ich selber schon einmal eine berufliche Auszeit genommen habe, wenn auch nicht in so einem Ausmaß ...

Das Buch fiel mir durch ein lebensfrohes Buchcover auf.
Der Titel machte es nicht minder interessant!
Da ich selber schon einmal eine berufliche Auszeit genommen habe, wenn auch nicht in so einem Ausmaß wie der Autor, musste ich das Buch einfach lesen!
Anders als andere Leser hatte ich bisher von dem Autor, welcher ja mittlerweile eine Medienpräsenz genießt noch Nichts gehört oder gelesen.

Im Grunde wünschen sich viele Menschen eine Weltreise zu unternehmen, oder dem inneren Drang nachzugehen und als Reisender in andere Länder zu reisen und andere Bedingungen kennenzulernen.
Allerdings setzen wenige bis evtl. einen langen Urlaub diese Sache nie um.
Die Gründe dafür mögen vielfältig sein, aber oft hält einem die heimische Tretmühle, das Geldverdienen, die Familie oder Freunde davon ab.
Man sitzt daheim- bewundernd für Menschen die genau diesen Umsetzungswillen haben.
Und genau so ein jemand ist Nick.
Er hat sich einen Traum erfüllt und seinen Job aufgegeben und ist als Backpacker mit einem One –Way- Ticket auf eine Weltreise gegangen.
Und man kann von daheim dabei sein- auf einer abenteuerlichen Reise.
Nick bereiste 70 Länder und war im Ganzen 6 Jahre unterwegs.
Er erzählt glaubhaft und spannend aber auch emotional in unterschiedlich langen Abschnitten was er so alles erlebt hat.
Und es war Vieles ….Beschwerliches, Interessantes, Gewagtes, Spannendes, Schönes und Unschönes …in jedem Fall aber Unterhaltsames!
Bilder begleiten dieses Buch und lockern es auf.
Das Schöne daran ist: man sieht den Autor immer mit einem Lächeln im Gesicht.
Und genau das Gefühl wird einem sehr gut vermittelt, das Erleben (s)eines Traumes.
Es handelt sich um keinen schnöden Reiseführer sondern ein Abenteuerführer welcher einem von Kapitel zu Kapitel mehr fesselt.
Wie ein Bericht eines guten Freundes!
Sehr berührt hat mich der Blick über den Tellerrand, die Menschen, aber auch der Empfang nach seiner Rückkehr!
Ich konnte das Buch kaum aus der Hand legen.
Der Schreibstil der Co-Autorin ist flüssig und sehr gut zu lesen.
Ganze 284 Seiten inklusive Nachwort der Co- Autorin mit Kopfkino an – ein gelungenes Erstlingswerk!

Fazit:
Auch wenn ich diesen Spruch eigentlich überhaupt nicht mag, aber hier gilt die Aufforderung: Lebe Deinen Traum!
Und wer sich nicht traut das zu tun, Interessierte oder jeder der noch einen kleinen Anreiz benötigt sollte dieses Buch unbedingt lesen!

5 Super Lesesterne ;o)