Cover-Bild Alles, was wir fühlen
Band 1 der Reihe "Wenn Kolibris fliegen"
(17)
  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
11,99
inkl. MwSt
  • Verlag: Tinte & Feder
  • Themenbereich: Belletristik - Liebesroman: Zeitgenössisch
  • Genre: Romane & Erzählungen / Sonstige Romane & Erzählungen
  • Seitenzahl: 352
  • Ersterscheinung: 11.06.2024
  • ISBN: 9782496715255
Nicole Fisher

Alles, was wir fühlen

Eine zutiefst berührende Geschichte über Lebensträume, die Liebe und das Loslassen. Von Nicole Fisher

Lisas Leben ist eigentlich genau so, wie sie es sich immer gewünscht hat. Mit ihrer kleinen Familie lebt sie in einem hübschen Haus, sie hat einen großartigen kleinen Sohn und führt eine gute Ehe. Meistens zumindest. Dann lernt Lisa auf einer Party Ben kennen. Plötzlich ist sie nicht mehr sicher, ob sie wirklich glücklich ist, denn da ist diese unbändige Sehnsucht. Nach mehr Zärtlichkeit, mehr Fröhlichkeit und vor allem mehr Liebe.

Doch Lisa will ihre Familie um jeden Preis intakt halten und beschließt einen großen Bogen um Ben zu machen. Trotz aller Vorsätze will er ihr einfach nicht mehr aus dem Kopf gehen. Dabei ahnt Lisa nicht, dass Ben nicht so unbeschwert ist, wie es den Anschein hat …

Dieses Produkt bei deinem lokalen Buchhändler bestellen

Lesejury-Facts

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 07.06.2024

Tolle authentische Liebesgeschichte

0

Zusammenfassung des Inhalts

Lisa lebt zusammen mit ihrem Mann und ihrem Sohn in einem schönen Haus. Alles ist so, wie sie es immer wollte. Als Lisa dann auf einer Party Ben kennenlernt, weiß sie plötzlich ...

Zusammenfassung des Inhalts

Lisa lebt zusammen mit ihrem Mann und ihrem Sohn in einem schönen Haus. Alles ist so, wie sie es immer wollte. Als Lisa dann auf einer Party Ben kennenlernt, weiß sie plötzlich nicht mehr, ob ihr aktuelles Leben wirklich das ist, was sie will. Denn sie sehnt sich nach mehr Liebe. Einfach so aufgeben, will Lisa ihre Ehe nicht und deshalb fasst sie den Entschluss, sich von nun an von Ben fernzuhalten. Aber so leicht sich das auch anhört, ist das in Wirklichkeit gar nicht…

Meine Meinung zum Buch

Das Cover hat mich sofort angesprochen und im Verlauf der Geschichte hat sich dann auch herausgestellt, dass es nicht einfach so gewählt wurde, denn es hat auch eine Bedeutung.
Der leicht zu lesende Schreibstil hat mir sofort sehr gut gefallen, wodurch ich auch perfekt in die Geschichte einsteigen konnte.
Da die Geschichte aus zwei Perspektiven erzählt wird, konnte ich mich nochmal mehr in der Handlung mitfühlen. Das hat mir gefallen!
In der Geschichte werden auch ernst zu nehmende Themen behandelt, was mich zunehmend von der Geschichte fasziniert hat. Denn alles wurde sehr realistisch umgesetzt.
Ben und Lisa sind sehr authentische Protagonisten. Ben gibt nicht auf, obwohl er es nicht leicht hat in seinem Leben. Er ist außerdem sehr fürsorglich und einfühlsam. Lisa ist eine tolle Mutter und für sie steht ihr Kind immer an erster Stelle. Zudem ist sie immer optimistisch und konfliktbereit.
Auch das Ende der Geschichte hat mir gut gefallen, auch wenn es mir gegen Ende etwas schnell ging.

Fazit

Alles, was wir fühlen hat mir insgesamt sehr gut gefallen. Wegen dem etwas schnell abgehandelten Ende gibt es einen halben Stern Abzug.
4,5 von 5 Sterne!

Danke an Lovelybooks und Nicole Fisher für das tolle Rezensionsexemplar!
Ich freue mich schon sehr auf den 2.Teil!

  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 05.06.2024

Schmetterlinge kann ja jeder ...

0

Aus jeweils wechselseitiger Perspektive – mal ist es Lisa, mal ist es Ben – lernen wir die beiden Hauptcharaktere kennen. Während es bei Ben relativ schnell klar ist, dass er ganz schön viel an Gepäck ...

Aus jeweils wechselseitiger Perspektive – mal ist es Lisa, mal ist es Ben – lernen wir die beiden Hauptcharaktere kennen. Während es bei Ben relativ schnell klar ist, dass er ganz schön viel an Gepäck mit sich herumträgt, vermutet man am Anfang zumindest, dass in Lisas kleiner Welt alles in Ordnung ist. So war es ja auch mal, am Anfang, als sie und Fabian sich kennen- und lieben gelernt haben. Ihr kleiner Sohn Mika machte das junge Glück vollkommen. Doch langsam, aber sicher, scheint sich die Liebe aus dem Staub zu machen. Fabian erfindet immer mehr Ausreden, warum er abends weggeht und sich auch sonst nicht mehr um die Familie kümmert und zum Schluss kommen noch nicht mal mehr die Ausreden. Da ist es kein Wunder, dass Lisa ausgehungert ist und sich nach Aufmerksamkeit sehnt. Als ihr Ben schließlich über den Weg läuft, der ihr zuhört, mit ihr lacht und sie zu verstehen scheint, stellt sie ihr ganzes Leben in Zweifel … aber Ben ist vorbelastet und hat eine Vergangenheit, die alles andere als rosig ist, und Fabian will sich auch nicht kampflos – im wahrsten Sinne des Wortes – geschlagen geben …

Für mich ist es das erste Buch dieser äußerst sympathischen Autorin, die ich in einer Leserunde kennenlernen durfte. Ich bin beeindruckt von ihrer einfühlsamen und zu gleich sehr eindringlichen Art zu schreiben und mit heiklen Themen umzugehen. Sie lässt ihre Charaktere sehr lebensnah wirken und nimmt kein Blatt vor den Mund, wenn es mal ernst werden muss. Ich konnte eintauchen und mitfühlen und vergebe hier gerne 4, 5 von 5 Sternen und freue mich schon auf den Folgeband …

  • Einzelne Kategorien
  • Cover
Veröffentlicht am 18.06.2024

Realistisch und nachvollziehbar

0

In diesem Buch geht es gleich um mehrere bedeutende Themen, die im Alltag leider keine Seltenheit sind.
Es geht um Alkoholismus, Gewalt in der Ehe und um Lisa, die für den Erhalt ihrer Ehe mehr erduldet, ...

In diesem Buch geht es gleich um mehrere bedeutende Themen, die im Alltag leider keine Seltenheit sind.
Es geht um Alkoholismus, Gewalt in der Ehe und um Lisa, die für den Erhalt ihrer Ehe mehr erduldet, als erträglich ist.
Erzählt wird abwechselnd aus zwei Perspektiven, so dass ich eine breite Sichtweise der zwei wichtigsten Charaktere des Romans erhielt. Die Handlung ist dramatisch, emotional und reich an Wendungen. Jedoch an keiner Stelle kitschig oder unglaubwürdig. Ganz im Gegenteil, sie ist realistisch und nachvollziehbar. Bewegende Szenen halten das Geschehen spannend und so musste ich das Buch in einem Rutsch durchlesen, da für mich das Ende der Geschichte nicht vorhersehbar war. Auch ließ der flüssige und lockere Schreibstil der Autorin die Seiten nur so fliegen.
Wer Bücher mit Tiefgang liebt, dem kann ich das Buch nur empfehlen. 4 Sterne.

  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 12.06.2024

Regt zum Nachdenken an

0

Lisas Leben ist eigentlich genau so, wie sie es sich immer gewünscht hat. Mit ihrer kleinen Familie lebt sie in einem hübschen Haus, sie hat einen großartigen kleinen Sohn und führt eine gute Ehe. Meistens ...

Lisas Leben ist eigentlich genau so, wie sie es sich immer gewünscht hat. Mit ihrer kleinen Familie lebt sie in einem hübschen Haus, sie hat einen großartigen kleinen Sohn und führt eine gute Ehe. Meistens zumindest. Dann lernt Lisa auf einer Party Ben kennen. Plötzlich ist sie nicht mehr sicher, ob sie wirklich glücklich ist, denn da ist diese unbändige Sehnsucht. Nach mehr Zärtlichkeit, mehr Fröhlichkeit und vor allem mehr Liebe. Doch Lisa will ihre Familie um jeden Preis intakt halten und beschließt einen großen Bogen um Ben zu machen. Trotz aller Vorsätze will er ihr einfach nicht mehr aus dem Kopf gehen. Dabei ahnt Lisa nicht, dass Ben nicht so unbeschwert ist, wie es den Anschein hat …(Klappentext)

Ein interessanter Roman der zum Nachdenken anregt. Der Schreibstil ist gut lesbar, vertändlich und emotional. Die Handlung ist nachvollziehbar und klingt authentisch. So könnte es sich im wirklichen Leben auch zugetragen haben. Die verschiedenen Charaktere sind gut beschrieben, hätten aus meiner Sicht auch noch ein wenig ausgeprägter sein können. Die verschiedenen Botschaften kamen auch gut und spürbar an. Einmal angegangen konnte ich das Buch nicht mehr aus der Hand legen. Die Neugierde war geweckt und ich wollte nur noch wissen, was noch alles geschieht und vor allem wie es sich weiterentwickelt und endet. Obwohl es wenig Spannungsspitzen gab, wurde es nicht langweilig. Ein etwas anderer Roman, der sich aber lohnt gelesen zu werden.

  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 01.06.2024

Gefühle: Unsere stärkste Macht

0

Das Buch handelt von der wunderschönen und gleichzeitig zutiefst traurigen Geschichte von Lisa und Ben. Beides sind authentische, liebevolle Menschen, die es leider nicht ganz so leicht in ihrem Leben ...

Das Buch handelt von der wunderschönen und gleichzeitig zutiefst traurigen Geschichte von Lisa und Ben. Beides sind authentische, liebevolle Menschen, die es leider nicht ganz so leicht in ihrem Leben haben. Es stellen sich ihnen immer wieder neue Hindernisse in den Weg zum Glück, doch sie hören nicht auf zu kämpfen.

Die Story lässt den Lesenden durch bewegende Geschichten und Szenen mitfühlen. Zudem werden Themen beleuchtet, die sich leider viel zu oft im Alltag widerfinden und dennoch viel zu wenig Beachtung erfahren. Was ich wirklich toll finde, ist, dass dem Lesenden durch das Auseinandersetzen mit diesen Themen viele neue Sichtweisen eröffnet werden.

Der Schreibstil ist angenehm und flüssig, sodass man nur so durch die Kapitel fliegt.
Wenn man Lust auf einen gefühlvollen, ehrlichen und zugleich ernsten Roman hat, kann ich dieses Buch auf jeden Fall weiterempfehlen!

  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere