Cover-Bild Alles, was wir fühlen
Band 1 der Reihe "Wenn Kolibris fliegen"
(17)
  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
11,99
inkl. MwSt
  • Verlag: Tinte & Feder
  • Themenbereich: Belletristik - Liebesroman: Zeitgenössisch
  • Genre: Romane & Erzählungen / Sonstige Romane & Erzählungen
  • Seitenzahl: 352
  • Ersterscheinung: 11.06.2024
  • ISBN: 9782496715255
Nicole Fisher

Alles, was wir fühlen

Eine zutiefst berührende Geschichte über Lebensträume, die Liebe und das Loslassen. Von Nicole Fisher

Lisas Leben ist eigentlich genau so, wie sie es sich immer gewünscht hat. Mit ihrer kleinen Familie lebt sie in einem hübschen Haus, sie hat einen großartigen kleinen Sohn und führt eine gute Ehe. Meistens zumindest. Dann lernt Lisa auf einer Party Ben kennen. Plötzlich ist sie nicht mehr sicher, ob sie wirklich glücklich ist, denn da ist diese unbändige Sehnsucht. Nach mehr Zärtlichkeit, mehr Fröhlichkeit und vor allem mehr Liebe.

Doch Lisa will ihre Familie um jeden Preis intakt halten und beschließt einen großen Bogen um Ben zu machen. Trotz aller Vorsätze will er ihr einfach nicht mehr aus dem Kopf gehen. Dabei ahnt Lisa nicht, dass Ben nicht so unbeschwert ist, wie es den Anschein hat …

Dieses Produkt bei deinem lokalen Buchhändler bestellen

Lesejury-Facts

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 07.06.2024

Ein emotionaler Roman mit Tiefgang

0

Mir hat der Roman „Alles was wir fühlen“ sehr gut gefallen. Optisch fällt das Cover mit dem Kolibri direkt ins Auge. Dieser spielt auch in der Geschichte an mehreren Stellen eine Rolle bzw. steht in Verbindung ...

Mir hat der Roman „Alles was wir fühlen“ sehr gut gefallen. Optisch fällt das Cover mit dem Kolibri direkt ins Auge. Dieser spielt auch in der Geschichte an mehreren Stellen eine Rolle bzw. steht in Verbindung zum Geschehen.

Was mir bei diesem Buch auch sehr gut gefallen hat, war der Schreibstil. Durch eine angenehme Erzählweise kann man direkt zu Lisa und Ben in die Geschichte eintauchen. Viele Details und auch die Haupthandlung werden liebevoll beschrieben, sodass man sich eine Vorstellung von den Örtlichkeiten im Buch machen kann. Auch die anderen Personen im Buch wie der Ehemann, die Schwester oder Freunde werden mit verschiedensten Charakteren versehen, sodass jeder eine eigene kleine Persönlichkeit bekommt. Mir persönlich gefällt es, wenn auf die Liebe zum Detail geachtet wird.

Auch der Perspektivenwechsel zwischen den Hauptprotagonisten Lisa und Ben hat mir sehr gut gefallen. Denn so kann man immer verstehen bzw nach vollziehen wieso sie gerade so gehandelt haben. Zudem erfährt man mehr über ihre Vergangenheit und welche Päckchen sie zu tragen haben. Beide Charaktere sind authentisch beschrieben und ich konnte mir die beiden auch im echten Leben gut vorstellen.

Natürlich werden im Roman auch ernste Themen wie Gewalt und Alkoholabhängigkeit thematisiert. Dies wurde aber so gut im Vorfeld recherchiert, dass die gesamte Geschichte realistisch bleibt.

Mir hat der erste Band der Reihe sehr gut gefallen und ich freue mich schon auf den zweiten Band. Ich persönlich kann das Buch nur empfehlen, da es sich von anderen Romanen abhebt und mal um nicht so häufig thematisierte Themen geht.

  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 05.06.2024

Lisa

0


Lisa hat ihr Leben, das sie immer wollte, einen Mann, ein tolles Kind und sie wohnen in einem schönen Haus. Doch plötzlich lernt sie Ben kennen und Gefühle, die sie lange nicht hatte, sind auf einmal ...


Lisa hat ihr Leben, das sie immer wollte, einen Mann, ein tolles Kind und sie wohnen in einem schönen Haus. Doch plötzlich lernt sie Ben kennen und Gefühle, die sie lange nicht hatte, sind auf einmal da. Doch Lisa möchte ihre Familie nicht gefährden und versucht Ben aus ihrem Leben zu streichen. Aber geht das so einfach?

Das Cover hat mich sofort neugierig auf die Geschichte gemacht und der Satz: „ Wenn Kolibris fliegen“ was hat der wohl zu bedeuten? Das wird in der Geschichte offen sichtlich, denn da sind Kolibris im Spiel – gefühlsmäßig. Mir hat das Buch unheimlich gut gefallen. Lisa und ihren kleinen Mika habe ich sofort ins Herz geschlossen. Die beiden sind so tolle Menschen und dann ist da noch der Vater von Lisa den ich auch sofort mochte. Das sind drei so tolle Menschen. Die anderen Protagonisten muss man erst kennen lernen, erst dann kann man sich ein Bild machen. Das Leben von Lisa wird ganz schön durcheinander gewirbelt und ich muss ganz ehrlich sagen, das ich oft schlucken musste, um das alles nach zu voll ziehen. Nicole Fisher erzählt uns die Geschichte von Lisa – ich möchte nicht mit ihr tauschen. Aber es wird alles so erzählt, das man das Buch nicht aus der Hand legen kann, auch wenn es einen oft sehr aufwühlt und man sich fragt, was muss ein Mensch ertragen. Nicole Fisher schreibt so einfühlsam, das ist einfach ein wunderbarer Schreibstil Ich kann dieses Buch nur weiterempfehlen, auch wenn man nicht sofort abschalten kann, nachdem man das Buch zugeklappt hat.

  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 04.06.2024

Eine authentische und berührende Geschichte

0

Lisas Leben scheint genau das zu sein, was sie sich gewünscht hat.

Ein Haus, ein bezauberndes Kind, einen Ehemann, den sie seid, der Schule kennt.

Lisas Leben wird auf den Kopf gestellt, als sie Ben ...

Lisas Leben scheint genau das zu sein, was sie sich gewünscht hat.

Ein Haus, ein bezauberndes Kind, einen Ehemann, den sie seid, der Schule kennt.

Lisas Leben wird auf den Kopf gestellt, als sie Ben auf einer Party kennenlernt.

Plötzlich ist da die Sehnsucht nach mehr, mehr Liebe, mehr Zärtlichkeit, Unbefangenheit und Freude.

Doch Lisa kämpft gegen ihre Gefühle an, möchte ihrer Ehe eine Chance geben.

Doch wird sie damit glücklich?




Das Cover ist wunderschön und der Kolibri passt symbolisch sehr gut zur Geschichte.

Da ist die unbändige Sehnsucht nach Freiheit, Liebe und Abenteuer.

Lisa ist in ihrer Rolle als berufstätige Mutter und Frau völlig ausgelastet, vergisst sich selbst.

Dabei schien mit der Geburt ihres Sohnes alles perfekt. Ihr Mann Ben nimmt sich seine Freiräume und gemeinsame Aktivitäten gibt es kaum noch.

Ich finde Lisas Entwicklung toll, wie sie anfängt für sich selbst einzustehen, aber auch den Mut, alles für ihre Ehe und Familie zu tun!

Ben ist ebenfalls ein charakterstarker Protagonist, bei ihm erlebt und fühlt man jede Trauer, jeden Schmerz und Verzweiflung mit.

Er ist so aufmerksam und fürsorglich Lisa gegenüber, gleichzeitig verschließt er seine Emotionen komplett, weil er nicht die Kontrolle verlieren darf.

Die Handlung wie auch die Protagonisten kommen sehr authentisch rüber.

Vor allem die Probleme in einer Beziehung mit einem Kleinkind, der Umgang mit der Alkoholsucht und häuslicher Gewalt wurden gut beschrieben.

Dabei werden diese Themen feinfühlig, aber dennoch realistisch dargestellt.

Das Buch war spannend und glich einer Gefühlsachterbahn.

Der Schreibstil hat mir gut gefallen, die Geschichte hat mich so gefesselt, dass ich es innerhalb kürzester
Zeit gelesen habe.

Ich kann dieses Buch absolut empfehlen und freue mich auf Natalies und Janiks Geschichte!

  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 03.06.2024

Sehr emotionale Reise

0

Mein Fazit:
" Alles was wir fühlen- Wenn Kolibris fliegen" ist ein Epos, was mir noch lange in Erinnerung bleiben wird. Zwei schwerwiegende Themen wie : Häusliche Gewalt und Alkoholismus vereinen sich ...

Mein Fazit:
" Alles was wir fühlen- Wenn Kolibris fliegen" ist ein Epos, was mir noch lange in Erinnerung bleiben wird. Zwei schwerwiegende Themen wie : Häusliche Gewalt und Alkoholismus vereinen sich in diesem Epos und werden den Leser mitreißen, mitfühlen lassen und sehr zu Herzen gehen.

Ich muss sagen, dass mich die Geschichte von Lisa, Fabian und Ben sehr an meine Grenzen gebracht hat. Für mich war es eine Reise in die Vergangenheit und meiner Psyche, zumal ich beides selbst auch erlebt habe.

Lisa ist ein toller Charakter. Sie ist eine Löwenmutter, sehr empathisch,eine sehr gefühlvolle Frau, die in einer unglücklichen Ehe gefangen ist. Sie möchte ihre Ehe retten und ihrem Sohn nicht den Vater nehmen, deshalb lässt sie die Wutattacken und Gewalttaten ihres Mannes über sich ergehen.Bis sie eines Tages Ben trifft, der ihr ganzes Leben verändern wird....Ben, ein junger Mann der selbst ein Geheimnis mit sich rum trägt und sich den wenigsten Freunden anvertraut....ist es die große Liebe die sich Lisa so sehr wünscht? Voller Vertrauen und Respekt zueinander....

Alle Charaktere sind authentisch beschrieben, hervorragend gewählt worden und sehr überzeugend in ihren Handlungen. Die Themen sind durch die Autorin gut recherchiert und mit sehr viel Feingefühl in die Geschichte eingebaut worden .

Ihr Schreibstil gefällt mir sehr gut. Er ist mitreißend, gefühlvoll, berührend, einfühlsam und sehr emotional. Selten hat mir ein Buch so Herzklopfen beschert wie dieses. Am Ende flossen die Tränen, denn es war so emotional und berührend. Mein Herz schlug Purzelbäume...Warum? Lest selbst.

  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 03.06.2024

Die Wunden, die am langsamsten heilen, sind die, die man von außen nicht sieht

0

Lisa lebt ihre großen Traum von der eigenen Familie und doch spürt sie, dass sie etwas vermisst. Was genau das ist, wird ihr erst so nach und nach klar, als sie die Begegnung mit Ben auf einer Party nicht ...

Lisa lebt ihre großen Traum von der eigenen Familie und doch spürt sie, dass sie etwas vermisst. Was genau das ist, wird ihr erst so nach und nach klar, als sie die Begegnung mit Ben auf einer Party nicht vergessen kann. Der sporadische Kontakt wird intensiver und Lisa fühlt sich immer mehr zu Ben hingezogen. Manchmal allerdings verhält sich der junge Mann etwas seltsam, rückt aber nicht mit der Sprache heraus. Nach und nach muss sich Lisa eingestehen, dass sie in ihrer Ehe mit Fabian nicht glücklich ist und dann kommt der Stein ins Rollen....


Es gibt Liebesromane, die nach dem immer gleichen Muster ablaufen und dann veröffentlicht Nicole Fisher "Alles, was wir fühlen" und stellt damit die Welt ihrer Leser;innen komplett auf den Kopf. Dieses Buch ist so unglaublich intensiv, so wahnsinnig echt und authentisch und lässt das, was zwischen den Seiten passiert, nicht spurlos an einem vorüber ziehen. Die Autorin packt nämlich ein heißes Eisen an und bricht Tabus, in dem sie von Schicksalen erzählt, die unter die Haut gehen. Gewalt in der Beziehung, Alkoholismus und der verzweifelte Versuch, doch noch ein kleine bisschen Glück zu erhaschen sind die Themen, denen sich die Schreibende widmet und mit deren Auswirkungen sich die Leser;innen auseinandersetzen.

Wie kann ein Buch gleichzeitig körperlich und seelisch so weh und doch gut tun ? Die Frage stellt sich im Verlauf der Handlung immer wieder und es ist eine wilde Fahrt auf der Achterbahn der Gefühle, die mal zur direkten Eintrittskarte zur Hölle wird und gleichzeitig die Tore ins Paradies öffnet. Die Charaktere sind facettenreich gezeichnet und besitzen nicht nur Ecken und Kanten, sondern deutliche Narben und sichtbare Spuren auf ihrer Seele und in ihrem Herzen, sodass auch die dunkle, dramatische und zerstörerische Seite von Beziehungen ins Licht der Öffentlichkeit gelangen.

Nicole Fisher gibt all denjenigen eine Stimme, die durch Gewalt in der Beziehung, sei es körperlich, emotional, verbal oder sexuell, geknechtet und klein gehalten werden oder die keinen anderen Ausweg mehr finden und versuchen, ihr Martyrium im Alkohol zu ertränken. Auch wenn das Buch mit schweren Themen bestückt ist, so herrscht keine negative Grundstimmung. Im Gegenteil: die kleinen Kolibris sind nicht nur bunt und schillernd, sondern sie sorgen auch für jede Menge Herzbeben, positive Gefühle und machen die Welt wieder bunt.

Es gbt Wunden, die nur langsam heilen, weil man sie eben von außen nicht sieht und genau für diese Wunden braucht es Herzensmenschen, die bedingungslos eine helfende Hand reichen. Nicole Fishers Roman ist so eine helfende Hand, die Mut macht, genauer hinzusehen und den ersten Schritt zu gehen, um ein neues, selbstbestimmte Leben zu führen und die herzerwärmende Liebe zu erleben.

  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere