Cover-Bild It was always you
(85)
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere

Klicken Sie hier, um den Weitersagen-Button zu aktivieren. Erst mit Aktivierung werden Daten an Dritte übertragen.

12,99
inkl. MwSt
  • Verlag: ROWOHLT Taschenbuch
  • Genre: Romane & Erzählungen / Sonstige Romane & Erzählungen
  • Seitenzahl: 448
  • Ersterscheinung: 16.06.2020
  • ISBN: 9783499003141
Nikola Hotel

It was always you

Sie wollte niemals zurückkehren. Er wollte sie nie gehenlassen …

Vier Jahre ist es her, dass Ivy alles verlor. Kurz nach dem Tod ihrer Mutter hat ihr Stiefvater sie ins Internat abgeschoben, weil sie sich ständig mit ihrem älteren Stiefbruder Asher stritt. Doch in diesem Sommer will ihr Stiefvater sie plötzlich unbedingt sehen und ruft sie zurück nach Hause – auf eine Insel an der Küste von New Hampshire. Dort trifft sie auch Asher wieder. Immer noch unausstehlich. Immer noch kompliziert. Und immer noch viel zu gut aussehend. Verdammt. Das Wiedersehen setzt ihr viel mehr zu, als sie erwartet hätte. Doch als Ivy erfährt, warum sie zurückkehren sollte, droht ihre Welt vollkommen auseinanderzubrechen …

Der Auftakt der zweibändigen Reihe um die Blakely-Brüder Asher und Noah.
Aufwendig illustriert mit 20 ganzseitigen Handletterings.

Weitere Formate

Dieses Produkt bei deinem lokalen Buchhändler bestellen

Lesejury-Facts

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 02.07.2020

Ivy & Asher

0

Die Geschichte:

Vier Jahre ist es her, dass Ivy alles verlor. Kurz nach dem Tod ihrer Mutter hat ihr Stiefvater sie ins Internat abgeschoben, weil sie sich ständig mit ihrem älteren Stiefbruder Asher ...

Die Geschichte:

Vier Jahre ist es her, dass Ivy alles verlor. Kurz nach dem Tod ihrer Mutter hat ihr Stiefvater sie ins Internat abgeschoben, weil sie sich ständig mit ihrem älteren Stiefbruder Asher stritt. Doch in diesem Sommer will ihr Stiefvater sie plötzlich unbedingt sehen und ruft sie zurück nach Hause – auf eine Insel an der Küste von New Hampshire. Dort trifft sie auch Asher wieder. Immer noch unausstehlich. Immer noch kompliziert. Und immer noch viel zu gut aussehend. Verdammt. Das Wiedersehen setzt ihr viel mehr zu, als sie erwartet hätte. Doch als Ivy erfährt, warum sie zurückkehren sollte, droht ihre Welt vollkommen auseinanderzubrechen …

Meine Meinung:

Der Klappentext dieses Buches hat mich einfach total neugierig gemacht und ich musste es einfach kaufen. Habe mir das Buch dann bei einer Aktion einer Buchhandlung bestellt. Das Buch wurde von der Autorin signiert

Das Cover ist wirklich schön farblich gestaltet und der Schriftzug des Titels glitzert und ich liebe Glitzer ^^
Es ist einfach sehr passend gestaltet.

Da ich die Autorin vorher nicht kannte und daher auch nicht wusste, wie der Schreibstil sein wird, war ich direkt positiv überrascht.
Das Buch ist in der Ich-Perspektive aus der Sicht von Ivy geschrieben.
Das Buch lies sich wirklich flüssig und schnell lesen.
Ich fühlte mich komplett in Ivy hineinversetzt.
Aufgrund der wirklich detailreichen Beschreibung der Szenen kam ich mir vor, wie selbst vor Ort.
Ich wollte das Buch gar nicht weglegen, aber irgendwann muss man ja auch mal schlafen ^^

Die Charaktere waren mir mega sympatisch. Alle Handlungen und Dialoge waren stimmig und für mich kein bisschen überdreht oder unsinnig. Ich war mitten dabei.

Die Geschichte fande ich auch echt mal was anderes, wie diese typischen "Ich verliebe mich in meinen Stiefbruder"-Geschichten. Ich fande sie persönlich sehr originell und meiner Meinung nach auch nicht so vorhersehbar. Klar gibt es sicher den ein oder anderen Punkt, den man so erwartet hat, aber nicht die komplette Handlung.

Mein Fazit:

Ich habe mit Ivy und Asher mitgefiebert, mitgetrauert und mitgelacht. Ich fande alle Charaktere total überzeugend und fand es eine rundum gelungene Geschichte.
Ich kann sie definitv weiterempfehlen.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 01.07.2020

Hat mein Leserherz im Sturm erobert!

0

Meinung

Wow! Ich weiß gar nicht, wo ich anfangen soll. Zuerst das Wichtigste: Leute, lest dieses Buch!

It was always you ist der Auftaktband einer wundervollen Dilogie, die von den Blakely Brüdern Asher ...

Meinung

Wow! Ich weiß gar nicht, wo ich anfangen soll. Zuerst das Wichtigste: Leute, lest dieses Buch!

It was always you ist der Auftaktband einer wundervollen Dilogie, die von den Blakely Brüdern Asher und Noah handelt. Die Kapitel in Band 1 werden aus Ivy`s Sicht in der Ich-Perspektive erzählt.

Dies war das erste Buch, das ich von der Autorin gelesen habe und es werden mit Sicherheit noch ganz viele folgen. Schon als ich das Cover und den Klappentext gesehen hatte, war ich verliebt. Zwischen den einzelnen Kapiteln finden sich immer wieder wunderschöne Handletterings, die auch eine wichtige Rolle einnehmen. Die Gestaltung ist wirklich einzigartig und ich liebe sie! Die Handlung war permanent spannend und der Erzählstil hat mich von Anfang an gefesselt. Am liebsten hätte ich das Buch nicht mehr aus der Hand gelegt, so gefangen war ich in der Geschichte. Ich befand mich während der kompletten Lesezeit auf einer emotionalen Achterbahnfahrt. Witzige Dialoge wechselten sich mit gefühlsintensiven Szenen ab. Teilweise hatte ich wirklich Gänsehaut. Und wie ich im Buch gelernt habe: „Gänsehaut lügt nicht.“ Um nur eines der schönen Zitate zu nennen.

Die Charaktere waren alle wundervoll und tiefgründig ausgearbeitet. Sie wirkten mit ihrer natürlichen Art, aber auch mit ihren Ecken und Kanten, authentisch auf mich. Ivy war mir mit ihrer liebevollen Art sofort sympahtisch. Sie tat mir anfangs unendlich leid, da ich regelrecht spürte, was sie alles durchgemacht hat.

Asher konnte ich zu Beginn nicht wirklich leiden. Aber ich denke, das war auch so von der Autorin gewollt. Er wirkte auf mich zuerst arrogant und herablassend. Mit seiner kühlen Art verletzte er Ivy mehr als ein Mal. Mit der Zeit kam dann heraus, dass auch Asher ein großes Geheimnis hütet. Ich war so geschockt und das passiert mir nicht oft. Im Lauf der Geschichte verliebte ich mich immer mehr in ihn und ich bin inzwischen überzeugt, dass jeder einen Asher haben sollte!

Der Schreibstil von Nikola Hotel ist umwerfend. Sehr emotional und fesselnd. Das Setting konnte ich mir richtig gut vorstellen und ich liebte es.

Fazit

It was always you war wie eine Sucht. Es hat mein Leserherz im Sturm erobert!

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 01.07.2020

Fesselnd, Gefühlvoll, Tränenreich!

0

Meine Meinung: „It Was Always You“ ist eine Geschichte, die ich so schnell nicht vergessen werde. Ich habe geweint, gelacht, mitgefiebert und mitgelitten. Mein Herz schlägt für Ivy und Asher. Die Geschichte ...

Meine Meinung: „It Was Always You“ ist eine Geschichte, die ich so schnell nicht vergessen werde. Ich habe geweint, gelacht, mitgefiebert und mitgelitten. Mein Herz schlägt für Ivy und Asher. Die Geschichte überzeugt durch spannende sowie fesselnde aber auch gefühlvolle Momente und sie verfügt über die Fähigkeit Herzen zu brechen und sie Stück für Stück wieder zusammenzusetzen. Nikola Hotel ist mit diesem Roman ein großartiger Auftakt der Reihe, rund um die Blakely-Brüder gelungen. Ich freue mich wirklich sehr auf „It was always love“.

Das Cover ist unglaublich schön und sticht sowohl durch das Handlettering, den golden-schimmernden Schriftzug als auch den Klappentext total ins Auge und ist ein wirklicher Eye-Catcher. Die zwanzig enthaltenen Handlettering machen das Buch außerdem zu etwas ganz Besonderem.

Nikola Hotel gelingt es durch ihren flüssigen und guten Schreibstil den Leser zu fesseln. Der Roman führte bei mir zu einem Schlafmangel. 😄 Ich konnte dieses Buch einfach nicht aus den Händen legen und musste es unbedingt am selben Tag noch beenden. 😉

Fazit: Daumen hoch! Ein wirklich gelungener Reihenauftakt. Bei dieser Geschichte bleibt wirklich kein Auge trocken. Die Storyentwicklung brachte mich zum Weinen. Ich bin begeistert und fiebere schon sehr dem zweiten Band entgegen. Ihr solltet euch diese Reihe definitiv nicht entgehen lassen!


Anmerkung:
Ich möchte mich an dieser Stelle nochmals bei Kyss für die Bereitstellung eines Rezensionsexemplars bedanken. Diese Tatsache beeinflusste meine Meinung jedoch keinesfalls.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 30.06.2020

Unglaublich berührend!

0

Zuallererst muss ich sagen: ja ich habe geweint. Ja ich habe gelacht und ja ich war von dem Buch überwältigt!
Man ist von der ersten Seite in der Story und ist dank dem Schreibstil der Autorin ...

Zuallererst muss ich sagen: ja ich habe geweint. Ja ich habe gelacht und ja ich war von dem Buch überwältigt!
Man ist von der ersten Seite in der Story und ist dank dem Schreibstil der Autorin praktisch im Buch. Das besondere sind die Handletterings, welche das Buch noch einen Tick besondere machen, den die Protagonistin zeichnet selber eben jenes.
Das Cover ist wunderschön und auch die Protagonisten sind mit ihren Fehlern schön, denn auch hier zeigt sich: Niemand ist perfekt, aber man kann deswegen trotzdem sein bestes versuchen.

Ich kann dieses Buch all jene empfehlen die vor starken Emotionen nicht zurückschrecken und eine unglaubliche tiefe Geschichte lesen wollen, die berührt.

Von mir gibt es fünf Sterne, welche absolut verdient sind.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 30.06.2020

Wunderschöne Liebesgeschichte zweier Stiefgeschwister

0

Ach herrlich ich habe es so genossen dieses Buch zu lesen. Fast hätte ich es an einem Abend verschlungen. Ich habe mich dann jedoch der Vernunft gebeugt und noch ein paar Stunden geschlafen. Am nächsten ...

Ach herrlich ich habe es so genossen dieses Buch zu lesen. Fast hätte ich es an einem Abend verschlungen. Ich habe mich dann jedoch der Vernunft gebeugt und noch ein paar Stunden geschlafen. Am nächsten Tag gab es dann kein Halten mehr.

Es fällt mir schwer herauszuarbeiten, warum genau ich das Buch so geliebt habe. Liegt es an den Charakteren? Der Handlung? Der Spannung? Dem Setting? Den Nebenrollen? Dem Thema? An allem zusammen! Es ist Nikola Hotel einfach rund um perfekt gelungen.

Ivy und Asher sind zwei tolle Charakter, deren Verbindung ich ganz tief gespürt habe. Und beide lieben Bücher genauso wie ich - sehr sympathisch. Asher ist ein Mann der Gefühle und der Vernunft - ein Widerspruch? Scheint so, aber er vereint beides. Ivy ist eine treue Seele und ein Familienmensch - weshalb ihr die Geschehnisse in der Vergangenheit auch so nahe gehen.

Die langsame Annäherung der beiden hat mich so ans Buch gefesselt. Man merkt schnell, wie sehr ihnen am jeweils anderen gelegen ist. Doch es liegt so viel Ungeklärtes zwischen ihnen. Es sind besonders die kleinen Szenen, Blicke und Dialoge, die mein Herz haben höher schlagen lassen. Hier ein kleiner Ausschnitt aus meiner Lieblingsszene:

"Ich denke gar nichts. Ich sehe nur Ashers nackten Oberkörper und den ekelhaften Rasierschaum in meiner Hand, und dann setzt mein Gehirn für die nächsten zehn Sekunden aus. Zehn Sekunden. So lange dauert es nämlich, bis ich den gesamten Inhalt der Dose auf Ashers Oberkörper gesprüht habe. Das Entsetzen überkommt mich erst, als ich wahrnehme, dass der Schaum dieselbe pinkfarbene Tönung hat wie der Dosenaufdruck. Das und den dazugehörigen Gesichtsausdruck von Asher, der zwischen Überraschung und Mordlust schwankt." (164)

Es bleibt bis zum Schluss spannend. Gemeinsam mit Ivy erfahren wir häppchenweise, was damals eigentlich passiert ist. Ivys Stiefvater Richard ist für mich dabei das größte Rätsel von allen. Sein Verhalten ist so schwer durchschaubar und ich war permanent zwischen Zu- und Abneigung ihm gegenüber hin und her gerissen.

Fazit: Die Story ist nichts bahnbrechend Neues aber die Umsetzung konnte mich restlos begeistern. It was always you ist für mich ein Herzensbuch, das ich jedem mit einer Liebe zu New Adult Büchern empfehlen kann.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere