Cover-Bild Das Leuchten jenes Sommers
(1)
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere

Klicken Sie hier, um den Weitersagen-Button zu aktivieren. Erst mit Aktivierung werden Daten an Dritte übertragen.

10,00
inkl. MwSt
  • Verlag: ROWOHLT Taschenbuch
  • Themenbereich: Belletristik - Belletristik: Generationenroman
  • Genre: Romane & Erzählungen / Sonstige Romane & Erzählungen
  • Seitenzahl: 496
  • Ersterscheinung: 21.07.2020
  • ISBN: 9783499273209
Nikola Scott

Das Leuchten jenes Sommers

Nicole Seifert (Übersetzer)

Die gefeierte Autorin von «Zeit der Schwalben» erzählt in ihrem neuen Roman eine berührende Familiengeschichte vor der faszinierenden Kulisse Cornwalls: von zwei Frauen, geboren in unterschiedlichen Jahrzehnten, durch ein Schicksal verbunden.
Es sind wunderschöne Spätsommertage im Jahr 1939. Auf dem malerischen Anwesen der Hamiltons an der Küste Cornwalls nutzt die junge, talentierte Maddy die Muße, um alles zu zeichnen, was sie sieht: die Landschaft, die Dienstboten, das kleine Bootshaus am Anleger. Das Einzige, was die Idylle stört, sind die Flieger der britischen Luftwaffe, die auch über diesem Teil Englands ihre Manöver fliegen und an den drohenden Krieg erinnern. Dann kehrt Maddys große Schwester Georgiana von ihrer Europareise zurück. Sie kommt nicht allein, sondern bringt eine laute Londoner Clique mit. Darunter auch der zwielichtige Victor Deverill, der sofort Maddys Misstrauen erregt. Aber sie ahnt nicht, wie groß die Gefahr wirklich ist ...
Im Jahr 2009 erhält die junge Fotografin Chloe MacAllister das Angebot, mit der berühmten Kinderbuchillustratorin Madeleine Hamilton zu arbeiten. Sie soll ihr bei einem Buchprojekt helfen. Chloe zögert zunächst, aber dann sagt sie doch zu. Sie hat gerade erfahren, dass sie schwanger ist. Eigentlich eine freudige Nachricht, aber Chloes Gefühle sind gespalten. Auf Summerhill stößt sie auf ein Geheimnis, das Jahrzehnte zurückliegt - und das die Kraft hat, ihr ganzes Leben auf den Kopf zu stellen ...

Weitere Formate

Dieses Produkt bei deinem lokalen Buchhändler bestellen

Lesejury-Facts

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 10.04.2021

Das Leuchten jenes Sommers

0

Ein Buch voller Emotionen, Melancholie und sehr großer Trauer. Es sind zwei Handlunggstränge, einmal die Jahre um 1939 und einmal im heute. Maddy und ihre Schwester Georgiane leben auf dem Anwesen Summerhill ...

Ein Buch voller Emotionen, Melancholie und sehr großer Trauer. Es sind zwei Handlunggstränge, einmal die Jahre um 1939 und einmal im heute. Maddy und ihre Schwester Georgiane leben auf dem Anwesen Summerhill in Cornwall. Die Mutter starb bereits bei Maggies Geburt, der Vater kam bei einem Unfall ums Leben. Der Landsitz ist schon etwas heruntergekommen. Georgiane bringt aus London eine Schar junger Leute mit, die sich auf dem Landsitz vergnügen. Mit Victor scheint sie eine ganz besondere Verbindung zu haben. Aber Maddy hat ein sehr unangenhmes Gefühl. Es herrscht Kriegsstimmung, Deutschland ist bereits in Polen eingedrungen. Und dann stürzt ein Flugezug ab und Maddy ist seit diesem Zeitpunkt sehr verändert. Chloe lebt im heute und hat einen strebsamen Arzt geheiratet, der sie zwar auf Händen trägt, sie aber in einem goldenen Käfig gefangenhält. Maddie ist inzwischen eine alte Dame und Chloe, vor ihrer Ehe Fotografin wird beauftragt, die alte Damen zu fotografieren, da sie schon seit ihrer Jugend Bücher schreibt. Die beiden unterschiedlichen Frauen freunden sich und und Beide lehnen sich plötzlich gegen die Konventionen auf, in denen sie bisher lebten. Ein Buch voller Dramatik. Besonders die Landschaftsbeschreibungen Cornwalls lassen die Leser träumen, die rauhe Küste, das alte Landhaus. Und demgegenüber die moderne und sterile Villa des Arztehepaares. Ich liebe die Bücher dieser Autorin, denn sie geht voll auf ihre Protagonisten ein. Man fühlt mit ihnen und man leidet mit ihnen. Gekonnt erzählt sie, dass Geld und Vermögen nicht alles sind. Da Chloe einen behinderten Bruder hat, wird auch dieses Thema nicht ausgespart. Ein Roman über Geschwisterliebe, alten Traditionen und voller Geheimnisse, die erst im Laufe des Buches gelöst werden. Der Schreibstil der Autorin ist derart fesselnd und jedes Kapitel endet so spannungsgeladen, dass man nicht mehr aufhören kann und sich in das Leben der beiden Frauen integriert. Ein Buch, das einem noch lange in Erinnerung bleiben und beschäftigen wird. Zwei furchtlose Frauen, die alle ihre ihnen auferlegten Zwänge brechen und jede für sich trotz großer Schwierigkeite tapfer ihren Weg gehen und weiterverfolgen. Das Cover zeigt eine Frau, die verträumt mit dem Wasser spielt.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere