Cover-Bild Kiesel, die Elfe - Sommerfest im Veilchental

Klicken Sie hier, um den Weitersagen-Button zu aktivieren. Erst mit Aktivierung werden Daten an Dritte übertragen.

13,00
inkl. MwSt
  • Verlag: cbj
  • Genre: Kinder & Jugend / Kinderbücher
  • Seitenzahl: 144
  • Ersterscheinung: 18.03.2019
  • ISBN: 9783570176108
Nina Blazon

Kiesel, die Elfe - Sommerfest im Veilchental

Mit Glitzer-Cover
Billy Bock (Illustrator)

Willkommen im Veilchental! – Fantasy für die Kleinen von Nina Blazon

Im Veilchental, gut geschützt zwischen zerklüfteten Bergen, leben bunt gemischt die verschiedensten Elfenvölker. Nicht immer sind sich Flusselfen und Feuerelfen über alles einig, aber mit Blumen- und Steinelfen feiern sie turbulente Feste und erleben spannende Abenteuer. Dass man sich dabei vor den finsteren Nachtelfen tunlichst in Acht nehmen muss, das war schon immer so … oder? Die neugierige, kleine Kiesel will unbedingt wissen, was es mit den "Finsterlingen" wirklich auf sich hat.

Nanu, wo sind denn alle Glühwürmchen im Veilchental abgeblieben? Es wird langsam dunkel und zum Glück ist die Verursacherin der Dunkelheit schnell ausfindig gemacht: Die kleine Elfe Kiesel hat die Leuchtkäfer völlig in ihren Bann gezogen mit den Geschichten von ihren neuesten Abenteuern. Doch insgeheim ist Kiesel ganz schön aufgeregt, denn sie soll bald ihren ersten Auftrag als Steinelfe erfüllen! Kann sie den Erwartungen der Altelfen gerecht werden? Zum Glück hat Kiesel Freunde wie die Blumenelfe Lilana und das Mini-Monster Mino, die ihr mit Rat und Tat zur Seite stehen!

Weitere Formate

Dieses Produkt bei deinem lokalen Buchhändler bestellen

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 24.03.2019

Ein wunderschönes Buch für Groß und Klein!

0 0

Die Bücher von Nina Blazon sind immer ein ganz großes Muss für mich. Egal ob aus der Kinder- oder aus der Jugendliteratur, ich freue mich immer riesig auf jedes neue Buch von ihr. Als ich nun in der Vorschau ...

Die Bücher von Nina Blazon sind immer ein ganz großes Muss für mich. Egal ob aus der Kinder- oder aus der Jugendliteratur, ich freue mich immer riesig auf jedes neue Buch von ihr. Als ich nun in der Vorschau des cbj Verlags „Kiesel, die Elfe“ erspähte, war meine Freude groß. In das süße Glitzer-Cover habe ich mich sofort verliebt, ich finde es so schön! Auch der Klappentext sprach mich auf Anhieb an. Hier war ich mir wirklich absolut sicher, dass mir das neue Kinderbuch von Nina Blazon einen tollen Lesespaß bescheren wird.

Versteckt zwischen den zerklüfteten Bergen liegt es: Das Veilchental. Dieser wunderschöne Ort bietet den verschiedensten Elfenvölkern ein Zuhause. So auch der kleinen Steinelfe namens Kiesel. Ihre Geschichte soll hier erzählt werden. Die liebe Kiesel ist ganz aufgeregt, da ihr erster Auftrag als Steinelfe immer näher rückt. Ob sie ihn wohl meistern wird? Kiesel plagen Zweifel, denn irgendwie ist sie anders als die anderen Steinelfen. Sie hat zu kurze Flügel, sie kann nicht richtig fliegen und der Stein, aus dem sie damals geschlüpft ist, war auch anders als die Steine der anderen Steinelfen. Was ebenfalls sehr für Aufregung sorgen wird, ist das nahende Sommerfest, welches so einige Überraschungen bereithalten wird. Ob Kiesel dieses große Abenteuer wohl bestehen wird? Alleine ist sie zum Glück nicht. Kiesel hat viele gute Freunde an ihrer Seite, die ihr stets helfen und immer für sie da sind.

Was für ein süßes und wundervolles Buch! Meine Erwartungen wurden hier komplett erfüllt, ich bin ganz verliebt in diesen tollen Reihenauftakt. Dem Erscheinen des zweiten Bandes fiebere ich jetzt schon ganz ungeduldig entgegen. Dieser wird bereits im kommenden Juli erscheinen, allzu lange gedulden muss ich mich da also zum Glück nicht.

Ich war bereits ganz verzaubert, als ich das Buch aufschlug und mich diese wunderschöne, farbige Karte vorne im Einband anlachte. Ich liebe Karten in Büchern! Wer diese große Liebe mit mir teilt, wird sich hier genauso freuen wie ich, denn die Karte, die wir hier betrachten dürfen, ist traumhaft. Sie zeigt das Veilchental mit jeder Menge liebevoller Details und vielen bunten Farben. Ich konnte mich gar nicht an dieser hübschen Doppelseite sattsehen; da war es bei mir wirklich Kartenliebe auf den ersten Blick.

Auch in die Geschichte, die hier erzählt wird, habe ich mich sofort verliebt. Sie ist so süß und warmherzig und sprüht nur so vor fantasievollen Ideen. Das erste Abenteuer von Kiesel, der Elfe, lädt von den ersten Seiten an zum Träumen ein und wird vor allem die Herzen junger Mädchen höher schlagen lassen.

Sehr empfehlen kann ich das Buch zum Vorlesen. Durch die angenehm kurzen Kapitel und die vielen wundervollen Illustrationen bietet es sich prima als Vorlesebuch an. Zum Selberlesen würde ich das Buch für Kinder ab etwa 8 Jahren empfehlen. Die Schrift ist schön groß und der Schreibstil sehr einfach gehalten.

Ich habe das Buch für mich alleine gelesen und hatte so viel Spaß dabei! Das erste Abenteuer von der kleinen Elfe Kiesel ist spannend, sehr fantasievoll, es ist lustig, liebenswert und magisch schön. Nina Blazon hat mit dem Veilchental eine märchenhafte Welt erschaffen, in welcher wir, zusammen mit der Steinelfe Kiesel, hoffentlich noch viele aufregende Abenteuer erleben werden.

Durch die anschaulichen Beschreibungen konnte ich mir von den Schauplätzen ein ganz genaues Bild machen. Total begeistert war ich war von der Baumbibliothek des alten Baumelfen Arbus. Wäre ich eine kleine Elfe und würde im Veilchental leben, würde es mich garantiert sehr oft an diesen tollen Ort verschlagen. Bibliotheken würden mich ganz bestimmt auch als Elfe wie magisch anziehen. ;)

Auch die vielen anderen Orte, die wir hier im Verlaufe des Buches aufsuchen werden, haben mir unheimlich gut gefallen, wie zum Beispiel Kiesels Geheimversteck. Ich glaube, dieses wird vor allem bei Kindern auf große Begeisterung stoßen. Aber auch ich, als Erwachsene, habe die liebe Kiesel schon ziemlich für dieses coole Versteck beneidet. :D

Die tolle Atmosphäre, die die Geschichte verströmt, wird durch die großartigen farbenfrohen Illustrationen von Billy Bock nur noch verstärkt. Sie kann so schön zeichnen! Ich konnte meinen Blick von den vielen bunten Bildern stellenweise gar nicht losreißen, weil sie mir so gut gefallen haben. Es gibt sehr viele ganzseitige Illustrationen und sogar auch ein paar doppelseitige! Diese habe ich mir besonders gerne angesehen. Die Bilder geben das Geschehen im Text perfekt wieder und lassen das Buch herrlich lebendig und fröhlich werden.

Wovon ich ebenfalls ganz begeistert bin, sind die Charaktere, allen voran natürlich unsere Buchheldin Kiesel. Kiesel ist eine wundervolle Protagonistin. Sie ist eine so liebe, mutige, neugierige und selbstbewusste junge Elfe, die man einfach sofort ins Herz schließen muss. Besonders gut an ihr gefallen hat mir, dass sie nichts von Vorurteilen hält und sich von Dingen ihr eigenes Bild machen möchte. Im Veilchental herrscht leider nicht zwischen allen Elfenvölkern Friede. Nicht alle sind miteinander befreundet. Die Fluss- und Feuerelfen liegen sich öfters mal in den Haaren und auch zwischen Elfen und Vögeln ist eine Freundschaft undenkbar. Nicht so bei Kiesel. Sie hält nichts von diesen dummen Regeln. Diese Botschaft, die die Geschichte vermittelt, hat mir richtig gut gefallen. Das Buch enthält so viele schöne Werte wie Mut, Zusammenhalt und die Freundschaft zwischen verschiedenen Arten. 

Die vielen Nebencharaktere haben mir auch alle richtig gut gefallen, wie zum Beispiel Kiesels allerbeste Freundin Lilana, die Blumenelfe. Oder das putzige Mini-Monster Mino.Die Zeichnung zu Mino ist total niedlich und so knuffig! Hinten auf dem Buch kann man ihn bereits sehen. Mit seinen kugelrunden Augen konnte Mino mein Herz wirklich im Sturm erobern. 

Ich kann das Buch nur empfehlen. Besonders ans Herz legen kann ich es jungen Mädchen, die gerne Elfengeschichten lesen. Ich kann mir allerdings auch sehr gut vorstellen, dass auch Jungen hier die reinste Freude beim Lesen oder Zuhören haben werden.

Fazit: Ein traumhaft schöner Reihenauftakt, der große Lust auf mehr macht und die Herzen aller Elfenliebhaber höher schlagen lassen wird! Ich bin ganz verliebt in das Buch. Die Geschichte ist so süß und herzerwärmend, sie ist fantasievoll und wunderschön illustriert! Nina Blazon hat hier einfach eine wundervolle Fantasywelt erschaffen, mit jeder Menge wunderbarer Charaktere und vielen zauberhaften Orten. Ganz besonders begeistert bin ich ja von der Karte, die das Veilchental zeigt. An dieser, und auch an den vielen farbenfrohen Illustrationen, konnte ich mich einfach nicht sattsehen. Von mir erhält das Buch eine absolute Leseempfehlung sowie volle 5 von 5 Sternen!