Cover-Bild Die Abenteuer des Super-Pupsboy 1: Stinknormal ist anders
(18)
  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere

Klicken Sie hier, um den Weitersagen-Button zu aktivieren. Erst mit Aktivierung werden Daten an Dritte übertragen.

12,00
inkl. MwSt
  • Verlag: Planet! in der Thienemann-Esslinger Verlag GmbH
  • Genre: Kinder & Jugend / Kinderbücher
  • Seitenzahl: 192
  • Ersterscheinung: 18.03.2022
  • ISBN: 9783522507332
  • Empfohlenes Alter: ab 8 Jahren
Nina George, Jens J. Kramer

Die Abenteuer des Super-Pupsboy 1: Stinknormal ist anders

Lustiges Kinderbuch - #LeseChecker*in
Horst Hellmeier (Illustrator)

#LeseChecker*in – einfach Spaß haben! 
#Aufgelockertes Layout erleichtert das Lesen #Mit Geheimcode-Lesezeichen #Daumenkino zeigt Lesefortschritt an
Trainiert die Lach- und Lese-Muskulatur auch bei ungeübten Lesern!
Heißer Schleicher, Dreifach-Plopper, Wahrheitswolke: Mithilfe seines Freundes Blümchen entdeckt Paul die Macht seiner Superpupse! Mit dieser geheimen Superkraft stellen die beiden elfjährigen Jungs erst viel Unsinn und dann jede Menge Chaos an. Doch als ihre Lieblingslehrerin in Gefahr gerät und Paul ihr mit einem ganz besonderen Pups das Leben rettet, begreifen sie, dass ein Pups zur rechten Zeit auch Gutes tun kann …
Mit megagenialem EXTRA: Geheimcode-Lesezeichen in Pupswolken-FormAuftakt der Serie des Bestseller-Autorenduos Nina George und Jens J. Kramer

Dieses Produkt bei deinem lokalen Buchhändler bestellen

Lesejury-Facts

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 18.06.2022

Der Super-Pupsboy

0

Überraschend stellt Paul fest, dass seine Pupse eine unerwartete Macht entfalten, wenn er bestimmte Lebensmittel isst, die seine Eltern ihm bisher verboten haben: Nach dem Genuss einer Marzipantorte schläfern ...

Überraschend stellt Paul fest, dass seine Pupse eine unerwartete Macht entfalten, wenn er bestimmte Lebensmittel isst, die seine Eltern ihm bisher verboten haben: Nach dem Genuss einer Marzipantorte schläfern seine Pupse seine Tante und deren Gäste ein. Er kann aber auch seine ganze Klasse zum Lachen bringen oder die Gäste einer Geburtstagsgesellschaft zum Bekennen der Wahrheit. Doch als seine Lieblingslehrerin in Gefahr gerät, werden seine Pupse zur Hilfe in der Not.

Dieses Buch widmet sich einem Thema, das immer wieder in Familien mit Kindern auftaucht: jede Menge Pupse! Nur dass Pauls Pupse etwas ganz Besonderes sind (wie wäre das, wenn das auch im Alltag des Lesers umzusetzen wäre…). Die Geschichte ist äußerst humorvoll erzählt, die äußerst gelungenen Illustrationen ergänzen den Text auf eine ganz besondere Weise. Das Buch wendet sich an junge Leser, die sich durch die Geschichte sicher gern zum Lesen verführen lassen, denn das Buch ist lesefreundlich gestaltet. Dabei erzählt die Geschichte von wahrer Freundschaft und all den anderen Themen, die den Alltag eines Schülers umtreiben. Die Charaktere sind äußerst sympathisch, man erlebt gerne mit Paul jede Menge weiterer Pups-Abenteuer.

Sehr gerne empfehle ich das Buch weiter und vergebe alle 5 möglichen Sterne.

  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 17.06.2022

Eine ganz besondere Allergie

0

Paul hat ein Problem, er wusste es nur nicht. Wenn Paul bestimmte, für ihn von seinen Eltern verbotene, Lebensmittel ist muss es pupsen und diese Pupse haben es in sich. Manche sorgen dafür das ...

Paul hat ein Problem, er wusste es nur nicht. Wenn Paul bestimmte, für ihn von seinen Eltern verbotene, Lebensmittel ist muss es pupsen und diese Pupse haben es in sich. Manche sorgen dafür das man einschläft, andere für Lachanfälle. Pauls Freund Blümchen hilft ihm dabei rein wissenschaftlich.

Eine total humorvolle Story, ein lockerer Schreibstil, kurze Kapitel und viel Freundschaft. Paul wusste nicht, das er die Fähigkeit hat, das wird aber zu meinem Ungehalten auch nicht aufgelöst, das fand ich schade.
Aber die Freunde halten zusammen, das finde ich toll. Auch wie die drei, es kommt noch ein Mädchen, Sam, dazu, mit dem Mobber Alex umgehen fand ich gut. Die Geschichte ist total kurzweilig, sie ist ganz zauberhaft illustriert, die Bilder passen zu dem gelesenen.
Eine unterhaltsame, witzige Story, die sich einfach liest.
Ein gelungener Auftakt einer neuen Reihe, es sind noch jede Menge Fragen offen..

Veröffentlicht am 17.06.2022

Lustiges Buch als Übergang vom Erstleser zum Vielleser

0

Als Paul mit seinem Freund Blümchen bei Tante Marlies Kuchen isst, passiert es: In Pauls Bauch beginnt es zu grummeln und zu blubbern. Ganz klar, ein Pups ist im Anmarsch! Kaum ist er raus, riecht es nach ...

Als Paul mit seinem Freund Blümchen bei Tante Marlies Kuchen isst, passiert es: In Pauls Bauch beginnt es zu grummeln und zu blubbern. Ganz klar, ein Pups ist im Anmarsch! Kaum ist er raus, riecht es nach Popcorn und Blümchen und Tante Marlies schlafen ein. Paul erschrickt furchtbar, flüchtet mit seinem Freund im Schlepptau Richtung Park. Kurze Zeit später ist klar, dass dieser Superpups durch Marzipan im Kuchen ausgelöst worden sein muss, denn Marzipan und viele andere Sachen zu essen, haben ihm die Eltern streng verboten. Was Pauls Pupse wohl sonst noch so können? Die Jungen sind total neugierig und o kommt es zu einigen Experimenten, die ordentlich für Wirbel, aber auch für eine neue Freundschaft sorgen.

Der erste Band von „Die Abenteuer des Super-Pupsboys“ gehört zur Reihe #Lese-Checker*in von Planet!, welche wir vorher gar nicht kannten, aber gleich auf Anhieb super fanden, da sie perfekt für den Übergang vom Erstleser zum Vielleser geeignet ist. Sie zeichnet sich durch eine große Schriftgröße und viele lustige sw-Illustrationen aus und ist daher auch für Lesemuffel total gut geeignet.Manche Teile des Textes sind fett hervorgehoben und in unserem Band sind zum Beispiel die Pupsgeräusche comic-ähnlich dargestellt. Am Rand neben dem Text kann man durch ein Daumenkino genau sehen, wie weit man bereits gelesen hat. Das fanden wir richtig motivierend.

Das Titelcover zeigt schon, wie witzig der Band illustriert ist. Die Geschichte klingt etwas abgedreht, vor Wörtern wie pupsen, furzen etc. sollte man keine Manschetten haben, doch im Prinzip ist sie vor allem superpupselustig und steckt voller guter Ideen. Teilweise werden aber auch ernstere Themen wie das Lügen, Geheimnisse oder wahre Freundschaft angesprochen, was insgesamt eine „dufte Mischung“ ergibt. Wir wünschten, den ein oder anderen Pups gäbe es wirklich, denn praktisch wäre deren Wirkung manchmal schon. Paul, sein Freund Blümchen und auch die stille Sam, die sich ihnen anschließt, kommen sehr sympathisch rüber und man kann sich als Kind gut mit ihnen identifizieren. Auch Pauls Entwicklung ist glaubwürdig und es macht einfach Spaß, bei diesem Abenteuer dabei zu sein. Leider war die Geschichte dann viel zu schnell aus, so dass wir uns riesig auf den nächsten Band, der Ende Juli erscheinen soll, freuen.

5 Sterne

  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 17.06.2022

Drei Freunde im Gras

0

Bewertet mit 4,5 Sternen

Zum Buch:
Paul ist ein ganz normaler Fünftklässler, eigentlich. Zusammen mit seinem besten Freund Blümchen macht er so manchen Unsinn. Als sie bei seiner Tante eingeladen ...

Bewertet mit 4,5 Sternen

Zum Buch:
Paul ist ein ganz normaler Fünftklässler, eigentlich. Zusammen mit seinem besten Freund Blümchen macht er so manchen Unsinn. Als sie bei seiner Tante eingeladen sind, bemerkt Paul plötzlich, das es, wenn er bestimmte Dinge isst seine Mitmenschen in verrückte Situationen pupsen kann. Da macht Blümchen sofort ein wissenschaftliches Experiment daraus.

Meine Meinung:
Ich muss gestehen, ich war sehr skeptisch ein Buch über Pupsen zu lesen. Aber es ist total witzig und humorvoll geschrieben und es geht vor allem um Freundschaft.
Paul, Blümchen, der eigentlich Pascal heißt, und ihre neue Freundin Sam erleben lustige und nicht ganz so lustige Situationen zusammen. Was sie aber immer, ok meistens, machen, ist zusammenhalten. Und das gehört für mich zu einer Freundschaft unbedingt dazu und ich finde es wichtig, das es hauptsächlich darum geht in einem Kinderbuch.
Die Geschichte ist sehr kurzweilig erzählt, immer wieder mit passenden Bildern illustriert und eignet sich sehr gut für Grundschulkinder. Es trifft deren Humor auf jeden Fall. Aber auch die Moral kommt nicht zu kurz, den Alex ist ein ganz ungerechtes, gemeines Kind, der den drei das Leben schwer macht, aber auch er bekommt seine Lektion.
Alles in allem ein tolles, humorvolles, kurzweiliges Kinderbuch zum Selberlesen oder auch schon ab dem Vorschulalter zum Vorlesen. Ich kann es jedenfalls sehr empfehlen.

  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 08.06.2022

Herrlich witzig

0

Paul hat ein ganz besonders Talent. Je nachdem was er gegessen hat, kann er unterschiedliche Pupse machen, zum Beispiel Schlafpupse die dafür sorgen, dass jemand einschläft. Seine Freunde Blümchen ...

Paul hat ein ganz besonders Talent. Je nachdem was er gegessen hat, kann er unterschiedliche Pupse machen, zum Beispiel Schlafpupse die dafür sorgen, dass jemand einschläft. Seine Freunde Blümchen und Sam haben eine Menge Spaß damit, nur Paul ist es manchmal etwas unangenehm. Zusammen sorgen sie für jede Menge Chaos.

Der Schreibstil hat mir gut gefallen. Das Buch ist ein bisschen wie ein Comic gestaltet mit unterschiedlichen Schriftarten und -größen und lässt sich dadurch besonders leicht lesen. Dazu kommen noch tolle Illustrationen. Ein weiteres Highlight ist das Pupswolken-Daumenkino das auch zusätzlich den Lesefortschritt anzeigt.

Die Figuren sind toll gewählt und man kann sich gut in sie hineinversetzen. Wer hätte nicht auch gerne eine magische Fähigkeit?

Ein wirklich tolles Buch, das ich auf jeden Fall weiterempfehlen kann.

  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere