Cover-Bild Legend Academy, Band 1: Fluchbrecher
(7)
  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere

Klicken Sie hier, um den Weitersagen-Button zu aktivieren. Erst mit Aktivierung werden Daten an Dritte übertragen.

12,99
inkl. MwSt
  • Verlag: Ravensburger Verlag GmbH
  • Genre: Kinder & Jugend / Jugendbücher
  • Ersterscheinung: 28.02.2022
  • ISBN: 9783473511143
Nina MacKay

Legend Academy, Band 1: Fluchbrecher

Befreie die sagenumwobene Legend Academy von einem uralten Fluch und entdecke, welche Magie in dir steckt!

Sprechende Kolibris? Ein Schloss in Texas? Als Graylee an die Legend Academy geschickt wird, traut sie ihren Augen nicht. Denn das Internat ist eine Schule für die Nachfahren mythischer Wesen. Angeblich hat auch Graylee übernatürliche Kräfte – nur welche? Als wäre das alles nicht verrückt genug, gerät sie sofort mit dem aufbrausenden (aber leider auch ziemlich gut aussehenden) Hudson aneinander – und entdeckt, dass auf dem Internat ein Fluch liegt, der schon bald sein erstes Opfer fordern wird …

Lesejury-Facts

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 20.04.2022

Humorvoll, spannend und magisch!

0

Meine Meinung zu dem Buch:

Dieser Auftakt hatte absolutes Suchtpotenzial!

Ich konnte einfach nicht aufhören zu lesen, weil es so genial war. 

Spannung, Humor, Magie… Es war einfach die perfekte Mischung ...

Meine Meinung zu dem Buch:

Dieser Auftakt hatte absolutes Suchtpotenzial!

Ich konnte einfach nicht aufhören zu lesen, weil es so genial war. 

Spannung, Humor, Magie… Es war einfach die perfekte Mischung aus allem und hat mich nicht mehr losgelassen. Der Schreibstil der Autorin hat mich wirklich begeistert und war so locker und leicht, dass ich nur so durch die Seiten geflogen bin und schneller am Ende angelangt war als ich gucken konnte. 

Die Protagonistin Graylee war der absolute Hammer…. Ihre Schlagfertigkeit und sarkastische, toughe Art waren mir mehr als sympathisch und haben mich richtig gut unterhalten. Aber nicht nur sie, sondern auch die ganzen anderen Charaktere waren wunderbar authentisch ausgestaltet und einzigartig und haben einfach richtig Leben in die Geschichte gebracht. Besonders ins Herz geschlossen habe ich allerdings die bezaubernden Kolibris… Sie waren einfach purer Zucker und am liebsten hätte ich selber auch ein paar von ihnen bei mir Zuhause rumflattern, weil sie einfach so extrem goldig fand. 

Die magische Welt in die Graylee dort hinein geworfen wird und die wir gemeinsam mit ihr immer näher kennenlernen ist wirklich super faszinierend. Nicht nur einmal haben mich die Fähigkeiten der Charaktere zum Staunen gebracht und die Sache mit dem Fluch hat wirklich für so einiges an Spannung gesorgt. Auch das magische verwunschene Setting fand ich unglaublich schön und das Ende war wirklich ein absoluter Cliffhanger, der mich nochmal richtig überrascht und mir so unglaublich viel Lust auf den zweiten Band gemacht hat.

Mein Fazit: 

Ein fantastisches Buch, was mir richtig gut gefallen hat. Ich kann es wirklich nur jedem empfehlen, der dem Genre Fantasy verfallen ist. 

  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 24.02.2022

Macht Lust auf mehr

0

Inhalt: Als Graylee auf ein abgelegenes Internat in Texas geschickt wird, gerät sie in eine ihr völlig fremde Welt. Denn auf diese Schule gehen nur Nachfahren mythischer Wesen, sogenannte Legends. Und ...

Inhalt: Als Graylee auf ein abgelegenes Internat in Texas geschickt wird, gerät sie in eine ihr völlig fremde Welt. Denn auf diese Schule gehen nur Nachfahren mythischer Wesen, sogenannte Legends. Und Graylee soll ebenfalls über übernatürliche Kräfte verfügen. Leider kann ihr niemand sagen, welche das denn sein sollen. Als sie dann nicht nur mit dem attraktiven Hudson und der zickigen Vic aneinander gerät, sondern sich auch noch mit einem alten Fluch auseinandersetzen muss, ist klar, dass Graylee handeln muss.

Meinung: Nina Mac Kay konnte mich bereits mit zahlreichen anderen Romanen, wie der Black Forrest High überzeugen. Und auch hier hat sie wieder ein tolles Buch erschaffen, das mich voll und ganz begeistern konnte.
Im Mittelpunkt steht die 17-jährige Graylee, die mich mit ihrer sarkastischen und schlagfertigen Art immer wieder zum Lachen gebracht hat und mir durch und durch sympathisch war. Graylee ist ein mitfühlender und guter Mensch, den man einfach mögen muss.
Nach ein paar Verwarnungen, die ihr ihre Strickkünste eingebracht haben, wird sie kurzerhand auf die Swanlake Academy befördert, die sie allerdings bald in Legend Academy umtauft. Denn hier leben die Nachfahren mythischer Wesen, sogenannte Legends.
Graylee hat zwar eine besondere Gabe, jedoch scheint diese niemand sonst zu haben und ohnehin kann sie sich nicht vorstellen, zu den Legends zu gehören, auch wenn sie bald einige Freunde findet.
Zum Beispiel die zurückhaltende und ängstliche Willow, die Schach und Gedichte liebt.
Oder einige sprechende Kolibris, die so niedlich sind, dass man sie einfach gernhaben muss.
Leider gibt es auch unter den übernatürlichen Geschöpfen einige Zicken, angeführt von der schönen Vic, mit der Graylee gleich am ersten Tag einander gerät.
Und dann wäre da natürlich noch Hudson, der mal charmant, aber meistens abweisend und arrogant ist. Wenn er nur nicht so gut aussehen würde... Selbstverständlich steckt hinter diesem Charakter mehr, als man auf den ersten Blick erkennt, sodass ich auch Hudson wirklich gern mochte.
Ohnehin hat dieses Buch einfach tolle Charaktere, die super miteinander interagieren. Die Schlagabtausche zwischen Hudson und Graylee sind der Hammer, aber auch die Kolibris sind immer wieder für Überraschungen gut.
Nebenbei gibt es natürlich noch einige Schwierigkeiten und Gefahren, denen sich die Charaktere stellen müssen und die das Buch noch lesenswerter machen.
Ich kann den Auftakt der Reihe rund um die Legend Academy nur auf ganzer Linie empfehlen, da mich die Geschichte mitreißen und begeistern konnte.

Fazit: Gelungener Reihenauftakt mit tollen Charakteren. Sehr zu empfehlen.

  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 12.05.2022

Tolle Geschichte, deren Fortsetzung ich kaum erwarten kann 😍

0

Rezension ⭐⭐⭐⭐⭐(4,5 von 5) (bezieht sich auf das Hörbuch)


Erzählstil: Die Stimme der Sprecherin war angenehm zum Zuhören und hat mir sehr gut gefallen. Der Schreibstil war ganz nach meinem Geschmack, ...

Rezension ⭐⭐⭐⭐⭐(4,5 von 5) (bezieht sich auf das Hörbuch)


Erzählstil: Die Stimme der Sprecherin war angenehm zum Zuhören und hat mir sehr gut gefallen. Der Schreibstil war ganz nach meinem Geschmack, humorvoll und schön bildlich, ich hatte wirklich alles perfekt vor Augen.

Figuren: Ich mochte Graylee als Hauptcharakterin, auch wenn sie ganz schön oft gestolpert ist und von irgendwem aufgefangen werden musste😂 Sie ist selbstbewusst, humorvoll und hat einen kleinen Helden-Komplex. Die anderen Swanlake Schüler und die Kolibris haben mir auch sehr gut gefallen und ich habe sie ins Herz geschlossen (außer Vivien natürlich😂)❤️ Aber mich haben die Lehrer mit ihrer Uneinsichtigkeit ein bisschen genervt, diese Blindheit für die Geschehnisse an der Schule war fast schon unrealistisch...

Inhalt: Ich liebe die Idee hinter der Geschichte. Das Setting und die Umsetzung haben mir zwar gut gefallen, aber ich habe noch sehr viele Fragen und vieles ist noch offen, der Cliffhanger am Ende war ganz schön fies😂 Ich werde den zweiten Band definitiv hören/lesen, sobald er rauskommt. Ich empfehle euch die Geschichte zwar, aber ihr solltet sie erst lesen, wenn ihr den 2. Band parat habt😋


✨Fazit✨ Auch wenn es Kleinigkeiten gibt, die mich stören, hat mir die Geschichte sehr gut gefallen und ich will unbedingt wissen, wie es weiter geht❤️

  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 20.06.2022

Spannender Auftakt

0

Endlich mal wieder ein Buch, bei dem mich sowohl Cover als auch Klappentext mega angesprochen haben - und von der Autorin wollte ich eh schon lange mal was lesen.
Ich war von Anfang an wirklich positiv ...

Endlich mal wieder ein Buch, bei dem mich sowohl Cover als auch Klappentext mega angesprochen haben - und von der Autorin wollte ich eh schon lange mal was lesen.
Ich war von Anfang an wirklich positiv überrascht, wie schnell ich in die Geschichte rein gekommen bin.
Das Setting, der Plot, die Charaktere - das alles hat mir echt gut gefallen.
Ich fand es richtig spannend, mit der Protagonistin an der Academy anzukommen, ihre neuen Mitschüler kennenzulernen - bei denen von zuckersüß bis hin zu mega ätzend wirklich alles vertreten ist ^^ - die Geheimnisse der Legends zu erkunden...
Das einzige, was mich echt frustriert hat - und daher auch nur 4 Sterne - ist, dass man im ersten Band nicht erfährt, was es denn nun mit Graylees Gabe auf sich hat.
Klar, es werden Andeutungen gemacht, man kann Vermutungen äußern - am Ende aber bleibt die Frage offen und auch wenn ich Cliffhanger eigentlich mag, fand ich das hier äußerst unbefriedigend...

  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 06.04.2022

Gelungene Fantasy, die an beliebte Reihen erinnert

0

Das Cover ist nicht zu überladen und ist für mich farblich und gestalterisch gut gelungen. Graylee, die Protagonistin, lebt bei ihren Adoptiveltern und eckt immer mal wieder an. Irgendwann führt es dazu, ...

Das Cover ist nicht zu überladen und ist für mich farblich und gestalterisch gut gelungen. Graylee, die Protagonistin, lebt bei ihren Adoptiveltern und eckt immer mal wieder an. Irgendwann führt es dazu, dass sie in ein Internat soll. Hinter diesem Internat steckt allerding etwas besonderes: die Jugendlichen, die diese Schule besuchen, sind besonders begabt: sie sind Nachfahren großer Mythen (Camp Halfblood/Percy Jackson und Hogwarts/Harry Potter lassen grüßen). Graylee ist eine sogenannte Unbestimmte, man kann sie keiner Familie zu ordnen. Kaum angekommen, kommt sie geheimnisvollen Dingen auf die Spur, unter anderem einem gefährlichen Fluch... zusammen mit ihren neugewonnenen Freunden - unter anderem den dienstbaren, sprechenden Kolibris (welche eines meiner Highlights darstellten!)- geht sie den Dingen auf die Spur. Trotz der Parallelen zu bekannten Serien bringt Legend Academy etwas eigenes mit. Nina McKays Schreibstil ist super flüssig und man ist gebannt im Geschehen. Doch dann, wenn man auf die Aufklärung hin fiebert: Cliffhanger. Sehr gespannt warte ich jetzt auf die Fortsetzung!

  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere