Cover-Bild Was nie im Trend lag, kommt auch niemals aus der Mode
(1)
  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung

Klicken Sie hier, um den Weitersagen-Button zu aktivieren. Erst mit Aktivierung werden Daten an Dritte übertragen.

20,00
inkl. MwSt
  • Verlag: Atlantik Verlag
  • Themenbereich: Belletristik - Belletristik: Klassisch
  • Genre: Romane & Erzählungen / Erzählende Literatur
  • Seitenzahl: 176
  • Ersterscheinung: 05.10.2021
  • ISBN: 9783455012644
Nora Ephron

Was nie im Trend lag, kommt auch niemals aus der Mode

und andere Wahrheiten aus dem Leben einer Frau
Maria Hummitzsch (Übersetzer)

„Ich bin ein Riesenfan, fast schon Ephronologin.” Dolly Alderton

Nora Ephron ist Kult und dies ist ihr Kultbuch: Darin schreibt sie darüber, was es bedeutet, eine moderne Frau zu sein, deckt Tücken und Freuden, Hürden, Probleme und Chancen auf, und die kleinen Details, die wir alle zu gut kennen – vom ideellen Wert einer Handtasche über Diskriminierungen im Job bis hin zu grenzenloser Liebe zu Essen und den ersten Falten: ehrlich, klug, witzig und keineswegs gradlinig romantisch. Nicht zuletzt sind Ephrons Geschichten eine große Liebeserklärung an ihre Wahlheimat New York City. 

Ein absolutes Muss für jede Frau jeden Alters! 

 

Weitere Formate

Dieses Produkt bei deinem lokalen Buchhändler bestellen

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 09.11.2021

Nicht schlecht, nicht herausragend - macht euch selbst ein Bild!

0

Im Gegensatz zu meinen üblichen Rezensionen denke ich, dass diese hier relativ kurz ausfallen wird, da ich zu "Was nie im Trend lag, kommt auch niemals aus der Mode" gar nicht mal so viel zu sagen habe. ...

Im Gegensatz zu meinen üblichen Rezensionen denke ich, dass diese hier relativ kurz ausfallen wird, da ich zu "Was nie im Trend lag, kommt auch niemals aus der Mode" gar nicht mal so viel zu sagen habe. Die erste Hälfte des Buchs hatte mir gut gefallen und war wirklich angenehm zu lesen, durch den lockeren und humorvollen Schreibstil der Autorin. Die andere Hälfte war dann wiederum nicht so mein Fall. Ich fand einige der Essays sehr langatmig und vielleicht sogar ein bisschen belanglos. Mir ist hier vor allem das Kapitel über ihre Wohnung im Gedächtnis geblieben. Dieses hatte mich persönlich leider gar nicht abgeholt und war ausgerechnet einer der längsten Abschnitte des Buchs. Alles in allem habe ich eine neutrale Meinung zu dem Titel. Es ist weder schlecht noch herausragend, meinem empfinden nach. Wenn es euch also interessiert oder ihr Nora Ephron mögt, dann könnt ihr es auf jeden Fall kaufen. Solltet ihr allerdings das Buch bisher noch gar nicht auf dem Schirm gehabt haben, dann ist es auch nicht wirklich ein must-buy würde ich sagen.

  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung