Profilbild von 13Sarah06

13Sarah06

Lesejury Profi
offline

13Sarah06 ist Mitglied der Lesejury

Melde dich in der Lesejury an, um dich mit 13Sarah06 über deine Lieblingsbücher auszutauschen.

Anmelden

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 28.07.2019

Ich liebe diese Geschichte!

Show me the Stars
0

Als Liv in ihrem Job in Hamburg scheitert entschließt sie sich ein sehr unkonventionelles Jobangebot anzunehmen. Für 6 Monate soll sie in einem stillgelegten Leuchtturm, der auf einer einsamen Insel steht, ...

Als Liv in ihrem Job in Hamburg scheitert entschließt sie sich ein sehr unkonventionelles Jobangebot anzunehmen. Für 6 Monate soll sie in einem stillgelegten Leuchtturm, der auf einer einsamen Insel steht, wohnen.
Am allerwenigsten hat sie hier mit dem attraktiven jungen Iren Kjer gerechnet, der ihr Herz schnell höher schlagen lässt.

Das Setting der Geschichte im wunderbaren Irland ist wirklich grandios und die Autorin versteht es die einzigartige Atmosphäre rüber zubringen. Die Protagonisten sind mir sofort sympathisch gewesen und schnell ans Herz gewachsen. Ich bin froh, dass die Autorin hier eine ganze Reihe spielen lässt und man so nochmal in diese Welt eintauchen kann. Von Fans der Redwood Love-Reihe ist "Show me the stars" definitiv das Richtige!

Veröffentlicht am 21.07.2019

Hier möchte man an Schicksal glauben!

Love to share – Liebe ist die halbe Miete
0

Inhalt:
Tiffy braucht dringend eine neue Bleibe. Leon braucht dringend zusätzliches Geld. Sie arbeitet tagsüber - er arbeitet nachts. Warum also nicht eine Wohnung teilen. Sich sehen tun die zwei Mitbewohner ...

Inhalt:
Tiffy braucht dringend eine neue Bleibe. Leon braucht dringend zusätzliches Geld. Sie arbeitet tagsüber - er arbeitet nachts. Warum also nicht eine Wohnung teilen. Sich sehen tun die zwei Mitbewohner eigentlich nie, der einzige Kontakt besteht durch Nachrichten, die sie sich gegenseitig auf kleinen Notizzetteln hinterlassen.

Meinung:
Dieses Buch hat für mich eine typisch britische Stimmung (und das nicht nur weil es in London spielt). Die beiden Protagonisten schleppen beide große Probleme mit sich rum und wissen scheinbar selbst gar nicht so richtig, dass sie Hilfe benötigen. Sie nähern sich langsam einander an und merken, dass sie sich gegenseitig gut tun. Mir scheint, als hätte das Schicksal Tiffy und Leon zueinander geführt.
Alle Figuren in der Geschichte haben einen sehr eigenen Charakter und die Autorin versteht es sehr gut, die unterschiedlichen Eigenschaften durch ihren Schreibstil zu unterstreichen. So sind auch die fehlenden Personalpronomen in den Abschnitten von Leon zu erklären.
Die Geschichte hat mich vor allem in der zweiten Hälften sehr gefesselt. Und mit dem Ende bin ich sehr einverstanden. Mit gutem Gewissen kann ich dieses schöne Buch weiterempfehlen.

Eine Kleinigkeit muss ich zum Cover bzw. zum Buchumschlag anmerken - leider verliert dieser seine Farbe. Von den roten Buchstaben war noch einer Stunde lesen, leider mehr an meinen Fingern als am Buch. So unschön verschmiert, sieht das Cover leider nicht mehr gut aus. Vielleicht ein Produktionsfehler? Ich hoffe, dass es anderen Lesern nicht auch so ging.

Fazit: Eine tolle Geschichte. Tiefgehende Gefühle. Schöne Atmosphäre.

Veröffentlicht am 09.07.2019

Ein lustiges und etwas wahnsinniges Kinderbuch!

Fitz Fups muss weg
0

"Fitz Fups muss weg" ist ein rasantes, lustig und wirklich abenteuerliches Kinderbuch. Phine und ihr etwas schräger Cousin geraten über eine Kellertreppe mit einigen Spielsachen von Phines kleiner Schwester ...

"Fitz Fups muss weg" ist ein rasantes, lustig und wirklich abenteuerliches Kinderbuch. Phine und ihr etwas schräger Cousin geraten über eine Kellertreppe mit einigen Spielsachen von Phines kleiner Schwester in Land der Wimblis. Hier geht es drunter und drüber und die bunten Wimblis, die nur in Reimen sprechen können, brauchen dringend Phines Hilfe.

Das Buch ist in einer einfachen, für Kinder gut verständlichen Sprache geschrieben und ist wirklich lustig und unterhaltsam. In einem irren Abenteuer wird eine Geschichte über Angst und Mut, über Freundschaft und Hilfsbereitschaft erzählt. Die kurzen Kapitel und die große Schrift macht es den Kindern einfach selbst zu lesen, aber auch zum Vorlesen ist das Buch gut geeignet (besonders die Abschnitte in Reimform sind schön zum Vorlesen).

Fazit: Das Buch hat mir gut gefallen und ich kann es weiterempfehlen!

Veröffentlicht am 09.07.2019

Ich liebe diese Reihe!

The Deal – Reine Verhandlungssache
0

Klappentext:
Hannah Wells ist verknallt. Doch während die gewissenhafte Einser-Studentin für gewöhnlich nicht auf den Mund gefallen ist, bringt sie ihrem Schwarm gegenüber leider kein Wortheraus. Sie ist ...

Klappentext:
Hannah Wells ist verknallt. Doch während die gewissenhafte Einser-Studentin für gewöhnlich nicht auf den Mund gefallen ist, bringt sie ihrem Schwarm gegenüber leider kein Wortheraus. Sie ist ... verzweifelt. Warum sonst hättesie sich auf das Angebot von Garrett Graham, dem selbstverliebten, kindischen und vor allem sturen Captain des Eishockey-Teams einlassen sollen? Der Deal: Sie gibt ihm Nachhilfe, damit er die Abschlussprüfung besteht, und er steigert Hannahs Popularität und damit auch ihre Attraktivität, indem er so tut, als wäre sie sein Date. Traurig aber wahr: Der Plan könnte aufgehen.

Eigene Meinung:
Dieses Buch ist humorvoll, sexy und heiß von der ersten bis zur letzten Seite - ich habe es in einem Rutsch durchgelesen. Die Charaktere sind sympathisch und man fiebert wirklich mit. Ein Buch das einfach Spaß macht und Lust auf mehr - damit kann die Autorin dienen. Die heißen, sexy Mitbewohner und Mitspieler von Garrett bekommen in den nächsten Teilen auch reichlich Aufmerksamkeit gewidmet.

Fazit: Ein toller Auftakt in eine Reihe so humorvoll, sexy und heiß wie schon lange nichts mehr, das ich gelesen habe. Eine absolute Empfehlung!!!

Veröffentlicht am 09.07.2019

Krimi meets Lovestory

Jenseits von schwarz
0

Jenseits von Schwarz ist der zweite Teil der Triologie um die Kriminalpolizistin Edith Beelitz und den Securitymann Joseph Rheinhart alias "Zombie", die erneut durch einen Fall in Kontakt mit einander ...

Jenseits von Schwarz ist der zweite Teil der Triologie um die Kriminalpolizistin Edith Beelitz und den Securitymann Joseph Rheinhart alias "Zombie", die erneut durch einen Fall in Kontakt mit einander kommen. Die Geschichte spielt in einer Suchtklinik in Bochum und schnell wird Eddie auch persönlich mit rein gezogen und riskiert für die Lösung des Falls sogar ihren Job...

Mir hat die Geschichte um Eddie und Zombie sehr gut gefallen, jedoch finde ich, dass es sich hier fast mehr um eine Liebesgeschichte handelt als um einen Krimi. Zumindest für mich stand die Beziehung der Protagonisten im Vordergrund.

Der Schreibstil war sehr angenehm zu lesen. Man muss nicht den ersten Teil gelesen haben, um diesen Teil zu verstehen. Ich bin auch so gut in die Geschichte reingekommen.
Alles in allem eine absolute Leseempfehlung.