Profilbild von 18jacky10

18jacky10

Lesejury Profi
offline

18jacky10 ist Mitglied der Lesejury

Melde dich in der Lesejury an, um dich mit 18jacky10 über deine Lieblingsbücher auszutauschen.

Anmelden

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 30.12.2019

Man braucht nicht immer Worte...

Wie die Stille unter Wasser
0

Wie bin ich auf dieses Buch aufmerksam geworden?
Ich habe bereits die ersten beiden Teile dieser Reihe gelesen und da war es für mich klar, den dritten Band auch zu lesen :)

Um was geht es?
Maggie hat ...

Wie bin ich auf dieses Buch aufmerksam geworden?
Ich habe bereits die ersten beiden Teile dieser Reihe gelesen und da war es für mich klar, den dritten Band auch zu lesen :)

Um was geht es?
Maggie hat in ihrer Kindheit etwas Schlimmes erlebt: Sie ging alleine in einen Wald, um sich dort mit Brooks, dem Nachbarsjungen, zu treffen. Er war nicht am vereinbarten Standort und sie fing an, sie zu suchen. Dabei machte sie eine traumatische Entdeckung: Sie wird Zeuge eines Mordfalls. Als der Mörder merkt, dass er von Maggie beobachtet wurde, ging er zu ihr und brachte sie zum Schweigen. Seitdem kann Maggie nicht mehr sprechen, da er ihr psychisch so sehr zugesetzt hatte in dieser Nacht.

Brooks gibt sich seitdem die Schuld an diesem Unfall, weil er zu spät zu ihrer Verabredung kam. Er ist gleichzeitig der beste Freund ihres Bruders Calvin. Sie spielen gemeinsam mit zwei anderen Freunden in einer Band und hoffen auf ihren großen Durchbruch.

Brooks sieht hinter Maggies Fassade und urteilt nicht über sie. Nicht, dass sie nicht bloß ihre Stimme verloren hat; sie traut sich auch nicht mehr aus dem Haus und bekommt eine Panikattacke, sobald sie an der Haustür ist. Er findet einen Weg, mit ihr zu kommunizieren und so entwickeln sie füreinander Gefühle und kommen zusammen und teilen viele schöne Momente miteinander.

Was Brooks und die restlichen Bandmitglieder nicht wussten: Während sie in Calvins Garage geprobt haben, hat Maggie sie gefilmt und die Videos auf Youtube hochgeladen. Sie erhalten eine Nachricht von einer berühmten Pop/Rock-Band, in der es heißt, dass sie von den Newcomern begeistert sind und bitten um ein Gespräch bei ihnen in LA. Das Treffen verlief so gut, dass die Band unter Vertrag genommen wurde und auf Tour gehen soll. Selbstverständlich freuen sich alle über den Erfolg, auch Maggie, aber was wird nun aus ihr und Brooks?

Meine Meinung
Auch diesem Roman konnte ich viel abgewinnen. Genau wie die beiden Vorgänger waren sie emotional, spannend, lustig, berührend und einfach herzzerreißend!
Mir gefiel besonders gut, dass sich die Geschichte über sehr viele Jahre hinzog. So konnte man bei den Charakteren interessante Entwicklungen beobachten.
Auch hier wurden sensible Themen behandelt, die einem nahe gehen. Ich hatte noch kein Buch gelesen, in dem ein Mensch so traumatisiert war, dass er die Stimme verloren hat. Obwohl Maggie nichts sagte, konnte man so unglaublich viel über sie erfahren, vor allem in den Kapiteln, welche aus ihrer Sicht geschrieben wurden. Brooks bildet das perfekte Gegenstück zu Maggie; einfach ein tolles Paar meiner Meinung nach.
Zusammenfassend ein Roman, den ich B.C. Cherry Fans nur ans Herz legen kann, und an alle, die NA-Romane lieben :)

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 30.12.2019

Höhen und Tiefen - Lo und High

Wie das Feuer zwischen uns
0

Wie bin ich auf dieses Buch aufmerksam geworden?
Ich war 2019 auf der Frankfurter Buchmesse und habe dort die Autorin getroffen, obwohl ich noch keines von ihren Büchern gelesen habe. Meine beste Freundin ...

Wie bin ich auf dieses Buch aufmerksam geworden?
Ich war 2019 auf der Frankfurter Buchmesse und habe dort die Autorin getroffen, obwohl ich noch keines von ihren Büchern gelesen habe. Meine beste Freundin ist aber riesiger Fan und ich habe sie begleitet und dort den ersten Teil der Reihe gekauft. Seitdem bin ich auch ein großer Fan :)

Um was geht es?
Zwei Personen, die auf den ersten Blick unterschiedlicher nicht sein können, aber doch einiges gemeinsam haben: Alyssa und Logan.
Logan kommt aus einer schwierigen Familie, in der die Mutter ein Junkie ist und sein Vater sie mit Drogen versorgt. Sein einziger Lichtblick ist sein großer Bruder Kellan, der einen reichen Vater hat und somit dem schwierigen Familienleben entkommen konnte. Trotzdem kümmert er sich um Logan und seine Mutter.
Alyssas Leben scheint etwas einfacher mit einem Job an der Supermarktkasse und einer stabilen Familie. Allerdings verlässt der Vater ihre Familie, um seinen Wunsch als Musiker nachzugehen und lässt sie hängen. Das ist für Alyssa nicht leicht zu verkraften.
Alyssas und Logans Weg kreuzen sich im Supermarkt, als Logan für seine Familie Lebensmittel kaufen will, er aber nicht genug Geld dabei hat. Alyssa hat Mitleid, bezahlt das Essen und gibt sie Logan mit. Seitdem treffen sie sich nach der Arbeit, reden viel und verbringen Zeit miteinander. Und obwohl sie so unterschiedlich sind, verlieben sie sich ineinander und sind unzertrennlich, bis zu einer schicksalhaften Nacht, in der Logan zu viele Drogen nimmt, Alyssa sein Kind in ihrem Bauch trägt und Logan einen schlimmen Unfall verursacht...

Meine Meinung
Wow, dieses Buch hat mich von Anfang bis Ende mitgenommen! Es hat alles gepasst: Die Geschichte, das Setting, die Haupt- und Nebencharaktere... einfach alles!
Die Handlung fängt zunächst relativ seicht an, in der nur Alyssa und Logan im Mittelpunkt stehen. Später kommen Nebencharaktere wie Logans Bruder Kellan oder seine Mutter hinzu, die die Geschichte interessanter und umfassender machen.
Die Charaktere waren stimmig, sehr detailgenau beschrieben und man konnte sich als Leser gut in sie hineinversetzen, da die Autorin es durch ihre Beschreibungen schaffte, die Emotionen der Charaktere transparent zu machen.
Die Themen, die behandelt wurden, sind keine leichte Kost und wurden passend in die Handlung eingebettet. Es wurde weder schön geredet noch übertrieben dargestellt, so weit ich das beurteilen kann.
Alles in allem wieder einmal ein toller Roman und ich bin schon auf den nächsten Teil gespannt!

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 22.12.2019

Liebe über Grenzen

Meine Liebe ist jetzt
0

Wie bin ich auf dieses Buch aufmerksam geworden?
Ich habe das Buch bei Netgalley gefunden. Zunächst hat mich das Cover angesprochen, weil die Farben und das Mädchen darauf sehr stimmig waren. Der Klappentext ...

Wie bin ich auf dieses Buch aufmerksam geworden?
Ich habe das Buch bei Netgalley gefunden. Zunächst hat mich das Cover angesprochen, weil die Farben und das Mädchen darauf sehr stimmig waren. Der Klappentext überzeugte mich letztendlich, weil ich so eine Art von Buch noch nicht gelesen habe.

Um was geht es?
Erin ist ein junges Mädchen und startet mit ihren Eltern und ihrer Schwester Phoebe einen Neuanfang in einer neuen Stadt in einem neuen Haus. Erin hatte in ihrer Heimat einen Unfall, woraufhin sie sich nicht mehr traute, in die Schule zu gehen. Geplagt von Panikattacken wurde sie von ihren Mitschülern dort gemobbt und daraufhin ist die Familie weggezogen.
Was die Familie bis dahin noch nicht wusste: In Erins Zimmer wohnt der Geist des verstorbenen Joes, da dies sein ehemaliges Zimmer war. Seine Familie ist nach seinem Tod umgezogen, da zu viele schlimme Erinnerungen an den Ort gebunden waren.
Irgendwann gelingt es, dass Joe und Erin Kontakt zueinander aufnehmen. Erst sehen sie sich, dann können sie miteinander reden und später sind sogar Berührungen möglich. Sie verbringen viel Zeit miteinander und verlieben sich. Jedoch ist Joes Zeit begrenzt: Er wandelt bloß als Geist auf der Erde, weil es eine Sache gibt, die noch nicht abgeschlossen ist, und in dieser Sache hängt Joes Bruder Olly...

Meine Meinung
Ein Roman der etwas anderen Art. Generell sind übernatürliche Themen total interessant und ich war gespannt, wie dies im Roman umgesetzt wird. Ich muss sagen, dass sich der Anfang etwas gezogen hat, weil Joe nicht viel tun konnte als im Zimmer zu sitzen und nichts zu tun. Als die Beziehung zu Erin intensiver wird, wurde es richtig spannend, weil ich wissen wollte, wie sie diese Beziehung aufrecht erhalten wollen.
Mir haben die beiden Hauptcharaktere, aus deren Sicht die Geschichte erzählt wird, gut gefallen. Sie wurden authentisch und detailgetreu beschrieben und man konnte sich nur zu gut in sie hineinversetzen. Es war teilweise wirklich herzzereißend, wie sie versucht haben, Zeit miteinander verbringen zu können, ohne, dass es andere mitbekommen.
Ab der Mitte wird Joes Bruder Olly eingeführt welcher eine durchaus wichtige Rolle in dieser Geschichte spielt. Mit ihm gab es einen entscheidenden Wendepunkt in der Handlung, der mich bis zum Schluss gefesselt hat.
Ein wirklich schöner, emotionaler und trauriger Roman, der ans Herz geht!

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 27.11.2019

Lebe im Jetzt!

Dieser eine Augenblick
0

Wie bin ich auf dieses Buch aufmerksam geworden?
Ich habe das Buch schon ganz oft in meiner Timeline von meinem Bookstagram-Account gesehen. Danach habe ich es bei Netgalley gefunden. Zum einen fand ich ...

Wie bin ich auf dieses Buch aufmerksam geworden?
Ich habe das Buch schon ganz oft in meiner Timeline von meinem Bookstagram-Account gesehen. Danach habe ich es bei Netgalley gefunden. Zum einen fand ich das Cover und den den Titel schön, und der Klappentext hatte mich spätestens dann überzeugt, als die Rede von einem dunklen Geheimnis war :)

Um was geht es?
Charlotte lebt mit ihrer besten Freundin Helen in einer Wohnung und arbeitet mit ihr in einem Fastfood-Restaurant. Die beiden jungen Frauen sind Singles und sind eines Abends um die Häuser gezogen. Als Helen zu betrunken war, um irgendwas auf die Reihe zu bekommen, entschied Charlotte, mit ihr nach Hause zu gehen. Auf dem Heimweg treffen sie einen hübschen Mann mit chinesischem Essen. Helen betrunken wie sie ist spricht den Mann auf sein Essen an. Peinlich berührt entschuldigt sich Charlotte und der Mann namens Adam begleitete die beiden Frauen nach Hause.
Aber damit nicht genug: Adam möchte den restlichen Abend noch mit Charlotte verbringen. Nach anfänglichem Zögern und Helens motivierenden Worten geht Charlotte mit Adam und sie verbringen eine unvergessliche Nacht miteinander und es scheint so, als ob sie sich ineinander verliebt hätten.
Am nächsten Morgen verhält sich Adam jedoch komisch und wirft Charlotte aus seiner Wohnung raus. Seitdem hat sie nichts mehr von ihm gehört.
Sechs Monate später lernt sie einen neuen Mann kennen. Er heißt Seth und ist professioneller Baseballspieler. Sie kommen einander näher, genauso wie Helen und Seths bester Freund und Baseballkamerad Roddy. Alles scheint glücklich seinen Lauf zu nehmen, bis die Vergangenheit Charlotte einholt: Es gibt Neuigkeiten von Adam und sie erfährt den Grund, warum er ihr die kalte Schulter gezeigt hat. Lässt Charlotte sich auf die Vergangenheit ein oder denkt sie an die Zukunft mit Seth?

Meine Meinung
Ich fand den Roman sehr berührend. Es waren alle Arten von Emotionen dabei: von Freude bis Trauer, von Mitgefühl bis Unverständnis. Der Autorin ist eine gute Mischung von alldem gelungen.
Die Charaktere habe ich alle ins Herz geschlossen; keiner war mir unsympathisch oder etwas in der Richtung. Charlotte hat es nicht einfach in ihrem Leben was ihre Männer- oder Berufswahl angeht. Jedoch macht sie im Laufe des Romans eine riesige Entwicklung durch, auf die man echt stolz sein kann und als LeserIn freut mich sich für sie.
Adam ist ein lebensfroher Paradiesvogel, der sein Leben einfach lebt. Davon kann man sich auf jeden Fall eine Scheibe abschneiden.
Helen ist eine tolle beste Freundin, die Charlotte immer zur Seite steht, ihr aber auch ins Gewissen redet, wenn es sein muss.
Seth ist ein lieber und attraktiver Sportler; ein typischer Frauentraum eben :P
Alles in allem ein toller und emotionaler Roman, bei dem kein Auge trocken bleibt!

Veröffentlicht am 18.11.2019

Liebe und Verrat

Das Leben und du
0

Wie bin ich auf dieses Buch aufmerksam geworden?
Ich habe bereits mehrere Bücher der Autorin vor Erscheinungsdatum lesen dürfen. Ich bin mit wenigen anderen LeserInnen in einer Facebookgruppe der Autorin, ...

Wie bin ich auf dieses Buch aufmerksam geworden?
Ich habe bereits mehrere Bücher der Autorin vor Erscheinungsdatum lesen dürfen. Ich bin mit wenigen anderen LeserInnen in einer Facebookgruppe der Autorin, wo wir uns über ihre Bücher austauschen und so war es auch bei diesem Exemplar :)

Um was geht es?
Eloise Wilson hat ein Leben, wovon viele träumen: Sie lebt auf einer idyllischen Insel, hat Freunde um sich herum und einen erfolgreichen Mann geheiratet. Hinter den Kulissen sieht es jedoch anders aus: Eloise muss sich in der Öffentlichkeit verstellen, um ihn zu gefallen; sieht ihre Freunde seltener und ist nicht glücklich.

Adam Irving lebt in London und spielt eine große Rolle in Eloises Leben: Er war ihre erste große Liebe, die ihn Hals über Kopf verlassen und nur verbrannte Erde hinterlassen hat. Ihre Familie, besonders ihr Vater, ist schuld daran, dass Adams Vater Charles seinen Verlag und somit sein Lebenswerk verloren hat.

Als Adams Vater gestorben ist, erfährt er, dass Charles monatlich von einem anonymen Spender hohe Geldbeträge bekommen hat. Nachforschungen ergaben, dass Eloise dahintersteckt. Daraufhin nimmt Adam Kontakt zu ihr auf - nach dreizehn Jahren. Es werden alle Arten von Gefühlen an die Oberfläche befördert: Wut, Angst, Verrat... aber auch Hoffnung und Liebe. Eloise entscheidet sich, nach London zu Adam zu reisen, damit sie ihm die ganze Geschichte erzählen kann: Warum sie von dem einen auf den anderen Tag verschwunden war; was bei ihr Zuhause hinter den Kulissen stattgefunden hat und vieles mehr. Ab da beginnt eine Achterbahn der Gefühle...

Meine Meinung
Ich bin wieder einmal total begeistert von der Autorin. Sie schafft es jedes Mal, eine Geschichte mit so vielen verschiedenen Emotionen zu schreiben, dass man als Leser mitfiebert und gefesselt ist.
Ich erinnere mich nur noch vage an den ersten Teil; jedoch ist mir Eloise als Person in Erinnerung geblieben, da sie einen sehr eigensinnigen Eindruck machte, der sie sehr interessant machte. In diesem Roman wurde sie in den Mittelpunkt gestellt und man lernte sie von einer ganz anderen Seite kennen, was mir sehr gut gefallen hat.
Adam habe ich auch sofort ins Herz geschlossen: Er ist ein sensibler und loyaler Mann, der ebenfalls viel durchmachen musste.
Die Handlung war berührend und spannend. Ab und an gab es Rückblicke zu der Zeit, wo Eloise und Adam in London ein Paar waren und diese standen immer im krassen Kontrast zur tristen Gegenwart, was gut gelungen ist, denn so wurde man als Leser noch mehr ins Boot geholt.

Alles in allem ein wunderschöner Roman!