Profilbild von 18jacky10

18jacky10

Lesejury Star
offline

18jacky10 ist Mitglied der Lesejury

Melde dich in der Lesejury an, um dich mit 18jacky10 über deine Lieblingsbücher auszutauschen.

Anmelden

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 08.05.2022

Ein Roman, den ich icht aus der Hand legen konnte

Lonely Heart
0

Wie bin ich auf dieses Buch aufmerksam geworden?
Auf Bookstagram springt einem das Buch förmlich entgegen und dann wurde ich neugierig. Außerdem habe ich sowohl die "Again"- als auch die "Maxton Hall"-Reihe ...

Wie bin ich auf dieses Buch aufmerksam geworden?
Auf Bookstagram springt einem das Buch förmlich entgegen und dann wurde ich neugierig. Außerdem habe ich sowohl die "Again"- als auch die "Maxton Hall"-Reihe gelesen, also war es für mich klar, dass ich auch dieses Buch von Mona Kasten lesen musste.

Um was geht es?
Rosie Hart betreibt einen Web-Radiosender, wo hauptsächlich Indie-Bands interviewt werden. Ihr ist es wichtig, dass sich die MusikerInnen bei ihr wohlfühlen, weshalb sie nicht die üblichen Interview-Fragen stellt, sondern sich auf jeden Gast individuell vorbereitet, um so die passenden Fragen zu stellen. Eines Tages erfahren Rosie und ihre Freundin/Produktionsassistentin Kayla, dass die berühmte Band "Scarlet Luck" in Rosies Show möchte. Vor allem Rosie ist aus dem Häuschen, weil sie Fan seit Stunde eins ist und die Musik ihr durch ihre schwierigen Phasen geholfen haben.
Der Tag ist gekommen und zunächst läuft es gut, bis der Drummer Beast eine Packung Kondome auf dem Sofa findet, auf welchem er saß. Die Band hält es für einen Prank, damit Rosie viral gehen kann, obwohl Rosie nichts davon wusste. Vor allem Beast ist Rosie übel angegangen, was ihr nicht aus dem Kopf geht. Daraufhin wird sie in der Öffentlichkeit gedemütigt und im Internet häufen sich die Hasskommentare.
Kayla berichtet, dass sie die Kondome dort vergessen hatte und setzt sich so lange mit Scarlet Lucks Management auseinander, bis es zu einer Einladung zu einem ihrer Konzerte kommt mit einem offiziellen Statement zum Vorfall.
Als Rosie wieder auf die Band trifft, liegt ihr Fokus auf Beast, da er etwas ausstrahlt, was sie nicht loslässt und auf den Grund gehen möchte. Aber lässt er sie überhaupt an sich ran?

Meine Meinung
Ich habe das Buch innerhalb eines Tages gelesen, weil es mich total gefesselt hat.
Mona Kastens Schreibstil ist locker und flüssig. Die Geschichte wird aus Rosies und Beasts Perspektive geschrieben. Ich liebe die Ich-Perspektive, da ich mich so besser in die Charaktere hineinversetzen kann, die vor allem in diesem Roman authentisch und facettenreich beschrieben waren.
Rosie ist ein sympathisches Fan-Girl, welche ihre Leidenschaft mit einem hohen Maß an Professionalität nachgeht. Sie ist stark und legt großen Wert auf Selbstliebe, was ichmehr als positiv finde.
Beast ist attraktiv, düster und sensibel. Man möchte wissen, warum er so ist, wie er ist. Seine Charakterentwicklung innerhalb des Buches ist toll und spannend mitzuerleben.
Von der Handlung her ist für 400 Seiten nicht allzu viel passiert, dafür wurden viele wichtige Themen angerissen, die dann höchstwahrscheinlich in der Fortsetzung vertieft werden.
Mit diesem Cliffhanger hoffe ich, dass dernächste Teil nicht zu lange auf sich warten lässt!

  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 07.05.2022

Ein Zeitreiseroman, der mich ein wenig verwirrt zurücklässt

Glacial Blue
0

Wie bin ich auf dieses Buch aufmerksam geworden?
Ich war 2019 auf der Frankfurter Buchmesse und bin am Bookapi-Stand gelandet. Daraufhin habe ich mich ein wenig mitden Leuten aus dem Verlag unterhalten ...

Wie bin ich auf dieses Buch aufmerksam geworden?
Ich war 2019 auf der Frankfurter Buchmesse und bin am Bookapi-Stand gelandet. Daraufhin habe ich mich ein wenig mitden Leuten aus dem Verlag unterhalten und die Autorin von "Glacial Blue" war gerade da. Ich habe das Buch gekauft und sie hat es mir signiert.

Um was geht es?
Nathan ist einer der Menschen, die durch die Zeit reisen können. Eines Tages möchte der Professor, ebenfalls Zeitreisender, dass sich Nathan und andere Zeitreisende nach Oslo aufmachen, um ihn dort zu treffen. Der Professor, auch bekannt als Michael, bringt eine Kollegin mit, welche Historikerin ist. Sie ist in Berlin auf einen Globus gestoßen, der fürMichael von großer Bedeutung ist: Darauf sind Zeiten und Koordinaten vermerkt, die für vergangene und zukünftige Reisen stehen. Niemand kann sich erklären, was es mit diesem Globus auf sich hat.
Als an dem Treffen auch noch an Anschlag auf sie verübt wird, ist die Verwirrung noch größer. Nathan möchte nun mit Salea dem Ganzen auf die Spur gehen.

Meine Meinung
Mir fällt es gar nicht so einfach, diese Rezension zu schreiben, da ich sehr zwiegespalten bin.
Das Thema "Zeitreisen" finde ich super interessant und es gibt ja verschiedene Regeln, je nachdem welches Konzept von Zeitreisen man fährt. In diesem Buch habe ich die Regeln schwer verstanden, weil ich Zeitreisen so nicht kenne. Wahrscheinlich muss ich es nochmal lesen und dabei Notizen machen, damit ich es besser verstehe... bin eher so der visuelle Mensch bei komplexen Themen.
Die Geschichte wird aus der 3.Person geschrieben, was mir nicht so gut gefallen hat, weil ich mich so noch schwerer in die Charaktere hineinversetzen konnte. Generell fand ich die ProtagonistInnen gut, aber nicht wirklich tiefgründig.
Der Schreibstil mit den detaillierten Szenenbeschreibungen fand ich toll, da ich mir die Orte so richtig gut vorstellen konnte.
Die Innengestaltung des Buchs fand ich wunderschön! Ich habe richtig gemerkt, dass da viel Herzblut reingesteckt wurde.
Das Buch war spannend, auch wenn ich nicht immer so gut mitgekommen bin.
Ich werde es auf jeden Fall bei Gelegenheit nochmal in Ruhe lesen.

  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 17.04.2022

Emotionale Geschichte über den Willen, anderen zu helfen

Swimming in Light
0

Wie bin ich auf dieses Buch aufmerksam geworden?
Ich habe vor kurzem "Drowning in Stars" im Rahmen einer Leserunde gelesen und habe mich mehr als gefreut, dass es schon den zweiten Teil der Dilogie gab!

Um ...

Wie bin ich auf dieses Buch aufmerksam geworden?
Ich habe vor kurzem "Drowning in Stars" im Rahmen einer Leserunde gelesen und habe mich mehr als gefreut, dass es schon den zweiten Teil der Dilogie gab!

Um was geht es?
Teddi ist 17 und lebt wohl behütet mit ihrer Familie, den Burathons, ein schönes Leben. Neben der Schule investiert sie viel Zeit in ihre "Meine Partys". Das sind Events, wo kranke Kinder einen Nachmittag nach ihren Wünschen gestaltet bekommen, um ihnen und den Eltern noch schöne Momente zu bescheren, bevor es zu spät ist.
Ruffian lebt mit seiner Mutter und der restlichen Community in einer Zeltstadt im Wald. Als seine Mutter stirbt und noch die Polizei kommt, um das Lager aufzulösen, fällt für ihn eine Welt zusammen. Seine Mutter hatte ihn Kontaktdaten zu seiner Familie väterlicherseits hinterlassen, also macht er sicj auf die Suche nach ihnen. Als er dann noch erfährt, dass die Familie gut besucht ist, ist eins für ihn klar: Er wird ein Denkmal für seine Mutter setzen, indem er einen großen Coup plant, um so seiner Community zu helfen.
So landet Ruffian bei den Burathons, da er der Halbbruder von Gaze ist, der vor ein paar Jahren selbst von den Burathons als Pflegekind aufgenommen wurde. Teddi fühlt sich sofort zu ihm hingezogen, und Ruff kann schwer auf Abstand gehen. Bringen die aufkommenden Gefühle den Coup in Gefahr?

Meine Meinung
Ein toller Roman, der mir schöne Lesestunden beschert hat.
Die Geschichte wird aus Ruffians und Teddis Sicht geschrieben. Ich mag die Ich-Perspektive, da ich mich so besser in die Charaktere hineinversetzen kann. Die Handlung fand ich teilweise leider etwas zäh, vor allem dieses Gefühls-Hin-und-Her war an manchen Stellen etwas zu viel.
Generell fand ich den ersten Teil deutlich besser als diesen Teil, weil ich hier nicht so emotional mitgenommen wurde, was vielleicht an der anderen Thematik lag.
Ruffian ist emotional, sensibel, aber auch clever und kann auch anders als lieb sein. Teddi ist liebenswert, teilweise auch sehr naiv. An sich mochte ich beide, sie kamen aber nicht an Gaze und Pixie ran.
Diese "Meine Partys" fand ich immer sehr schön, da man sich mit allen mitgefreut hat, auch wenn der Anlass sehr traurig war.
Allgemein ein schöner Roman und Abschluss für die Dilogie. Ich werde vor allem Austin, Teddis Bruder, sehr vermissen!

  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 11.04.2022

Schattenseiten des Influencer-Lebens

Worlds Collide
0

Wie bin ich auf dieses Buch aufmerksam geworden?
In der letztjährigen LYX-Reveal-Week habe ich die "Worlds"-Reihe entdeckt und habe mich sofort in die Cover verliebt. Ich fand die "Away"-Reihe schon toll, ...

Wie bin ich auf dieses Buch aufmerksam geworden?
In der letztjährigen LYX-Reveal-Week habe ich die "Worlds"-Reihe entdeckt und habe mich sofort in die Cover verliebt. Ich fand die "Away"-Reihe schon toll, da die Protagonistinnen starke Frauen waren, weshalb ich gespannt war auf "Worlds Collide" in dem es um eine junge Influencerin geht, die in einer mehr als verzwickten Lage steckt.

Um was geht es?
Fiona ist eine junge Youtuberin, die mit ihren Make-Up-Videos in England erfolgreich wurde. Um dem ganzen die Krone aufzusetzen: Sie darf ihre eigene Make-Up-Linie produzieren und im Rahmen eines Events vermarkten. Fiona ist aufgeregt, weshalb sie ihre beste Freundin Kaycee an ihrer Seite hat, die sie bedingungslos unterstützt.
Das Event läuft super, bis ein Video viral geht, in dem ein Youtuber namens Demian einen Skandal aufdeckt, in dem Fiona verwickelt ist.
Demian ist für das Format "Dexposed" verantwortlich, welches Skandale aufdeckt. Darunter auch ein Charity-Event, auf welchem Fiona mit drei anderen YoutuberInnen vertreten waren. Es sollten 30.000 Pfund an zwei Organisationen gespendet werden sollen, angekommen sind aber nur 12.000... wo ist der Rest? Demian unterstellt allen, dass sie sich an den Spendengeldern bereichert haben, auch Fiona.
Fiona kann das nicht so hinnehmen, denn sie wusste nichts davon und sie hat sogar ihre Aufwandentschädigung gespendet. Dazu nimmt sie Kontakt mit Demian höchstpersönlich auf... ob das gut gehen wird?

Meine Meinung
Ich habe dieses Buch förmlich verschlungen... bis tief in die Nacht habe ich gelesen!
Sowohl das Cover als auch der Inhalt sind wunderschön. Die Geschichte wird aus Demians und Fionas Sicht geschrieben. Ich liebe die Ich-Perspektive, da ich mich so besser in die Charaktere hineinversetzen kann.
Ich war so neugierig auf dieses Buch, da es um Influencer ging. Sie sind aus dem heutigen Alltag gar nicht wegzudenken und es ist spannend, mal hinter die Kulissen zu gucken. Ich selber blogge über Bücher und man findet sich in manchen Sachen wieder, zum Beispiel wenn es um den Druck geht, Content zu liefern. Ich glaube das ist auch eines der ersten Bücher, was ich gelesen habe, welches InfluencerInnen als ProtagonistInnen hat.
Fiona und Demian habe ich beide in mein Herz geschlossen. Fiona ist selbstbewusst, liebenswürdig, aber auch stur und zielstrebig. Demian ist clever, hartnäckig, aber auch sensibel und loyal.
Allgemein habe ich das Buch einfach geliebt und freue mich auf die Fortsetzung!

  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 07.04.2022

Eine tiefgehende und emotionale Geschichte

Drowning in Stars
0

Wie bin ich auf dieses Buch aufmerksam geworden?
Ich habe das Buch total oft auf Bookstagram gesehen. Ich habe einige Zeit später eine Leserunde mit einer anderen Bloggerin gestartet und die Teilnehmer ...

Wie bin ich auf dieses Buch aufmerksam geworden?
Ich habe das Buch total oft auf Bookstagram gesehen. Ich habe einige Zeit später eine Leserunde mit einer anderen Bloggerin gestartet und die Teilnehmer haben dann für dieses Buch abgestimmt.

Um was geht es?
Pixie und Gaze sind Nachbarn seit klein auf. Jedes der Kinder hat sein Päckchen zu tragen: Pixies Mutter ist ständig unterwegs und lässt sie alleine, während Gaze' Vater ein gewalttätiger Alkoholiker ist. Aus diesem Grund verbingen die beiden Freunde die meiste Zeit draußen: Egal ob im Park, auf dem Spielplatz, Hauptsache sie müssen nicht unnötig viel Zeit Zuhause verbringen. Da Pixie die ganzen Kinder in der Nachbarschaft länger kennt als Gaze es tut, nimmt sie ihn unter ihre Fittiche.
Jedoch kommt es immer schlimmer für sie: Pixies Mutter kommt mit einem neuen Mann namens Bic nach Hause, der alles andere als eine weiße Weste hat. Gaze' Vater trinkt immer mehr und wird immer gewalttätiger... wie sollen Pixie und Gaze ihre Kindheit heil überstehen?

Meine Meinung
Ein weiteres Highlight dieses Jahr!
Mir hat der Schreibstil besonders gut gefallen. Es sind kurze Kapitel, welche aus der Sicht der ProtagonistInnen erzählt werden. Ich konnte mich sehr gut in sie hineinversetzen, und obwohl die Sprache an das Alter der Hauptcharaktere angepasst war (von ca. 11-18 Jahre), wurden sehr viele Emotionen gnadenlos und ungefiltert übermittelt, was ich emotional mehr als mitgenommen hat an der einen oder anderen Stelle.
Pixie und Gaze habe ich beide von Beginn an in mein Herz geschlossen. Pixie ist laut, stark und mutig, während Gaze ihr Ruhepol ist. Die Charakterentwicklung der Beiden war unglaublich fesselnd, sowie die Dynamik zwischen Pixie und Gaze.
Die Themen, welche im Bich angesprochen wurden, sind wichtig und hochemotional, weshalb die Triggerwarnung richtig und wichtig war.
Alles in allem ist "Drowning in Stars" ein Herzensbuch und ich freue mich schon, den nächsten Teil der Dilogie zu lesen!

  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere