Platzhalter für Profilbild

19diediebuecherliebt57

Lesejury Star
offline

19diediebuecherliebt57 ist Mitglied der Lesejury

Melde dich in der Lesejury an, um dich mit 19diediebuecherliebt57 über deine Lieblingsbücher auszutauschen.

Anmelden

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 21.09.2022

Wir profitiren heute noch davon

Vanilletage – Die Frauen der Backmanufaktur
0

Bielefeld 1889. Die junge Josephine und ihr Mann Carl haben große Träume: Sie wollen ein Mittel herstellen, das das Backen revolutionieren wird. Es fehlt nur noch die richtige Mischung. Während Josephine ...

Bielefeld 1889. Die junge Josephine und ihr Mann Carl haben große Träume: Sie wollen ein Mittel herstellen, das das Backen revolutionieren wird. Es fehlt nur noch die richtige Mischung. Während Josephine in ihrer Apotheke Salben verkauft, experimentiert Carl weiter – und dann ist es geschafft: Ihr Backpulver wirft große Gewinne ab, Josephine und Carl können expandieren. Doch ihr Erfolg ruft immer mehr Neider auf den Plan, und bald müssen Josephine und Carl um die Zukunft ihres Unternehmens fürchten – und um ihre Liebe. (Klappentext)

In diesem sehr eindrucksvoll geschriebenen Roman wird Realität und Fiktion auf wunderbare Weise verbunden. Es geht um ein bedeutendes deutsches Familienunternehmen und auch um deren starke Frauen. Sie wussten was sie wollten, kannte ihre Ziele und verfolgten sie auch, sowie es zur damaligen Zeit möglich war, auch zielstrebig. Der Schreibstil ist gut lesbar, die Seiten fliegen nur so dahin. Das ist wieder ein Buch, das ich gar nicht aus der Hand legen wollte, weil es mich gefesselt hat und ich wissen wollte, wie es endet. Ich wurde nicht enttäuscht. Die verschiedenen Charaktere sind lebensecht beschrieben und vor allem auch real vorstellbar. Die Handlungsorte entstanden im Kopfkino und auch die Handlung ist gut aufgebaut und nachvollziehbar. Ich war schnell mitten dabei, ins Jahr 1889 und ff. versetzt und ein Teil davon. Oft hatte ich den Duft von frischen Kuchen in der Nase, so war ich versunken. Nun heißt es auf den Nachfolgeband warten.

  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 21.09.2022

Sehr gut recherchiert

Die Farben der Welt
0

Nürnberg, 1591. Nach dem Tod ihrer Eltern nimmt der Apotheker Basilius Besler seine Nichte Ida bei sich auf und schickt sie zur Schule. Dort findet sie in der Kaufmannstochter Luisa eine Freundin fürs ...

Nürnberg, 1591. Nach dem Tod ihrer Eltern nimmt der Apotheker Basilius Besler seine Nichte Ida bei sich auf und schickt sie zur Schule. Dort findet sie in der Kaufmannstochter Luisa eine Freundin fürs Leben und entdeckt ihre Liebe zur Malerei. Doch es gibt auch Mädchen, die ihr übel mitspielen. Zum Studium geht Ida nach Florenz und erhält nach ihrer Rückkehr vom Eichstätter Fürstbischof den Auftrag, Zeichnungen für den Prachtfolianten seines Gartens anzufertigen. Aber Neid und Missgunst bestehen noch immer. Eine Intrige sorgt nicht nur für den Bruch zwischen ihr und Luisa, sondern bringt Ida in Lebensgefahr. (Klappentext)

Welch wunderbar recherchierte historische Roman. Schnell war ich mitten in der Handlung dabei und an der Seite von Ida. Ich erlebte mit ihr vieles hautnah mit und war auch schon nach wenigen Seiten an ihrer Seite. Ida entwickelt sich zu einer starken Frau, die weiß was sie will und auch ihren Weg gehen wird. Die verschiedenen Charaktere sind sehr gut ausgearbeitet und vor allem auch real vorstellbar. Die Handlung ist gut aufgebaut, nachvollziehbar, klingt authentisch, ist sehr spannend und man kann das Buch eigentlich gar nicht mehr aus der Hand legen, weil man wissen will wie es weitergeht und vor allem endet. Die verschiedenen Emotionen kommen auch gut spürbar beim Leser an und ich hatte manchmal sogar eine wenig Gänsehautfeeling. Ein wunderbarer Roman für spannende Lesestunden.

  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 20.09.2022

Ich erlebte alles hautnah mit

Als der Wind die Wellen rief
0

Wind und Wellen, Salz und Licht. Mehr erwartet die junge Fotografin Orla Donovan nicht, als sie in ihr Heimatdorf Saltmore an der irischen Küste zurückkehrt. Im Pub lernt sie den Saisonarbeiter Seán Gallagher ...

Wind und Wellen, Salz und Licht. Mehr erwartet die junge Fotografin Orla Donovan nicht, als sie in ihr Heimatdorf Saltmore an der irischen Küste zurückkehrt. Im Pub lernt sie den Saisonarbeiter Seán Gallagher kennen, der gerade einen alten Leuchtturm restauriert. Orla kann sich seinem Charme nicht entziehen, doch je tiefer ihre Beziehung wird, desto sicherer ist sie sich, dass er ein Geheimnis mit sich trägt. Orla sucht nicht nur seine Nähe, sondern folgt auch seinen Spuren. Vor vielen Jahren kam es in Saltmore zu einer schrecklichen Tragödie – gibt es eine Verbindung zu Seán? (Klappentext)

Dieses sehr emotionale, aber auch gleichzeitig bildgewaltige Buch hat mich schon nach ein paar wenigen Seiten in den Bann gezogen. Ich war so fasziniert und gefesselt, dass ich es gar nicht mehr aus der Hand legen konnte, weil ich wissen wollte, was alles passiert und wie es endet. Ich wurde nicht enttäuscht. Es war zwar ein auf und ab der Gefühle, aber es hat sich gelohnt. Schnell war ich an der Seite von Orla und auch Sean und erlebte vieles mit ihnen zusammen fast hautnah mit. Die einzelnen Charaktere sind sehr lebhaft beschrieben, sie sind real vorstellbar genauso wie die Handlungsorte. Alles entstand durch den wunderbaren Schreibstil sehr lebensecht im Kopfkino. Die Handlung selbst klingt authentisch, ist gut aufgebaut und vor allem auch nachvollziehbar. Oft hat es mich zum Nachdenken angeregt. Auf jeden Fall ein tiefgreifendes Buch für spannende, ergreifende, aber auch entspannende Lesestunden.

  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 20.09.2022

Spannendes Abenteuer

Drachensturm - Mira und Flammenzunge
0

Mira und ihr Drache Flammenzunge lieben es, gemeinsam herauszufinden, wie Dinge funktionieren. Sie sind gespannt zu erfahren, wie die alte Magie das Zuhause der Gilde der Drachenseher mit Energie versorgt ...

Mira und ihr Drache Flammenzunge lieben es, gemeinsam herauszufinden, wie Dinge funktionieren. Sie sind gespannt zu erfahren, wie die alte Magie das Zuhause der Gilde der Drachenseher mit Energie versorgt und dazu beiträgt, dass es ein Geheimnis bleibt. Doch als der König von Draconis die Drachen bezwingen will, und Magie, die die Gilde der Drachenseher antreibt, zu brechen beginnt, müssen Mira und Flammenzunge einen Weg finden, die Energie zu bewahren – bevor die Drachenseher entdeckt werden. Der vierte Band einer spannenden, magischen und actiongeladenen Fantasyreihe. (Klappentext)

Auch dieser Band ist wieder sehr spannend aufgebaut, aber trotzdem kindgerecht gestaltet und geschrieben. Die Fantasie wird angeregt und man fiebert von der ersten Seite an mit Mira mit. Mein Enkel war wieder begeistert und er wollte das Buch gar nicht mehr aus der Hand legen, bis er es ausgelesen hatte. Die Seiten sind gut aufgebaut, die Illustrationen sind sehr schön und es eignet sich auf gut aufgrund der kurzen Kapitel zum Vorlesen. Aber auch Leseanfänger oder Jungleser werden von dieser Fantasy-Reihe begeistert sein.

  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 20.09.2022

Sehr spannend

Drachensturm - Ellis und Pfadsucher
0

Das Fest der Labyrinthe hat in der Stadt Rivven begonnen. Der junge Drachenseher Ellis und sein Drache Pfadsucher sind dazu auserwählt, als Erste aus den drei Labyrinthen am Königspalast zu kommen und ...

Das Fest der Labyrinthe hat in der Stadt Rivven begonnen. Der junge Drachenseher Ellis und sein Drache Pfadsucher sind dazu auserwählt, als Erste aus den drei Labyrinthen am Königspalast zu kommen und als Gewinner das diesjährige Turnier zu beenden. Als sie jedoch herausfinden, dass jemand heimlich den gefährlichen magischen Drachen fliegt, müssen Ellis und Pfadsucher ein weitaus größeres Spiel meistern – und sie werden all ihre Fähigkeiten und ihren Mut brauchen, um ihren Weg nach Hause zu finden und das Geheimnis über die Existenz der Drachen für den König zu bewahren. Der dritte Band einer spannenden, magischen und actiongeladenen Fantasyreihe. (Klappentext)

Dieser Band der magischen Fantasyreihe hat meinen Enkel und mich schnell in den Bann gezogen. Das Abenteuer ist spannend geschrieben, gut verständlich und altersgerecht umgesetzt. Tolle Illustrationen ergänzen den Text noch sehr gut. Die eigene Fantasie wird gut angeregt. Die Handlung ist nachvollziehbar und auch gut vorstellbar. Die Handlungsorte entstehen im Kopfkino. Das Buch eignet sich gut zum Vorlesen, aber auch Leseanfänger oder Jungleser werden aufgrund der guten Darstellung und Aufbau ihre Freude an dem Buch haben. Bitte noch mehr von diesen tollen Abenteuern.

  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere