Profilbild von ACsbunteBuecherwelt

ACsbunteBuecherwelt

Lesejury Profi
offline

ACsbunteBuecherwelt ist Mitglied der Lesejury

Melde dich in der Lesejury an, um dich mit ACsbunteBuecherwelt über deine Lieblingsbücher auszutauschen.

Anmelden

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 03.01.2021

schwache Fortsetzung

Selection – Die Elite
0

Nachdem mir der erste Band recht gut gefallen hat.
Verblasste der Glanz im zweiten Band. Es war zwischendurch recht langweilig und passierte auch recht wenig.

America und ihr hin und her war teilweise ...

Nachdem mir der erste Band recht gut gefallen hat.
Verblasste der Glanz im zweiten Band. Es war zwischendurch recht langweilig und passierte auch recht wenig.

America und ihr hin und her war teilweise doch recht anstrengend und auch etwas nervig. Ich konnte nicht nachvollziehen wie sie Aspen nachdem er sie im ersten Band so schlecht behandelt hatte, doch wieder so nah an sie rangelassen hat. Aspen ist mir überhaupt nicht sympathisch und ich glaube das er ein ganz falsches Spiel spielt.

Das Cover zum zweiten Band ist im ähnlichen Design wie der erste Band gehalten passt daher super zum ersten Band. Der Schreibstil ist weiter locker leicht so dass ich auch den zweiten Band in einem Rutsch durchgelesen habe. Durch Kieras Erzählstil hat der Leser das Gefühl selbst um Maxon seine Gunst zu buhlen.

Auch wenn mich der zweiten Band nicht so überzeugen konnte wie der erste Band der „Selection-Reihe“, möchte ich doch gerne wissen wie die Reihe zu Ende geht. Daher werde ich den dritten Band auch lesen.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 02.01.2021

gelungener Auftakt einer Trilogie

Selection
0

Zum Beginn des neuen Jahres konnte ich mich wieder einmal nicht entscheiden mit welchem Buch ich das neue Jahr beginne. So habe Ich meine Tochter wählen lassen und ich glaub das werde ich nun öfters machen. ...

Zum Beginn des neuen Jahres konnte ich mich wieder einmal nicht entscheiden mit welchem Buch ich das neue Jahr beginne. So habe Ich meine Tochter wählen lassen und ich glaub das werde ich nun öfters machen. Schon mehrmals hatte ich “Selection“ in der Hand und habe immer wieder zu einem anderen Buch gegriffen.

Ich muss sagen ich bin gut in die Geschichte gestartet und habe innerhalb von wenigen Stunden das Buch auch schon durchgelesen. America Singer hat es mir einfach angetan.
Ihre Art und die Charakter Eigenschaften gaben dem Buch eine gewisse frische.

Das Cover ist einfach nur WOW.
Das Cover und der Schuber bilden eine klare Linie und ist durch das weiße Cover und die goldene Schrift einfach königlich. Der Schreibstil von Kiera Cass ist einfach und flüssig zu lesen.

Nachdem ich Band 1 beendet habe, habe ich gleich zum zweiten Band gegriffen um zu erfahren wie es mit America und Maxon weitergeht. Kiera Cass ist hier ein toller Auftakt gelungen, wer leichte Dystopie Züge in Kombination mit einer Portion Liebe mag, ist hier genau richtig. Daher eine Leseempfehlung.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 12.12.2020

Nicht ganz das was ich erwartet habe

Madly
0

Nachdem ich Truly gelesen habe und dort June und Mason schon etwas kennenlernen durfte, habe ich mich sehr auf Madly gefreut.

Der Schlagabtausch zwischen den beiden hat mir sehr gut gefallen, es gab oft ...

Nachdem ich Truly gelesen habe und dort June und Mason schon etwas kennenlernen durfte, habe ich mich sehr auf Madly gefreut.

Der Schlagabtausch zwischen den beiden hat mir sehr gut gefallen, es gab oft Momente wo ich laut auflachen musste und mein Mann mich schief von der Seite angekuckt hat. Womit ich allerdings ein Problem hatte war, der Versuch als Mason June eifersüchtig machen wollte. So stelle ich mir schon die Frage, ob ich hier im Kindergarten bin?

Nachdem ich das Vorwort gelesen hatte, war die Neugier schon geweckt in wie weit Ava das Thema Bodyshaming und Selbstzweifel aufgreift, doch in der eigentlichen Geschichte wurde leider nur dezent an der Oberfläche gekratzt, es gab keinen Tiefgang. Welchen ich mir wirklich gewünscht hätte.

Die Freundschaft zwischen June und Andi welche im ersten Band die Hauptprotagonistin ist, wird auch hier wieder schön weitergespiegelt. Die beiden sind immer für einander da, stehen für einander ein.

Das Cover ist schön gestaltet und passt toll zum ersten Band der Reihe. Der Schreibstil der Autorin ist angenehm leicht zu lesen.

Es ist zwar kein Buch welches mich vollkommen in den Bann gezogen hat, dennoch freue ich mich auf den dritten Band der Reihe, welcher bereits im April 2021 erscheint.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 02.12.2020

emotional starkes Buch, mein Lesehighlight

Das Gewicht von Seifenblasen
0

Zu Beginn möchte ich mich beim Tinte und Feder Verlag sowie der Autorin Jessica Winter für das Rezensionsexemplar bedanken, dieses hat meine Meinung in keiner Weise beeinflusst.

Ich weiß eigentlich noch ...

Zu Beginn möchte ich mich beim Tinte und Feder Verlag sowie der Autorin Jessica Winter für das Rezensionsexemplar bedanken, dieses hat meine Meinung in keiner Weise beeinflusst.

Ich weiß eigentlich noch gar nicht so recht, welche Worte ich für dieses Buch finden soll. Da ich von den großartigen Gefühlen welche Jessica in dieses Buch gepackt hat immer noch absolut umgehauen bin. Doch wer bereits Bücher von ihr gelesen hat, weiß genau das jedes Mal das große Gefühlschaos ansteht.

Liza und River sind einfach toll. Jeder für sich und jeder alleine. Liza ist aufopferungsvoll für ihre Schwester da, sie leidet unter MS (Mukoviszidose) und da gibt es gute und schlechte Tage.
Auch hier merkt man das Jessica Winter sich mit der Thematik auseinandergesetzt hat, jeder Leser der diese chronische Krankheit nicht kennt, wird aufgeklärt und es wird leicht verständlich rübergebracht.

Der Buchtitel und das Cover sind harmonisch abgestimmt und die Farbwahl ist durch die dezenten Farben sehr schön gestaltet. Der Schreibstil der Autorin ist flüssig und leicht, so dass man kaum eine Möglichkeit hat, diese Geschichte aus der Hand zu legen. Da das Buch in drei Teile unterteilt wurde bekommt man für die zeitlichen Abstände ein besseres Verständnis. Auch nach Beendigung des Buches, regt es weiter zum Nachdenken an. Was es zu etwas Besonderem macht.

Ein emotionales, starkes Buch, mit der gewissen Portion Humor an den richtigen Stellen. Dieses Buch ist unwiderruflich mein Lesehighlight im November.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 29.11.2020

Humorvoll und Unterhaltsam

Next to You
0

Nachdem ich bereits vor einiger Zeit „Up all Night“ gelesen habe und mir Addison durch ihre aufweckte und ehrliche Art sehr gut gefallen hat, freute ich mich auf ihre eigene Geschichte. Auch wenn sie nicht ...

Nachdem ich bereits vor einiger Zeit „Up all Night“ gelesen habe und mir Addison durch ihre aufweckte und ehrliche Art sehr gut gefallen hat, freute ich mich auf ihre eigene Geschichte. Auch wenn sie nicht die typischen Modelmaße hat, steht sie zu sich und zeigt das jeder egal so wie er ist, besonders ist.

Drake mochte ich direkt von Beginn an, auch wenn ich mich mit seinem beruflichen „ICH“ nicht identifizieren kann. Doch die ständigen Sticheleinen mit Addison, haben dem Buch das gewisse etwas gegeben. April hat es wieder geschafft tolle Charaktere zu erschaffen.

Das Cover finde ich wieder schön gestaltet. Es spiegelt die Stadt New York wieder und was mir bei Buchreihen auch wichtig ist, es passt durch die Farbgestaltung zum ersten Band. Aprils Schreibstil ist wieder angenehm leicht zu lesen.

Ich habe mich gut unterhalten gefühlt und kann guten Gewissens eine Lese Empfehlung aussprechen.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere