Platzhalter für Profilbild

A_M_I

Lesejury-Mitglied
offline

A_M_I ist Mitglied der Lesejury

Melde dich in der Lesejury an, um dich mit A_M_I über deine Lieblingsbücher auszutauschen.

Anmelden

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 03.05.2021

Eine Kultur auf der Suche nach sich selbst

Dort dort
0

Mit seinem Roman "Dort dort" zeigt uns der Autor Tommy Orange ein aktuelles Bild der Überreste der einstmals stolzen, vielfältigen und unabhängigen Native Americans.

Jede Figur erzählt ihre eigene Geschichte. ...

Mit seinem Roman "Dort dort" zeigt uns der Autor Tommy Orange ein aktuelles Bild der Überreste der einstmals stolzen, vielfältigen und unabhängigen Native Americans.

Jede Figur erzählt ihre eigene Geschichte. Es sind Frauen und Männer, Mädchen und Jungen, die versuchen zu erkennen, welche Rolle sie als angehörige der Ureinwohner in der amerikanischen Gesellschaft spielen können, während sie dennoch immer weiter an den Rand gedrängt und sich selbst überlassen werden. Sie kämpfen u.a. mit Identitätsverlust, Perspektivlosigkeit, Drogen- und Alkoholabhängigkeit und Gewalt.

Der Autor gibt mit diesem Buch den Natives eine Stimme, macht sie in der rasanten, überreizten urbanen Welt sichtbar und offenbart anhand seiner Figuren ihre Wunden aus der Vergangenheit und der Gegenwart. Er gewährt Außenstehenden einen intimen Einblick in eine Kultur, die auf der Suche nach ihren Wurzeln und deren Erhalt ist.

Den Leser/innen wird die Geschichte dabei immer aus der Perspektive der jeweiligen Figuren erzählt. Kurzweilig, schnörkellos, bewegend, mal schrill und laut, mal sanft und leise. Dabei fällt es einem nicht immer leicht, der Handlng zu folgen, sei es aufgrund der Vielzahl von unterschiedlichen Charakteren oder unangekündigten Zeitsprüngen. Wenn man sich dennoch darauf einlässt, darf man eine reale, fesselnde, teils wirklich harte Geschichte erfahren, die keinen kalt lässt.

Ein besonderes Buch von einem besonderen Autor, der mit seinem besonderen Schreibstil besondere Figuren für besondere Lesezeiten erschaffen hat. Besonders empfehlenswert!

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 21.04.2021

Drei Frauen - drei Schicksale - ein Ziel

Der Zopf
0

Der Erstlingsroman von Laetitia Colombani - auf den ersten Blick nichts Besonderes, bis man sich ganz darauf einlässt und einen wunderschönen, tiefgründigen Schatz birgt.

Er handelt von drei Frauen, die ...

Der Erstlingsroman von Laetitia Colombani - auf den ersten Blick nichts Besonderes, bis man sich ganz darauf einlässt und einen wunderschönen, tiefgründigen Schatz birgt.

Er handelt von drei Frauen, die unterschiedlicher nicht sein könnten: ihre Herkunft, ihre Kultur und ihre Situation macht sie einzigartig. Und dennoch sind sie alle miteinander verwoben.

Smita, eine Inderin der untersten Kaste, nimmt alle Risiken und Gefahren auf sich, damit ihre Tochter ein besseres Leben führen kann.
Die Sizilianerin Guilia erfährt durch Zufall nach dem Unfall ihres Vaters, dass das traditionsreiche Familienunternehmen kurz vor dem Bankrott steht.
Sarah, erfolgreiche Anwältin einer Kanzlei in Montreal, erhält kurz vor ihrer herbeigesehnten Beförderung die Nachricht ihrer Brustkrebserkrankung.

Was haben diese Frauen gemeinsam?
Sie befinden sich alle auf einem Scheideweg. Entweder sie resignieren und fügen sich den Erwartungen der Familie, der Vorgesetzen und Kollegen. Oder sie folgen ihrem Herzen, ihren Träumen und setzen alles daran, diese zu erfüllen.

Es ist ein wunderschönes Buch. Nicht nur von der Optik, nein, auch der Inhalt selbst trägt eine so bildgewaltige Schönheit, wie sie selten in Geschichten zu finden ist. Trotz der Schwierigkeiten und teils grauenhaften Situationen, welchen sich die Frauen stellen müssen bzw. ausgesetzt sind, versteht es Laetitia Colombani wortgewandt, lebendig und ergreifend zu erzählen, ohne dabei zu beschönigen oder kitschig zu werden.

Die Autorin schildert die Ereignisse tiefgründig und authentisch, gerade auch im Hinblick auf die unterschiedlichen Länder mit ihren einzigartigen Kulturen und Denkweisen.

Diese Geschichte macht Mut, trotz aller Widrigkeiten, seinem Herzen und den eigenen Träumen in Freiheit zu folgen.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 21.04.2021

Stephen Kings phänomenaler Startschuss

Carrie
0

Bei dem Buch "Carrie" handelt es sich um das Erstlingswerk von Autor Stephen King, welches ihm mit der Veröffentlichung im Jahr 1974 zum Durchbruch verhalf.

Die Geschichte handelt von der 16 Jahre alten ...

Bei dem Buch "Carrie" handelt es sich um das Erstlingswerk von Autor Stephen King, welches ihm mit der Veröffentlichung im Jahr 1974 zum Durchbruch verhalf.

Die Geschichte handelt von der 16 Jahre alten Carrie, die in der kleinen Stadt Chamberlain im Bundesstaat Maine kein wirklich glückliches Leben führt: Daheim wird sie von ihrer wahnsinnigen, christlich-fanatischen Mutter misshandelt, und in der Schule von ihren Mitschülern erbarmungslos drangsaliert und gemobbt.

Durch eine Verkettung unerwarteter Ereignisse wird für Carrie die Einladung zum anstehenden Schulabschlussball der große Lichtblick, eine Hoffnung auf ein erfülltes und selbstbestimmtes Leben. Als dieser jedoch durch einen makaberen Streich in einer Tragödie endet, wendet Carrie das Blatt und nutzt ihre dunkle Gabe, die sie seit ihrer Kindheit in sich trägt, um Chamberlain und seine Bewohner in ein Meer aus Flammen, Schrecken und Tod zu reißen.

"Carrie" ist ein sehr intensives Buch, sprachlich dynamisch und kurzweilig, dennoch sehr bildhaft, sodass sich die Leser/innen bestens die Figuren und Orte vor ihrem gesitigen Auge vorstellen und in die beschriebenen Situationen hineinversetzen können.
Die Geschichte ist nicht in klassischen Kapiteln eingeteilt. Sie setzt sich aus der Perspektive von Hauptfigur Carrie und ihren Mitmenschen zusammen, und wird ergänzt durch Zeugenaussagen, Polizeiberichten, Gerichtsakten und wissenschaftlichen Kommentaren. Durch diesen Wechsel schafft es Stephen King, die Leser/innen mit Hochspannung Stück für Stück an das sich zuspitzende Grauen heranzubrigen.

Meiner Meinung nach ein wirklich mitreißendes, lesenswertes Buch im Bereich Thriller und Horror! Insbesondere, wenn man sich mit Stephen King vertraut machen möchte.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere