Profilbild von Alice3412

Alice3412

Lesejury Profi
offline

Alice3412 ist Mitglied der Lesejury

Melde dich in der Lesejury an, um dich mit Alice3412 über deine Lieblingsbücher auszutauschen.

Anmelden

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 17.11.2019

Tate's Geschichte

Die letzte erste Nacht
0

"Die letzte erste Nacht"

Inhalt:

Im dritten Teil der "First-Reihe" geht es um Tate. Seit Jahren sucht Tate nach Antworten nach dem unerklärlichen Tod ihres Bruders Jamie. Sie kommt der Sache immer näher ...

"Die letzte erste Nacht"

Inhalt:

Im dritten Teil der "First-Reihe" geht es um Tate. Seit Jahren sucht Tate nach Antworten nach dem unerklärlichen Tod ihres Bruders Jamie. Sie kommt der Sache immer näher und muss sich erneut diesem Verlust stellen. Trevor steht ihr als Freund und Lernpartner zur Seite. Doch seit ihrer ersten gemeinsamen Nacht ist alles anders. Welches Geheimnis treibt Trevor dazu, sich immer wieder von Tate zu entfernen?

Meinung:

Diese Geschichte hatte etwas von einem Krimi. Die Suche nach dem wahren Täter und seine Geschichte dazu. Es gab viele sehr spannende Szenen und Momente in denen ich gar nicht aufhören konnte zu lesen.

Dazu waren die Gefühle sehr stark, wirbelten durch die Seiten und zogen mich unweigerlich in ihren Bann. Ich litt mit Tate, liebte und weinte mit ihr. Sie ist eine so starke, selbstbewusste Frau, die nach Jahren immer noch sehr stark unterer dem Verlust ihres Bruders leidet. Ich fühlte mit ihr, da ich auch Brüder habe und konnte mir gut vorstellen ebenfalls alles daran zusetzten den Tod aufzuklären.

In diesem Teil hat mich am Meisten die Botschaft begeistert und mitgerissen. Jedes der Bücher hatte irgendeine wichtige Botschaft, doch hier war es für mich deutlicher und klarer. Es geht nicht um Vergessen und sofortiges Vergeben. Vergeben funktioniert nur auf Zeit und wenn ich mir wirklich bewusst bin, dass ich diesen Menschen trotz seiner Tat weiterhin in meinem Leben halten möchte. Diese Nachricht, die stärke hier von Tate hat mich tief beeindruckt und bewegt.

Gefreut hat mich, dass Emery und Dylan wieder mehr aufgetreten sind. Irgendwie sind sie mir ein wenig in Ellen's Geschichte verloren gegangen. Die Nacht ohne Licht war so schön und harmonisch in der Gruppe, das hatte ich nach dem Campingausflug im ersten Teil etwas vermisst.

Ich kann die Reihe voller Begeisterung weiter empfehlen.

Veröffentlicht am 01.11.2019

Der Gefangene von Askaban

Harry Potter und der Gefangene von Askaban (Harry Potter 3)
0

"Harry Potter und der Gefangene von Askaban"

Inhaltsangabe kurz zusammengefasst:

Der berüchtigte Sirius Black ist aus Askaban ausgebrochen und macht nun Jagd auf Harry Potter. Dieser beginnt sein nun ...

"Harry Potter und der Gefangene von Askaban"

Inhaltsangabe kurz zusammengefasst:

Der berüchtigte Sirius Black ist aus Askaban ausgebrochen und macht nun Jagd auf Harry Potter. Dieser beginnt sein nun 3. Schuljahr in Hogwarts und ist eher damit beschäftigt, endlich den Quiditch Pokal zu gewinnen. Es gibt neue Unterrichtsfächer und einen neuen Lehrer. Welches Geheimnis trägt er mit sich? Auch Hermine hat ein Geheimnis und Hagrid wird Lehrer, nachdem sein Ruf wieder hergestellt wurde.

Meinung:

Die Welt rund um Harry Potter konnte mich erneut sehr fesseln und mich eintauchen lassen in Magie. Die Geschichte war teilweise sehr aufschlussreich, da vieles aus der Vergangenheit aufgedeckt wird und Hintergründe von Harrys Vater genauer beschrieben.

Lustig waren die ein oder anderen Schulstunden, sowie Harrys Zeit bei seiner Familie, die Quiditch Spiele war sehr spannend und Serverus Snape bekam erneut das was er verdient.

Eine unterhaltsame Geschichte für jeden der gerne selbst in eine Zauberer Schule eintreten möchte oder Magie erleben mag.

Veröffentlicht am 01.11.2019

Die Töchter der Tuchvilla

Die Töchter der Tuchvilla
0

"Die Töchter der Tuchvilla"

Inhaltsangabe kurz zusammengefasst:

Mitten im ersten Weltkrieg errichtet die Familie Melzer ein Lazarett für verwundete Soldaten in ihrer Tuchvilla ein. Der Krieg wirft seine ...

"Die Töchter der Tuchvilla"

Inhaltsangabe kurz zusammengefasst:

Mitten im ersten Weltkrieg errichtet die Familie Melzer ein Lazarett für verwundete Soldaten in ihrer Tuchvilla ein. Der Krieg wirft seine Schatten auch auf Familie Melzer, bringt Verlust, Sorgen, Ängste und Nöte. Die Fabrik läuft nicht so gut und Marie setzt alles daran sie zu retten. Paul, Alfons und Klaus von Hagemann, die Männer der drei Frauen sind ebenfalls im Krieg, werden sie unbeschadet wiederkehren?

Meinung:

Die düstere Stimmung, Hunger, Ängste und Sorgen sind intensiv spürbar und schaffen eine unheimlich Atmosphäre. Einzelne Kriegsberichte zeigen die Scheußlichkeit eines jeden Kriegs und haben mich tief erschüttert. Ich war zwischenzeitlich so dankbar, dass ich in Deutschland lebe ohne Krieg. Der Schreibstil hat dies alles in mir wachgerufen. Er verdeutlicht die damalige Zeit sehr klar und mit viel Hintergrundwissen.

Die einzelnen handelnden Personen treten erneut mit ihren unterschiedlichsten Charakteren in Erscheinung und kämpfen jeder für sich in dieser furchtbaren Zeit. Marie wäre heutzutage die geborene Geschäftsfrau, muss damals jedoch gegen Männer und eine Gesellschaft ankommen, die Frauen nicht in Führungspositionen sieht. Sie ist stark, selbstbewusst und beeindruckt mich immer wieder. Kitty ihre Schwägerin ist sehr naiv und blauäugig, sie verliert sich in der Kunst und das reale Leben nimmt sie nicht so wahr. Elisabeth ihre Schwester hat mich in diesem Buch mehr beeindruckt und viel Sympathie habe ich für sie empfunden. Sie geht in der Arbeit für das Lazarett förmlich auf und zeigt viel Durchhaltevermögen und Stärke.

Es gibt sehr spannenden Szenen und der Leser muss oft Seiten warten, ehe er das Geschehen einer Person weiter verfolgen kann. So kam ich rasch voran.

Ich kann diesen zweiten Teil der Reihe gerne weiterempfehlen. Wer sich gerne in die Zeiten eines Krieges hineinversetzen möchte und Familiengeschichten mag, ist hier genau richtig.

Veröffentlicht am 16.10.2019

Thalamus

Thalamus
0

"Thalamus"

Inhaltsangabe:

Timo hat einen schweren Unfall und kommt nach Operationen in eine spezielle Rehaklinik. Dort soll er wieder sprechen und laufen lernen. Doch im Markwaldhof passieren merkwürdige ...

"Thalamus"

Inhaltsangabe:

Timo hat einen schweren Unfall und kommt nach Operationen in eine spezielle Rehaklinik. Dort soll er wieder sprechen und laufen lernen. Doch im Markwaldhof passieren merkwürdige Dinge und Timo zweifelt an seinem Gehirn. Der Wachkoma-Patient in seinem Zimmer läuft nachts herum und droht Timo zu töten, sollte er etwas verraten. Ist dies eine Halluzination oder die Wirklichkeit. Für Timo beginnt eine spannende und aufregende Zeit.

Meinung:

Besonders beeindruckt hat mich von Anfang an der Schreibstil. Manchmal hatte ich selbst das Gefühl nicht sprechen zu können. Die Umgebung, die handelnden Personen und die Geschichte ist sehr gut miteinander verflochten und lässt eine ganze Welt vor meinem inneren Auge entstehen. Ich fühlte mich Timo und obwohl ich noch nie einen solche Unfall hatte, konnte ich sehr gut nachempfinden, wie er sich fühlte.

Die Handlung birgt viele Rätsel und bringt mich als Leser dazu, zu hinterfragen, mitzudenken und der Lösung auf den Grund gehen zu wollen. Es steigert sich und wird immer spannender bis zum Finale mit Rettung in letzter Sekunde. Die Idee dahinter ist faszinierend und regt zum Nachdenken an, was in unserer Medizin noch alles möglich wird.

Timo mit seinen 17 Jahren versucht allem auf den Grund zu gehen, seine neuen Freunde um jeden Preis zu retten und ist mir daher sehr sympathisch. Er leidet unter den fehlenden Fähigkeiten, gibt aber nicht auf, sondern kämpft weiter.

Gerne empfehle ich dieses Buch weiter. Es ist spannend, bietet viele Möglichkeiten zum mitdenken und mitfühlen.

Veröffentlicht am 07.10.2019

Feurige Schatten

Feurige Schatten
0

"Feurige Schatten"

Achtung Spoiler! Dies ist der 4 Band der Reihe rund um Alexia Maccon

Inhaltsangabe:

Lady Alexia Maccon ist hochschwanger und sollte sich eigentlich schonen. Doch der Besuch eines ...

"Feurige Schatten"

Achtung Spoiler! Dies ist der 4 Band der Reihe rund um Alexia Maccon

Inhaltsangabe:

Lady Alexia Maccon ist hochschwanger und sollte sich eigentlich schonen. Doch der Besuch eines Geistes mit einer sehr rätselhaften und vor allem drohenden Ankündigung fordert Lady Maccon heraus sich in Nachforschungen zu stürzen.

Meinung:

Erneut konnte mich die sehr unterhaltsame Geschichte begeistern. Mitten im 19. Jahrhundert zwischen Tournüren, Etikette und fantastischen Wesen agiert die beeindruckende Lady Maccon. Lustige Situationen, sexy Momente und aufregende Handlungen begleiten durch das ganze Buch. Besonders gut hat mir die Beschreibung der Garderobe in jener Zeit gefallen. Die Autorin geht hier sehr ins Detail und beschreibt so, dass ich alles vor mir sehe. Allerdings stört dies nicht den Verlauf der Handlung, sondern unterstreicht oder betont ihn dadurch.

Die Geschichte ist teilweise wie ein Krimi aufgebaut und ich verfolgte voller Spannung die Nachforschungen von Lady Maccon mit, rätselte und grübelte. Durch die strengen Verhaltensregeln der damaligen Gesellschaft entstehen immer wieder lustige, amüsante oder gar sehr komische Situationen die mich herzlich zum Lachen brachten.

Die Charaktere sind gut gezeichnet und von jedem habe ich ein klares Bild, da ihre Wesensmerkmale oder Garderobe in der Geschichte immer wieder deutlich werden. Außerdem werden so Motive der handelnden Personen deutlich und verständlich.

Ich kann diese Reihe sehr empfehlen, für alle die gerne über Werwölfe und Vampire lesen, kriminalistisch mitdenken möchten oder gerne in einer längst vergangenen Zeit schwelgen.