Profilbild von Alice3412

Alice3412

Lesejury Profi
offline

Alice3412 ist Mitglied der Lesejury

Melde dich in der Lesejury an, um dich mit Alice3412 über deine Lieblingsbücher auszutauschen.

Anmelden

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 10.06.2020

Es beginnt mit einem Kuss

Redwood Love – Es beginnt mit einem Kuss
0

"Redwood Love - Es beginnt mit einem Kuss"

Inhalt:

Gabby und Flynn sind seit der Highschool Freunde und verbringen viel Zeit miteinander. Gabby übersetzt dem tauben Flynn alles und gibt ihm eine Menge ...

"Redwood Love - Es beginnt mit einem Kuss"

Inhalt:

Gabby und Flynn sind seit der Highschool Freunde und verbringen viel Zeit miteinander. Gabby übersetzt dem tauben Flynn alles und gibt ihm eine Menge Hilfestellung. Flynn kennt Gabby in und auswendig und weiß immer wie es ihr geht. Sie ergänzen sich hervorragend. Doch plötzlich beginnen die Gefühle für den Anderen mehr zu werden und die quälende Frage: Hält ihre Freundschaft das aus? treibt die beiden um.

Meinung:

Dieser zweite Teil der Redwood Love Reihe hat es in sich an Gefühlen. Es geht oft sehr leidenschaftlich erotisch zu. Die Gefühle kochen hoch und ein stetiges kribbeln liegt in der Luft. Dazu gibt es überraschend spannende Momente, die mich als Leser oft atemlos zurück ließen. Eine heiße Mischung.

Gabby ist eine Frau, mit der ich mich so hervorragend identifizieren kann. Sie beschreibt sich selbst als die freundliche, fröhliche, hilfsbereite Freundin der Stadt. So nehmen sie alle wahr und keiner möchte mehr oder mit ihr ausgehen. Wer fühlt sich nicht hin und wieder so? Ich fand Gabby vor allem mutig, selbstbewusst und bezaubernd. Ich mag ihre positive und hilfsbereite Art.

Flynn in diesem Buch näher kenne zu lernen hat mir sehr gut gefallen. Er wirkt vernünftiger und von den Gefühlen tiefer wie sein Bruder Cade. Ich finde ihn so leidenschaftlich im Bezug auf Gabby. Er liebt sie schon so lange und will immer nur das Beste für sie.

Die Geschichte bietet viele kribbelnde Momente mit tiefer Leidenschaft, erotischen Situationen und Intensität. Ich verlor mich stundenlang in der Liebesgeschichte zwischen Flynn und Gabby. Ein wirklich wunderbarer Roman für alle die, die Liebe lieben und gerne über zwei Seelenverwandte lesen.

Ich freue mich schon auf den nächsten Teil der Redwood Love Reihe.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 10.06.2020

Todesnähe

Todesnähe
0

"Todesnähe"

Inhalt:

Grace und John Smith werden auf ihrem Boot angegriffen. In Minneapolis werden Indiander Mädchen entführt und es gibt einige Tote. Rolseth und Magozzi zweifeln an Einzelfällen und ...

"Todesnähe"

Inhalt:

Grace und John Smith werden auf ihrem Boot angegriffen. In Minneapolis werden Indiander Mädchen entführt und es gibt einige Tote. Rolseth und Magozzi zweifeln an Einzelfällen und alles beginnt auf eine Terrorzelle hinzuweisen. Mithilfe des Monkeewrench - Teams entdecken sie, dass John an einem Code zur Terrorbekämpfung gearbeitet hat. Am 31. Oktober soll ein Anschlag bevorstehen. Doch das Ziel ist unbekannt und der Stichtag rückt immer Näher. Die Gegner haben inzwischen das ganze Team im Visier.

Meinung:

Diese Geschichte steigert sich von Seite zu Seite an Gefahr, Spannung und Angst. Ich raste durch die Seiten und begleitete Monkeewrech und die Detectives in immer größere Gefahr. Die eisige Kälte mit Schneefall und Eisregen spürte ich trotz sommerlicher Temperaturen. Eine unvergleichlich spannende Handlung.

Erneut zeigt dieses Buch die harte Realität des Lebens auf. Es ist düster, traurig, entsetzlich und das ist spürbar. Der Schreibstil trägt maßgeblich dazu bei, sich in die einzelnen Personen und die Orte hineinzuversetzen und der Hetzjagd beizuwohnen.

Das inzwischen bekannte Team mit Grace, Annie, Roadrunner und Harley begibt sich in größte Gefahr um einen Freund: John Smith zu helfen. Diese Charaktere in ihrer Unterschiedlichkeit und mit ihren Fähigkeiten zu begleiten ist immer wieder beeindruckend und macht Freude beim Lesen. Sie sind einfach echt. Genauso wie Magozzi und Rolseth. Besonders Rolseth wächst mir in diesem Teil ans Herz. Seine Höhenangst und sympathische Art mit unangenehmen Situationen umzugehen lockert die Stimmung auf.

Ein weiterer spannender Roman für Krimifans. Ich freue mich auf einen Folgeband.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 10.06.2020

Reise in die Vergangenheit

Solange Schnee vom Himmel fällt
0

"Solange Schnee vom Himmel fällt"

Inhalt:

Für Lucy bricht eine Welt zusammen als ihre geliebte Urgroßmutter in Russland stirbt. Vor ihrem Tod erzählt sie Lucy von ihrer wahren großen Liebe 1915. Lucy ...

"Solange Schnee vom Himmel fällt"

Inhalt:

Für Lucy bricht eine Welt zusammen als ihre geliebte Urgroßmutter in Russland stirbt. Vor ihrem Tod erzählt sie Lucy von ihrer wahren großen Liebe 1915. Lucy möchte unbedingt das Leben ihrer Urgroßmutter Marina erfahren und gerät unerwartet in die Vergangenheit. Hier beginnt der Kampf ums Überleben und Lucy entdeckt selbst die Liebe. Doch sie muss sich entscheiden für das Glück ihrer Urgroßmutter Marina oder ihr eigenes Leben.

Meinung:

Die Geschichte ist sehr abwechslungsreich und es geschehen immer wieder unerwartete Situationen, so ist die Handlung oft sehr spannend. Immer wieder habe ich mich gefragt wie wird Lucy zurück in ihre Zeit kommen und doch hat mich die Autorin sehr überrascht. Es gab viele spannende Szenen und ich fieberte mit Lucy und ihren Freunden mit. Ein Moment hat mich besonders gefesselt und ich war total angespannt wie es wohl ausgeht. Die Seiten flogen nur so dahin.

Vor allem die Gefühle sind sehr intensiv und ich konnte mich sehr gut mit Lucy identifizieren. Manche Momente sind so hoffnungslos und düster beschrieben, andere voller Liebe und Wärme. Manche Handlungen von Lucy waren mir etwas übertrieben oder zu viel.

Besonders begeistert hat mich die Beschreibung der Vergangenheit. Ich hatte das Gefühl dort zu sein im 1. Weltkrieg in Russland. Vor allem die Menschen mit ihren Sorgen, Ängsten und auch ihren Überzeugungen wurden hervorragend dargestellt. Die Kleidung, das Leben auf einem Schiff oder die Zugfahrt waren intensiv und detailliert dargestellt.

Die Charaktere waren insgesamt sehr schön und liebevoll gezeichnet. Neben Lucy und Marina fand ich vor allem Constanze spannend. Sie zeigt sich oberflächlich und künstlich doch tief in ihr steckt eine starke Frau, die in schwierigen Situationen nicht den Kopf verliert. Einen herrlichen Bösewicht gibt es auch, der immer wieder zu Unzeiten auftaucht und Gefahr mitbringt.

Logan und Alexander die zwei Männer im Leben der Hauptfiguren sind stark, selbstbewusst und voller wahrer ehrlicher Liebe zu ihren Frauen. Die Liebesgeschichte zwischen Marina und Alexander fand ich besonders rührend und hat mich sehr bewegt.

Das Ende war sehr überraschend, schön und bewegend. Als ich die letzte Seite gelesen hatte wusste ich sofort, diese Geschichte lese ich bald noch einmal.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 21.05.2020

Die Macht der Eisdrachen

Khyona (2). Die Macht der Eisdrachen
1

"Khyona - Die Macht der Eisdrachen"

Teil 2 der Khyona Reihe - Abschlussband

Inhalt:

Ein Jahr nach Karis Reise nach Khyona kommt sie endlich zurück. Cecily reist Kari hinter her und nun beginnt ein Wettlauf ...

"Khyona - Die Macht der Eisdrachen"

Teil 2 der Khyona Reihe - Abschlussband

Inhalt:

Ein Jahr nach Karis Reise nach Khyona kommt sie endlich zurück. Cecily reist Kari hinter her und nun beginnt ein Wettlauf gegen die Zeit. Die Eisdrachen bedrohen Khyona schlimmer wie zuvor. Kari, Andrik und ihre Freunde sind die wenigen die an Frieden mit ihren glauben. Kann es dazu kommen? Schafft Kari es Frieden zu stiften und Khyona und all seine Bewohner zu retten?



Meinung:

Die Geschichte rund um Kari, Andrik und Khyona hat mich erneut in seinen Bann gezogen. Spannung und Action gab es eine Menge und ließ mich mit fiebern. Neben den schon bekannten Orten von Khyona, den Trollen und Elfen wird nun die Welt der Drachen näher beleuchtet und atemberaubend beschrieben. Die Beschreibungen sind sehr intensiv und ich hatte oft das Gefühl mit zu wandern, den Wind zu spüren oder die Hitze des Feuers. Der Wunsch selbst nach Island zu kommen oder Khyona wurde in mir geweckt.

Die Charaktere empfand ich als sehr eindrücklich und mit Tiefe. Sie sind sehr detailliert beschrieben und handeln nach meinem Ermessen der Situation und ihren Verhaltensweisen passend. Dies macht sie menschlicher und sehr real. Gefühle waren ein wichtiges Element in der Geschichte und wurden mir sehr gut vermittelt.

Kari ist mutig, sehr verliebt in Andrik und hoffnungsvoll. Sie wünscht sich nur das Beste für die Wesen und Menschen in Khyona und träumt von Frieden. Sie hat hier ein zweites zu Hause gefunden und sucht die Nähe zu Andrik.

Andrik ist zum einen der Herrscher von Isslar und wirkt edel, anmutig und selbstbewusst. Zum anderen liebt er Kari und es werden auch seine weichen Seiten gezeigt.

Cecily ist hinterlistig, durchtrieben und absolut egoistisch. Doch obwohl ihre Eigenschaften so negativ sind, ist sie eine tolle Gegnerin für Kari und Andrik. Es ist spannend ihre Gedankengänge zu begleiten und Einsicht in ihre Intrigen zu bekommen. Ein gelungener Charakter.

Auch John bekommt in dieser Geschichte einen neue Rolle. Ohne zu viel zu verraten wird er wichtig für die Geschichte und ist ein netter Begleiter.

Insgesamt hat mir der zweite Teil sehr viel Freude bereitet, Spannung und Liebe geschenkt. Es ist ein guter Abschluss mit schönem Ausblick und lässt mich mit einem Lächeln zurück.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 26.04.2020

Only You

Only You
0

"Only You - Alles beginnt in Rom"

Inhalt:

Letty hat sehr viel durchgemacht und sich nun entschlossen eine Auszeit in Rom zu verbringen. Alf ist in Rom gestrandet und lebt so in den Tag hinein. Er ist ...

"Only You - Alles beginnt in Rom"

Inhalt:

Letty hat sehr viel durchgemacht und sich nun entschlossen eine Auszeit in Rom zu verbringen. Alf ist in Rom gestrandet und lebt so in den Tag hinein. Er ist offen und selbstbewusst, sie verschlossen und schüchtern.

In einem Italienischkurs lernen sich die beiden kennen und beginnen sich ineinander zu verlieben. Durch den gemeinsamen Tanz kommen sie sich näher. Doch die Vergangenheit beider lässt nicht auf sich beruhen und drängt mit aller Macht an die Oberfläche.

Meinung:

Die Handlung beginnt schleppend und vor allem mit wenig Emotion. Ob es am Schreibstil liegt oder an der Leser Perspektive kann ich nicht beurteilen, doch es kommen keine großen Emotionen in der Geschichte rüber. Viele wirklich dramatische Inhalte werden nebenher erzählt, kalt, emotionslos und dann geht es in der Handlung weiter. Spannung ist nicht vorhanden, nur Drama und negatives. Die ganze Geschichte zieht sich sehr und es gibt viele überflüssige Szenen und Beschreibungen.

Die Hintergrund Geschichte von Letty ist sehr übertrieben und meiner Meinung nach unrealistisch, da sie sich doch recht schnell auf Alf einlässt. Es ist nicht stimmig.

Einzig schön und sehr detailliert sind die Beschreibungen von Rom, der italienischen Sprache und Latein. Wer schon mal in Rom war konnte sicherlich die Wege mit gehen und genießen.

Die Charaktere können meiner Meinung nach nicht überzeugen. Die Nebencharaktere sind farblos und wirken anders, wie Letty und Alf sie in ihren gemeinsamen Gesprächen beschreiben.

Letty zeigt sich nach außen schüchtern, verschlossen, still und ängstlich. Doch sie handelt oft irrational, so das ich als Leser es nicht nachvollziehen kann. In meinen Augen ist ihr Charakter nicht stimmig zur Geschichte.

Alf war schwer zu durchschauen, bis ich in der Vergangenheit angekommen bin. Dort wurden seine Handlungen schlüssig und sein Charakter klarer. Am Ende ist er ein netter, freundlicher, hilfsbereiter Mann.

Das Ende der Geschichte kam schnell und ebenfalls übertrieben und meiner Meinung nach nicht so hoffnungsvoll wie beschrieben. Spannung hat auch hier gefehlt.

Ich kann leider dieses Buch nicht weiter empfehlen.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere