Profilbild von Alice3412

Alice3412

Lesejury Profi
offline

Alice3412 ist Mitglied der Lesejury

Melde dich in der Lesejury an, um dich mit Alice3412 über deine Lieblingsbücher auszutauschen.

Anmelden

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 09.02.2021

Serenade für Nadja

Serenade für Nadja
0

"Serenade für Nadja"

Inhalt:

Maya Duran arbeitet an der Universität Istanbul und betreut ausländische Professoren. So lernt sie den deutschstämmigen Professor Maximilian Wagner kennen. Sie taucht ein ...

"Serenade für Nadja"

Inhalt:

Maya Duran arbeitet an der Universität Istanbul und betreut ausländische Professoren. So lernt sie den deutschstämmigen Professor Maximilian Wagner kennen. Sie taucht ein in seine Lebensgeschichte und wird mitgerissen in eine andere Zeit und ihre Schrecken - die NS-Zeit. So verändert sie sich und den Professor gleich mit.

Meinung:

Ich bin sehr beeindruckt, begeistert und tief berührt von dieser Geschichte. Die Handlung beginnt langsam und steigert sich an Gefühl und Dramatik. Das Hintergrundwissen, welches hier einfließt ist beeindruckend und vermittelt mir nochmals eine ganz neue Sicht auf die Zeit vor dem zweiten Weltkrieg und ihre Schrecken darin.

Das Leben von Maya ist zunächst so eintönig und als Leser tauchte ich ein in ihre kleine Welt. Mit ihr zusammen entdeckte ich neue Sichtweisen, Gedanken und den Wunsch dem Professor zu helfen.

Maya ist stark, selbstbewusst und zugleich einfühlsam. Sie arbeitet hart für sich und ihren Sohn und wünscht sich doch verzweifelt ein besseres, anderes Leben.

Professor Maximilian hat sein Leben gelebt und hat einen großen Schatz an Erfahrungen und Wissen. Er kommt nach Istanbul, um noch eine Sache zu erledigen.

Eine berührende Geschichte zweier unterschiedlicher Menschen.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 26.12.2020

Es beginnt mit einem Knistern

Redwood Dreams – Es beginnt mit einem Knistern
0

"Redwood Dreams - Es beginnt mit einem Knistern"

Inhalt:

Parker Maloney ist der Sheriff der kleinen Stadt Redwood. Und er gehört zu den wenigen Singles des Ortes, die nicht Reißaus nehmen, wenn das sogenannte ...

"Redwood Dreams - Es beginnt mit einem Knistern"

Inhalt:

Parker Maloney ist der Sheriff der kleinen Stadt Redwood. Und er gehört zu den wenigen Singles des Ortes, die nicht Reißaus nehmen, wenn das sogenannte Drachentrio im Anmarsch ist - drei ältere Damen, die schamlos kuppeln. Er hätte nämlich gar nichts dagegen, verkuppelt zu werden - zumindest bis Maddie Freemont wieder in Redwood auftaucht, seine Erzfeindin aus Highschool-Zeiten. Sie ist die Einzige, die ihn mit nur ein paar Worten aus der Fassung bringen kann. Er würde sie am liebsten erwürgen. Oder küssen. Egal, solange sie nur die Klappe hält...



Meinung:

Dieses Buch hat mich irgendwie erschüttert. Die Geschichte von Maddies Leben hat mich traurig gestimmt und doch auch mutig gemacht. Sie hat so viel durchgemacht und trotzdem steht sie selbstbewusst da und überlebt. Ihr Überlebenswille ist sehr beeindruckend, dazu die Fähigkeit für ihre Fehler gerade zu stehen und für die von anderen auch noch. Da hat mich schwer beeindruckt und mir auf jeden Fall ein Vorbild aufgezeigt. Trotz widriger Umstände hat sie die Liebe ihres Lebens gefunden.

Parker hat mir von Seite 1 an gut gefallen. Ich hätte ihn gerne selber als Freund. Held, liebevoll, einfühlsam und tut einfach alles für den Menschen den er liebt. Er geht dabei vorsichtig vor und achtet auf die Gefühle des anderen.

Erneut bin ich gerne in Redwood eingetaucht und habe die Stadt nochmal aus einer anderen Sicht betrachten können. Ich nehme viel für mich mit und weiß jetzt schon, dass ich die Redwood-Reihe definitiv nochmals lesen werde.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 26.12.2020

Die Kreuzfahrt

No Jungs! Zutritt nur für Hexen, Band 22
0

"No Jungs; Handy, Handy in der Hand"

Inhalt:

Tinka ist sich unsicher und stellt Lissi ständig Fragen ob sie gut aussieht, das Ohr zu groß ist oder ihre Zahnlücke so passt. Lissi stört das und ignoriert ...

"No Jungs; Handy, Handy in der Hand"

Inhalt:

Tinka ist sich unsicher und stellt Lissi ständig Fragen ob sie gut aussieht, das Ohr zu groß ist oder ihre Zahnlücke so passt. Lissi stört das und ignoriert ist. Durch ein seltsames Handy wird Tinka beruhigt. Lissi erhält Warnungen vom Club der Hexen, doch es wird ganz schön knapp. Dazu sind Lissi und Tinka mit ihrer Familie auf einer Kreuzfahrt!

Meinung:

Spannender letzter Teil der Reihe. Hier wird nochmal eine böse Hexe ins Spiel gebracht die ganz schön Wirbel im Club der Hexen verursacht. Dazu eine spannende Kreuzfahrt mit den coolen Schwestern und dem Kapitäns Jungen.

Wie immer werden lustige Szenen eingebaut die für Lacher sorgen und Spaß bringen. Das Thema ich bin gut so wie ich bin, ist hier stark vertreten.

Schöner Abschluss!

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 26.12.2020

Der Orden des Phönix

Harry Potter und der Orden des Phönix (Harry Potter 5)
0

"Harry Potter und der Orden des Phönix" Teil 5

Inhalt:

Harry Potter wird in den Sommerferien, mitten in einer kleinen Muggelstadt angegriffen von Dementoren. Steckt Lord Voldemort dahinter? Wieder in ...

"Harry Potter und der Orden des Phönix" Teil 5

Inhalt:

Harry Potter wird in den Sommerferien, mitten in einer kleinen Muggelstadt angegriffen von Dementoren. Steckt Lord Voldemort dahinter? Wieder in Hogwarts bleibt die Stimmung getrübt. Ihr Schulleiter wird in der Presse schlecht gemacht, wieder ein neuer Lehrer in Verteidigung gegen die dunklen Künste sorgt für mehr Ärger und Angst wie erwartet. Dazu immer im Hinterkopf, dass Voldemort wieder da ist und versucht die Herrschaft an sich zu reißen. Es startet ein spannendes Schuljahr!


Meinung:

Die Handlung des Buches war sehr vielschichtig und es passierten in 1026 Seiten eine Menge an wichtigen und auch vielen unwichtigen Ereignissen. Einige Szenen waren sehr ausführlich und Detail verliebt beschrieben. Die ersten Tage in Hogwarts ziehen sich sehr hin und jeder einzelne Unterricht wird genau beschrieben. Für große Fans der Reihe sicher eine Bereicherung. Erst gegen Ende nahm die Spannung zu und gipfelte in einem aufregenden, dramatischen Endkampf.

Harry ist dieses Mal sehr oft zornig, welches durch den guten Schreibstil spürbar wird. Er kämpft mit der Missgunst der anderen Schüler. Auch Dumbledore ist schwer beschäftigt und hat wenig Zeit für ihn. Es spitzt sich zu und Harry fürchtet um seine Freunde und Paten. Wieder einmal muss er eine ganze Menge aushalten.

Insgesamt ein Teil der Reihe der gute Szenen und Situationen hatte, teilweise auch spannend war und Freude am Lesen bereitete, doch leider viele Längen in Beschreibungen oder Gesprächen.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 27.08.2020

Washington Black

Washington Black
0

"Washington Black"

Inhalt:

Der schwarze Sklavenjunge Washington Black schuftet auf einer Zuckerrohr Plantage unter unmenschlichen Bedingungen. Als Christopher Wilder ihn als seinen Leibdiener auswählt ...

"Washington Black"

Inhalt:

Der schwarze Sklavenjunge Washington Black schuftet auf einer Zuckerrohr Plantage unter unmenschlichen Bedingungen. Als Christopher Wilder ihn als seinen Leibdiener auswählt beginnt ein neues Leben für Washington. Christopher ist Erfinder, Entdecker und Naturwissenschaftler und führt ihn in eine völlig neue Welt ein. Außerdem ist er Gegner der Sklaverei. Beide entkommen auf einem Luftschiff von der Plantage und eine abenteuerliche Flucht durch die Welt beginnt.

Meinung:

Der Einblick in diese Zeit und vor allem das Leben eines Sklaven war hervorragend herausgearbeitet, detailreich beschrieben und ging mir unter die Haut. Grausame Momente werden aus Kinderaugen, des 13 - jährigen Washington Black beschrieben, kurz und nüchtern, doch detailliert und für mich als Erwachsenen umso grausamer.

Der Schreibstil ist sehr interessant, oft sehr einfach Sätze und doch so tiefgreifende Worte. Die Autorin schreibt aus Sicht von Washington Black und da er eine gute Beobachtungsgabe hat erhält der Leser einen guten Einblick. Nicht nur Orte werden beschrieben, sondern auch Gerüche und diese sind nicht immer angenehm. Gefühle sind sehr wichtig und werden wunderbar in den Text eingeflochten an mich übertragen.

Das Leben des Washington nimmt eine ganze Menge spannender Wendungen und birgt immer wieder neue Erkenntnisse zu Menschen, Ereignissen oder Orten. Auch trifft Washington auf Liebe und doch bleibt das Wichtigste die Freiheit und wie sie definiert wird

Ich kann diesen Roman jedem Empfehlen, der gerne in eine andere Zeit und in das Leben aus Sicht eines Sklaven eintauchen möchte.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere