Profilbild von Alice3412

Alice3412

aktives Lesejury-Mitglied
offline

Alice3412 ist Mitglied der Lesejury

Melde dich in der Lesejury an, um dich mit Alice3412 über deine Lieblingsbücher auszutauschen.

Anmelden

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 04.06.2018

Intensive Gefühle

Save You
1 0

"Save you"

Inhaltsangabe

Sie kommen aus unterschiedlichen Welten.
Und doch sind sie füreinander bestimmt.

Ruby ist am Boden zerstört. Noch nie hatte sie für jemanden so intensive Gefühle wie für James ...

"Save you"

Inhaltsangabe

Sie kommen aus unterschiedlichen Welten.
Und doch sind sie füreinander bestimmt.

Ruby ist am Boden zerstört. Noch nie hatte sie für jemanden so intensive Gefühle wie für James — und noch nie wurde sie so verletzt. Sie wünscht sich ihr altes Leben zurück — als sie auf dem Maxton Hall College niemand kannte und sie kein Teil der elitären und verdorbenen Welt ihrer Mitschüler war. Doch sie kann James nicht vergessen, vor allem nicht, als dieser alles daransetzt, sie zurückzugewinnen ...

Bevor ich mit meiner Meinung beginne möchte ich mich bedanken, dass ich die Chance bekam hier an dieser Leserunde teilzunehmen. Es hat mir viel Freude bereitet und ich hoffe auf eine weitere Runde.

Das Cover sticht mir zu Beginn sofort ins Auge, da es mit bronzefarbenen Glitzer Funken übersät ist. Die Schrift ist deutlich zu erkennen und sticht aus den herabfallenden Glitzer Funken heraus. Ich finde es passt sehr gut zur Maxton Hall Reihe.

Der Schreibstil ist hervorragend und versetzt mich als Leser direkt in die Handlung. Ebenso die sehr intensiven Gefühle zu Beginn des Buches wurden grandios übermittelt. Gänsehaut und die ein oder andere Träne lösten sie in mir aus. Ich spürte Ruby's Chaos und die Trauer von Lydia. Die insgesamt gedrückte Stimmung hielt Kapitel lang an und passte damit sehr gut zur Handlung. Die einzelnen Szenen sind detailliert beschrieben und haben für mich die einzelnen Situationen sichtbar gemacht.

In diesem Roman wurden zwei neue Sichtweisen eingefügt. Lydia und Ember. Die ganze Welt hat sich damit erweitert und neue Geschichten Platz gemacht. Lydia leidet unter dem Tod der Mutter und hadert mit der ungewollten Schwangerschaft. Bewundernswert ist ihr Durchhaltevermögen. Trotz Trauer und Angst um die Zukunft macht sie weiter und steht ihrem Bruder bei. Die neue Freundschaft zwischen Ruby und Lydia ist wundervoll.

Über Ember und Familie Bell erfahren wir ebenfalls mehr. Aus Embers Perspektive erhalten wir mehr Einblicke und sie darf ein klein wenig in die Welt der Maxton Hall eintauchen. Ich bin sehr gespannt wie es mit ihr weiter geht.

Das Traumpaar Ruby und James kommt auch nicht zu kurz. Ruby bleibt standhaft nach dem negativen Verhalten von James. Sie ist stark und hilfsbereit. Ein Charakter mit dem ich mich gut identifizieren konnte. Ihre Gefühle sind so real.

James ist für mich schwieriger einzuschätzen. Er ist ein wenig unberechenbar und schwankt in seinen Stimmungen. Allerdings kämpft er mit aller Macht um Ruby, dass ist sehr beeindruckend zu lesen. Es gibt einige sehr romantische Szenen und seine Liebe zu ihr ist einfach echt.

Natürlich endet das Buch mit einem Knall. Ich möchte auf keinen Fall zu viel verraten, aber ich war einfach nur geschockt.
Allerdings muss ich in diesem Zuge die Haltung von Ruby's Mutter kritisieren. Die Familie Bell hält zusammen, liebt sich und sorgt sich umeinander. Daher kann ich die Reaktion von Ruby's Mutter gar nicht nachvollziehen. Es ist für mich einfach unstimmig.

Der zweite Kritikpunkt ist im Abschluss mit James. Das er für die Situation am Ende mit Schuld sein soll ist für mich ein bisschen zu übertrieben. Ohne zu viel zu verraten passt es für mich einfach nicht.

Fazit: Der Roman hat sich sehr flüssig gelesen, viele neue Nebengeschichten eröffnet und die Liebesgeschichte zwischen Ruby und James sinnvoll und romantisch fortgesetzt.
Es blieben viele Fragen für den letzten Band zurück und ich freue mich schon sehr darauf ihn bald zu lesen.

Bernadette

Veröffentlicht am 17.01.2019

Biss zur Mittagsstunde - Ist alles vorbei?

Biss zur Mittagsstunde (Bella und Edward 2)
0 0

Biss zur Mittagsstunde"

Inhalt:
Für immer mit Edward zusammen zu sein - Bellas Traum scheint wahr geworden!
Kurz nach ihrem 18. Geburtstag findet er jedoch ein jähes Ende, als ein kleiner, aber blutiger ...

Biss zur Mittagsstunde"

Inhalt:
Für immer mit Edward zusammen zu sein - Bellas Traum scheint wahr geworden!
Kurz nach ihrem 18. Geburtstag findet er jedoch ein jähes Ende, als ein kleiner, aber blutiger Zwischenfall ihr fast zum Verhängnis wird. Edward hat keine andere Wahl: Er muss sie verlassen. Für immer. Bella zerbricht beinahe daran, einzig die Freundschaft zu Jacob gibt ihr die Kraft weiterzuleben.
Da erfährt Bella, dass Edward in höchster Gefahr schwebt. Und sein Schicksal liegt in ihren Händen. Sie muss zu ihm, rechtzeitig, bis zur Mittagsstunde ...

Meinung:
Der zweite Teil der Biss-Saga ist von vielen negativen Gefühlen beherrscht. Trotzdem gelingt es der Autorin Bellas Leben spannend zu beschreiben und lässt mich intensiv die Gefühle spüren.

Die Handlung beginnt mit Bellas Geburtstag und der verhängnisvollen Party danach. Edward verlässt Bella und sie versinkt in Trauer. Erst durch einen neuen Freund in ihrem Leben: Jacob, beginnt sie zu heilen. Durch eine unglückliche Verkettung von Missverständnissen, gerät Edward in Lebensgefahr und Bella will ihn retten. Diese Mission ist sehr aufregend und spannend beschrieben, ich raste durch die Seiten.

Es ist eine sehr berührende Geschichte und die Szenen in La Push mit Jacob haben mir sehr begeistert. Er ist so ein fröhlicher, offener junger Mann, der auf Bella so eingeht, wie sie es braucht.

Besonders eindrücklich ist die Welt, die die Autorin vor meinen inneren Augen entstehen lässt. Forks und La Push sehe ich direkt vor mir, spüre den Wind und die Wellen oder sehe das viele Grün vor mir. Die Atmosphäre ist immer faszinierend und ich habe das Gefühl in die Welt von Bella, Edward und Jacob einzutauchen.

Ich habe dieses Buch jetzt schon sehr oft gelesen und doch packt es mich immer wieder neu und lässt mich begeistert zurück, so dass ich gleich den dritten Teil lese.

Veröffentlicht am 09.01.2019

Die Welt der Götter

Warrior & Peace
0 0

"Warrior & Peace - Göttliches Blut"

Inhalt:
Es gibt fünf Dinge,
die du wissen solltest,
bevor du dieses Buch liest.

1. Mein Name ist Warrior Pandemos.
2. Ich bin die Tochter der größenwahnsinnigen ...

"Warrior & Peace - Göttliches Blut"

Inhalt:
Es gibt fünf Dinge,
die du wissen solltest,
bevor du dieses Buch liest.

1. Mein Name ist Warrior Pandemos.
2. Ich bin die Tochter der größenwahnsinnigen
Götter Hades und Aphrodite.
3. Ich wurde mit einem Gendefekt geboren, der sich Medusa-Effekt nennt. Soll heißen? Sieh mich an und du verlierst den Verstand!
4. Obwohl ich im Gegensatz zu meinen Eltern menschlich bin, passieren in letzter Zeit ziemlich schräge Dinge. Ich meine, ist es normal plötzlich silbern zu bluten? Stimmen im Kopf zu hören? Oder von einem Baum aufgespießt zu werden, ohne dabei … na ja, draufzugehen?
5. Tja, und schließlich bin ich in der Hölle einem Gefängnisflüchtigen über den Weg gelaufen. Sein Name ist Peace. (Sohn des Zeus/ arroganter Arsch/ verboten heiß/ seelenlos …) Er versucht mit einem absolut hirnrissigen Plan die Götter aus dem Olymp zu stürzen.

Und ich?
Ich werde ihm dabei helfen.

Meinung:
Zu aller erst: Dieses Buch ist einfach nur genial.

Warrior Pandemos die Protagonistin, aus deren Perspektive die Geschichte erzählt ist einfach unglaublich. Ich konnte mich von Anfang an gut mir ihr identifizieren. Sie wirkt zu Beginn leicht unsicher, versteckt sich hinter ihrer Kleidung und wird von allen Seiten abgelehnt, unter anderem wegen ihres Gendefekts. Ihre Entwicklung im Laufe des Buches ist unglaublich und ihr Witz hat mich oft herzlich zum Lachen gebracht.

Peace ist ebenfalls sehr beeindruckend, obwohl ich langen ich wusste, wie ich ihn einschätzen sollte. Mit Blitzen umgehen können, fände ich auch spannend und wow er muss einfach unglaublich aussehen. Blaue Haare, tolle Muskeln, aber keine Seele.

Madox der Halbbruder von Warrior hat mir sehr gut gefallen. So einen coolen Bruder hätte ich auch gerne. Seine ausgefallenen Geschenke für Warrior sind sehr witzig, er liebt seine Schwester über alles und gibt auch alles. Sein Lächeln konnte ich durch das Buch sehen.

Die Handlung steigert sich von Kapitel zu Kapitel. Besonders am Anfang war viel Witz und kennen lernen der Welt von Warrior dabei. Später dann viele aufregende Erlebnisse und vor allem Kämpfe. Diese sind sehr intensiv beschrieben mit Schmerzen, Blut und auch Gerüchen.

Der Schreibstil ist einfach der Wahnsinn, ich glaub ich hab noch nie ein Buch gelesen, in dem so viel Geschmack und Geruch vorkommt. Super! Auch die Gefühle, Handlungen und Gesten der Personen wurden aus Sicht von Warrior eindrücklich beschrieben. Orte und vor allem die Kampfsituationen sind sehr detailreich und intensiv.

Das Buch an sich sieht nicht nur außen Hammer aus. Mit dem lila Herz und den Federn die zu Boden segeln, sondern innen ist es mindestens genauso toll. Jede Seite hat rechts und links Säulen, die Kapitel haben immer ein Wesen in einem Kreis abgebildet und es gibt sogar ein paar sehr schöne Zeichnungen von den handelnden Personen. Einfach wunderschön.

Zusammengefasst kann ich nur sagen: Ein super, mega, tolles Buch. Unbedingt Lesen. Ich weiß dadurch endlich, was ich mir zum Geburtstag wünschen soll, Teil 2.

Veröffentlicht am 02.01.2019

Die Wilde-Weiber-Wahnsinns-Party?

No Jungs! Zutritt nur für Hexen, Band 15
0 0

"Die Wilde-Weiber-Wahnsinns-Party - No Jungs Band 15"

Inhalt:
Ulla, die Neue, macht Lissi ihren Platz als Kapitän der Fußballmannschaft streitig! Lissis Kampfgeist erwacht: Mal sehen, wer die tollere ...

"Die Wilde-Weiber-Wahnsinns-Party - No Jungs Band 15"

Inhalt:
Ulla, die Neue, macht Lissi ihren Platz als Kapitän der Fußballmannschaft streitig! Lissis Kampfgeist erwacht: Mal sehen, wer die tollere Party für die Fußballerinnen steigen lässt! Aber sie ahnt nicht, was Ulla unter einer Wilde-Weiber-Wahnsinns-Party versteht! Doch da bewährt sich Tinka als echte Freundin ...
Eine Party kann zum Abenteuer werden - selbst wenn man über magische Kräfte verfügt! Aber auch sie gelingt nur mit guten Freunden!

Meinung:
Lissi will das Fußballteam von sich überzeugen und lädt zur Wilden-Weiber-Wahnsinns-Party zu sich ein. Natürlich sind Streit, Hexerei und verrückte Ideen vorprogrammiert.

Erneut konnte erfreut ich mich an einer unterhaltsamen Lektüre der beiden Hexenschwestern und amüsierte mich über die Familie Schnabel-Meierbeer. Die Gesichte hatte auch Hintergrund und zeigt, wie schwierig es ist, sich gegen jemand zu verteidigen, der manipulativ handelt.

Ein bisschen Wunder kamen auch drin vor und ich freu mich schon auf Band 16.

Veröffentlicht am 31.12.2018

Geheimnisse einer Familie

Winterblüte
0 0

"Winterblüte"


Inhalt:
Das elegante Ostseebad Heiligendamm um 1900. Wenige Wochen vor Weihnachten wird eine junge Schiffbrüchige an den Strand gespült, sie kann sich an nichts erinnern. Bei der Hotelierfamilie ...

"Winterblüte"


Inhalt:
Das elegante Ostseebad Heiligendamm um 1900. Wenige Wochen vor Weihnachten wird eine junge Schiffbrüchige an den Strand gespült, sie kann sich an nichts erinnern. Bei der Hotelierfamilie Baabe findet sie ein neues Zuhause. Im Hotel wird der große Winterball vorbereitet, auf dem Tochter Johanna sich verloben soll. Doch Johannas Herz gehört einem anderen, über den sie nicht sprechen darf. Beide Frauen stellen einen Barbarazweig in die Vase und hoffen auf Blüten zu Weihnachten. Werden ihre Hoffnungen dann in Erfüllung gehen? Ein Winterbuch zum Träumen.

Meinung:
Fazit - Eine wirklich sehr gelungen Familiengeschichte, mit verschiedenen Verwicklungen, Geheimnissen, Intrigen und vor allem der Liebe.

Die Handlung ist spannend aufgebaut und wird von den unterschiedlichen Bewohnern des Hauses erzählt. Johanna, ihr Bruder Christian, die Schiffbrüchige, Mutter Augusta und Vater Ludwig.
Die Geschichte ist sehr gefühlvoll und hat mich mit Johanna und der Schiffbrüchigen jungen Frau sehr mitleiden lassen. Es gipfelte sich in einer spannenden in mehrere Teile aufgespaltetes Finale.

Der Ort Heiligendamm und die Ostsee wurden eindrücklich und schön geschildert. Ich hatte manchmal selbst das Gefühl mit am Strand entlang zu gehen.

Besonders gefallen hat mir das Hotel der Familie Baabe in seiner Beschreibung, die Gefühle der handelnden Personen zu lesen, nachzuempfinden und zu verstehen, sowie die spannenden Ideen zum Ende hin.
Autor: Corina Bomann