Profilbild von AllyBuechermaedchen

AllyBuechermaedchen

Lesejury-Mitglied
offline

AllyBuechermaedchen ist Mitglied der Lesejury

Melde dich in der Lesejury an, um dich mit AllyBuechermaedchen über deine Lieblingsbücher auszutauschen.

Anmelden

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 10.05.2019

Witzig, romantisch, zum Wohlfühlen!

Up All Night
0

Direkt nach den ersten Seiten konnte ich das Buch kaum aus der Hand legen. Der Schreibstil ist super angenehm, leicht und flüssig, so dass ich der Geschichte gut folgen konnte und auch sofort in der Handlung ...

Direkt nach den ersten Seiten konnte ich das Buch kaum aus der Hand legen. Der Schreibstil ist super angenehm, leicht und flüssig, so dass ich der Geschichte gut folgen konnte und auch sofort in der Handlung war.

Der Einstieg in die Story ist ereignisreich, die Protagonistin Taylor erlebt eine Katastrophe nach der anderen. Ohne Job, ohne Freund, ohne Auto und ohne Wohnung ist sie am Ende des schrecklichsten Tags ihres Lebens buchstäblich am Boden. An ihrem Tiefpunkt wird sie von Daniel, den sie ihr Leben lang kennt, aber schon 10 Jahre nicht gesehen hat, gerettet. Er bietet ihr ein Dach über dem Kopf, doch Taylor zögert, denn sie wurde an diesem Tag von den Männern in ihrem Leben enttäuscht, verletzt, belogen. Als Daniel ihr aber erklärt, dass er schwul ist, zieht sie zu ihm, seiner Schwester und deren besten Freundin in die WG. Schließlich kann ihr schwuler bester Freund ihr nicht das Herz brechen. Oder?

Die Geschichte wird hauptsächlich aus der Sicht der Protagonistin Taylor erzählt, es gibt aber auch Kapitel, in denen Daniel spricht, so dass der Leser einen guten Einblick in die Gefühle beider erhält, was mir gut gefällt.

[...]

Jetzt muss ich unbedingt noch etwas zum Cover sagen: es ist ein absoluter Hingucker und passt sehr gut zum Inhalt der Geschichte. Die New Yorker Skyline vor diesem atemberaubenden Himmel im Morgengrauen symbolisiert perfekt Taylor und Daniel up all night.

Fazit

Die Rezension zu diesem tollen Buch fiel mir ziemlich schwer, da ich nicht viel zum Inhalt sagen kann und möchte, da ich euch nicht spoilern will. Ich kann euch den Roman nur empfehlen, es ist eine süße Geschichte, die uns zeigt, dass es sich lohnt, für seine große Liebe zu kämpfen.

Weitere Details auf www.büchermädchen.de

Veröffentlicht am 19.04.2019

Lässt Bücherherzen höher schlagen: Animant Crumbs Staubchronik

Animant Crumbs Staubchronik
0

Die wundervolle Geschichte um Animant Crumb lässt das Herz jedes Buchliebhabers höher schlagen. Angefangen beim traumhaft schönen Cover, über die humorvolle, sehr bildliche Sprache zur fantastischen Geschichte: ...

Die wundervolle Geschichte um Animant Crumb lässt das Herz jedes Buchliebhabers höher schlagen. Angefangen beim traumhaft schönen Cover, über die humorvolle, sehr bildliche Sprache zur fantastischen Geschichte: einfach perfekt. Als ich das Buch im Buchladen entdeckte, habe ich mich erst in das Cover verliebt und spätestens beim Lesen des Klappentexts war es um mich geschehen. Ich komme aus dem Schwärmen gar nicht mehr raus, ich bin total verliebt in diese Geschichte.
Leider schwingt auch immer ein kleines großes „Aber“ mit, denn das Ende war für mich sehr enttäuschend. Jede der 550 Seiten waren lesenswert, es war keine zu viel, eher zu wenig, denn das Ende kam meiner Meinung nach viel zu plötzlich. Nachdem die Geschichte mit vielen Ereignissen und Begebenheiten detailliert erzählt wurde, war das Ende der Geschichte einfach nicht würdig.
[...]
„Animant Crumbs Staubchronik“ gehört zu meinen Jahres-Highlights und ist eine absolute Leseempfehlung für alle, die Bücher lieben! Das Buch ist mir unglaublich ans Herz gewachsen, ich habe mich in der Geschichte so wohlgefühlt und die Seiten flogen nur so dahin. Die Sprache hat mich absolut gefesselt, so bildlich und bezaubernd, ich kann es kaum beschreiben, sie passt auf jeden Fall perfekt in die Zeit Ende des 19. Jahrhunderts und gibt der Geschichte das gewisse Extra.

Für eine detaillierte Rezension schaut gern auf meinem Blog vorbei.

Veröffentlicht am 19.04.2019

Warum ich von „Sturmtochter“ enttäuscht bin

Sturmtochter, Band 1: Für immer verboten
0

Bianca Iosivonis Sturmtochter, erschienen im Ravensburger Verlag, war und ist allgegenwärtig auf Social Media. Das Cover ist ein absoluter Traum und der Inhalt hat mich direkt angesprochen. Sehr viele ...

Bianca Iosivonis Sturmtochter, erschienen im Ravensburger Verlag, war und ist allgegenwärtig auf Social Media. Das Cover ist ein absoluter Traum und der Inhalt hat mich direkt angesprochen. Sehr viele schwärmen von dem Buch, so dass meine Erwartungen hoch waren.

Ich war und bin nach wie vor von der Idee begeistert, alles in allem hat mich der Auftakt der Trilogie aber leider enttäuscht. Ich weiß, dass die meisten jetzt verächtlich schnauben, weil ich mit meiner Meinung so ziemlich allein dastehe. Aber der Funke ist einfach nicht übergesprungen.

Ich hatte oft das Gefühl, dass die zahlreichen und sich ständig wiederholenden Erklärungen die Geschichte unnötig in die Länge ziehen und dadurch die gesamte Spannung drauf ging. Gleichzeitig hätte es die Geschichte verdient, ausführlicher erzählt zu werden. Versteht ihr was ich meine? Ich kann es schwer in Worte fassen.

Durch den flüssigen Schreibstil der Autorin konnte ich der Geschichte sehr gut folgen. Das Buch ist nicht langweilig, aber es konnte mich emotional nicht fesseln.
[...]
Sturmtocher – Für immer verboten gibt so viel mehr her und hätte spannender und leidenschaftlicher erzählt werden können und ich hoffe so sehr, dass die beiden Folgebände dem gerecht werden.

Für eine detaillierte Rezension schaut gern auf meinem Blog vorbei.

Veröffentlicht am 18.04.2019

Leider enttäuschend

One of us is lying
0

One of us is lying stand lange sehr weit oben auf meiner Leseliste. Ich habe mich so auf das Buch gefreut und hatte richtig Lust, eine spannende Geschichte zu lesen. Leider konnten mich aber weder die ...

One of us is lying stand lange sehr weit oben auf meiner Leseliste. Ich habe mich so auf das Buch gefreut und hatte richtig Lust, eine spannende Geschichte zu lesen. Leider konnten mich aber weder die Figuren noch die Handlung oder der Schreibstil fesseln. Kurz habe ich sogar darüber nachgedacht, das Buch abzubrechen, aber ich wollte wissen, ob ich mit meiner Theorie zu Simons Tod richtig liege.
[...]
Die Geschichte wird abwechselnd aus den Perspektiven der vier Protagonisten erzählt, wodurch man diese nach und nach besser kennenlernt. Mir waren die Handlungen und Empfindungen der Charaktere aber zu oberflächlich, einzelne Handlungen wurden zwar gut beschrieben, danach wurde aber kaum noch auf das Ergebnis oder die Folgen dieser eingegangen. Vielleicht hätte die Autorin maximal drei Protagonisten wählen sollen, dann hätten die Figuren mehr Tiefe bekommen und der Leser hätte auch mehr über die Nebenfiguren erfahren können. Besonders schade fand ich, dass eine der Nebenfiguren, die am Ende eine zentrale Rolle spielt, viel zu detaillos geschildert wurde. Welche Bedeutung diese an Simons Tod hat, wird mir viel zu wenig ausgeführt.
[...]
Die Geschichte trieft nur so vor Klischees und erinnert mich sehr an Pretty Little Liars, war aber nicht so spannend, wie ich es mir gewünscht hätte. Das Buch enthält für mich zu wenig überraschende Wendungen, die Geheimnisse der vier Protagonisten waren nicht schockierend, sondern vorhersehbar und obwohl ich die „Auflösung“ gut fand, hätte ich mir eine gefühlvollere Beschreibung gewünscht. Denn Simons Tod war dramatisch, die Beweggründe seines Mörders fanatisch. Hätte sein Tod verhindert werden können?

Für eine ausführliche Rezension schaut gern auf meinem Blog vorbei.

Veröffentlicht am 18.04.2019

Das perfekte Weihnachtsbuch!

Weihnachten wird wunderbar
0

Ich liebe dieses Buch. Anders kann ich gar nicht beschreiben, wie wunderbar, herzerwärmend, zauberhaft und witzig diese Geschichte ist. Schon als ich es zufällig im Buchladen entdeckte, wusste ich, das ...

Ich liebe dieses Buch. Anders kann ich gar nicht beschreiben, wie wunderbar, herzerwärmend, zauberhaft und witzig diese Geschichte ist. Schon als ich es zufällig im Buchladen entdeckte, wusste ich, das Buch muss ich lesen. Allein das traumhaft schöne Cover lässt erkennen, dass in „Weihnachten wird wunderbar“ eine Geschichte steckt, die mehr ist, als eine herkömmliche Weihnachtsromanze.
[...]
Magisch, ein absoluter Hochgenuss, das perfekte Weihnachtsbuch.
Die Dialoge zwischen den Charakteren sind witzig und erfrischend. Unerwartete Wendungen sorgen unentwegt für Unterhaltung. Neben der Witzigkeit der zahlreichen Missverständnisse und Fettnäpfchen, mischt sich auch eine leise Melancholie zwischen die Zeilen, Trauer und Verlust treffen auf eine Weihnachtsgeschichte, die so viel mehr ist, als nur eine Romanze.

Ich habe das Buch während des Flugs und Urlaubs in London gelesen und mich in der Geschichte so wohl gefühlt. Nach dem Lesen blieb ein wohliges Gefühl zurück und ich möchte das Buch am liebsten jedem empfehlen, den ich kenne

Für eine ausführliche Rezension schaut gern auf meinem Blog vorbei.