Profilbild von Anaba

Anaba

Lesejury Profi
offline

Anaba ist Mitglied der Lesejury

Melde dich in der Lesejury an, um dich mit Anaba über deine Lieblingsbücher auszutauschen.

Anmelden

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 09.12.2019

Großartig

Das Leben ist auch nur eine Wolke
0

Diese Geschichte hat mich von der ersten Seite an mitgerissen. Kristina Moninger zeigt eine unglaubliche Sensibilität im Umgang mit dem Themen Verlust und unerfüllte Wünsche. Von Anfang an konnte man ...

Diese Geschichte hat mich von der ersten Seite an mitgerissen. Kristina Moninger zeigt eine unglaubliche Sensibilität im Umgang mit dem Themen Verlust und unerfüllte Wünsche. Von Anfang an konnte man den Schmerz und die Probleme von Dalia mitfühlen. Der Kampf zwischen Erhalten und Loslassen ist wortgewandt eingefangen. Selten habe ich in einem Buch so viele treffende und wichtige Aussagen gefunden, die mal in interessante Vergleiche, mal in klaren Worten gefasst, zum Nachdenken anregen.

Die aufkeimenden Gefühle wachsen langsam und zart und sind doch allgegenwärtig.

Die darmatischen Elemente sind sorgfältig gewählt und rühren zu Tränen ohne zu überladen.

Die Charaktere sind authentisch und detailliert ausgearbeitet. Man hat sofort eine klare Vorstellung zu den einzelnen Personen.


Die Mischung aus Leichtigkeit und Trauer, Ängsten und Hoffnungen machen dieses Buch zu einem besonderen Highlight. Ich freue mich sehr auf weitere Werke dieser bemerkenswerten Autorin.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 09.12.2019

Ein Werk, welches unterschwellig nicht nur im Berufsleben für Gleichberechtigung kämpft.

The Risk – Wer wagt, gewinnt
0

Nach dem ersten Teil des Spin-offs habe ich mich auf diesen Band sehr gefreut. Brenna könnte man bereits ein wenig kennenlernen und ich hatte sie sofort gemocht. Die Möglichkeiten, wer wie ihr Herz gewinnen ...

Nach dem ersten Teil des Spin-offs habe ich mich auf diesen Band sehr gefreut. Brenna könnte man bereits ein wenig kennenlernen und ich hatte sie sofort gemocht. Die Möglichkeiten, wer wie ihr Herz gewinnen könnte, hat mich schon im ersten Band interessiert.

Brenna ist ein besonderer Charakter, dessen Züge bei weiblichen Protagonistinnen in NA Büchern öfter vorkommen könnten. Sie ist selbstständig, ungezwungen und schlagfertig - auf erfrischende Art nicht auf einen Mann fixiert. So Tief auch ihre Probleme sitzen zeigt sie Stärke. Außerdem ist sie sich ihrer Wirkung auf Männer bewusst, ohne arrogant zu wirken. Jake muss sich ihr verbal permanent entgegen stellen. Und diese Wortgefechte haben es insich und könnten mich zum Lachen bringen. Das komplette erste Kapitel über musste ich viel grinsen.

Nach und nach werden ernsthafte Themen ein gebaut, wie Frauen in von Männern dominierten Berufen, Familienprobleme und die Auswirkungen von ungeklärten Themen der Vergangenheit.

Die Emotionen sind durch das ganze Buch permanent spürbar und bieten ein tolles auf und ab der Gefühle.

Die Spannung zwischen Jake und Brenna war sofort da und jeder Moment zwischen den beiden kribbelt und funkt. Abgerundet wird dies durch prickelnde erotische Szenen.



Die Serie geht spannend weiter, the Play ist im Oktober 19 auf Englisch erschienen. Dann dreht sich die Lovestory um Hunter - ich freu mich darauf.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 09.12.2019

Durchgehend fesselnd

Das Schicksal weiß schon, was es tut
0

zwischen den beiden Protagonisten, sondern auch zu den Eltern, Freunden und Geschwistern. Diese vielen einzelnen Beziehungen verleihen dem Buch einen besonderen Charme.

Die Entwicklung der von Rob und ...

zwischen den beiden Protagonisten, sondern auch zu den Eltern, Freunden und Geschwistern. Diese vielen einzelnen Beziehungen verleihen dem Buch einen besonderen Charme.

Die Entwicklung der von Rob und Megan war nachvollziehbar und ihr Verhalten hat sich mir immer erklärt. Es gab immer wieder Situationen an denen ich gerne eingeschritten wäre um jemanden den Kopf geradezurücken, doch blieb das Verhalten der jeweiligen Person immer verständlich.

Die Emotionen könnten mich ebenfalls voll und ganz überzeugen. Die Schwierigkeiten der beiden Protagonisten, die Verletzungen und die zarten, langsam wachsenden Gefühle sind toll dargestellt und lassen einem beim Lesen durch und durch leiden, freuen, schmunzeln und fiebern.


  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 09.12.2019

Noch besser als die vorherigen Teile

Die Spiegelreisende
0

Der dritte Teil dieser beeindruckenden Reihe steht seinen Vorgängern in nichts nach. Im Gegenteil - meiner Meinung nach ist es sogar der bisher beste Teil.

Trotz einem gewissen Zeitabstand zum Vorgänger ...

Der dritte Teil dieser beeindruckenden Reihe steht seinen Vorgängern in nichts nach. Im Gegenteil - meiner Meinung nach ist es sogar der bisher beste Teil.

Trotz einem gewissen Zeitabstand zum Vorgänger bekommt man durch die Zusammenfassung am Beginn einen sehr guten Einstieg und landet sofort wieder in der zerteilen Welt.

Das Setting ist wie davor ungewöhnlich und beeindruckend. Ich schätze es sehr wie gekonnt die Autorin Gesellschaftskritik in ihre Geschichte webt, ohne den Zauber dieser Welt zu beeinträchtigen.

Oohelias Weg, ihr innerer als auch ihr Abenteuer bergen prägende Momente, die sich im Charakter wiederfinden.

Die Romantik in dieser Reihe ist speziell. Thorne entspricht keinem Ideal und wird von Ophelia nicht verklärt. Da beide ihre Gefühle schwer ausdrücken können sind die wenigen kurzen Momente etwas ganz besonderes und passendes.


Das Finale "die Spiegelreisende - im Sturm der Echos" erscheint am 18.05.20 ich freue mich schon sehr auf diesen Band.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere