Profilbild von AnnieHall

AnnieHall

Lesejury Star
offline

AnnieHall ist Mitglied der Lesejury

Melde dich in der Lesejury an, um dich mit AnnieHall über deine Lieblingsbücher auszutauschen.

Anmelden

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 10.07.2017

Spannender Hamburg-Krimi

Blaue Nacht
0

Staatsanwältin Chastity Riley arbeitet neuerdings im Operschutz - eine Strafversetzung, da sie bei ihrem letzten Fall einen Vorgesetzten der Korruption überführt hat. Auch bei den Kollegen läuft es nicht ...

Staatsanwältin Chastity Riley arbeitet neuerdings im Operschutz - eine Strafversetzung, da sie bei ihrem letzten Fall einen Vorgesetzten der Korruption überführt hat. Auch bei den Kollegen läuft es nicht rund, Calabretta versinkt im Liebeskummer und Kollege Faller plant seine ganz persönliche Rache an einem Hamburger Kriminellen. Als ein Mann ohne Namen übel zugerichtet im Krankenhaus eingeliefert wird, ist Rileys ganze Aufmerksamkeit gefordert. Nur mühsam entlockt sie dem Mann Informationen. Ihre Suche führt sie nicht nur bis nach Leipzig, sondern auch auf die Spur einer neuen synthetischen Droge.

Simone Buchholz hat erneut einen spannenden und atmosphärisch dichten Hamburg-Krimi geschrieben. Mit geschliffenen Dialogen und ungewöhnlichen Charakteren, allen voran die spröde Riley, die immer einen kernigen Spruch auf den Lippen hat. Ein Roman, der unterhält und Hamburger Lebensgefühl bietet, mit einem guten Blick für nordische Eigenheiten. Da das soziale Gefüge von Riley eine wichtige Rolle spielt, ist es durchaus empfehlenswert, die vorherigen Bände gelesen zu haben, obwohl der Kriminalfall in sich abgeschlossen ist und sich relevante Informationen aus den eingebauten Rückblenden ergeben.
Lesenswert für Fans von Regionalkrimis und all jene, für die Hamburg die schönste Stadt der Welt ist.

Veröffentlicht am 27.11.2020

Winterlicher Provence-Krimi

Stille Nacht in der Provence
0

Cay Rademacher entführt die Leser ins winterliche Miramas-le-Vieux, der mittelalterliche Ort ist ein idealer Schauplatz für einen Krimi. Verwinkelte Gassen, düstere Ruinen und wenige Bewohner, die sich ...

Cay Rademacher entführt die Leser ins winterliche Miramas-le-Vieux, der mittelalterliche Ort ist ein idealer Schauplatz für einen Krimi. Verwinkelte Gassen, düstere Ruinen und wenige Bewohner, die sich vor der Kälte in ihren Häusern verschanzen, lassen die anfangs beschaulische Atmosphäre ins Bedrohliche kippen.

Da niemand ihm wirklich Glauben schenken mag,
beginnt Anderas auf eigene Faust zu ermitteln und bringt dadruch sich und seine Frau in Gefahr. Manche Aktionen des Ehepaares erscheinen eher unglaubwürdig, ebenso wir ihre plötzliche Annäherung nach jahrelanger Entfremdung. Doch abgesehen davon ist die Geschichte spannend und geheimnisvoll.

Ein winterlicher Provence-Krimi mit viel Lokalkolorit, düsterer Atmosphäre und mysteriösem Kriminalfall, der gute Krimi-Unterhaltung bietet.

  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 08.11.2020

Magischer Abschied

Die Magie von Winterhaus
0

Elizabeth freut sich auf ein Wiedersehen mit Freddy in den Osterferien. Doch in Winterhaus gehen seltsame Dinge vor sich. Einige Gäste verhalten sich merkwürdig, ein Buch verschwindet aus Zimmer 333 und ...

Elizabeth freut sich auf ein Wiedersehen mit Freddy in den Osterferien. Doch in Winterhaus gehen seltsame Dinge vor sich. Einige Gäste verhalten sich merkwürdig, ein Buch verschwindet aus Zimmer 333 und immer wieder bebt die Erde. Elizabeth fürchtet, das Gracella zurückzukehren will und versucht, dies zu verhindern...

Winterhaus ist ein wunderbar nostalgischer Schauplatz, das herrschaftliche Hotel steckt voller Magie, Erinnerungen, Geheimnisse und Rätsel. Erneut begeben sich Elizabeth und Freddy auf Spurensuche und es gibt viel zu entdecken, dennoch wirkt ihr drittes Abenteuer nicht ganz rund. Es scheint, als hätte Ben Guterson zwischendurch sein Ziel aus den Augen verloren, denn oftmals schweift die Handlung ab und der Konflikt zwischen Gracella und Elizabeth und ihr Ringen mit der eigenen Magie treten in den Hintergrund.
Nichtsdestotrotz ist Die Magie von Winterhaus ein gelungener Abschluss der Trilogie, denn das magische Setting und das Wiedersehen mit liebgewonnenen Figuren trösten über eine nicht ganz stringente Handlung hinweg.

Alles in allem eine spannende und unterhaltsame Geschichte voller Rätsel, Geheimnisse und Wortspiele, die einen wehmütig zurücklässt, denn die Ausflüge ins Winterhaus werden fehlen....

  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 08.11.2020

Spannender & geheimnisvoller Reihenauftakt

Kaleidra - Wer das Dunkel ruft (Band 1)
0

Die 17-jährige Emilia liebt Rätsel. Als sie bei einem Museumsbesuch das sagenumwobene Voynich-Manuskript betrachtet, spürt sie, dass sie einem unglaublichen Mysterium auf der Spur ist, denn das Dokument ...

Die 17-jährige Emilia liebt Rätsel. Als sie bei einem Museumsbesuch das sagenumwobene Voynich-Manuskript betrachtet, spürt sie, dass sie einem unglaublichen Mysterium auf der Spur ist, denn das Dokument gilt als eines der größten, nie entschlüsselten Geheimnisse der Menschheit und Emilia kann es lesen! Fortan überschlagen sich die Ereignisse und Emilia gerät ins Kreuzfeuer rivalisierender Geheimlogen...

Kira Licht verknüpft reale Begebenheiten mit einer fantasievollen Geschichte. Die ewige Stadt Rom ist der ideale Schauplatz für ein fantastisches Abenteuer voller Magie, Geheimnisse und Rätsel. Die Geheimlogen kämpfen mit chemischen Elementen und Reaktionen, das ist komplex, stelllenweise etwas ausufernd, aber auch ungemein faszinierend. Emilia ist eine sympathische Protagonistin, klug und humorvoll. Neugierig lässt sie sich auf die geheime Welt ein, ist aber manchmal schlichtweg überfordert mit den ganzen Informationen, die auf die einprasseln, was sie noch liebenswerter erscheinen lässt. Die Liebesgeschichte zwischen ihr und Ben ist zwar vorhersehbar, drängt sich aber nicht in den Vordergrund und baut sich langsam auf, ist emotional ohne kitschig zu wirken und wird Romantik-Fans sicherlich begeistern. Die Geschichte ist gut durchdacht, temporeich, geheimnisvoll und überraschend.

  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
  • Atmosphäre
Veröffentlicht am 27.10.2020

Viele Anregungen für eine nachhaltige Weihnachtszeit

Dreaming of a green Christmas
0

Dreaming of a green Christmas beinhaltet 99 Ideen für eine nachhaltige Weihnachtszeit, Neben Umwelttipps, Bastelanleitungen und Menüvorschlägen, finden sich in diesem schon gestalteten Buch auch Anregungen ...

Dreaming of a green Christmas beinhaltet 99 Ideen für eine nachhaltige Weihnachtszeit, Neben Umwelttipps, Bastelanleitungen und Menüvorschlägen, finden sich in diesem schon gestalteten Buch auch Anregungen für Weihnachtsgeschenke und Weihnachtspost.

Die Ideen sind nicht unbedingt neu, dennoch ist die Zusammenstellung sehr gelungen. Die Anleitungen sind verständlich und gut umsetzbar, allerdings sind Dinge wie DIY-Kleber und Klebestreifen nicht unbedingt alltagstauglich, denn Kleber, der vor jeder Verwendung erwärmt und Klebestreifen, die erst antrocknen und dann angefeuchtet werden müssen, sind in der Verwendung doch recht zeitintensiv.

Dank schöner Illustrationen und stimmungsvoller Fotos, ist das Buch eine ideale Einstimmung auf die Weihnachtszeit und bietet zahlreiche Anregungen für ein umweltbewußteres Weihnachtsfest.

  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere