Platzhalter für Profilbild

Annika_12

Lesejury-Mitglied
offline

Annika_12 ist Mitglied der Lesejury

Melde dich in der Lesejury an, um dich mit Annika_12 über deine Lieblingsbücher auszutauschen.

Anmelden

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 05.03.2017

Taste of Love - Geheimzutat Liebe

Taste of Love - Geheimzutat Liebe
0 0

Die Story

Andrew Knight ist erfolgreicher denn je – sein Restarant Knight’s hat er erst vor wenigen Monaten eröffnet, aber er ist bereits Wochen im Voraus ausgebucht und auch der Bostoner Bürgermeister ...

Die Story

Andrew Knight ist erfolgreicher denn je – sein Restarant Knight’s hat er erst vor wenigen Monaten eröffnet, aber er ist bereits Wochen im Voraus ausgebucht und auch der Bostoner Bürgermeister lässt es sich nicht nehmen, regelmäßig vorbeizuschauen. Aber Andrew ist nicht glücklich; erst recht nicht, weil ihm seine Tante ständig in den Ohren liegt, dass er eine eigene Kochshow machen soll, damit er so berühmt wird wie Jamie Oliver oder Gordon Ramsay. Nur widerstrebt Andrew die Sache mit der Kochshow und was für ihn noch viel schlimmer ist: Er hat keine Inspiration mehr zum Kochen. Für ihn ist das tägliche Aufstehen und ins Restaurant zu gehen eher eine Last als (wie früher) eine Freude und für die neue Karte fehlen ihm Ideen. Dabei will er seinem Vater doch nur zeigen, dass auch er erfolgreich ist. Auch wenn er das Jura-Studium abgebrochen hat und Koch geworden ist, so ist er doch erfolgreich. Aber er kommt aus einer Familie mit Juraabsolventen und alles andere zählt nicht. Als Andrew merkt, dass ihm die Decke auf den Kopf fällt, packt er seine Sachen und setzt sich ins Auto. Er will nach Maine, wo er früher mit seiner Familie Urlaub gemacht hat.

Brooke Day ist eigentlich Journalistin. Aber als bei ihrer Mutter ein Nierenleiden diagnostiziert wurde und sie regelmäßig zu Dialysen in die weiter entfernte Klinik muss, kündigt sie ihre Wohnung und ihren Job und zieht zu ihren Eltern zurück nach Sunport. Ihren Eltern gehört das Crab Inn und da ihre Mutter zu krank ist, um sich um das Restaurant zu kümmern und ihr Vater sich um ihre Mutter kümmern muss, hat Brooke das Zepter des Restaurants in die Hand genommen. Aber es läuft alles andere als gut, da immer mehr Gäste ausbleiben und ihr Vater keine Veränderungen vornehmen will.

Die Wege von Andrew und Brooke kreuzen sich, als sie beinahe einen Autounfall haben. Andrews Wagen nimmt allerdings erheblichen Schaden, sodass er gezwungen ist in Sunport Halt zu machen. Nach einem ersten Schlagabtausch nimmt Brooke Andrew (der sich ihr als Drew vorstellte) mit ins Crab Inn. Andrew ist von dem Restaurant angetan, gerade bei der Lage würde es viel mehr Kundschaft bekommen, wenn man etwas Geld in die Renovierung stecken würde. Brooke bietet Andrew an, dass sie in dem hauseigenen Hotel übernachten kann, bis sein Wagen repariert ist, was er gerne annimmt.

Andrew ist vom Essen im Crab Inn begeistert und auf Brooks misstrauischen Fragen, woher er sich so gut mit Essen auskennt, weicht er aus. Er erzählt ihr nicht, dass er ein erfolgreicher Koch ist, sondern PR-Berater.

Nach anfänglichen Zweifeln hilft Andrew Brooke in der Küche des Restaurants und er entdeckt seine Leidenschaft fürs Kochen wieder. Aber auch die Leidenschaft zwischen Brooke und Andrew nimmt immer mehr zu und nach einigem Hin und Her und der ersten gemeinsamen Nacht muss Brooke sich eingestehen, dass sie sich in Andrew verliebt hat. Bis sie plötzlich erfährt, wer Andrew wirklich ist. Ein Starkoch. Mit einer Fernsehshow. Für Brooke zerspringt ihr Bild in tausend Stücke und sie ist überzeugt, dass Andrew sich nur über sie lustig machen wollte und wirft ihn raus.

Andrew kehrt zerknirscht nach Boston zurück. Aber mit neuen Ideen für seine Karte, inspiriert von den Gerichten im Crab Inn. Und seine neue Karte wird ein Erfolg, was Brooke mitbekommt und in ihr die Überzeugung weckt, dass er nur ihre Gerichte klauen wollte. Nach einem erneuten Aufeinandertreffen ist sich Andrew sicher: Er muss Brooke von seiner Unschuld überzeugen und hat auch schon eine Idee. Ein Anruf bei seiner Tante und eine neue Kochshow bringen dann die überraschende Wendung.



Meine Meinung

Ich fand das Buch im Ganzen ganz schön. Es sind so die Kleinigkeiten, die mir manchmal nicht so gefallen haben. Z.B. ist Brooke oft sehr ruppig gegenüber Andrew. Sie gibt ihm gar keine richtige Gelegenheit sich zu erklären und interpretiert übertrieben viel in Dinge rein. Ein paar Mal fand ich sie fast schon garstig und damit ging sie mir das ein oder andere Mal schon auf die Nerven. Dafür sind ihre Eltern und ihre Freundin umso symphatischer geschrieben. Es ist eine nette Liebesgeschichte mit (Achtung Spoiler!) Happy End. Auch wenn sie am Ende eher so wie eine brave Hausfrau wirkte, als wie die (an)strenge(nde) Frau, die sie vorher war (Spoiler Ende). Eine nette Liebesgeschichte, ohne viel Auf und Ab, die sich gut lesen lässt. Es war mein erstes Buch der Autorin und ich fand ihren Schreibstil sehr flüssig. Ich werde mir den nächsten Teil aus der „Taste of Love“-Reihe sicherlicht auch zulegen, wenn auch nicht sofort.

Veröffentlicht am 05.03.2017

Glück ist, wenn man trotzdem liebt

Glück ist, wenn man trotzdem liebt
0 0

Die Story

Isabelle Wagner führt ein durchstrukturiertes Leben. Sie hat einen festen Plan für die Woche, ja für jeden Tag und daran gibt es nichts zu rütteln. Ihre Daily Soap, der Besuch auf dem Friedhof, ...

Die Story

Isabelle Wagner führt ein durchstrukturiertes Leben. Sie hat einen festen Plan für die Woche, ja für jeden Tag und daran gibt es nichts zu rütteln. Ihre Daily Soap, der Besuch auf dem Friedhof, die Wäsche, der Sport, die wöchentliche Besuche bei der Mutter – alles ist ordentlich durchgeplant. Natürlich auch ihr Beruf in einem kleinen Blumenladen und ihre seit 11 Jahren tägliche Mittagspause beim vietnamesischen Restaurant gegenüber, bei dem sie immer ihre geliebte Nudelsuppe isst. Aber das Restaurant macht zu und für Isabelle bedeutet dies eine Unregelmäßigkeit, die sie nicht leiden kann. Aber sie will dem neuen Restaurant um Koch Jens zumindest eine Chance geben, aber statt Suppe will er ihr Mangold andrehen. Die beiden geraten sich in die Haare über Nudelsuppe und Blumen, sodass Isabelle das Restaurant unverrichteter Dinge wieder verlässt.

Aber durch Jens‘ Halbsschwester Merle muss Isabelle sich doch mit Jens befassen und so kommt es zu einem „Deal“: Isabelle beliefert das Restaurant regelmäßig mit frischen Blumen, dafür probiert sie neue Gerichte. Isabelle lässt sich darauf ein, zumal der Blumenladen für jeden neuen Kunden dankbar sein kann. Als dann aber ihre Lieblingssoap abgesetzt wird, ist das für Isabelle das i-Tüpfelchen. Sie hatte das Gefühl, dass nichts mehr seinen bzw. ihren vorgegebenen Weg ging. Das musste sich ändern und Isabelle unternimmt Schritte, um alles wieder in seine wohlgeordneten Bahnen zu bringen. Aber es ist wie verhext und immer mehr Überraschungen treten auf, die sie zu händeln versucht. Und dann tritt auch noch ihr Traummann in ihr Leben! Alex, der versucht den Blumenladen vor der Insolvenz zu retten. Wie soll sie das denn alles unter einen Hut bekommen? Vielleicht sollte sie sich erstmal eines von Jens Schokoladenmalheur gönnen und dann weiterüberlegen. Denn die schmeckten richtig gut…



Meine Meinung

Ich hab das Buch schon vor einiger Zeit gelesen, aber ich fand es so toll, dass ich jetzt eine Rezension dazu verfasse. Ich habe es in 2 Tagen durchgelesen, weil es mich von Anfang an gepackt hatte. Der Schreibstil war so flüssig und lässt sich so toll lesen, dass ich immer weiterlesen musste, weil ich wissen wollte, wie es weitergeht. Und es war eben nicht nur eine schnulzige Liebesgeschichte. Für mich lebte der Roman auch viel aus den Nebencharakteren, seien es nun Brigitte (die Inhaberin des Blumenladens) oder Isabelles bester Kumpel Knut. Ich war nicht eine einzigen Seite von einer Person genervt und konnte mit Isabelle immer mitfühlen. Mein nächster Roman aus der Hand von Petra Hülsmann (Wenn Schmetterlinge Loopings fliegen) liegt schon zum Lesen bereit.

Für mich gehört „Glück ist, wenn man trotzdem liebt“ zu den besten Romanen, die ich je gelesen habe. Eine absolute Leseempfehlung!

Veröffentlicht am 05.03.2017

Glück ist, wenn man trotzdem liebt

Glück ist, wenn man trotzdem liebt
0 0

Die Story

Isabelle Wagner führt ein durchstrukturiertes Leben. Sie hat einen festen Plan für die Woche, ja für jeden Tag und daran gibt es nichts zu rütteln. Ihre Daily Soap, der Besuch auf dem Friedhof, ...

Die Story

Isabelle Wagner führt ein durchstrukturiertes Leben. Sie hat einen festen Plan für die Woche, ja für jeden Tag und daran gibt es nichts zu rütteln. Ihre Daily Soap, der Besuch auf dem Friedhof, die Wäsche, der Sport, die wöchentliche Besuche bei der Mutter – alles ist ordentlich durchgeplant. Natürlich auch ihr Beruf in einem kleinen Blumenladen und ihre seit 11 Jahren tägliche Mittagspause beim vietnamesischen Restaurant gegenüber, bei dem sie immer ihre geliebte Nudelsuppe isst. Aber das Restaurant macht zu und für Isabelle bedeutet dies eine Unregelmäßigkeit, die sie nicht leiden kann. Aber sie will dem neuen Restaurant um Koch Jens zumindest eine Chance geben, aber statt Suppe will er ihr Mangold andrehen. Die beiden geraten sich in die Haare über Nudelsuppe und Blumen, sodass Isabelle das Restaurant unverrichteter Dinge wieder verlässt.

Aber durch Jens‘ Halbsschwester Merle muss Isabelle sich doch mit Jens befassen und so kommt es zu einem „Deal“: Isabelle beliefert das Restaurant regelmäßig mit frischen Blumen, dafür probiert sie neue Gerichte. Isabelle lässt sich darauf ein, zumal der Blumenladen für jeden neuen Kunden dankbar sein kann. Als dann aber ihre Lieblingssoap abgesetzt wird, ist das für Isabelle das i-Tüpfelchen. Sie hatte das Gefühl, dass nichts mehr seinen bzw. ihren vorgegebenen Weg ging. Das musste sich ändern und Isabelle unternimmt Schritte, um alles wieder in seine wohlgeordneten Bahnen zu bringen. Aber es ist wie verhext und immer mehr Überraschungen treten auf, die sie zu händeln versucht. Und dann tritt auch noch ihr Traummann in ihr Leben! Alex, der versucht den Blumenladen vor der Insolvenz zu retten. Wie soll sie das denn alles unter einen Hut bekommen? Vielleicht sollte sie sich erstmal eines von Jens Schokoladenmalheur gönnen und dann weiterüberlegen. Denn die schmeckten richtig gut…



Meine Meinung

Ich hab das Buch schon vor einiger Zeit gelesen, aber ich fand es so toll, dass ich jetzt eine Rezension dazu verfasse. Ich habe es in 2 Tagen durchgelesen, weil es mich von Anfang an gepackt hatte. Der Schreibstil war so flüssig und lässt sich so toll lesen, dass ich immer weiterlesen musste, weil ich wissen wollte, wie es weitergeht. Und es war eben nicht nur eine schnulzige Liebesgeschichte. Für mich lebte der Roman auch viel aus den Nebencharakteren, seien es nun Brigitte (die Inhaberin des Blumenladens) oder Isabelles bester Kumpel Knut. Ich war nicht eine einzigen Seite von einer Person genervt und konnte mit Isabelle immer mitfühlen. Mein nächster Roman aus der Hand von Petra Hülsmann (Wenn Schmetterlinge Loopings fliegen) liegt schon zum Lesen bereit.

Für mich gehört „Glück ist, wenn man trotzdem liebt“ zu den besten Romanen, die ich je gelesen habe. Eine absolute Leseempfehlung!