Profilbild von Annis_Buecherwelt

Annis_Buecherwelt

Lesejury Profi
offline

Annis_Buecherwelt ist Mitglied der Lesejury

Melde dich in der Lesejury an, um dich mit Annis_Buecherwelt über deine Lieblingsbücher auszutauschen.

Anmelden

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 08.04.2021

Sehr empfehlenswert

Homefarming
0

“Home Farming” ist ein tolles Buch und sehr hilfreich, egal ob man Garten-Laie ist oder schon Garten-Profi. Das Buch ist sehr schön und verständlich aufgebaut, fängt bei Null an und sammelt dann nach und ...

“Home Farming” ist ein tolles Buch und sehr hilfreich, egal ob man Garten-Laie ist oder schon Garten-Profi. Das Buch ist sehr schön und verständlich aufgebaut, fängt bei Null an und sammelt dann nach und nach alle ein, baut also langsam, aber immer spannend bleibend, Wissen auf. Dabei ist alles abgedeckt vom Aufbau des Garten, der ersten Aussaat, leckeren Rezepten mit Zutaten aus dem eigenen Garten und sogar die eigene Hühnerzucht wird erklärt! Zusätzlich hat das Buch super viele ansprechende und hilfreiche Bilder.
Ich bin schon seit ein paar Jahren am Gärtnern, aber konnte trotzdem noch einige neue Sachen lernen, die ich anwenden konnte. Insbesondere für Neulinge ist dieses Buch aber wirklich ein toller Tipp, fast schon mit Gelinggarantie für die Anzucht im eigenen Garten! Ich liebe das Buch und kann es jedem nur weiterempfehlen!

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 21.03.2021

Zwiegespalten

Matching Night, Band 1: Küsst du den Feind?
0

“Matching Night” ist der erste Teil der Dilogie von Stefanie Hasse, der zeitgleich mit dem zweiten Teil im Ravensburger-Verlag erschienen ist.
Cara, die Protagonistin hat gerade ihr Uni-Leben begonnen ...

“Matching Night” ist der erste Teil der Dilogie von Stefanie Hasse, der zeitgleich mit dem zweiten Teil im Ravensburger-Verlag erschienen ist.
Cara, die Protagonistin hat gerade ihr Uni-Leben begonnen und hat es nicht leicht. Wenig Geld, noch weniger Zeit und kein Zimmer. Da macht sich die Einladung von Raven-House gerade gut, die ihr ein Zimmer anbieten. Hätte Cara allerdings von Anfang an gewusst, auf was sie sich dort einlässt, hätte sie sich das vielleicht doch zweimal überlegt. Denn sie gefährdet plötzlich nicht nur ihre Freundschaft und ihr Liebesleben, sondern ihre ganze Zukunft ist in Gefahr.

Meine Meinung:
Das Cover ist toll! Vor allem wie die beiden Cover sich komplementieren, finde ich eine großartige Idee, die mich direkt dazu verleitet, mir auch Teil zwei kaufen zu wollen.
Zu den Charakteren: Cara mag ich sehr gerne, noch lieber mag ich allerdings Dione, die einfach wunderbar ist. Trotzdem hatte ich auch bei Cara das Gefühl, sie dafür, dass sie die Protagonistin ist und das Buch komplett aus ihrer Sicht erzählt wird, recht wenig kennen und einschätzen zu können. Alles blieb sehr oberflächlich. Die anderen Charaktere haben mich dann auch noch leider fast alle enttäuscht. Ich konnte nicht mit Cara um ihr Liebesleben mitfiebern, weil ich die männlichen Charaktere ziemlich unsympathisch fand und auch Caras plötzliche Gefühlswechsel nicht wirklich nachvollziehen konnte. Es waren auch einfach zu viele Handlungsorte und Charaktere in zu kurzer Zeit, sodass ich auch am Ende des Buches nur einen ersten Eindruck von den meisten hatte, der dann auch noch drei Mal während des Buches geändert wurde, sodass ich jetzt das Gefühl habe, eigentlich gar nichts zu wissen. Das verleitet mich allerdings nicht dazu, Teil zwei unbedingt lesen zu wollen, weil ich dadurch keine Verbindung zum Buch aufbauen konnte.
Außerdem kam mir das Buch wie eine wilde Mischung lauter anderer Bücher vor, fast auf jeder Seite habe ich mich an ein anderes Buch erinnert gefühlt, in dem ähnliche Ereignisse stattgefunden haben, die hier leicht abgewandelt zusammengefunden haben. Dabei hat mir auch die Tiefe und die Details gefehlt, die Spannung und das Gefühl, das Buch unbedingt weiterlesen zu wollen.

Deshalb muss ich leider sagen, dass mich “Matching Night” nicht überzeugen konnte. Zu viel hat abgekupfert gewirkt, der Tiefgang und die Details gefehlt, die Spannung ausgeblieben. Zu viel war vorhersehbar und klischeehaft, anderes dafür, dass es kein Fantasy-Buch ist, zu unrealistisch. Ich werde mir Teil zwei, obwohl sie so schön miteinander aussehen würden, somit wohl eher nicht kaufen. Zwei von fünf Sterne.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 09.12.2020

Eine wunderbare Kindheitserinnerung

Asterix - Der Goldene Hinkelstein
0

Wer kennt sie nicht, Asterix und Obelix? Ich glaube jeder kennt zumindest die Filme, egal ob Zeichentrick oder real, wenn nicht sogar die Comics.
Dieses Jahr im Oktober ist mit "Der Goldene Hinkelstein" ...

Wer kennt sie nicht, Asterix und Obelix? Ich glaube jeder kennt zumindest die Filme, egal ob Zeichentrick oder real, wenn nicht sogar die Comics.
Dieses Jahr im Oktober ist mit "Der Goldene Hinkelstein" ein neues Abenteuer rund um die beiden Gallier erschienen. Der Band ist ein Sonderalbum. Aber worum geht es überhaupt?

"Das ganze Dorf ist in Aufruhr: Troubadix hat beschlossen, am legendären Gesangswettbewerb für die Barden Galliens teilzunehmen. Der Gewinner des Wettbewerbs wird traditionell mit dem goldenen Hinkelstein ausgezeichnet. Weil auch die Römer großes Interesse an diesem Wettbewerb haben, werden Asterix und Obelix beauftragt, Troubadix zu seinem Schutz zu begleiten. Sie dürfen ihm nicht von der Seite weichen – koste es, was es wolle. Keine leichte Aufgabe bei dem nervigen Barden."

Neben der Geschichte, die einen in alten Erinnerungen schwelgen lässt und gleichzeitig Tränen lachen lässt, ist vor allem die künstliche Gestaltung herauszuheben. Das Besondere an dem Buch ist, das es sich bei den Texten um Schriften des Original-Asterix-Schreibers René Goscinny handelt und die Zeichnungen, die wunderschön detailliert und farbig abgebildet wurden, von Albert Uderzo sind. So sind die typischen Asterix und Obelix Witze vertreten, gepaart mit dem typischen Charme und Humor der Gallier.

Ein wunderbares Buch für die ganze Familie! Egal, ob sie ein Geschenk für Jung oder Alt suchen, dieses Buch ist einfach das oerfekte Weihnachtsgeschenk! Mama und Papa können sich mit dem Buch an ihre eigene Kindheit zurückerinnern, Kinder ganz leicht an die wunderbare Welt der Gallier hineingeführt werden und so die Tradition weitergereicht werden.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 19.11.2020

Ein wahres Meisterwerk

Splitter aus Silber und Eis
0

Vorweg: Ich bin ohne große Erwartungen an das Buch herangegangen und habe es als Jahreshighlight beendet! Ein unglaublich gutes Buch!



So, ich hoffe, jetzt konnte ich euch neugierig machen. Aber über ...

Vorweg: Ich bin ohne große Erwartungen an das Buch herangegangen und habe es als Jahreshighlight beendet! Ein unglaublich gutes Buch!



So, ich hoffe, jetzt konnte ich euch neugierig machen. Aber über welches Buch rede ich hier überhaupt gerade?



Es geht um "Splitter aus Silber und Eis" von Laura Cardea, erschienen im Carlsen-Verlag. Es erzählt die Geschichte von Veris, die ins Winterreich reisen muss, um ihr Land, das Reich des Frühlings zu beschützen. Ihr ganzes Leben lang wurde sie auf diese Mission ohne Rückkehr vorbereitet, weiß genau, was sie erwartet. Denkt sie zumindest. Denn als sie auf den Prinzen des Winters und sein Reich trifft, scheint dieser doch nicht ganz so kalt und gefühlslos zu sein, wie man erzählt. Trotzdem hat Veris Misson nur ein Ziel: den Tod des Prinzen, koste es was es wolle.



Das Buch konnte mich von der ersten Seite an mitreißen und hat mich fasziniert! Die Handlung ist super spannend, Veris eine unglaublich tolle Protagonistin, so selbstbewusst und mutig, und der Prinz des Winters einfach nur mysteriös und geheimnisvoll, sodass man ihn unbedingt näher kennenle möchte um zu erfahren, ob sein Herz wirklich so kalt ist, wie er sagt. Besonders die Nebencharaktere haben es mir angetan, sie sind unglaublich liebenswert und so ausgearbeitet. Auch der Ort der Handlung ist einfach faszinierend! Ich wünschte, ich dürfte auch mal ins Winterreich reisen und all die wunderbaren Städte und den Palast mit eigenen Augen sehen können. Laura Cardea hat einen mitreißenden Schreibstil, der alles extrem realistisch und echt wirken lässt und gemeinsam mit der nicht aufhörenden Spannung und den tollen Charakteren ist das die perfekte Mischung!

Das Buch besteht aus nicht-vorhersehbaren Ereignissen, immer wenn ich gedacht habe, die Situation endlich durchblickt zu haben und voraussagen zu können, was als nächstes passiert, kam die nächste unerwartete Wendung und die Spannung ist wieder gestiegen. Bis zum Ende hätte ich nicht vorhersagen können, wie das Buch wirkkich endet, und so etwas passiert mir nur extrem selten.

Besonders gut hat mir auch die Karte im Umschlag gefallen, da ich mich so noch besser in die Geschichre hineinfinden konnte und alles noch echter und spannender gewirkt hat.



Ein unglaublich tolles Buch, das mich wirklich überzeugen konnte und das ich jedem weiterempfehlen kann! Wow!

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 08.11.2020

Ein starker Reihenauftakt!

One Last Song
0

„One last Song“ ist der erste Teil der neuen Trilogie von Nicole Böhm, erschienen im mtb-Verlag.
Das Buch handelt von Riley, die genau zwei Jahre Zeit bekommt, sich in New York ein Leben als Musical-Darstellerin ...

„One last Song“ ist der erste Teil der neuen Trilogie von Nicole Böhm, erschienen im mtb-Verlag.
Das Buch handelt von Riley, die genau zwei Jahre Zeit bekommt, sich in New York ein Leben als Musical-Darstellerin aufzubauen, wenn sie nicht wieder zu ihrem Vater und dem unterbrochenen Studium zu Hause zurückkehren möchte. Durch Zufall lernt sie in New York Julian kennen, der als Teil einer extrem bekannten Band den Durchbruch bereits geschafft hat. Eigentlich hat Riley gar keine Zeit für die Liebe, denn schon so hat der Tag kaum genügend Stunden und momentan ist ihr Beruf ihre oberste Priorität. Und auch Jules hat sich geschworen, nie wieder Gefühle für jemanden aufzubauen, der in der gleichen Branche unterwegs ist, wie er selbst. Und trotzdem kommen sich die beiden gerade durch ihre gemeinsame Leidenschaft, die Musik, immer näher und Riley muss bald feststellen, dass ihr Traum auch seine Schattenseiten hat.

Anfangs war ich etwas unsicher, ob mir die Geschichte wirklich gefallen wird, denn Musicals, Theater und an sich die Kunst, sind nicht meine Interesse. Allerdings wurde das Thema hier richtig spannend und perfekt dosiert rübergebracht! Nie zu viele Informationen auf einmal, es wurde kein riesiges Fachwissen vorausgesetzt und alles wurde so spannend verpackt, dass es auch mich, als Nicht-Kunst-Intetessierte, mitreißen konnte.
Riley und Julian, aus deren Sicht das Buch abwechselnd erzählt wird, sind zwei sehr sympathische Protagonisten und es hat großen Spaß gemacht, die beiden näher kennenzulernen und mitzuerleben, wie sie sich kennenlernen und mit was für Problemen sie zu kämpfen haben. Auch der Rest der Band und Rileys neue Freundin sind tolle Charaktere, die ich sehr gerne mochte.
Natürlich bedient sich das Buch an einigen Klischees, aber das habe ich erwartet, und weil es auch nicht unzählig viele waren, war gerade gut so.
Es war schön, New York aus der Sicht einer/eines Einheimischen kennenzulernen, und dadurch, dass die Autorin selbst in New York an der New York Music & Stage Academy studiert hat, wirkt alles gleich viel realistischer, glaubhafter und detaillierter.
Auch Nicoles Schreibstil hat mir unglaublich gut gefallen und ich war in einem richtigen Lesefluss, konnte das Buch von der ersten Seite an kaum noch aus der Hand legen und wollte immer weiterlesen. Die Handlung ist jetzt nicht super spannend, hat aber immer gerade die nötige Action und Spannung, dass sie nicht nur daherfließt sondern einen als Leser immer wieder neu packen und zum weiterlesen animieren kann.
Mein einziger Kritikpunkt, und dafür kann die Autorin nichts, weswegen ich es auch nicht in meine Buchbewertung miteinfließen lassen werde, ist der Buchunschlag. Obwohl ich eine sehr vorsichtige Leserin bin, hat dieser nach nur einmaligem Lesen einige Leserillen, etwas, das ich gar überhaupt nicht mag und das mein Herz zum Weinen bringt.

Insgesamt eine mitreißende Geschichte, die spannende Einblicke in die New Yorker Musical- und Musik-Welt liefert und diese mit tollen Protagonisten und einem schönen Schreibstil abrundet. Ich freue mich schon sehr auf Teil 2, der im Januar unter dem Titel "One last Dance" erscheinen wird und Gillians und Jazz' Geschichte erzählt, die man beide schon in Teil eins kennen und mögen lernt!

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere