Profilbild von Arisu_Storm

Arisu_Storm

aktives Lesejury-Mitglied
offline

Arisu_Storm ist Mitglied der Lesejury

Melde dich in der Lesejury an, um dich mit Arisu_Storm über deine Lieblingsbücher auszutauschen.

Anmelden

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 21.10.2021

Geniale Fortsetzung

ELEMENTS
0

Spoilerfrei
Was mir an Band 2 besonders gefallen hat ist, dass wir nun eine neue Partei genauer kennenlernen dürfen. War Band 1 "nur" aus der Sicht von Lucien und Rayna geschrieben so erhalten wir nun ...

Spoilerfrei
Was mir an Band 2 besonders gefallen hat ist, dass wir nun eine neue Partei genauer kennenlernen dürfen. War Band 1 "nur" aus der Sicht von Lucien und Rayna geschrieben so erhalten wir nun auch Abschnitte über Aodhan, dem Herr des Feuers. Wieso sind er und seine Familie überhaupt in die neue Welt gekommen und wieso ist er so geworden, wie er ist ?
Ich liebe es ja Hintergrund Informationen zu den, als die bösen dargestellten Charakteren zu bekommen und mehr über ihre Beweggründe zu erfahren. An Elements ist so beeindruckend, dass kein Charakter nur schwarz oder weiß ist. Niemand ist nur gut oder nur böse. Jeder hat seine Schattenseiten und sein Päckchen zu tragen. Jeder einzelne der Charaktere macht eine beeindruckende Charakterentwicklung durch, wodurch man als Leser eine enge Bindung zu ihnen aufbaut und miterlebt, wie sie an ihren Problemen und Herausforderungen wachsen.
Der 2. Teil ist an manchen Stellen nochmal eine ganze Spur düsterer und brutaler geworden und somit nichts für schwache Nerven. Aber wer so etwas liebt und so wie ich auch gerne mal mit den Charakteren mitleidet kommt bei Band 2 auf jeden Fall auf seine Kosten.
Das Buch ist wie Band 1 eine beeindruckende Mischung aus Liebe, Schmerz, Verrat, Abenteuer, Spannung und überraschenden Wendungen mit denen ich definitiv nicht gerechnet habe.
Elements Teil 2 konnte absolut meinen hohen Erwartungen, die ich nach Teil 1 hatte gerecht werden und ich kann Teil 3 kaum erwarten.

  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 05.10.2021

Düster und Fesselnd

Shadow inside
0

Ich bin begeistert!!
Veronica More weiß einfach, wie man den Leser fesselt. Das Buch hat mich von der ersten Seite in seinen Bann gezogen und ich konnte es kaum aus der Hand legen. Ich liebe es, wenn man ...

Ich bin begeistert!!
Veronica More weiß einfach, wie man den Leser fesselt. Das Buch hat mich von der ersten Seite in seinen Bann gezogen und ich konnte es kaum aus der Hand legen. Ich liebe es, wenn man schon nach wenigen Seiten vergisst, dass man liest und die Geschichte, wie ein Film vor dem inneren Auge abgespielt wird und genau das hat Veronica More mit diesem Buch wieder geschafft. Der Schreibstil ist so flüssig und jede Beschreibung ergibt ein perfektes Bild im Kopf des Lesers.
Die Charaktere sind sehr authentisch und einfach echt. Ich konnte mich in jeden sehr gut hineinversetzen und besonders Ella, die beste Freundin der Protagonistin habe ich sofort in mein Herz geschlossen.
Die Liebesgeschichte hat eine schöne Entwicklung. Man hat nie den Eindruck, dass es jetzt zu schnell geht oder das man auf der Stelle tritt. So wirken die Entwicklungen der Beziehungen zwischen den Charakteren sehr realistisch.
Was mir auch sehr gut gefallen hat ist, dass das Buch abwechselnd aus der Sicht der beiden Protagonisten geschrieben ist. Das verstärkt nochmal die Bindung, die man als Leser zu den Beiden aufbaut. Ebenfalls führt es dazu, dass nur der Lese beide Seiten der Geschichte und die Beweggründe der Protagonisten kennt. Nicht selten hatte ich das Gefühl, dass ich einfach alle in einen Raum sperren wollte und sie anschreien wollte "jetzt redet endlich darüber ". Andererseits dachte ich dann jedes Mal, wenn ich nur die eine Hälfte der Geschichte kennen würde, würde ich genauso handeln. Ich finde es großartig, wenn ein Buch diese ambivalenten Gefühle in mir wecken kann und mich dazu bringt über meine Handlungen in der Situation der Situation der Protagonisten nachzudenken. Man kann einfach nicht anders als mitzulachen, mitzufiebern und mitzufühlen. Shadow inside ist von vorne bis hinten ein Meisterwerk, dass ich nur empfehlen kann.

  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 19.08.2021

Spannendes Jugendbuch

Florance Bell und die Melodie der Maschinen
0


Florance Bell und die Melodie der Maschinen

Kurzbeschreibung:

Napoleon regiert über England, was zu massiven Einschränkungen der Rechte der englischen Bevölkerung führt.
Das 15 jährige Weisenmädchen ...


Florance Bell und die Melodie der Maschinen

Kurzbeschreibung:

Napoleon regiert über England, was zu massiven Einschränkungen der Rechte der englischen Bevölkerung führt.
Das 15 jährige Weisenmädchen Florance Bell arbeitet als Gehilfin des Meistermechanikers von Birch Manor. Als Engländerin ist es der talentierten Florance allerdings untersagt eine technische Schule zu besuchen und ihre Talente zu verfeinern. Als eines Tages, während eines Festes, Birch Manor von Rebellen überfallen und eine revolutionäre Maschine gestohlen wird, wird Florance unerwartet in die politischen Intrigen hineingezogen. Unbemerkt und ungewollt eingesperrt in die Maschine wird sie als blinde Passagieren mitentführt, was ihre Zukunft eng an die Rebellen bindet.

Meinung:

Das Buch hat einen sehr spannenden und sofort mitreißenden Einstieg, der direkt Lust auf mehr macht. Leider nimmt die Spannung im Anschluss dann ein bisschen ab. Hat man aber diesen Spannungsabfall überstanden kann man das Buch kaum noch aus der Hand legen. Die Handlung ist überraschend und schlüssig und der Schreibstil lässt sich sehr gut lesen. Was mir sehr gut gefallen hat, ist dass man durch die Perspektivenwechsel einen guten Überblick erhält und erfährt was an den verschiedenen Orten und den verschiedenen Personen passiert.
Florance Bell als Protagonistin ist ein sehr selbstbewusstes und mutiges Mädchen, dass für ihre 15 Jahre doch schon sehr reif und erwachsen wirkt. Sie ist klug und hat ein beeindruckendes technisches Verständnis. Als Protagonistin finde ich sie großartig und man kann sich sehr gut in sie hineinversetzen. Was mir auch sehr gut gefallen hat, ist die charakterliche Entwicklung im Laufe der Geschichte die alle Charaktere durchlaufen.
Das Cover gefällt mir wahnsinnig gut und hat mich direkt angesprochen und passt sehr gut zur Geschichte. Ich hätte mir manchmal vielleicht noch eine kleine Karte mit einer Übersicht über die Handlungsorte gewünscht aber dass ist nur eine persönliche Vorliebe von mir. Die historischen Aspekte eines alternativen Englands des 19. Jahrhunderts ist eine außergewöhnliche Idee für einen Jugendroman und sehr gut umgesetzt.
Das Lesealter für das Buch ist mit 12-17 Jahren angegeben, kann aber auch sehr gut von älteren gelesen werden. Ich finde es allerdings für 12 jährige an manchen Stellen doch ein bisschen zu heftig.
Alles in allem handelt es sich bei dem Buch um eine schöne Geschichte für zwischendurch für Jugendliche aber auch junge Erwachsene, die ich nur weiterempfehlen kann.


  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 27.04.2021

Eine außergewöhnliche und berührende Liebesgeschichte

Behind the salt line
0

Meinung:

Einfach nur wow. Ich kann die Gefühle die dieses Buch in mir ausgelöst hat gar nicht in Worte fassen. Ich war von der ersten Seite an gefesselt und konnte das Buch nicht mehr aus der Hand legen. ...

Meinung:

Einfach nur wow. Ich kann die Gefühle die dieses Buch in mir ausgelöst hat gar nicht in Worte fassen. Ich war von der ersten Seite an gefesselt und konnte das Buch nicht mehr aus der Hand legen. Der flüssige Schreibstil lässt einen direkt vergessen, dass man eigentlich "nur" ein Buch liest. Als Leser fühlt man sich direkt mit offenen Armen in der Geschichte willkommen geheißen. Die Autorin behandelt mit solch einem Einfühlungsvermögen und Hingabe schwierige Themen, wie Tod, Verlust und Suizid, dass man als Leser zwar dazu gezwungen wird über die Bedeutung des Lebens nachzudenken, sich aber nie einsam und alleingelassen fühlt. Die Geschichte hält durchgängig eine perfekte Balance zwischen der nötigen Ernsthaftigkeit die diese Themen mit sich bringen und einer lockeren lustigen Atmosphäre mit einem wirklich großartigen Humor. Eine wahre Achterbahnfahrt der Gefühle zwischen Lachen, Weinen, Hoffen und vielem mehr. Die Charaktere sind super beschrieben und nie wirkt eine Handlung, eine Aussage oder eine Gefühlshaltung fehl am Platz. Man muss einfach mit Hope und Liam mitfühlen, die mir beide als Protagonisten wirklich sehr gut gefallen haben. Die Geschichte bleibt durch viele unerwartete Wendungen durchgängig spannend und lässt einen auch nicht los, wenn man es dann doch mal irgendwie schafft das Buch aus der Hand zu legen.

Von mir eine klare Empfehlung für diese außergewöhnliche, berührende Liebesgeschichte.

  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 16.04.2021

Geniale Charaktere und schöne Welten

LUCE
0

Inhalt:
Als Luce auf einer außergewöhnlichen Party auf Mel und ihren attraktiven Bruder Jason trifft ändert sich ihr bis dahin normales Leben vollkommen. Denn als sie spät nachts die Party verlässt wird ...

Inhalt:
Als Luce auf einer außergewöhnlichen Party auf Mel und ihren attraktiven Bruder Jason trifft ändert sich ihr bis dahin normales Leben vollkommen. Denn als sie spät nachts die Party verlässt wird sie von einem bösartigen Monster mit roten Augen angegriffen und ausgerechnet Jason rettet sie in letzter Minute. Von ihm erfährt sie von einer magischen Welt und auch Luce scheint ein Teil davon zu sein. Zusätzlich steht Luce plötzlich vor einer schweren Entscheidung zwischen ihrem Jugendfreund Jules und ihrem attraktiven Retter Jason.

Meinung:
Zu aller Erst, ich bin ein riesen Fan von dem inneren Design des Buches. Die Schnörkel am Anfang und Ende der Kapitel, so wie die schönen Zitate an den Kapitelanfängen gefallen mir sehr gut.
Der Schreibstil ist flüssig und lässt sich sehr gut lesen und besonders die Orte sind sehr gut dargestellt und beschrieben, so dass man als Leser kein Problem hat sich alles bildlich vorzustellen.
Ich hatte am Anfang ein paar Probleme in die Geschichte hineinzufinden aber nach den ersten paar Kapiteln war ich von der Handlung gefesselt, die ihre Spannung bis zum Ende nicht mehr verloren hat.
Besonders gut gefallen hat mir, dass man Einblicke in die Gefühle und Gedanken aller Protagonisten bekommt und man so die Beweggründe von jedem sehr gut nachvollziehen kann. Sehr deutlich wird dies in dem nicht ganz unproblematischen Gefühlschaos von Jules, Luce und Jason. Sowas mag ich eigentlich nicht so gerne und es war mir ein bisschen too much aber gerade durch diese Einblicke in die Gefühls und Gedankenwelt jedes einzelnen lässt es sich doch sehr gut nachempfinden und lesen.
Ich bin sehr dankbar, dass ich dieses Buch lesen durfte und schon sehr gespannt auf Band 2. Definitiv ein Romantasy Highlight, dass trotz kleiner Schwächen klar zu empfehlen ist.

  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere