Profilbild von Avirem

Avirem

Lesejury Profi
offline

Avirem ist Mitglied der Lesejury

Melde dich in der Lesejury an, um dich mit Avirem über deine Lieblingsbücher auszutauschen.

Anmelden

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 21.06.2019

Sie verfolgen verschiedene Ziele, doch ihre Wege sind miteinander verschlungen...

Der verbannte Prinz
0

!!! ACHTUNG !!! Band 2 einer Reihe

Kurzbeschreibung

Das Schicksal machte sich Morgan zum Feind.


Nachdem sie von Aithan verstoßen wurde, kehrt sie an den Ort des ursprünglichen Verrats zurück. Yastia. ...

!!! ACHTUNG !!! Band 2 einer Reihe

Kurzbeschreibung

Das Schicksal machte sich Morgan zum Feind.


Nachdem sie von Aithan verstoßen wurde, kehrt sie an den Ort des ursprünglichen Verrats zurück. Yastia. Sie nutzt ihren Hass und den schwelenden Schmerz, um ihren Feind zu enttarnen. Im Palast aus Stein und Glas trifft sie ausgerechnet auf den verwunschenen Gott, der sie dazu zwingt, einen riskanten Auftrag anzunehmen. Dieser bringt sie in größere Schwierigkeiten als zunächst geahnt.

Meinung

"Der verbannte Prinz - Von Göttern und Hexen" ist der zweite Band einer mehrteilig angelegten Reihe von Laura Labas. Das Buch ist am 12. September 2018 im Drachenmond Verlag erschienen, umfasst 420 Seiten und ist als Taschenbuch oder als ebook erhältlich. Die Autorin hat bereits einige Bücher veröffentlicht. Für mich ist diese Reihe das erste das ich von ihr lese. Prinzen. Hexen. Götter. Ich liebe ja Märchen, märchenhafte Erzählungen und Geschichten mit Märchenaspekten. Schnell war klar: Das will ich lesen. Auch wenn es sich hierbei um keine Märchenadaption handelt, so kommen doch mehrere Hinweise auf Volkssagen vor und so etwas finde ich immer sehr reizvoll. Alles beginnt damit das Morgan als Kind entführt und weit fortgebracht wird. Sie verlebt ihre Kindheit inmitten der Wölfe, einer Truppe aus Schmugglern und Dieben, und erhält eine außergewöhnliche und umfangreiche Ausbildung um eine von ihnen zu werden. Nun arbeitet sie daran ihre Lebensschuld, die ihre schonungslose Ausbildung hinterlassen hat, zu tilgen. Doch dann kommt es zu einem misslungenen Auftrag und zu Verrat. Morgan begegnet einem vergessenen Prinzen und einem verfluchten Gott, suchend nach einer schlafenden Prinzessin in einem verwunschenen Wald, während weit fort eine eingekerkerte, junge Hexe dem geheimnishütenden Thronfolger näherkommt.


Nach Band 1 trennen sich die Wege der Protagonisten. Morgan. Der vergessene Prinz. Der verwunschene Gott. Die eingekerkerte Hexe. Der geheimnishütende Thronfolger. Sie verfolgen verschiedene Ziele, doch ihre Wege sind miteinander verschlungen. Vielleicht schon seit der Vergangenheit, aber gewiss in der Zukunft. Und mehr möchte ich zum Inhalt eigentlich gar nicht sagen. Der Auftaktband hat mir richtig gut gefallen, aber es ist fast 2 Jahre her das ich ihn gelesen habe. Die grundsätzliche Geschichte hatte ich noch gut im Kopf, doch ich war mir sicher schon einige Details vergessen zu haben. Darum habe ich, bevor ich mit Band 2 gestartet habe, Band 1 noch einmal quer gelesen. Und ich glaube das war gut so. Mit aufgefrischten Kenntnissen bin ich in die Erzählung gestartet. So fiel mir der Einstieg leicht. Wobei man mit einem Prolog startet und man überhaupt nicht weiß was einen erwartet, denn die Begebenheit ist keine schöne und man wird sofort neugierig, wie sie mit der Haupthandlung zusammenhängt. Die Fortsetzung setzt direkt an die Handlung des Auftaktbandes an. Die vergangenen Ereignisse werden dem Leser unaufdringlich, in kleinen Dosen und kontinuierlich in Erinnerung gerufen. Der Leser wird wieder ins Geschehen geworfen und erlebt die Vorkommnisse, die der Beginn einer Reihe schicksalhafter und besonderer Begebenheiten sind.


Mirakulöse Settings. Vielschichtige Charaktere. Vielfältige Handlung. Es handelt sich um eine komplexe Geschichte mit mehreren verstrickten Handlungssträngen. Dazu hat Laura Labas ein stabiles sowie überzeugendes Grundgerüst erschaffen und dieses mit vielen verschiedenen und interessanten Mosaikteilchen ausgefüllt. Diese Teilchen aus Märchen, Fantasy und Abenteuer gilt es zusammenzufügen und gemeinsam mit anderen eingewobenen Themen zu erkunden. Machtkampf und Intrigenspinnerei. Brutalität und Grausamkeit. Frauenunterdrückung und Sexismus. Loyalität und Gerechtigkeit. Blutmagie, Webmagie und Knochenmagie. Vergangenheit und Zukunft. Es kommen romantische Gefühle auf und enttäuschte Liebe muss verarbeitet werden. Die durchdachte Handlung mitsamt der Wendungen, Überraschungen und Enthüllungen hat mich absolut gepackt. Die Erzählung kommt spannend, actionreich, emotional und einnehmend daher. Die Autorin hat die Protagonisten mit viel Liebe zum Detail erschaffen. Sie haben Ecken und Kanten, wirken authentisch und facettenreich. Ich habe sie sehr gerne durch die aufreibende und fesselnde Geschichte begleitet. Band 1 hat mich gepackt und begeistert. Und dieser 2. Band ... er hat mir noch besser gefallen und mit vollkommen in seinen Bann gezogen.


Erzählt wird kapitelweise und mit Perspektivenwechsel von Morgan, der ehemals eingekerkerten Hexe, dem geheimnishütenden Thronfolger und von dem vergessenen Prinzen. Dies verschafft dem Leser ein wenig Weitblick und steigert die Spannung. Mit dem Schreibstil der Autorin kam ich sehr gut zurecht. Gut beschreibend, leicht, klar und verspielt führt sie durch die Zeilen. Die Sprache ist wunderbar zur Geschichte passend und das Erzähltempo war für mich angenehm.

Fazit: "Der verbannte Prinz - Von Göttern und Hexen" ist der zweite Band der mehrteilig angelegten Reihe von Laura Labas. Morgan. Der vergessene Prinz. Der verwunschene Gott. Die eingekerkerte Hexe. Der geheimnishütende Thronfolger. Sie verfolgen verschiedene Ziele, doch ihre Wege sind miteinander verschlungen. Die Geschichte ist spannend, actionreich, emotional, einnehmend und aufreibend. Der Auftaktband hat mir richtig gut gefallen. Diese Fortsetzung schürte meine Begeisterung weiter. Von mir gibt es volle ***** Sterne.

Zitat

"Ich ernte Blut. Ich bin der Tod. Nichts und niemand wir mich aufhalten können, wenn ich aus dem Berg voller Leichen auferstehe, den ich errichtet habe."
( Seite 72 )

Reihe

Band 1: Der verwunschene Gott
Band 2: Der verbannte Prinz
Band 3: Die vergiftete Königin ( September 2019 )
Band 4:

Veröffentlicht am 12.06.2019

Eine unvergessliche Nacht...

Victorian Rebels - Das Versprechen einer Nacht
0

!!! ACHTUNG !!! Band 4 einer Reihe

Kurzbeschreibung

Eine unvergessliche Nacht ...


Die junge Krankenschwester Imogen Pritchard verbrachte einst eine leidenschaftliche Nacht mit Cole Talmage. Jahre später ...

!!! ACHTUNG !!! Band 4 einer Reihe

Kurzbeschreibung

Eine unvergessliche Nacht ...


Die junge Krankenschwester Imogen Pritchard verbrachte einst eine leidenschaftliche Nacht mit Cole Talmage. Jahre später trifft sie ihn als junge Witwe wieder und steht vor der Entscheidung, ob sie sich dem von Schmerz und Verlust gezeichneten Cole offenbaren soll. Denn obwohl die Anziehungskraft zwischen ihnen ungebrochen ist, erkennt Cole sie nicht wieder und macht ihr in seiner Verbitterung das Leben schwer. Doch Imogen begreift, dass er mit inneren Dämonen kämpft, die ihn zu zerstören drohen, und setzt alles daran, ihm zu beweisen, dass die Liebe die Dunkelheit seiner Seele besiegen kann.

Meinung

"Victorian Rebels - Das Versprechen einer Nacht" ist ein Roman von Kerrigan Byrne. Der vierte Band der Victorian Rebels Reihe ist am 31. Mai 2019 im Lyx Verlag erschienen, umfasst 400 Seiten, ist als Broschur oder ebook erhältlich und ab 16 Jahren empfohlen. Diese Reihe ist das Erste das ich von der Autorin lese. Das viktorianische England mit seinen technischen Entwicklungen, florierenden Industrialisierung und Erschließung, aber auch mit seinen Schattenseiten - der blühenden Prostitution, den ausufernden Opiumhöhlen, dem Elend der unteren Klasse, der Kinderarbeit, der Kinderkriminalität und der Verurteilung von Kindern zu Gefängnis oder Todesstrafen, bietet ein interessantes Zeitalter für fesselnde Geschichten. Imogen wurde in eine Doppelexistenz gezwungen. Tagsüber ist sie nicht dieselbe Person wie nachts. Als sie Cole Talmage begegnet ahnt sie nicht, das er der Grund sein würde, das ihre zwei Leben kollidieren. Auch wenn sie es schafft ihren Kopf aus der Schlinge zu ziehen, ist sie nicht darauf vorbereitet, das ihre Vergangenheit sie Jahre später einholt, in einem Dasein, welches nichts mehr mit ihrer früheren Existenz zu tun hat.


Am Tag arbeitet die dreiundzwanzig Jahre alte Imogen Pritchard als Krankenschwester im St. Margarets Royal Hospital. Nachts verwandelt sie sich in Ginny und kellnert im Nackten Kätzchen um die Schulden ihres Vaters abzuzahlen. Als Krankenschwester arbeitet sie gerne. Ihr wirken im Freudenhaus geschieht unter Zwang und Drohung. Ihre kranke Mutter und ihre jüngere Schwester sind auf Imogen angewiesen. Und so tut sie ihr Möglichstes ihre Tage zu bestreiten. Imogen ist mager, blass und ausgezehrt. Trotzdem ist sie eine gütige, fürsorgliche, kluge junge Frau. Collin Talmage, Duke of Trenwyth, ist direkt verwandt mit Queen Victoria und ein hochrangiger Aristokrat. Ungeachtet dessen ist er ständig in militärischem Einsatz. Es wird gemunkelt er sei ein Spion. Dieses Leben hat ihn verändert. Cole ist stur, hochmütig, unnachgiebig, prinzipientreu geworden und körperlich sowie seelisch beschädigt. Er hat Geld, Macht, Einfluss und Charme, doch in ihm ist es leer. Das Funkeln und der Scharfsinn sind aus seinen Augen verschwunden. Die Hauptprotagonisten entsprechen den typisch für die Autorin erdachten Muster in dieser Reihe.


Der Leser startet im Jahr 1876. Hier treffen Imogen und Cole erstmals aufeinander. Weiter geht es ein Jahr später, als die beiden Protagonisten sich wieder begegnen. Weiters gibt es einen Zeitsprung von fast zwei Jahren und zu diesem Zeitpunkt findet der Hauptteil der Handlung statt. Schulden, Zwangsarbeit, Prostitution, Gewalt, Folter, Mord ... Themen die sich gut in die viktorianische Zeit einarbeiten lassen und hier ihre Rolle spielen. Die unschuldige und liebenswerte Hauptprotagonistin wird in diesen Strudel gezogen. Mit Hilfe gelingt es ihr sich zu befreien. Doch Geheimnisse wollen ans Licht. Der männliche Hauptprotagonist könnte in seinem Drang die Vergangenheit zu erkunden alles zerstören. Er könnte aber auch die Rettung sein. So geht es nach Manier von Frau Byrne durch die Geschichte. Die romantischen Gefühle kreuzen sich mit Imogens Geheimnis und Coles inneren Dämonen, gegen die er ankämpft. Dann sind da noch die Morde, die in irgend einer Art und Weise mit Imogen in Verbindung zu stehen. Nicht hochspannend, aber mit neugierig machender Grundstimmung. Und wie immer mit knisternder Erotik.


Obwohl es ein vierter Band ist, kann man ihn meines Erachtens als Einzelband lesen. Besser ist es aber bestimmt, die Teile der Reihe nach zu ergründen. In jedem Band stehen andere Protagonisten im Vordergrund, die jedoch alle miteinander in Verbindung stehen. Außerdem trifft der Bücherliebhaber immer wieder auf die Hauptcharaktere der Vorgängerbände.


Der Bücherliebhaber begleitet Imogen und Cole im Wechsel. Dazwischen gibt es schon mal eine andere Perspektive. Der Schreibstil der Autorin lässt sich angenehm lesen. Er ist leicht, locker und flüssig. Die Sprache passt zum historischen Setting. Das Erzähltempo ist opportun.


Fazit: "Victorian Rebels - Das Versprechen einer Nacht" ist der vierte Band von Kerrigan Byrnes Victorian Rebels Reihe. In diesem Teil reisen wir wieder ins viktorianische London mit seinen Sonnen und Schattenseiten und erfahren das Schicksal von Imogen und Cole. Dieser Band hat mir nicht ganz so gut gefallen wie seine Vorgänger. Von mir gibt es knappe **** Sterne.

Zitat

"Er hatte seine größte Angst aussprechen wollen. Die Angst, dass er dieser ... Schatten eines Mannes blieb, bis er dann endlich beschließen würde, sein Leben zu beenden. Weil da nichts mehr war, worüber er staunen konnte. Nichts mehr zu erobern. Nichts, das wert war, es zu beschützen. Oder dafür zu kämpfen. Nichts, wofür es sich zu leben lohnte. Die Nacht würde nur immer zu dunkel sein, erfüllt mit den Qualen, die er erlitten hatte."

Reihe

Band 1: Victorian Rebels - Mein schwarzes Herz
Band 2: Victorian Rebels - Ein Herz voll dunkler Schatten
Band 3: Victorian Rebels - Das Licht unserer Herzen
Band 4: Victorian Rebels - Das Versprechen einer Nacht
Band 5: Victorian Rebels - Mein Anfang und mein Ende (31. Oktober 2019)

Veröffentlicht am 08.06.2019

Ich kann ohne Liebe leben, aber ich glaube nicht, dass meine Kinder das können...

Irresistible - Ein Single-Daddy zum Verlieben
0

Kurzbeschreibung

Nanny verzweifelt gesucht ...

Mit zwei kleinen Kindern und einer Ranch hat Single-Dad Ethan Carter genug am Hals. Da kann er keine Ablenkung gebrauchen - schon gar nicht in Gestalt ...

Kurzbeschreibung

Nanny verzweifelt gesucht ...

Mit zwei kleinen Kindern und einer Ranch hat Single-Dad Ethan Carter genug am Hals. Da kann er keine Ablenkung gebrauchen - schon gar nicht in Gestalt der neuen Nanny. Tori Duran ist süß, sexy und findet sofort einen Draht zu seiner Tochter und seinem Sohn, die noch immer darunter leiden, dass ihre Mutter sie und Ethan verlassen hat. Nach und nach gibt der wortkarge Rancher seinen Widerstand auf, und Ethan und Tori kommen sich näher. Doch gerade als er wieder an die Liebe glauben will, holt ihn seine Vergangenheit ein und bedroht sein neues Glück ...

Meinung

"Irresistible - Ein Single - Daddy zum Verlieben" ist der zweite Teil der Shameless Serie von Lex Martin. Das Buch ist am 1. Juni 2019 im LYX Verlag erschienen, umfasst 368 Seiten und ist als ebook erhältlich. Die Autorin hat schon einige Bücher veröffentlicht. Dies ist die erste Reihe die ich von ihr lese. Nach wie vor gilt für viele die Devise, niemand könne sich besser um ein Kind kümmern, als die Mutter. So haben viele Väter den Glauben an die Gerechtigkeit verloren und fühlen sich als Väter diskriminiert, aber die Zahl von alleinerziehenden Vätern nimmt zu. Allerdings ist es für viele ein Schock. Beruf, Haushalt und Kinder ohne Partner unter einen Hut bringen ist nicht einfach. So ergeht es auch Ethan. Seine Frau hat ihn und die gemeinsamen Kinder verlassen. Mit der Arbeit auf seiner Ranch hat er alle Hände voll zu tun. Seine Familie unterstützt ihn jedoch wird dringend noch jemand für die Kinder gebraucht. Tori übernimmt den Job als Nanny nur widerwillig, aber die räumliche Nähe zu ihrer schwangeren Schwester lässt sie einwilligen. Sie hat den Männern abgeschworen, doch Ethan zieht sie magisch an. Auch Ethan ist von der Babysitterin bezaubert, die sich so liebevoll um seine Kinder kümmert. Können die Steine weggeräumt werden, die ihnen in den Weg gelegt werden?


Die dreiundzwanzig Jahre alte Victoria Duran, genannt Tori, war nie ein Kind von Traurigkeit. Sie hat ihr Leben genossen, gefeiert, so manche Dummheit begangen und für den Augenblick gelebt. Ab dem Tag, an dem ihr das Herz gebrochen wurde, waren Männer ein Tabu für sie. Aber es war auch der Zeitpunkt, an dem ihr Leben aus den Fugen geriet. Sie schien nichts mehr auf die Reihe zu kriegen. Tori sieht sich als Versagerin, denkt ihre Familie hält sie für verkorkst. Ohne Abschluss hält sie sich mit einfachen Jobs über Wasser. Sie liebt ihre Schwester über alles, auch wenn sie das Gefühl hat, dass ihre Eltern diese bevorzugen. Tori ist temperamentvoll, einfallsreich, humorvoll und kann toll mit Kindern umgehen. Der achtundzwanzigjährige Ethan Carter züchtet Cutting Pferde. Sein Vater ist früh verstorben und Ethan musste jung eine große Verantwortung übernehmen. Er betreibt die Ranch mit Hingabe, doch es kostet ihn viel Kraft, Zeit und Nerven. Seit ihn seine Frau verlassen hat, hat sich die Belastung sehr erhöht. Lange hat er sich darum bemüht sie zurückzugewinnen, aber nun steht die Scheidung bevor. Seine Kinder stehen für ihn an erster Stelle und er ist ein engagierter Vater. Die Situation hat ihn ernster, weniger umgänglich und vorsichtiger gemacht. Eigentlich ist er ein sympathischer, witziger und hilfsbereiter Typ.


Der Leser startet mit der Situation, die Toris Vertrauen in die Männerwelt bricht. Weiter geht es ein Jahr später. Tori ist immer noch auf Männerdiät und Ethan versucht die Ranch, den Papierkram und seine Kinder unter einen Hut zu bekommen, sowie die verletzende Scheidung durchzustehen ohne das sein Besitz auseinander gerissen wird. Die Wege der beiden kreuzen sich als Arbeitgeber und Angestellte, doch bald entwickelt sich daraus mehr. In diese Erzählung sind keine großartigen neuen Ideen oder innovative Einfälle eingeflossen. Im Gegenteil - die Autorin bedient sich diverser Klischees. Trotzdem hat sie eine ansprechende, kurzweilig unterhaltsame Geschichte mit schönem Setting ersonnen. Außerdem gelingt es ihr, sympathische Charaktere zu erschaffen, die man schnell und gerne ins Herz schließt. Tori ist nicht auf den Mund gefallen und brachte mich des öfteren zum Schmunzeln. Auch Ethans Bruder ist ein Sprücheklopfer mit gutem Herzen. Und so fließt neben Familienleben, Ranchalltag und Intimität auch Humor in die Seiten. Es ist nicht alles Friede, Freude, Eierkuchen. Die Kinder leiden unter dem Verlust der Mutter die sich kaum sehen lässt und die Zukunft der Ranch ist ungewiss. Wie oft üblich spielt ein wenig Drama in die Handlung ein.


Erzählt wird abwechselnd von Tori und Ethan. Diesen Umstand mochte ich sehr gerne. Mit dem Schreibstil der Autorin kam ich gut zurecht. Leicht, klar und flüssig führt sie durch die Zeilen. Die Sprache fand ich zur Geschichte passend und das Erzähltempo meist angemessen - manchmal ein wenig langatmig.


Fazit: "Irresistible - Ein Single - Daddy zum Verlieben" ist der zweite Teil der Shameless Serie von Lex Martin. Auch wenn die Charaktere des Auftaktbandes dem Bücherliebhaber hier wieder begegnen, kann diese Fortsetzung unabhängig von Band 1 gelesen werden. Für mich ergaben sich kurzweilig unterhaltsame Lesestunden mit ansprechendem Humor und knisternder Erotik. Nicht perfekt aber durchaus amüsant, erfrischend und zerstreuend. Von mir gibt es **** Sterne.

Zitat

"Für einen Augenblick bekomme ich keine Luft. Ich bin unter Wasser. Sinke tiefer. Atme Wassere in. Ersticke. Ich öffne den Mund, aber nicht kommt heraus".

Reihe

Band 1: Irresistible - Ein Baby kommt selten allein
Band 2: Irresistible - Ein Single-Daddy zum Verlieben
Band 3:

Veröffentlicht am 29.05.2019

Das Ende der Zeit...

Augenschön Das Ende der Zeit (Band 1)
0

Kurzbeschreibung

"Es ist unsere Heimat und nun auch deine, Lucy, denn du bist eine von uns. Du bist eine Augenschöne. Eine junge Göttin."

Lucy de Mintrus kann nicht glauben, was sie von den Fremden erfährt, ...

Kurzbeschreibung

"Es ist unsere Heimat und nun auch deine, Lucy, denn du bist eine von uns. Du bist eine Augenschöne. Eine junge Göttin."

Lucy de Mintrus kann nicht glauben, was sie von den Fremden erfährt, nachdem sie ihre Familie zurücklassen musste. Doch ihr bleibt keine Wahl. Die Siebzehnjährige muss lernen, zu kämpfen und ihre magischen Fähigkeiten zu kontrollieren, um in den Inneren Zeitschleifen zu überleben, denn unheimliche Nächtliche Geschöpfe bedrohen die Augenschönen. Als Lucy für ihren ersten Auftrag durch die Zeit reisen muss, begleitet sie Atlas, der unter einem düsteren Geheimnis aus seiner Vergangenheit leidet. Obwohl er alles andere als ein Prinz Charming ist, löst er verwirrende Gefühle in Lucy aus. Während sie noch dabei ist, sich über ihre Empfindungen klar zu werden, nimmt ihre Reise eine unerwartete und gefährliche Wendung …

Meinung

"Augenschön - Das Ende der Zeit" ist der erste Band der göttlichen Zeitreise - Trilogie von Judith Kilnar. Das Buch ist am 20. November 2018 im Tomfloor Verlag erschienen, umfasst 444 Seiten, ist als ebook oder als Taschenbuch erhältlich und ab 14 Jahren empfohlen. Judith Kilnar ist das Pseudonym einer jungen deutschen Autorin. Mittels der Relativitätstheorie sind Beispiele beschreibbar, in denen durch den Effekt der Zeitdilatation das "Reisen" in die Zukunft stattfindet. Die Gleichungen der Relativitätstheorie besitzen sogar Lösungen, die Zeitschleifen zulassen. Für mich war Zeitreisen schon immer ein faszinierendes Thema. Immer wieder gerne greife ich zu Büchern, die sich dieser komplexen Thematik annehmen. Die Kurzbeschreibung des Buches von Frau Kilnar, läßt einen Zugang zur Materie erahnen, der vom Üblichen abweicht. Cover sind immer eine Geschmacksfrage. Augen auf Titelbildern sprechen mich persönlich oft an. Hier passt das Coverbild wunderbar zum Titel, allerdings hatte ich auf den ersten Blick so gar keine Ahnung, welche Art von Geschichte sich hinter diesem Titelbild verbergen könnte. Interessiert habe ich das Buch zur Hand genommen und neugierig zu lesen begonnen.


Den Leser erwartet ein Prolog, indem er einen ersten Eindruck vom Wort Augenschön erhält - der überraschte mich ein wenig. Die zweite Überraschung folgte sogleich, denn weiter befinden wir uns nicht in der Gegenwart, sondern im Jahr 1603. Ohne großartiges Vorgeplänkel kommt es recht schnell zu den Ereignissen, die Lucy in eine Zeitschleife katapultieren und die Geschichte ihren Lauf nehmen lassen. Im Zeitschleifensystem angekommen erhält Lucy nicht nur endlich Informationen über sich, ihre Andersartigkeit und ihre Fähigkeiten, sie wird ausserdem von "Liebe auf den ersten Blick" überrascht und von "Beste Freundin mit dem ersten Wort" überrumpelt. Beide Tatsachen wirkten auf mich ein wenig aufgesetzt und auf haltlosen Säulen erbaut. Wo verlieben vielleicht noch zu verstehen ist, begründet sich die Freundschaft auf der unerfüllten Sehnsucht, eben eine solche zu haben. Im Verlauf der Erzählung besserte sich dieser Eindruck. Mit dem Wissen das Lucy erhält, taucht auch der Bücherliebhaber tiefer in Frau Kilnar erdachtes Weltbild ein. Hier gibt es durchaus innovative Ideen und ansprechende Aspekte zu entdecken. Manches war für mich recht verwirrend und ich fühlte mich, so wie Lucy, ein wenig überfordert.


Wenn auch so manches Klischee erfüllt wird, hat die Autorin doch vieles Neues eingebracht. Dabei waren sehr interessante Ansätze und gute Einfälle. Trotzdem sind mir einige Parallelen zu einer anderen Zeitreisegeschichte aufgefallen. Ich brauchte eine Weile um mit Lucy als Hauptprotagonistin klarzukommen. Ihre Gedanken und ihr Tun waren für mich nicht immer im Reinen. Ihre Gefühle für Atlas kamen für mich wie aus dem Nichts. Hier hätte ich mir eine subtilere Herangehensweise gewünscht. Dies ist aber vermutlich eine Geschmackssache. Insgesamt blieben mir die meisten Charaktere eher fremd. Ich konnte nur wenige Sympathien und Antipahien aufbauen. Dieser erste Band beinhaltet die Vorbereitung auf das eigentliche Abenteuer. Es passieren zwar ein paar ungeplante Dinge, dennoch ist es eher eine Einleitung, die die Ereignisse des Nachfolgebandes einläutet. Der Epilog lässt auf Verrat und Intrigen schließen und deutet auf Spannung in der Fortsetzung hin. Hier blieb die Spannung niedrig. Es wird eher Neugierde hervorgerufen den Weltaufbau zu erkunden. Ich fand die Geschichte nett zu lesen, doch sie wies für mich auch Schwachpunkte auf.


Erzählt wird aus der Sicht von Lucy. Mit dem Schreibstil der Autorin kam ich gut zurecht. Leicht, klar, flüssig und eher einfach führt sie durch die Zeilen. Die Sprache fand ich großteils zur Geschichte passend und das Erzähltempo eher ruhig. Zwischen den einzelnen Kapiteln finden sich Aussagen von Augenschönen und verschiedene Textauszüge z.B. aus den Lexika der Augenschönen, aus den alten Berichtaufzeichnungen, aus den Chroniken der Schleifen.


Fazit: "Augenschön - Das Ende der Zeit" ist der erste Band der göttlichen Zeitreise - Trilogie von Judith Kilnar. In dem Buch finden sich verschiedene innovative Ideen, interessante Ansätze und ansprechende Aspekte. Trotzdem wies die Geschichte Schwachpunkte auf die mein Lesevergnügen schmälerten. Von mir gibt es gute *** Sterne.

Zitat

"Mein gellender Schrei hallte durch die Gänge, bevor alles schwarz wurde, und ich fiel. Immer tiefer. Doch gleichzeitig schien ich in Millionen Stücke zerrissen zu werden und meine Schreie konnten die gefühlte Qual nicht mehr ausreichend ausdrücken. Ich spürte und roch warmes Blut, das mir die Wangen hinunterlief. Es tropfte aus meinen Augen und verklebte meine Wangen, wie Tränen. Dann war alles schwarz."
( Seite 41 )

Reihe

Band 1: Augenschön - Das Ende der Zeit
Band 2: Augenschön - Das Labyrinth der Zeit
Band 3:

Veröffentlicht am 22.05.2019

Kein Wasser. Nicht heute. Nicht morgen. Vielleicht nie mehr.

Dry
0

Kurzbeschreibung 


Kein Wasser. Nicht heute. Nicht morgen. Vielleicht nie mehr.


Niemand glaubte, dass es soweit kommen würde. Doch als Alyssa an einem heißen Junitag den Wasserhahn aufdreht, passiert ...

Kurzbeschreibung 


Kein Wasser. Nicht heute. Nicht morgen. Vielleicht nie mehr.


Niemand glaubte, dass es soweit kommen würde. Doch als Alyssa an einem heißen Junitag den Wasserhahn aufdreht, passiert nichts. Es kommt nicht ein Tropfen. Auch nicht bei den Nachbarn. In den Nachrichten heißt es nur, die Bewohner Kaliforniens sollen sich gedulden. Aber als das Problem nicht nur mehrere Stunden, sondern Tage bestehen bleibt, geduldet sich niemand mehr. Die Supermärkte und Tankstellen sind auf der Jagd nach Wasser längst leer gekauft, selbst die letzten Eisvorräte sind aufgebraucht. Jetzt geht es ums Überleben. 

Meinung

"Dry" ist eine dystopische Geschichte von Neal und Jarrod Shusterman. Das Buch ist am 22. Mai 2019 im FISCHER Sauerländer Verlag erschienen, umfasst 448 Seiten, ist als ebook oder als Broschur erhältlich und ab 14 Jahren empfohlen. Sowohl die Vollendet als auch die Scythe Serie von Neal Shusterman habe ich begonnen. Beide Reihen behandeln interessant erdachte als auch beunruhigende Themen. Die Thematik die der Autor in seinem neuesten Werk gemeinsam mit seinem Sohn angepackt hat, verspricht ebenso beängstigende und spannungsgeladene Leseunterhaltung. Die Worte "Neal und Jarrod Shusterman zeigen auf beängstigende Weise, wie schnell jegliche Form von Zivilisation auf der Strecke bleibt, wenn Menschen wie du und ich von heute auf morgen gezwungen werden, um den nächsten Schluck Wasser zu kämpfen" haben mich sehr neugierig gemacht. Klimawandel, Bevölkerungswachstum, steigender Konsum... Fast die Hälfte der Weltbevölkerung lebt in Gebieten, in denen es mindestens in einem Monat pro Jahr zu wenig Wasser gibt. Die Autoren haben also eine durchaus aktuelle Problematik gewählt und ein unheilvolles Zukunftsszenario erschaffen. Hier treten die Prioritäten der Menschen in den Vordergrund, ihre Umkehrung wenn es um den Überlebenskampf geht. Wie weit Menschen gehen um essentielle Grundbedürfnisse zu sichern wenn es zum Zusammenbruch der Gesellschaft kommt. 


Alyssa Morrow ist 16 Jahre alt, geht zur Highschool und lebt mit ihrem kleinen Bruder Garrett in einer gut funktionierenden Familie. Sie hat die Alltagssorgen eines Teenagers, blickt aber zuversichtlich in die Zukunft. Sie besitzt Gerechtigkeitssinn, Mut und gesundes Erkenntnisvermögen. Alyssa ist vertrauenserweckend, einnehmend und sympathisch. Kelton McCracken ist Alyssas Nachbar und geht mit ihr zur Schule. Sie findet ihn seltsam. Viele halten ihn und seine Eltern für Spinner. Schon seit Jahren bereitet sich die Familie McCracken auf einen möglichen Zusammenbruch der Gesellschaft vor. In dieser Zeit hat sich Kelton viel Wissen und Praxis angeeignet, doch es machte ihn zu einem einsamen Einzelgänger. Jacqui Costa ist von zu Hause abgehauen und schlägt sich seit mehreren Jahren ohne festen Wohnsitz durch. Die Neunzehnjährige lebt am Rande der Gesellschaft. Jacqui will Unschuldigen meist keinen Schade zufügen, nimmt aber von denen die es sich leisten können. Sie liebt und braucht den Nervenkitzel, wirkt ein wenig verrückt, ist frech und berechnend. Henry Roycroft schlägt Profit aus der Wasserkrise. Seit das lebensnotwendige Gut so knapp ist, floriert sein Hydrationsgeschäft. Als Sohn reicher Eltern denkt er nur an sich und ist auf seinen Vorteil bedacht. Henry ist von sich selbst überzeugt. Er ist ein guter Beobachter. Er entwickelt Strategien und wartet auf den richtigen Zeitpunkt um sie umzusetzen. Garrett Morrow ist der kleine Bruder von Alyssa. Mit seinen 10 Jahren ist er das Nesthäkchen der Familie und wird von allen umsorgt. Er ist ein pfiffiger Junge.


Was sich lange angebahnt hat, wird zur Gewissheit. Die Wasserkrise hat eine neue Eskalationsstufe erreicht. Tap - Out. Die Ressourcen werden an Einrichtungen der kritischen Infrastruktur umgeleitet. Die Wasserhähne der gemeinen Bevölkerung bleiben trocken. Die Supermärkte erleben einen riesigen Ansturm, doch bald gibt es nirgends mehr Wasser zu kaufen. Angst. Panik. Unruhen. Der Kampf ums Überleben beginnt. Es herrscht eine beklemmende und bedrohliche Atmosphäre. Nach und nach spitzt sich die Lage zu, sowie sich auch das Verhalten der Menschen verändert. Die Menschlichkeit bleibt auf der Strecke. Man erhält das Gefühl in einem Blockbuster mit Endzeitcharakter gefangen zu sein. Ich finde das Autorenduo hat diese Weltuntergangsstimmung gut eingebracht. Ein solches Szenario ist meiner Meinung nach weder unrealistisch noch realitätsfern. Das macht es um so erschreckender. Die Autoren haben sehr unterschiedliche Protagonisten ins Rennen geschickt. Eigentlich las ich alle Perspektiven gerne, doch bei manchen brauchte ich eine Weile um mich einzufinden. Wenn es ums Überleben geht, tun Menschen sehr unschöne Dinge. Das ist hier nicht anders, obwohl es jugendlich bleibt. Das Ende lässt mich zwiegespalten zurück. Einerseits für ein Jugendbuch passend, andererseits fehlte mir doch etwas.


Erzählt wird aus der Sicht fünf verschiedener Protagonisten. Der Leser erhält so Einblick auf das Geschehen von charakterlich sehr unterschiedlichen Personen. Mit dem Schreibstil der Autoren kam ich gut zurecht. Leicht überspitzt, drakonisch, klar und flüssig wird die Geschichte dargeboten. Die Sprache fand ich zur Erzählung passend und das Tempo angenehm. Das Buch ist in sechs Teile aufgesplittet. In jedem Teil kommen abwechselnd die verschiedenen Protagonisten zu Wort. Dazwischen gibt es immer wieder kurze Snapshots. Dort erfährt der Bücherliebhaber von Situationen, die sich meist fernab der eigentlichen Handlung abspielen.


Fazit: "Dry" ist ein Jugendbuch von Neal und Jarrod Shusterman. Ein beklemmendes und erschreckendes Zukunftsszenario, gleich einem Blockbuster mit Endzeitcharakter in jugendbuchgerechter Form. Einzig mit dem Ende war ich nicht ganz zufrieden. Von mir gibt es gute **** Sterne.

Zitat

"Der Wasserhahn in der Küche gibt sehr bizarre Geräusche von sich. Er keucht und hustet, als hätte er einen Asthmaanfall. Er gurgelt wie ein Ertrinkender, spuckt einmal und verstummt dann ganz."