Platzhalter für Profilbild

BabsyZ

aktives Lesejury-Mitglied
offline

BabsyZ ist Mitglied der Lesejury

Melde dich in der Lesejury an, um dich mit BabsyZ über deine Lieblingsbücher auszutauschen.

Anmelden

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 22.05.2021

Krimi, Thriller und Fantasy in der ewigen Stadt

Imperator
0

Rom in den 1960ern: eine Stadt der Extreme. Während am Tag die Touristen die Via Veneto bevölkern, ist die Straße nachts der Ort der Filmstars und Paparazzi. Korrupte Politiker feiern gemeinsam mit Adligen ...

Rom in den 1960ern: eine Stadt der Extreme. Während am Tag die Touristen die Via Veneto bevölkern, ist die Straße nachts der Ort der Filmstars und Paparazzi. Korrupte Politiker feiern gemeinsam mit Adligen Schwarze Messen. Über allem hängt noch der Nachhall der Mussolini-Ära und auch die Mafia ist hier zuhause.

In diese Stadt der Gegensätze und Gefahren kommt die junge Anna, um mehr über den Mord an ihrer Mutter zu erfahren. Sie findet bei ihrem Onkel Bruno Unterkunft und einen Job als Paparazza. Der ideale Ausgangspunkt, denn ihre Mutter war nach Rom gekommen, um sich hier mit einer bekannten Persönlichkeit zu treffen. In Spartaco, einem jungen Paparazzo, findet sie einen Verbündeten und gemeinsam geraten sie in einen Strudel aus Mord und Intrigen, denn eine Gruppe äußerst einflussreicher, mächtiger und reicher Personen will die Macht an sich reißen. Auch der ehemalige Polizist und heutige Privatdetektiv Palladino wird in diese Geschichte hineingezogen. Wird es den Dreien gelingen, das Schlimmste zu verhindern?

Wie es sich für einen echten Kai Meyer gehört, kommt noch eine gehörige Prise Mystery und Fantasy in Form von römischen Kaisern und Kaiserinnen und unerklärlichen Geschehnissen hinzu. Mit einem kontinuierlich ansteigenden Spannungsbogen entwickelt sich das Buch so innerhalb kürzester Zeit zu einem echten Pageturner. Besonders interessant zu erwähnen: ursprünglich ein Hörspiel wurde der Roman von Lisanne Surborg zu einem Roman umgearbeitet – und das absolut gelungen!

Mein Fazit: Ein spannender Mix aus Krimi, Thriller und Fantasy-Roman. Absolut lesenswert!

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 22.05.2021

Schatten der Vergangenheit

Der Schattenmörder
0

Paul Adams kommt nach 25 Jahren zurück in seine Heimatstadt Gritten, weil seine Mutter im Sterben liegt. All die Jahre hat er versucht, dieser Stadt und der Vergangenheit zu entfliehen, dem Wald, denn ...

Paul Adams kommt nach 25 Jahren zurück in seine Heimatstadt Gritten, weil seine Mutter im Sterben liegt. All die Jahre hat er versucht, dieser Stadt und der Vergangenheit zu entfliehen, dem Wald, denn alle „Schatten“ nennen, dem Mord, der in seiner Jugend geschah und seinen Freunden, die in den Mord verwickelt waren. Schnell wird er von seiner Vergangenheit eingeholt und muss feststellen, dass er die schrecklichen Ereignisse nicht verarbeitet hat. Zu viele Fragen sind offen und weitere Morde deuten darauf hin, dass die Geschichte noch nicht zu Ende ist. Als sich dann noch mysteriöse Vorkommnisse ereignen wird klar, dass Paul sich seiner eigenen Vergangenheit und den Schatten stellen muss.

Der zweite Thriller von Alex North ist gespickt mit mysteriösen Elementen, grausamen Fantasien und luziden Träumen. In Rückblenden wird eine Jugend erzählt, die unausweichlich auf die Katastrophe hinausläuft. Dabei ist die Handlung stets spannend und fesselnd geschrieben und wartet mit einigen unerwarteten Wendungen auf. Es fällt mir wirklich schwer, eine dem Buch gerechte Besprechung zu schreiben, ohne all zu viel von der Handlung zu verraten, denn dieses Buch sollte man wirklich lesen!

Mein Fazit: ein spannender, unheimlicher Thriller, nichts für schwache Nerven. Absolut lesenswert!

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 22.05.2021

Mörderische Spiele

Der Todesspieler
0

Colter Shaw ist Prämienjäger: er verdient seinen Lebensunterhalt, indem er vermisste Personen aufspürt. Mit seinen außergewöhnlichen Fähigkeiten ist er einer der besten seines Fachs. Der Fall einer vermissten ...

Colter Shaw ist Prämienjäger: er verdient seinen Lebensunterhalt, indem er vermisste Personen aufspürt. Mit seinen außergewöhnlichen Fähigkeiten ist er einer der besten seines Fachs. Der Fall einer vermissten Collegestudentin führt ihn ins Sillicon Valley und mitten hinein in die Welt der Computer-Spiele und Nerds. Denn es bleibt nicht bei einer Entführung und schnell wird klar, dass der Täter sich genau an die Reihenfolge und Regeln eines Computerspiels hält. Die Entführten werden zurückgelassen und haben nur 5 Gegenstände, mit deren Hilfe sie versuchen können, ihr Leben zu retten.
Während Colter dem Täter immer näher kommt, wird er gleichzeitig mit seiner eigenen Vergangenheit und der mysteriösen Geschichte seiner Familie konfrontiert.

Der Todesspieler ist der erste Colter-Shaw-Roman von Jeffery Deaver und es ist ein packender, spannender Thriller, der einen in kürzester Zeit nicht mehr loslässt. Der Spannungsbogen steigt stetig an und mehr als einmal findet man sich auf der falschen Fährte wieder und mit einer überraschenden Wendung konfrontiert. Ich freue mich jetzt schon auf den 2. Band der Reihe.

Mein Fazit: ein aktueller, spannender Thriller. Unbedingt lesen!

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 22.05.2021

Der perfekte Partner......

The One - Finde dein perfektes Match
0

Angenommen, es gebe eine App, die anhand eines einfachen Gentests den einen perfekten Partner finden würde, wie sehe die Welt dann aus? Gäbe es lauter glückliche Paare? Und was wäre mit denen, die bereits ...

Angenommen, es gebe eine App, die anhand eines einfachen Gentests den einen perfekten Partner finden würde, wie sehe die Welt dann aus? Gäbe es lauter glückliche Paare? Und was wäre mit denen, die bereits vor dem Test den Partner für´s Leben gefunden haben? Wäre diese App sicher? Was, wenn das perfekte Match auf der anderen Seite der Welt lebt, todkrank ist oder dem „falschen“ Geschlecht angehört? Ist es wirklich wichtig, diesen einen perfekten Partner zu finden?

Diesen Fragen geht John Marrs an den Beispielen von Ellie, Christopher, Mandy, Nick und Jade nach. Abwechselnd werden die unterschiedlichen Geschichten der Einzelnen in kurzen Kapiteln erzählt, was diesen Roman äußerst kurzweilig und unterhaltsam macht. Nahezu jedes Kapitel endet mit einem Cliffhanger, so dass man das Buch kaum aus der Hand legen will. Zudem gibt es viele unerwartete Wendungen und Thrillermomente.

Mein Fazit: Spannende richtig gute Unterhaltung.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 16.05.2021

Von Geheimnissen hinter dem schönen Schein

Eine perfekte Ehe
0

Als Lizzie Kitsakis, New Yorker Anwältin für Wirtschaftsrecht, einen Hilferuf ihres alten Studienfreundes Zach erhält, ahnt sie nicht, in was für einen Fall sie da hineingezogen wird. Der wohlhabende und ...

Als Lizzie Kitsakis, New Yorker Anwältin für Wirtschaftsrecht, einen Hilferuf ihres alten Studienfreundes Zach erhält, ahnt sie nicht, in was für einen Fall sie da hineingezogen wird. Der wohlhabende und erfolgreiche Zach sitzt in der berüchtigten Strafanstalt Rikers Island, angeklagt wegen Mordes an seiner schönen Frau Amanda. Widerwillig lässt sich Lizzie auf die Bitte ein und begibt sich auf Hinweise, die die Unschuld ihres Mandanten beweisen sollen. Dabei muss sie feststellen, dass in der Welt der Schönen und Reichen von Park Slope nichts ist, wie es scheint. Und während sie auf immer mehr gut gehütete Geheimnisse stößt, muss ich Lizzie ihren eigenen Lügen und Geheimnissen stellen.

Der Thriller Eine perfekte Ehe beginnt eher gemächlich und legt dafür in der zweiten Hälfte an Tempo und Spannung zu, wobei er sich zu einem echten Page Turner entwickelt. Erzählt wird aus verschiedenen Perspektiven; so verfolgt man Lizzies Ermittlungen, begleitet in anderen Kapiteln Amanda auf den letzten Tagen vor ihrem Tod. Aufgelockert wird das durch Vernehmungsprotokolle der Grand Jury und Emails, die sich mit einem Cyberangriff auf die Schule, auf die auch Amandas Sohn geht, beschäftigen.

Die Geschichte nimmt immer wieder neue Wendungen und sorgt so für Überraschungen und Spannung. Die Charaktere sind gut und stimmig herausgearbeitet, bieten allerdings kaum Möglichkeiten, sich wirklich mit ihnen zu identifizieren.

Mein Fazit: Ein packender Thriller, der nach einer gewissen Anlaufzeit richtig gute und spannende Unterhaltung bietet.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere