Profilbild von BarbaraM

BarbaraM

Lesejury Star
offline

BarbaraM ist Mitglied der Lesejury

Melde dich in der Lesejury an, um dich mit BarbaraM über deine Lieblingsbücher auszutauschen.

Anmelden

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 26.05.2022

Zeitlos, ehrlich, schonungslos, vielfältig

Miss Bensons Reise
0

„Miss Bensons Reise“ von der Autorin Rachel Joyce ist 2020 im Verlag Fischer Krüger erschienen und umfasst in der gebundenen Ausgabe 480 Seiten.

Margery Benson macht sich mit Enid Pretty auf die Reise ...

„Miss Bensons Reise“ von der Autorin Rachel Joyce ist 2020 im Verlag Fischer Krüger erschienen und umfasst in der gebundenen Ausgabe 480 Seiten.

Margery Benson macht sich mit Enid Pretty auf die Reise ans andere Ende der Welt auf der Suche nach dem goldenen Käfer. Beide Frauen brechen somit aus ihrem Alltag im London der späten 50er Jahre aus und erleben so manches Abenteuer.

Der Autorin Rachel Joyce gelingt es sehr anschaulich, witzig, unterhaltsam und gleichzeitig ruhig zu schreiben und ich fand es einfach wunderbar, das Buch zu lesen und habe dies sehr genossen. Vor allem die toll ausgestalteten, interessanten und markanten Charaktere machen dieses Buch zu etwas ganz Besonderem. Gut gefallen hat mir auch , wie die Freundschaft der beiden gegensätzlichen Frauen im Buch immer wieder beschrieben wird und welche kleinen Abenteuer beide gemeinsam erleben. Rachel Joyce geht bis ins Detail , schreibt ehrlich und oft schonungslos über Träume, Sehnsüchte, Mut, die Kraft der Frauen und Freundschaft und Verletzlichkeit... Einfach herrlich!

Fazit: Ich empfehle dieses Buch gerne weiter. Es hat mich glücklich gemacht, mich melancholisch gestimmt und manchmal auch etwas traurig.
Ein wirklich kurzweiliges Leseabenteuer!

  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 19.10.2021

Ein schönes Kochbuch zum Thema „Low carb“ - vielfältig, wunderbar gestaltet, ideenreich!

Das Gute leben - Low Carb
0

„Das Gute leben. LOW CARB – 365 Rezepte“ herausgegeben von Ralf Frenzel ist 2020 im Verlag Tre Torri erschienen und umfasst in der gebundenen Ausgabe 384 Seiten.

Dieses Buch zeigt sehr anschaulich, vielfältig ...

„Das Gute leben. LOW CARB – 365 Rezepte“ herausgegeben von Ralf Frenzel ist 2020 im Verlag Tre Torri erschienen und umfasst in der gebundenen Ausgabe 384 Seiten.

Dieses Buch zeigt sehr anschaulich, vielfältig und mit herrlichen Bildern auf, was für leckere Gerichte man unter dem Begriff „Low carb“ zubereiten kann. Ich war davon total positiv beeindruckt und bin von der Vielfalt wirklich überwältigt.
Viele Gerichte – ich würde sagen die meisten - sind einfach, mit leicht zu beschaffenden Zutaten und mit den ganz normalen Küchengeräten zu kochen. Daneben gibt es auch ausgefallenere Rezepte, in die man sich etwas hineindenken und besondere Zutaten beschaffen muss und die sicherlich das ein oder andere speziellere Equipment benötigen.
Insgesamt sind Gerichte zu acht Kategorien zu finden:
- Dressings, Dips und Aufstriche
- Salate
- - kleine Gerichte und Snacks
- Suppen und Eintöpfe
- - Gemüse
- - Fisch und Meeresfrüchte
- - Fleisch
- - Gebackenes und Süßes
Die meisten Rezepte sind auf vier Personen ausgerichtet.
Angaben, wie lange man in etwa für die Zubereitung benötigt, wie viele Kohlenhydrate ein Gericht hat, über Ersatzprodukte bei ausgefalleneren Zutaten und wie leicht bzw. schwer die Zubereitung ist , sucht man leider vergeblich.
Dafür sind die Fotos von Julia Hildebrand und Ingolf Hatz, die es fast zu jedem Rezept gibt, eine wirkliche Augenweide. Richtig gut gelungen – nein, sehr gut!
Ich persönlich habe schon einige Rezepte ausprobiert und bin sehr von der leichten Umsetzung und auch dem Geschmack angetan. Besonders lecker geschmeckt hat mir die Toskanische Gemüsepfanne, das Fischfilet mit Pestokruste und Karotten und die Blaubeer-Erdbeer-Sinfonie (die Idee mit den Melisse-Eiswürfeln ist grandios).

Fazit: Ein unglaublich vielfältiges, variantenreiches Kochbuch zum Thema „Low carb“ mit wunderbaren Fotos. Hier findet sicherlich jeder ein passendes Rezept für sich.

  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 05.10.2021

Eine bunte Schatzkiste zur Weihnachtszeit

Weihnachten mit der Maus
0

Das Buch „Weihnachten mit der Maus“ ist ein herrlich, buntes Sammelsurium an tollen Bastel- und Geschenkideen, feinen Rezepten, allerhand Wissenswertem und vielen Geschichten rund um die Weihnachtszeit. ...

Das Buch „Weihnachten mit der Maus“ ist ein herrlich, buntes Sammelsurium an tollen Bastel- und Geschenkideen, feinen Rezepten, allerhand Wissenswertem und vielen Geschichten rund um die Weihnachtszeit. Begleitet wird man beim Lesen von der Maus, dem Elefanten und der Ente. Das Buch ist im Oktober 2021 im ZS Verlag erschienen und umfasst in der gebundenen Ausgabe 144 Seiten.
Der Inhalt sprudelt förmlich über vor kreativen und leckeren Ideen und so findet sicherlich jedes Kind ab 5 Jahren etwas Passendes für sich. Grob unterteilt ist das Buch in vier Kapitel entsprechend der vier Kerzen, die am Adventskranz brennen. Im ersten Kapitel beginnt die Vorweihnachtszeit und die Maus und ihre Freunde helfen bei der langen Wartezeit. Im zweiten Kapitel beginnt das große Backen mit den Lieblingsrezepten von der Maus, dem Elefanten und der Ente. Das dritte Kapitel gibt ganz viele kreative Ideen zum Geschenkebasteln für die Liebsten und im letzten Kapitel helfen die Maus und ihre Freunde bei den letzten Vorbereitungen auf das große Weihnachtsfest.
Uns hat der Inhalt des Buches richtig gut gefallen und ganz viele unterschiedliche Inspirationen gegeben. Ganz besonders haben uns die vielen Infotexte rund um das Thema „Weihnachten“ fasziniert. So haben wir beispielsweise etwas über die Geschichte des Adventskalenders, über die bekanntesten Weihnachtslieder und über Weihnachtsbräuche auf der ganzen Welt erfahren, aber auch darüber, warum es denn überhaupt Geschenke zu Weihnachten gibt.
Die weihnachtlichen Brotaufstriche werden wir auf alle Fälle zubereiten und auch die herrlich bunten Weihnachtsbaum-Brownies und die Mandeltaler mit Schokolade. Und auch die ein oder andere Bastelanleitung für ein Geschenk für Oma und Opa haben wir uns schon einmal gemerkt. Ob es wohl der Stern für die Weihnachtsbaumspitze wird oder das glitzernde Schüttelglas oder doch der schwedische Weihnachtswichtel? Pssst – wir verraten es nicht!
Schön ist es auch, dass die Maus, der Elefant und die Ente uns auf jeder Doppelseite begleitet haben. Manchmal haben sie auch ein bisschen Quatsch gemacht und wir mussten ganz schön kichern.
Die Sprache ist leicht und flüssig zu lesen und für Kinder bestens geeignet. Alles lässt sich gut nachvollziehen.

Fazit: Ein schönes Kinderbuch zur Weihnachtszeit mit der Maus, dem Elefanten und der Ente, das sicherlich viele Kinderherzen erobern wird.

  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 14.09.2021

Ein aufrüttelnder, moderner Roman um zwei Schwestern, die sich lieben und sich dabei so nahe und gleichzeitig auch fern sind

So wie du mich kennst
0

„So wie du mich kennst“ von Anika Landsteiner ist ein moderner Familienroman und ist 2021 im Verlag Fischer Krüger erschienen. Das Buch umfasst in der Taschenbuchausgabe 352 berührende Seiten.

Das Leben ...

„So wie du mich kennst“ von Anika Landsteiner ist ein moderner Familienroman und ist 2021 im Verlag Fischer Krüger erschienen. Das Buch umfasst in der Taschenbuchausgabe 352 berührende Seiten.

Das Leben ist bunt, vielschichtig, geheimnisvoll, überraschend, komplex.
Und genau darum geht es auch im Roman von Anika Landsteiner. Karla bringt die Urne mit der Asche ihrer Schwester Marie nach Hause. Marie ist bei einem Unfall in New York gestorben und Karla regelt die Angelegenheiten dort. Gleichzeitig begibt sie sich in Maries Welt und stellt überraschendes fest. Wer war ihre Schwester? Sie waren sich doch so nahe oder etwa doch nicht? Karla gerät ins Grübeln über Marie, die Familie, sich selbst…

Annika Landsteiner hat hier einen tollen Schreibstil gefunden: tiefgründig und eindringlich und dabei flüssig, unterhaltsam, sanft und mitfühlend. Die Buchseiten sind bei mir nur so dahingeflogen und ich habe das Buch sehr genossen und voller Spannung verfolgt. Ich habe mitgefiebert, mitgelacht und mitgeweint und ich konnte mich wunderbar in die beiden Schwestern, die fein herausgearbeitet sind, hineinversetzen.
Gut gefallen hat mir, dass die Geschichte immer abwechselnd aus Karlas und Maries Sicht erzählt wird und man so beiden sehr nahe kommt.

Fazit: Ich empfehle dieses Buch sehr gerne weiter. Es hat mich gut unterhalten, hat mich schmunzeln lassen, nachdenklich gestimmt und im Augenwinkel saß auch die ein oder andere Träne. Ein guter Roman!

  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 19.04.2021

Eine kostbare und faszinierende Familiengeschichte

Das Flüstern der Bienen
0

Bei dem Buch „Das Flüstern der Bienen“ handelt es sich um einen Familienroman von Sofia Segovia, der in Deutschland im Jahr 2021 im List Verlag der Ullstein Buchverlage erschienen ist und in der gebundenen ...

Bei dem Buch „Das Flüstern der Bienen“ handelt es sich um einen Familienroman von Sofia Segovia, der in Deutschland im Jahr 2021 im List Verlag der Ullstein Buchverlage erschienen ist und in der gebundenen Ausgabe 480 Seiten umfasst. Übersetzt wurde der Roman aus dem mexikanischen Spanisch von Kirsten Brandt. Im Original ist er bereits im Jahr 2015 erschienen.

Die Familiensaga spielt im Mexiko zu Beginn des 20. Jahrhunderts und startet mit dem Auffinden des von einem Bienenschwarm umgebenen Babys Simonopio unter einer Brücke. Zum Erstaunen des ganzen Dorfes überlebt der Findeljunge und wird von der Familie Morales aufgenommen. Umgeben von seinen Bienen wächst Simonopio heran, erlebt die Zeit der mexikanischen Revolution, die spanische Grippe und wacht über seine Familie. Simonopio ist allerdings nicht nur von Menschen umgeben, die es gut mit ihm meinen. Manchen ist er aufgrund seiner speziellen Gabe und auch seiner körperlichen Entstellung nicht ganz geheuer…

Sofia Segovia gelingt es in ihrem Roman den Leser durch ihren feinfühligen, poetischen und harmonischen Schreibstil in den Bann zu ziehen. Ich als Leserin konnte mich so ab der ersten Seite auf die wunderbar ausgearbeiteten Charaktere und die Familiengeschichte einlassen. Simonopio ist mir durch seine besonders feinfühlige Art schnell ans Herz gewachsen und der wilde, kleine Francesco sprudelt so herrlich voller Lebensfreude. Aus der Sicht dieses mittlerweile alt gewordenen Francescos wird auch die gesamte Geschichte erzählt. Einen sehr starken und faszinierenden Charakter stellt auch Beatriz Cortés de Morales, die Ziehmutter von Simonopio, dar. Ihr gelingt es, eine Balance zwischen Tradition und Moderne zu halten und so wichtige Entscheidungen für ihre Familie und die Zukunft zu treffen.

Ein kleiner Kritikpunkt von mir ist es, dass der Leser letztendlich nicht erfährt, warum der Junge von den Bienen umgeben ist - aber vielleicht ist dies eben der unerklärliche, magische Pinselstrich.

Fazit: Ein Roman, der es auf wunderbare Art und Weise schafft die Realität mit ein bisschen Magie zu würzen und so zu einem außergewöhnlichen Leseerlebnis wird. Mich hat der Roman sehr gut unterhalten.

  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere