Profilbild von Basmaaa

Basmaaa

aktives Lesejury-Mitglied
offline

Basmaaa ist Mitglied der Lesejury

Melde dich in der Lesejury an, um dich mit Basmaaa über deine Lieblingsbücher auszutauschen.

Anmelden

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 23.10.2020

Herzklopfen und Dauergrinsen :)

Catch My Girl
0

Grace ist schon seit sie denken kann in ihren besten Freund Ben verliebt, der in ihr aber nicht wirklich was anderes sieht als eine beste Freundin. Bisher konnte sie ihre Enttäuschung darüber auch echt ...

Grace ist schon seit sie denken kann in ihren besten Freund Ben verliebt, der in ihr aber nicht wirklich was anderes sieht als eine beste Freundin. Bisher konnte sie ihre Enttäuschung darüber auch echt gut verbergen, bis er ein Mädchen kennenlernt, mit dem er es definitiv ernst meint und die er auch seinen Eltern vorstellen möchte und ab diesem Zeitpunkt, ist Grace außer sich, da sie ihre Hoffnung, jemals mit ihrem angebeten zusammen sein zu können Schwinden sieht, bis Bens großer Bruder Noah ihr ein Angebot macht, dass sie nicht wirklich aussschlagen kann. Sie und Noah sollen eine Fakebeziehung vorgauckeln um Ben einfersüchtig zu machen. Das Problem ist aber, die beiden können sich aufs Blut nicht ausstehen!

Ich habe das Buch innerhalb eines Tages praktisch verschlungen, weil es ein absoluter Pageturner ist. Grace ist in Ben verliebt, aber gibt sich damit zufrieden die beste Freundin zu mimen, während sie halt in alles ein bisschen zu viel reininterpretiert. Er hat sie mal etwas länger umarmt und schon macht sie sich wieder Hoffnung. Ansonsten ist Grace ein absolut bodenständiges und nettes Mädchen, das mit ihrer besten Freundin in einer WG wohnt. Über sie gibt es nur wenige Informationen und der Studiengang den sie studiert ist Geologie (musste ein bisschen lachen). Jedenfalls verbindet sie mit Noah eine Vergangenheit, da beide mal sehr gute Freunde waren, was aber plötzlich umgeschlagen ist. Deshalb hat Grace auch echt gar keine Lust bei Noahs Plan mitzumachen.
Dann lässt sie sich darauf ein und Ben verschwindet wirklich vollkommen. Ich habe beim Lesen auch oft vergessen, dass es hier eigentlich um ihn geht.
Ich mochte Noah total. Zum einen liebe ich den Namen, zum anderen ist der halt der extrem gutaussehende Footballspieler, jedoch wird durch den Roman immer wieder gezeigt, wie diszipliniert er an seinem Traum arbeitet. Hätte mir diesbezüglich auch mehr Informationen von Grace gewünscht.

Der Schreibstil ist wirklich toll. Nicht zu langatmig, nicht langweilig, sondern genau richtig um einem das Ultimative Leseerlebnis zu beschehren. Musste wirklich super oft Grinsen, weil es einfach süß war. Es geht um zweite Chancen, Freundschaften und Träume.
Freue mich unglaublich auf die Fortsetzung in ein paar Monaten, um natürlich ein bisschen mehr Noah und Gracie Power zu haben, aber auch, um die Geschichte ihrer besten Freundin zu verstehen.
Das Cover finde ich neben dem tollen Inhalt nur ganz in Ordnung. Ich bin kein Fan von Menschen af dem Cover.. dazu aber gefällt mir der Titel unglaublich, da ich die Bezeichnung "My girl" so niedlich finde, obwohl ich weiß, dass es absolut kitschig ist.. :)

  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 25.07.2020

Ohne Erwartung begonnen und direkt verliebt.

The Ivy Years – Bevor wir fallen
0

Ehrlich gesagt fand ich das Cover bis jetzt immer echt hübsch aber habe nie das Bedürfnis verspürt es zu lesen und dann habe ich spontan begonnen und es 6 Stunden später mit einem Lächeln im Gesicht zu ...

Ehrlich gesagt fand ich das Cover bis jetzt immer echt hübsch aber habe nie das Bedürfnis verspürt es zu lesen und dann habe ich spontan begonnen und es 6 Stunden später mit einem Lächeln im Gesicht zu meinen gelesenen Bücher zu packen.
Ich wusste, dass ich mich erneut auf einen New Adult Roman einlasse, nur war der so anders als die anderen vor ihm. Ja, Corey zieht in eine fremde Stadt fürs College suprise aber trotzdem war es so komplett anders. Vielleicht liegt es an ihrem Rollstuhl, vielleicht aber auch an Hartley, der direkt auf Seite 30 absolut mein Herz erobert hat. Versteht mich nicht falsch.. ich liebe Bad Boys (I mean wer nicht 😏) aber es war endlich mal cool einen lieben Typen zu treffen, der nicht andauernd seine Gefühle verleugnet. Beide ziehen gegenüber aufeinander ein und hadern mit sich, da beide aufgrund von Unfällen körperlich eingeschränkt sind. Die Chemie zw. Ihnen ist sofort da. Der Roman konfrontiert einen mit Dingen wie zerbrochenen Träumen und darauf weiter zu machen und andere Wege zu finden um sein Glück zu erkunden. Ich mochte die Liebesgeschichte beider unglaublich, aber viel mehr hat mir die Entwicklung von Corey gefallen, die wirklich nicht aufgegeben hat. Jeder trägt sein Päckschen mit sich. Manche Päckchen sind sichtbar für alle, andere tief verborgen.

  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 15.05.2021

Ein Teenagerroman mit mehr Tiefe als erwartet.

Long Distance Playlist
0

Isolde ist eine engagierte Ballettänzerin, die alles für ihren Traum tut. Ob es ununterbrochenes Tanztraining ist oder der Verzicht auf sämtliche Treffen mit Freunden. Ihr großer Traum ist einfach alles ...

Isolde ist eine engagierte Ballettänzerin, die alles für ihren Traum tut. Ob es ununterbrochenes Tanztraining ist oder der Verzicht auf sämtliche Treffen mit Freunden. Ihr großer Traum ist einfach alles für sie. Als Isolde ihren Freund beim Fremdgehen erwischt macht sie Schluss und kurz darauf tritt Taylor, ihr Kindheitsfreund wieder in ihr Leben. Ich fand ihren Charakter die meiste Zeit angenehm, wobei ich sagen muss, dass sie mir manchmal ein bisschen auf nerven gegangen ist. Natürlich tut sie alles für ihren Traum, aber die andauernden Stellen wo sie erwähnt, dass Ballett einfach alles ist, haben irgendwann gestört.

Taylor hat viel durchgemacht, da er wenig davor sein Bein bei einem Unfall verloren hat, aber die Gespräche mit Isolde, die eigentlich nur durch E-mails erfolgen, muntern ihn etwas auf. Sein Charakter hat mir absolut gefallen, weil seine zynische leicht trottelige Art absolut süß war.

Die Dialoge der beiden sind lebhaft und haben mich absolut zum Lächeln gebracht. Es ist ein Buch über Teenager und ich muss ehrlich sagen, dass mir erst beim Lesen wieder klar wurde, wie schwer das Leben für einen jungen Menschen manchmal sein kann.



Der Roman ist einfach süß. Er ist nicht aufwühlend, dass ich jetzt emotionale Ausnahmezustände durchgemacht hätte, aber er ist süß. Er passt perfekt zu einer warmen Tasse Kakao vor dem Kamin. Ich hatte das Buch in 2 Stunden durch, was sehr für den Schreibstil spricht, denn dieser ist leicht, flüssig und sehr humorvoll an den richtigen Stellen. Zudem finde ich, dass dieses Buch total gut als Film oder Serie funktionieren würde, weil es einfach eine Wohlfühlgeschichte ist.. also Netflix sollte sich das Buch wirklich mal zu Herzen nehmen. Ich finde den Titel extrem gut gewählt. Den Titel und das Cover sind absolut schön. An sich ist das Buch einfach stimmig und macht Spaß !

  • Einzelne Kategorien
  • Handlung
  • Erzählstil
  • Charaktere
  • Cover
  • Gefühl
Veröffentlicht am 02.05.2021

Süße Geschichte zum Schmunzeln für einen gemütlichen Abend <3

Trust in Us - Nur du und ich
0

Als die extrovertierte Sportjournalismusstudentin ein Interview mit dem ihr fast unbekannten Footballer Jeff Moreno zustimmt, ist sie alles andere als begeistert. Als Reporterin will sie lieber Skandale ...

Als die extrovertierte Sportjournalismusstudentin ein Interview mit dem ihr fast unbekannten Footballer Jeff Moreno zustimmt, ist sie alles andere als begeistert. Als Reporterin will sie lieber Skandale aufdecken als einen schnarchigen Typen zu interviewen, der dazu noch nicht mal auf einer Party auftaucht.

Der Roman beginnt praktisch direkt mit dem Kennenlernen der beiden, was ich ganz angenehm fand. Auch dass es sich bei Annie um eine unabhängige Frau handelt, die sich im körperlichen Sinne alles nimmt was sie mag, hat sie total sympathisch wirken lassen. Das erste Treffen der beiden ist angenehm und lässt einen leicht schmunzeln.. dann gibt es einen riesen großen Sprung… der sich vermutlich mit Liebe auf den ersten Blick erklären lässt? Irgendwie hat mich dieses „Ich bin eine selbstbestimmte Frau die sich nimmt was sie will und auf Beziehungen habe ich irgendwie keinen Bock“ und „Ich will ihn um jeden Preis“ kurz überfordert, so dass ich einmal sogar zurückblättern musste um wirklich sicher zu gehen, dass ich nichts verpasst habe, aber anscheinend existiert Liebe auf den ersten Blick. Der Liebescheerleader in mir ist natürlich absolut davon überzeugt, dass sowas existiert, aber die 24 Jahre meines Singlelebens sagen da was anderes 🙂 Die Beziehung der beiden entwickelt sich genauso schnell, aber wenn Gefühle stimmen, who am i to judge? Ist irgendwie schön von Charakteren zu lesen , die keine Trust issues haben und sich ihrer Sache so sicher sind.

Der Roman ist perfekt für Leute, die Collegegeschichten mögen und mal ein bisschen Liebe zwischen den Zeilen suchen. Cary mochte ich in den ersten Seiten echt gerne, aber ihre Gedankengänge haben für mich oft nicht so richtig Sinn ergeben. Immer wenn ich dachte „Jetzt verstehe ich sie“ – tut sie wieder etwas, was ich null verstehe. Jeff ist wirklich Zucker. Ich hätte mir oft mehr Gespräche zu seiner Kindheit etc. gewünscht, weil ich oft das Gefühl hatte keine Bezug zu ihm habe. Jedoch muss ich hier ganz klar sagen.. ER IST KEIN TOXISCHER NEW ADULT LOVE INTEREST. Das hat mich irgendwie so überrascht ( irgendwie traurig), war aber mehr als eine angenehme Überraschung. Was mich aber so verwirrt hat ist, dass der gute Herr 1998 geboren ist. 2 JAHRE NACH MIR. Wann ist es passiert, dass ich auf einmal zu alt für eine Beziehung mit den Protagonisten meiner Romane geworden bin 😦

Eine Sache die mich ein bisschen belastet hat war dass das Thema Krebs aufgegriffen wird und ich eigentlich konsequent Bücher aus dem Weg gehe, die das in irgendwie zum Thema haben, weil es mich viel zu sehr aufwühlt. Muss dazu aber sagen, dass ich nicht weiß, ob eine Triggerwarnung nötig ist, weil es zu keinem Zeitpunkt irgendwie wirklich im Fokus des Buches stand? Wie viel muss von einem Thema in einem Buch vorkommen um eine Triggerwarnung zu rechtfertigen? Ich weiß es ehrlich nicht.

Der Schreibstil ist angenehm und lässt einen direkt in die Geschichte eintauchen. Auch die Insider der beiden waren ganz niedlich. Hätte mir ein bisschen mehr Bezug zu Jeffs Leben gewünscht.. hat der Mann denn keine Freunde? Ich habe das Buch bereits in 3 Stunden weggelesen. Es war schön für zwischendurch mit meiner Kuscheldecke und einem Becher Eis. Auf jeden Fall ein schönes Leseerlebnis 🙂 ❤

  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 07.04.2021

Hach.. ich Liebe Malec

Das verlorene Buch
0

Hach.. Cassandra Clare Bücher lassen mein Herz höher schlagen, einfach jedes verdammte Mal. Das Magnus und Alec (im folgendem Malec) ein eigenes Buch bekommen haben, hat mich so glücklich zu machen und ...

Hach.. Cassandra Clare Bücher lassen mein Herz höher schlagen, einfach jedes verdammte Mal. Das Magnus und Alec (im folgendem Malec) ein eigenes Buch bekommen haben, hat mich so glücklich zu machen und jetzt zu sehen, dass ihre Liebe und ihre Familie wächst, macht mich noch glücklicher.

Die Handlung setzt ein paar Jahre nach dem ersten Teil ein. Mittlerweile haben Malec ihre Familie durch ein kleines Hexenwesen namens Max ergänzt und die Szenen am Anfang wo die beiden als Familie agieren, ist einfach so schön zu sehen und geben meinem harmoniebedürftigen Herz alles was es sich wünscht. Die Spannung setzt schnell ein und Figuren, die im Prinzip im späteren Handlungsverlauf vorkommen werden eingeführt und es schließt sich irgendwie der Kreis, weil man nie gewusst hat, woher die Figuren kamen.

Das weiße Buch muss zurückgebracht werden und so machen sich Malec in Kombination mit der Crew (Jace, Clary, Simon, Isy) auf dem weg ins Abenteuer. Besonders gefällt mir, dass die Bücher der Autorin immer wieder an anderen Orten spielen und diesmal lernen wir Shanghai kennen. Ein Ort, mit dem Magnus verbindet und diese alltäglichen Dinge der Gruppe, wie Dim Sum essen oder in Hotels übernachten, macht die Gruppe so relatable und sympathisch. Auch ein kurzer Gastauftritt meines absoluten Lieblingscharakters (Jem) hat einfach perfekt reingepasst.

Die Handlung ist spannend und nachvollziehbar, muss aber zugeben, dass ich zum Beenden dieses Buches einfach länger gebraucht habe als um andere Bücher von der Autorin, vielleicht, weil die Handlung bzw. die Geschichte in vergangener Zeit spielt und man durch andere Teile (wie Lady Midnight) schon weiß, dass halt keine gravierenden Änderungen fürs Leben passieren, deshalb hatte ich jetzt keine direkte Angst das was passiert. Kann nur die ganzen Verstrickungen der Charaktere und des Ortes loben!

Der Schreibstil ist flüssig und die Idee und ständigen Erweiterungen sind dermaßen durchdacht, dass man oft vergisst, dass es nur Geschichten sind. Kann es kaum erwarten die nächsten Teile der beiden zu lesen, weil ihre Beziehung mich einfach glücklich macht.

  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere