Profilbild von Beagline

Beagline

aktives Lesejury-Mitglied
offline

Beagline ist Mitglied der Lesejury

Melde dich in der Lesejury an, um dich mit Beagline über deine Lieblingsbücher auszutauschen.

Anmelden

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 04.07.2022

Herrlicher Roman im Bridgerton - Stil

Wie man sich einen Lord angelt
0

Entweder man liebt ihn, oder man hasst ihn: den Bridgerton Hype.
Für alle, die ihn, wie ich, lieben, sei hier eine klare Leseempfehlung gegeben.
Kitty Talbot, die älteste von vier Schwestern, beschließt ...

Entweder man liebt ihn, oder man hasst ihn: den Bridgerton Hype.
Für alle, die ihn, wie ich, lieben, sei hier eine klare Leseempfehlung gegeben.
Kitty Talbot, die älteste von vier Schwestern, beschließt zur Ballsaison nach London zu fahren, sich dort einen Ehemann zu suchen, Liebe hin oder her, Hauptsache er ist reich, um so, nach dem Tod der hochverschuldeten Eltern, ihre drei Schwestern und sich vor der drohenden Armut zu retten.
Nur so konnte sich wohl die weibliche Bevölkerung mit so einer Vorgeschichte in den Jahren des frühen 19. Jahrhunderts vor dem Armenhaus retten.
Und so setzt auch Kitty alles auf eine Karte, kratzt soviel Geld wie möglich zusammen, um in Begleitung ihrer Schwester Cecily, nach London zu ihrer Nenntante Dorothy zu reisen, sich mit hübschen Ballkleidern zu versorgen und sich auf die Ballsaison gebührend vorzubereiten.
Es macht Spaß zu lesen, mit welcher ( mitunter notwendigen ) Kaltschnäuzigkeit, kleinen Manipulationen, jedoch nie mit schwerwiegenden Lügen, Kitty und Cecily sich von Woche zu Woche mehr in der Gesellschaft zurechtfinden und potenzielle Ehemänner für Kitty begutachten. Schnell sind auch einige ausgewählt, die in Betracht kommen, wären da nicht ältere Brüder und matronenartige Mütter, die mit Argusaugen die heiratswilligen Männer beobachten und beschützen.
Doch Kitty wäre nicht Kitty, wenn sie nicht auch dafür eine Lösung hat. So studiert sie für eine Mutter beispielsweise die Bibel, während sie mit dem älteren Bruder eines eventuellen Ehemannes, der sie direkt durchschaut hat, ein Abkommen schließt, dass sie den jüngeren Bruder in Ruhe lässt, der ältere Bruder hingegen ihr hilft, sich in der, ihr ja unbekannten, Gesellschaftsschicht zurechtzufinden. Welch ein gelungener Schachzug.
Mich hat der Roman unheimlich gut unterhalten. Für Fans dieses Genres daher eine klare Empfehlung !

  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 29.06.2022

Was für ein Spaß!

Wieso? Weshalb? Warum? Stickerheft: Im Wald
0

Ich finde, es gibt kaum eine schönere Beschäftigungsart mit Lerneffekt und Motorikübungen als ein solches Stickerheft wie hier von Ravensburger!
Ich bin mal wieder restlos begeistert.
Dieses Mal sind wir ...

Ich finde, es gibt kaum eine schönere Beschäftigungsart mit Lerneffekt und Motorikübungen als ein solches Stickerheft wie hier von Ravensburger!
Ich bin mal wieder restlos begeistert.
Dieses Mal sind wir im Wald. Neben unserem bekannten Mischwald bei Tag und Nacht, lernen die Kinder den Tangwald,den Bergwald und den somalischen Regenwald kennen mitsamt der üblichen Fauna und Flora. Zudem wird ihnen die Arbeit der Förster:innen gezeigt und zum Schluss erklärt, wie sich unser heimischer Wald im Herbst und Winter verändert.
Insgesamt können über 300 Sticker verklebt werden. Diese sind auch von kleinen Menschenhänden leicht abzulösen, einige sollten schon etwas genauer aufgeklebt werden, z.b. wenn sich im Bauminneren ein Nest befindet, was dann schon eine gewisse motorische Fähigkeit voraussetzt ( wobei es mich persönlich nicht stört, wenn es nicht haargenau übereinander liegt, solange man sieht, dass sich das Kind ja wirklich Mühe gibt - immer schön die Kirche im Dorf lassen und das Kind da abholen, wo es gerade steht), andere Sticker können frei geklebt werden, z.b. Waldbewohner auf dem Waldboden.
Auch die Idee z.b. einen Vogel auf einem Zweig sitzend auf dem Blatt vorzufinden und dann den Sticker darüber zu kleben, auf dem der Vogel gerade wegfliegt, finde ich toll, weil so Bewegung in das Bild kommt und noch mehr gezeigt werden kann. Allerdings wenn der Sticker einmal klebt, klebt er und lässt sich nicht dauernd wieder ablösen, um das Bild darunter nochmal anzuschauen, ohne das letztendlich entweder das Blatt oder der Sticker Schaden nimmt. Da sind dann die beliebten Klappen besser geeignet.
Auf jeden Fall ist es für die Altersklasse eine kurzweilige Beschäftigung, wo auch viel Wissenswertes weitergegeben wird!

  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 18.06.2022

… oder auch, wie man seinen 50. Geburtstag anders feiert als es geplant war

Schlaflos auf Sylt
0

Merle, mittlere Tochter des Ehepaares Renate und Rolf Merbach möchte ihren 50. Geburtstag ganz in Ruhe mit ihren Eltern auf der Nordseeinsel Sylt feiern.
Doch erstens kommt es anders und zweitens hat ...

Merle, mittlere Tochter des Ehepaares Renate und Rolf Merbach möchte ihren 50. Geburtstag ganz in Ruhe mit ihren Eltern auf der Nordseeinsel Sylt feiern.
Doch erstens kommt es anders und zweitens hat sie die Rechnung ohne ihre beiden Schwestern Miriam und Maren gemacht, die ihr eine Überraschungsparty vom Feinsten organisiert haben mit 50 Personen, die Merle in ihren ersten 50 Lebensjahren über kurz oder lang begleitet haben.
Eigentlich eine wirklich nette Idee sollte man meinen, wenn nicht ein paar schräge und/ oder schrille Verwandte und Bekannte die Party ziemlich aufgemischt hätten.
Mehr darf man eigentlich auch schon nicht über den Inhalt erzählen, ohne zu spoilern, daher etwas mehr zu meiner Meinung dazu.
Ich selbst bin auch noch nicht soooo weit über die 50 und konnte mich so sehr in Merle hineinfühlen, dass es mir fast schwindelig wurde. Ich habe Tränen vergossen vor Lachen und vor Weinen und das kurz hintereinander.Eigentlich ist das eine tolle Idee: 50 Leute zum 50. Geburtstag aus dem bisherigen Leben, aber sowas kann auch enorm nach hinten losgehen, wie auch hier, wo es merkliche Hahnen- und Hennenkämpfe gab. Und dann gibt es wohl in jeder Familie exzentrische Verwandtschaft, für die man sich fremdschämen müsste. Es ist einfach herrlich zu lesen und irgendwie freut man sich, dass man nicht alleine ist.
Am Spannendsten fand ich wirklich gegen Ende des Buches die Gesprächsrunde, was bzw. wie man denn die zweite Hälfte seines Lebens erleben und verbringen sollte und wie die verschiedenen Meinungen zustande kamen. Hauptsache: glücklich und zufrieden ist die Quintessenz, der ich mich voll anschließen konnte, obwohl mich auch einige Aussagen sehr zum Nachdenken angeregt haben, was ja auch nie verkehrt ist.
Einen Zusatzpunkt gibt es für das aufmerksam machen auf die Bewohnerproblematik auf Sylt. Klar hatte auch ich schon davon gehört, aber es ist, in der Geschichte untergebracht, viel besser verdeutlicht worden als zb. in einem Dokumentarfilm oder einem Zeitungsartikel. Klasse Idee!!
Insgesamt also 5/5 Sternen, denn das Buch hat mich mit allen Sinnen mitgerissen und ich war fast traurig, als ich am Schluss angekommen war.

  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 16.06.2022

Eine Liebesgeschichte wie sie schöner kaum sein kann!

Wunderkerzenfunkeln
0

Zwei wunderbare Menschen lernen sich auf einer Charity Veranstaltung von “ Sheltered Childhood” , einer Stiftung, die es sich zum Ziel gemacht hat, Kindern zu helfen, gewaltfrei aufzuwachsen, kennen.
Sophie ...

Zwei wunderbare Menschen lernen sich auf einer Charity Veranstaltung von “ Sheltered Childhood” , einer Stiftung, die es sich zum Ziel gemacht hat, Kindern zu helfen, gewaltfrei aufzuwachsen, kennen.
Sophie Widmann, ist eine eher verschlossene Autorin und Lian Veith, alias Julian, ein berühmter Sänger, der mit seiner Band sehr erfolgreich ist. Jeder für sich hat eine eigene Motivation, diesen Kindern zu helfen.
Die beiden kommen ins Gespräch und von beiden Seiten ist sofort eine gewisse Sympathie da, die beide aber auch irritiert.Sie verbringen das restliche Wochenende zusammen in Hamburg. Die anfängliche Sympathie weicht schnell einer Vertrautheit, die so stark ist, dass sie es beide kaum fassen können. Ihre Gedanken kreisen ununterbrochen umeinander und so wundert es nicht, dass sich langsam mehr entwickelt.
Es folgt eine turbulente Kennenlernzeit, die man als Leser:in dankenswerterweise von beiden Seiten aus mitverfolgen kann.
Es fällt leicht, sich in beide Charaktere hineinzuversetzen, erfährt Hintergründe, die manches Verhalten besser erklären und kann so diese Romanze einfach nur genießen. Beide haben auch zum Teil heftige Päckchen aus ihrem bisherigen Leben mitgebracht, die jedoch nur angerissen werden, sodass man sich gerade nur so tief damit beschäftigen muss, wie man es möchte und verkraftet. Eine wahnsinnige schriftstellerische Leistung.
Ich war bisher glaub ich noch nie so in eine Geschichte involviert wie hier. Ich habe ”mitgelebt”. Anders kann ich es gar nicht beschreiben. Ob es daran lag, dass ich mich in vielen Gedanken, Erlebnissen, Verhalten so oder zumindest so ähnlich wiedergefunden habe, ich kann es kaum erklären.
Fest steht, dass ich dieses Buch aus tiefstem Herzen empfehlen kann. Es hilft abzuschließen, zu verstehen, zu akzeptieren und gibt denjenigen Hoffnung, die schon beinahe aufgegeben haben, dass doch nicht alles verloren sein muss.

  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 11.06.2022

Abenteuerliche Zeitreise mit den Nepomukkindern in das historische Brixen in Norditalien

Zeitreise mit den Nepomuks
0

Nach einer Zeitreise zu den Rätern und anschließend in die Römerzeit, stürzen sich die vier Abenteurer Theresia, Nicki, Marie und Chris diesmal mit Hilfe einer alten Fibel, einem reich verzierten Schmuckstück ...

Nach einer Zeitreise zu den Rätern und anschließend in die Römerzeit, stürzen sich die vier Abenteurer Theresia, Nicki, Marie und Chris diesmal mit Hilfe einer alten Fibel, einem reich verzierten Schmuckstück aus Metall, in die Zeit der Völkerwanderung zu Laurin, dem späteren sogenannten Zwergenkönig Laurin und Similde, einer wunderschönen Königstochter und Laurins späterer Gemahlin.
Obwohl Opa Nepomuk den Vieren verboten hatte, in diesen Zeitabschnitt der Geschichte zu reisen, er selbst war nämlich als Kind ebenfalls schon mal da und hat die Zeit als sehr gefährlich in Erinnerung, lassen es sich seine Enkelkinder nicht nehmen und reisen durch die Zeit. Sie lernen Laurin und Similde kennen und erleben ein spannendes Abenteuer rund um Brixen, Laurin und seinen Rosengarten.

Was für eine spannende und herrliche Geschichte zugleich. Auch in diesem 3. Band nimmt Frau Troi die Kinder mit in eine historisch wichtige Zeit rund um die Stadt Brixen. Aus den überlieferten Sagen hat sie eine Geschichte geformt, die kleine Abenteurer zu geschichtlichen Experten macht.
Neben den Tiroler Kindern, denen so „ihre“ Heimatgeschichte nahegebracht werden kann , werden auch Kinder aus anderen Ländern und Gemeinden in diese Zeit geführt und damit angeregt herauszubekommen, wie es zu dieser Zeit der Völkerwanderungen in Europa bei ihnen gewesen ist, welche Völker sich gegenseitig bekämpft und vertrieben haben. Bei einem Urlaub in Tirol kann man sich die hier eingeflochtenen historischen Gebäude, Ruinen oder auch die Sagenwelt näher anschauen. So wird ja zb ein Felsmassiv in den Dolomiten als König Laurins Rosengarten bezeichnet und in dem Buch wird erklärt, was es damit auf sich hat. Wunderschön.

Dieses Buch ist nicht nur für wissbegierige Grundschulkinder geeignet. Ich habe viel über die damalige Zeit erfahren dürfen und sollte ich mal Urlaub in Südtirol machen, werde ich bestimmt einen Ausflug nach Brixen machen. Ich freue mich schon auf den 4. Teil dieser Serie, wo es zu Ötzi in die Kupferzeit geht!

  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere