Profilbild von Beryt

Beryt

aktives Lesejury-Mitglied
offline

Beryt ist Mitglied der Lesejury

Melde dich in der Lesejury an, um dich mit Beryt über deine Lieblingsbücher auszutauschen.

Anmelden

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 24.01.2017

So ein Leben kann sich keiner ausdenken

Das rote Schaf der Familie
0

Zu Anfang: Ich bin kein Fan von Biografien. Aber dieses Buch hätte ich auch in einem Rutsch durchlesen können. Susanne Kippenberger beschreibt das Leben von Jessica Mitford (und zu großen Teilen auch das ...

Zu Anfang: Ich bin kein Fan von Biografien. Aber dieses Buch hätte ich auch in einem Rutsch durchlesen können. Susanne Kippenberger beschreibt das Leben von Jessica Mitford (und zu großen Teilen auch das ihrer Schwestern) in einem mitreißenden Schreibstil. Ich bin in das Leben dieser Familie eingetaucht und habe mir mehr und mehr gewünscht, sie persönlich kennen zu lernen.

Jessica, Decca genannt, war eine Rebellin gegen alles, was ihr falsch vorkam. Sie hat ihr Leben selbst in die Hand genommen, ist mit Anfang 20 nach Amerika ausgewandert und hat dort politische und literarische Wellen geschlagen.

Ich bin mehr als froh eher zufällig über dieses Buch gestolpert zu sein. Ihr Leben ist spannend wie jeder gute Roman und die Autorin lässt den Leser an vielen tollen, witzigen und emotionalen Momenten teilhaben. Definitiv jede Zeit wert, die man hier ins Lesen investiert!

Veröffentlicht am 02.01.2017

Zum einkuscheln vor dem Kamin

Braut und Rüben
0

In BRAUT UND RÜBEN von Michaela Thewes treffen nicht nur Stadt und Land aufeinander, sondern auch Herz und Vernunft. Lizzie wird von ihrem Beinahe-Bräutigam vor dem Altar stehengelassen, weil er als Dorfarzt ...

In BRAUT UND RÜBEN von Michaela Thewes treffen nicht nur Stadt und Land aufeinander, sondern auch Herz und Vernunft. Lizzie wird von ihrem Beinahe-Bräutigam vor dem Altar stehengelassen, weil er als Dorfarzt Erste Hilfe leisten muss. Ein Porschefahrer ist in einen Kuhstall gefahren. Ob es wirklich ein Unfall war oder ob Daniel von Selbstmordgedanken geplagt wird, will Lizzie herausfinden, als sich der doch ziemlich charmante Stadtschnösel in ihrer Pension einquartiert. Dabei kommen sich nicht nur die beiden näher, sondern Daniel versteht sich auch prächtig mit Lizzies kleinem Sohn. Aber da ist ja auch noch Lizzies Verlobter … Ich habe mit diesem Buch einige entspannte Abende auf der Couch verbracht, geschmunzelt, gelacht und mich aufs Land geträumt! Dieses Buch bringt an kalten Winterabenden den Sommer!

Veröffentlicht am 24.11.2016

Kurzweilig und lehrreich

Lean In
0

"Lean in" hat mich schon lange angesprochen, aber ich tue mich mit Sachbüchern häufig schwer. Zum Glück habe ich diesem Buch dann eine Chance gegeben! Es war ein absolutes Lese-Vergnügen und eine klare ...

"Lean in" hat mich schon lange angesprochen, aber ich tue mich mit Sachbüchern häufig schwer. Zum Glück habe ich diesem Buch dann eine Chance gegeben! Es war ein absolutes Lese-Vergnügen und eine klare Leseempfehlung für alle Frauen, die sich im Berufsleben weiterentwickeln wollen. Sheryl Sandberg weiß, wovon sie redet, sie hat eine sehr erfolgreiche Karriere hinter und weiterhin vor sich. Das Buch ist gespickt mit vielen Annekdoten und Erfahrungsberichten, die allesamt das Thema "Frauen im Beruf" unglaublich gut illustrieren. Es wird nicht langweilig und ist definitiv nicht trocken. Jede Geschichte beleuchtet weitere Aspekte und ich kann sie wirklich ernst nehmen, in den Themen, die sie behandelt. Eine großartige Frau und ein wirklich gutes Buch!

Veröffentlicht am 15.09.2016

Unglaublich gut geschrieben

beziehungsweise liebe
0

Dieses Buch lebt vom Schreibstil. Tania Witte schreibt mit einer unglaublichen Wortgewandheit, dass jeder neue Satz ein Kunstwerk für sich ist. Sie spielt mit den Wörtern, den Bildern im Kopf, schafft ...

Dieses Buch lebt vom Schreibstil. Tania Witte schreibt mit einer unglaublichen Wortgewandheit, dass jeder neue Satz ein Kunstwerk für sich ist. Sie spielt mit den Wörtern, den Bildern im Kopf, schafft neue Metaphern und nutzt altbekannt und verliert dabei nie die Geschichte aus den Augen.
Wir verfolgen das Leben einer Freundinnen-Clique in Berlin mit ihren Höhen und Tiefen, Liebschaften und Streitereien. Dieses Buch macht unglaublich Lust auf die Stadt Berlin. Es ist das erste von bisher drei Büchern und jeder Charakter ist so einzigartig und echt, dass es wirklich schwer fällt, sich wieder von dieser Gruppe zu trennen. Ganz klarer Lese-Favorit!

Veröffentlicht am 15.09.2016

Bis zur letzten Seite spannend

Das Joshua-Profil
0

Klare Leseempfehlung für Fans von "Was wäre wenn"-Szenarien.
Dieser Thriller bietet Nervenkitzel vom feinsten. Sebastian Fitzek zeigt eine Welt voller Überwachung auf, und beschreibt ein erschreckendes ...

Klare Leseempfehlung für Fans von "Was wäre wenn"-Szenarien.
Dieser Thriller bietet Nervenkitzel vom feinsten. Sebastian Fitzek zeigt eine Welt voller Überwachung auf, und beschreibt ein erschreckendes Szenario, das genauso nur zu leicht passieren könnte. Mir hat es sehr gut gefallen, wie die Erzählperspektive gewechselt hat. Ich habe als Leser immer wieder kleine Infomationshappen bekommen und gleichzeitig haben sich mir mehr und mehr Fragen gestellt. Bis kurz vor Schluss waren manche Dinge nicht beantwortet und der Show Down erfolgte in mehreren Schüssen. Nichts für schwache Nerven, toll konstruiert und hautnah zu lesen.