Profilbild von Blondschopf10000

Blondschopf10000

Lesejury Star
online

Blondschopf10000 ist Mitglied der Lesejury

Melde dich in der Lesejury an, um dich mit Blondschopf10000 über deine Lieblingsbücher auszutauschen.

Anmelden

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 28.01.2019

Fünf Frauen, die Liebe und das Leben

Vom Glück und den Tagen dazwischen
0

Eher aus einer Kurzschlussreaktion heraus macht sich Emmi mit vier weiteren Frauen ganz unterschiedlicher Colour auf den Weg in die Normandie. Kurz vorher hat sie jedoch noch ihren Ex wiedergetroffen - ...

Eher aus einer Kurzschlussreaktion heraus macht sich Emmi mit vier weiteren Frauen ganz unterschiedlicher Colour auf den Weg in die Normandie. Kurz vorher hat sie jedoch noch ihren Ex wiedergetroffen - allerdings bei dessen Hochzeit. Die Nachwehen dieser Begegnung kann sie auch während der Reise nicht abschütteln.
Die Charaktere der 5 Frauen sind sehr unterschiedlich und werden so zu einer explosiven Mischung an Heiterkeit, hinter deren Fassade aber sehr schnell ganz unterschiedliche und sehr tiefe Spuren der jeweiligen Leben zu entdecken sind.
Die Erzählung wird damit zu einer Auseinandersetzung um die großen Fragen, v.a. von Frauen, nach Selbstständigkeit, Geliebt- und Betrogen-Werden, nach Lebensglück und Lebensplanungen.
Wir Leserinnen lernen hinter die Fassaden zu schauen und auf das Happy End zu hoffen.

  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Atmosphäre
  • Humor
  • Geschichte
  • Gefühl
Veröffentlicht am 28.02.2022

Julia und der TRaum vom eigenen Leben

Sonne über dem Salzgarten
1

Julia und der Traum vom eigenen Leben
Julia steht als erfolgreiche Sterneköchin unter der Fuchtel ihres Restaurantsleiter, wird zwar für ihre Kochkunst von einzelnen Gästen geliebt, aber auch mit übermäßigen ...

Julia und der Traum vom eigenen Leben
Julia steht als erfolgreiche Sterneköchin unter der Fuchtel ihres Restaurantsleiter, wird zwar für ihre Kochkunst von einzelnen Gästen geliebt, aber auch mit übermäßigen Erwartungen belastet. Ihr Vorgesetzter beutet sie aus, wo es nur geht. Der Job nimmt sie so in Anspruch, dass ihr kein Privatleben bleibt. Als ihr Neffe plötzlich aus dem Internat abgehauen ist und bei ihr vor der Tür steht, ringt sie ihrem Chef 3 Tage ab, um ihn zu seinem Vater nach La Palma zu bringen. Dort entdeckt sie ein verlassenes Restaurant und erhält die sponante Möglichkeit es zu erwerben.
Damit beginnt zwar einerseits enorme Schaffenskraft und Gestaltungswille, um das alte Haus wieder mit Leben zu erfüllen – gleichzeitig aber auch der gesammelte Missgunst der Dorfbevölkerung. Es dauert lange bis Julia und wir mit ihr erfahren, wo das Problem eigentlich liegt, erst auf den letzten Seiten kommt es dann zum Happy end, bei dem natürlich auch ein schöner Inselbewohner eine Rolle spielt.
Das Buch erzählt von schöner Inselstimmung und der Faszination, etwas neues, eigenes zu beginnen. Es hält uns aber ganz schön lange hin. Die Nebenfiguren sind nicht besonders sorgfältig ausgestaltet und erscheinen neben Julia nur skizzenhaft.

  • Einzelne Kategorien
  • Handlung
  • Erzählstil
  • Charaktere
  • Cover
  • Thema
Veröffentlicht am 02.09.2019

Zeichentrick-Romanze

Work Play Love
0

Ruth Clampett schreibt als Expertin für Zeichentrickfilme eine herrliche Romanze in der Welt der Filmemacher. Sehr einfühlsam aus der Perspektive eines Zeichners geschrieben, der sich um die zunächst unerreichbar ...

Ruth Clampett schreibt als Expertin für Zeichentrickfilme eine herrliche Romanze in der Welt der Filmemacher. Sehr einfühlsam aus der Perspektive eines Zeichners geschrieben, der sich um die zunächst unerreichbar scheinende Brooke müht. Die Story vereint die Erzählung über diese große Liebe mit Szenen aus der Arbeitswelt, aber auch eine wunderbare Hymne auf die Freundschaften und die Unterstützung der Familie. Auch eine kleine sozialkritische Szene sind geschickt eingebaut. Alles in allem eine gekonnt komponierte Szenerie, die v.a. Zeichentrick-Begeisterte lieben werden.
Minuspunkt: Das Cover hat überhaupt nichts mit der Geschichte zu tun.

  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
  • Gefühl/Erotik
Veröffentlicht am 26.11.2018

Emanzipation auf spanisch

Als das Leben vor uns lag
0

Santos erzählt als Kennerin der spanischen Geschichte des 20. Jahrhunderts fünf Frauenbiographien, die alle von der gemeinsamen Kindheit in einem streng katholischen Internat geprägt im Verlauf der folgenden ...

Santos erzählt als Kennerin der spanischen Geschichte des 20. Jahrhunderts fünf Frauenbiographien, die alle von der gemeinsamen Kindheit in einem streng katholischen Internat geprägt im Verlauf der folgenden 30 Jahren Emanzipationen auf ganz unterschiedlichen Ebenen erleben:
- Religiöse Emanzipation von einem strafenden Gottesbild und der Macht der katholischen Kirche
- Emanzipation im Bereich der Bildung von Frauen, va. im universitären Kontext
- Kulturelle Emanzipation: welche Musik und Literatur darf/muss wahrgenommen werden
- Emanzipation von der eigenen Familie und die Frage, welche Macht der Vergangenheit, insbesondere den Eltern weiter zugesprochen wird
- Emanzipation in der eigenen Partnerschaft und die Frage, welche Rolle sie als (Ehe)Frau annehmen möchte
- Emanzipation in den eigenen Beziehungen und das Hadern mit der Treue
- Emanzipation der eigenen Sexualität
Jede Frau musste hier zwangsläufig ihren eigenen Weg finden und diesen nun in der Situation des Widertreffens neben die Wege und Entscheidungen der früheren Freundinnen stellen. Konflikte und Konkurrenzen sind hier unausweichlich.
Wie nebenbei werden auch einzelne wichtige Stationen der spanischen Geschichte der Nachkriegszeit und der Emanzipation des Staates von Diktatoren vorgestellt.
Auch wenn sich die Berichte der einzelnen Figuren seitenweise etwas in Details verlieren, gelingt es der Autorin eine kunstvolle Komposition der vier unterschiedlichen Frauentypen darzustellen und gleichzeitig einen höchst spannenden Verlauf des beschriebenen Abends zu konzipieren.

  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Geschichte
  • Charaktere
  • Erzählstil
  • Atmosphäre
Veröffentlicht am 22.10.2018

erotische und packende Lektüre

Prince of Hearts - Diesmal für immer
0

Die Hearts-Reihe wird fortgesetzt: wie gewohnt mir viel Emotionen, Dramatik, Erotik und Spannung. Dieses Mal stehen im Mittelpunkt: Reya, eine Musikerin, die gerade so von ihrer Kunst leben kann und Trev, ...

Die Hearts-Reihe wird fortgesetzt: wie gewohnt mir viel Emotionen, Dramatik, Erotik und Spannung. Dieses Mal stehen im Mittelpunkt: Reya, eine Musikerin, die gerade so von ihrer Kunst leben kann und Trev, Star einer erfolgreichen Serie über Parcour-Sportler. Beide haben schon eine lange gemeinsame Geschichte, die natürlich von Flirtereien, Verliebtsein und Eifersucht geprägt war. Als sie sich nach Jahren wiedersehen, hat sich viel verändert – und manches doch nicht. Als kurzfristig eine Stelle in der Filmcrew um Trevs Sportlerteam frei wird, ringt sich Reya auf Bitten Trevs durch, einzuspringen. Es beginnt eine mehrwöchige Reise durch Europa, bei der sich zwischen den verschiedenen Gruppenmitgliedern unterschiedliche Beziehungen, Nähen und Untiefen auftun.
Cosway zeichnet eine emotionsgeladene Beziehungskiste, die ungewohnte Tiefen eröffnet, gleichzeitig aber auch leichte und heitere Strecken hat. Die Begegnungen zwischen den unterschiedlichen Charakteren werden sehr anschaulich und tiefgründig dargestellt. Die erotischen Momente sind leidenschaftlich, die dramatischen packend und die biographischen Passagen fesselnd erzählt. Neben diesen Tiefen wird jedoch deutlich, dass das Werk insgesamt wenig Handlung erhält. Wer also nicht in eine Entwicklung, sondern in Emotionen eintauchen will, ist bei Prince of Hearts gut aufgehoben.

  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Charaktere
  • Handlung
  • Gefühl
  • Erzählstil