Profilbild von Blubb0butterfly

Blubb0butterfly

Lesejury Star
offline

Blubb0butterfly ist Mitglied der Lesejury

Melde dich in der Lesejury an, um dich mit Blubb0butterfly über deine Lieblingsbücher auszutauschen.

Anmelden

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 07.01.2021

Gegen Ende ein bisschen zu langatmig, sonst gut.

Alaska Love - Winter in Wild River
0

Ich habe vorab schon einiges über dieses Buch gehört und auch schon die Leseprobe gelesen, weshalb ich mich aufs Eintauchen in die Handlung gefreut habe. Auch wenn ich gestehen muss, dass mir die Protagonistin ...

Ich habe vorab schon einiges über dieses Buch gehört und auch schon die Leseprobe gelesen, weshalb ich mich aufs Eintauchen in die Handlung gefreut habe. Auch wenn ich gestehen muss, dass mir die Protagonistin anfangs nicht sehr sympathisch war…
Erika, wahlweise als Erica geschrieben, ist ein Workaholic und eine gestresste Ärztin, wie man sich das eben vorstellen kann. Sie liebt ihre Arbeit als Chirurgin, aber hat kein nennenswertes Privatleben und das Wort Urlaub kennt sie gar nicht. Selbst nach all den Jahren als praktizierende Medizinerin erhofft sie sich die Anerkennung ihres Vaters, der quasi ihr Chef ist. Kurz vor einem entscheidenden Durchbruch wird sie in den Zwangsurlaub geschickt. Doch was sie mit dieser freien Zeit tun? Ihr Leben hat sich bisher immer nur um ihre Arbeit gedreht, weshalb sie keine Bekannte und sogar noch weniger Freunde ihr Eigen nennen kann. Wäre da nicht ihre ehemalige beste Freundin aus glücklichen Kindertagen… Das erste Treffen nach Jahren der Funkstille zwischen den beiden ungleichen Frauen ist mehr als seltsam, aber je mehr Zeit sie mit Cassie in Wild River verbringt, desto mehr können sie an ihre frühere Freundschaft anknüpfen. Doch kaum in Wild River angekommen, muss Erica sich auch noch mit Cassies Bruder Reed auseinandersetzen. Beide können sich auf Anhieb nicht ausstehen, bewerfen sich mit Vorurteilen. Doch es knistert auch sehr zwischen ihnen… Was nun? Kann aus der Großstadtfrau und dem rauen Naturburschen mehr werden?
Reed ist der Leiter des Search and Rescue Teams in Wild River. Ein gefährlicher Job, den er aber gerne ausführt, auch wenn ihn einige Einsätze nahe gehen. Er liebt die Natur und kann sich beim besten Willen nicht vorstellen, in einer Großstadt zu leben. Anfangs kann er Erica gar nichts abgewinnen. Aber je mehr Zeit sie miteinander verbringen, desto mehr taut sie auf. Außerdem braucht sein Team dringend eine Medizinerin und da sie eh nichts Besseres zu tun hat… 😉 Doch etwas aus seiner Vergangenheit lässt ihn einfach nicht los, was unter anderem zum Problem zwischen ihnen wird. Haben ihre Gefühle überhaupt eine Chance?
Die Geschichte ist gut gewesen, nur gegen Ende hat sie mich ein wenig verloren, weil ich sie ein bisschen zu langatmig fand. Aber ansonsten flüssig zu lesen, auch wenn die hier angebrachten Vorurteile nichts Neues waren. Ich hoffe doch sehr, dass Reeds Schwester Cassie im nächsten Band ihr Glück findet. 😉 Einen passenden Kandidaten gäbe es da schon… 😉

♥♥♥,5 von ♥♥♥♥♥

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 07.01.2021

Eine süße Boys-Love-Story.

Der Weg in dein Herz
0

Ich war sehr gespannt auf diese Geschichte, weil ich eher selten in diesem Genre unterwegs bin. 😉 Klar, es wird sich schon nicht so viel von den anderen Liebesgeschichten unterscheiden, in denen sich ein ...

Ich war sehr gespannt auf diese Geschichte, weil ich eher selten in diesem Genre unterwegs bin. 😉 Klar, es wird sich schon nicht so viel von den anderen Liebesgeschichten unterscheiden, in denen sich ein Mann in eine Frau verliebt, dennoch sind solche Handlungen doch irgendwie anders. Und das meine ich nicht im negativen Sinne. 😉
Elias und Daniel sind zwei nach außen hin völlig gegensätzliche Menschen. Elias ist ein erfolgreiches Model und genießt sein Leben in vollen Zügen. Dabei lässt er keine Party aus und hat jede Nacht einen anderen Kerl am Start. Aber für ihn gibt es nur One-Night-Stands, denn alles darüber hinaus ist zu kompliziert. Auch wenn er scheinbar offen seine Homosexualität lebt, hat seine Familie, vor allem sein Vater, erhebliche Probleme, seine sexuelle Orientierung zu akzeptieren. Dieser heißt Elias‘ Karriere und Lebenseinstellung überhaupt nicht gut und das zeigt sich auch in der Beziehung der beiden.
Daniel ist ein fleißiger Student, der sein Leben sehr ernst nimmt. Dass er dabei womöglich einiges verpasst, ist ihm gleichgültig. Daniel glaubt an die große Liebe, auch wenn er gerade eine schmerzhafte Trennung hinter sich hat. Da braucht er keine Ablenkung in Form von Elias, auch wenn dieser noch so verboten gut aussieht. Elias weiß um seine Vorzüge und setzt diese auch gekonnt ein, weshalb es seinem Ego gar nicht gut tut, dass Daniel ihm eine Abfuhr erteilt. Aber damit endet ihre Beziehung keineswegs. Denn gleich bei Daniels neuer Arbeitsstelle laufen sich die beiden Männer wieder über den Weg und die Anziehung wird immer größer. Doch beiden wollen offensichtlich etwas völlig anderes – oder etwa nicht? Daniel merkt schnell, dass Elias eine Maske trägt, um sich vor seiner Umwelt zu schützen. Doch welches Geheimnis verbirgt Elias? Ist zwischen ihnen doch mehr als nur körperliche Anziehung?
Ich fand die Geschichte insgesamt nicht schlecht. Es war nicht wirklich etwas Überraschendes dabei, aber die Handlung ließ sich gut lesen. Ich hätte mir nur noch etwas mehr Gefühl gewünscht. Aber für zwischendurch ist es gar nicht mal so übel gewesen.

♥♥♥ von ♥♥♥♥♥

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 07.01.2021

Voller Klischees und Vorurteilen! Ganz okay, wenn man nichts anderes zum Lesen hat.

Dirty Down Under
0

Ava erfüllt alle Klischees des reichen und verwöhnten Daddy’s Girl. Sie hat keinerlei Sorgen und genießt ihr Leben in vollen Zügen. Bis eines Tages alles zusammenbricht. Der Betrug ihres nunmehr Ex-Verlobten ...

Ava erfüllt alle Klischees des reichen und verwöhnten Daddy’s Girl. Sie hat keinerlei Sorgen und genießt ihr Leben in vollen Zügen. Bis eines Tages alles zusammenbricht. Der Betrug ihres nunmehr Ex-Verlobten fliegt auf und sie fährt auch noch das teure Auto ihres Vaters zu Schrott. Schluss mit dem bequemen Leben und hallo zur Einöde Australiens! Sie wird quasi strafversetzt und soll ihr Leben bei ihrer Mutter auf einer Rinderfarm wieder auf die Reihe bekommen. Aber was soll ein Partygirl mitten im australischen Outback mit sich anfangen? Klar, es wimmelt von heißen Cowboys, unter denen sich auch ihr neue Stiefbruder befindet, aber was genau soll sie dort mit sich anfangen? Da ist es kein Wunder, dass sie sich sofort mit Cooper, ihrem Stiefbruder, in die Haare kriegt. Denn dieser hält sie für eine nichtsnutzige Großstadtfrau, die auf dem Land nichts verloren hat. Aber so leicht lässt sich Ava nicht vertreiben und erlebt letztlich eine Überraschung…
Cooper geht in seiner Arbeit auf der Rinderranch seines Vaters völlig auf. Er liebt die Weiten des Outbacks und könnte sich ein Leben in der Stadt gar nicht vorstellen. Deshalb gerät er auch sofort mit Ava aneinander, auch wenn es gewaltig zwischen ihnen knistert. Aber auch wenn er wollte, er kann diesen Gefühlen nicht nachgeben, denn sein Vater und ihre Mutter wollen heiraten. Doch die Gefühle lassen sich nicht so einfach abschütteln… Was wird aus dem Cowboy und der Großstadtpflanze?
Eine Geschichte voller Klischees und Vorurteilen, die sich zwar im Laufe der Handlung auflösen, aber es ist nichts Neues dabei. Eine verwöhnte junge Frau verliert plötzlich ihr luxuriöses Leben und muss sich selbst behaupten. Dabei durchlebt sie eine unglaubliche Wandlung. Auch der junge Rancher, mit dem sie von Anfang an im Clinch liegt, verändert sich im weiteren Verlauf. Und – wer hätte es gedacht? – es sprühen Funken zwischen ihnen, doch ist diese Liebe möglich?
Hier zeigt sich, dass der erste Eindruck gewaltig täuschen kann. Mir war Ava zum Beispiel von Beginn an sehr unsympathisch. Nicht nur hat sie sich ihrer Rolle gemäß verhalten, nein, es gab auch gar keine Anzeichen einer Veränderung. Natürlich fand diese noch statt, aber das kam nicht überraschend. Auch seine Wandlung war vorhersehbar. Gegen Ende hätte ich mir doch noch ein wenig mehr Input gewünscht. Insgesamt eine nicht schlechte Geschichte, die nicht unbedingt mit Neuem aufwartet. Für zwischendurch zum Lesen gut geeignet.

♥♥♥,5 von ♥♥♥♥♥

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 06.01.2021

Unterhaltsame Geschichte, die ein wenig durcheinander war.

Chicago Devils - Nur du in meinem Herzen
0

Ach du meine Güte, es beginnt direkt mit einem herzzerreißendem Drama!
Was tun, wenn der eigene Bräutigam sich am Altar als betrügerischer Nichtsnutz herausstellt? Wenn dieser hinter deinem Rücken mit ...

Ach du meine Güte, es beginnt direkt mit einem herzzerreißendem Drama!
Was tun, wenn der eigene Bräutigam sich am Altar als betrügerischer Nichtsnutz herausstellt? Wenn dieser hinter deinem Rücken mit deinen „Freundinnen“ mehr als nur freundschaftliche Gesten ausgetauscht hat? Tja, so ergeht es Reese an ihrem eigentlich schönsten Tag in ihrem Leben. Kaum zu fassen! Tief verletzt tritt sie die Flitterwochen alleine an und will nur noch den Schmerz vergessen. Ein Neuanfang muss her und am besten schmeißt sie ihre Hemmungen bezüglich Sex und der Liebe direkt über Bord. Denn nach diesem Desaster glaubt sie gar nicht mehr an die große Liebe. Bis Knox auf der Bildfläche erscheint und ihren Entschluss gehörig ins Wanken bringt…
Knox ist ein sehr erfolgreicher Eishockeyspieler der Chicago Devils. Bekannt als wortkarger Einzelgänger und Playboy, dreht sich bei ihm alles nur den Sport und Frauen, mit denen er eine Nacht voller Lust und Leidenschaft verbringen kann. Doch dann trifft er bei einem Mannschaftsurlaub auf Reese und plötzlich macht es klick. Es scheint, als hätte er in ihr die perfekte Partnerin fürs Leben gefunden. Für ihn ist das etwas völlig Neues. Hat er sich von jeher vehement gegen Beziehungen und die Liebe gewehrt. Aber Reese wurde gerade erst sehr verletzt und hat den Glauben an die Liebe verloren. Wie kann er ihr also begreiflich machen, dass sie füreinander bestimmt sind? Wie kann er ihr beweisen, dass seine Gefühle für sie echt sind? Doch auf die beiden warten ungeahnte Probleme, die eine mögliche Beziehung auf die Probe stellen…
Eine tolle Geschichte, die mir aber an einigen Stellen etwas zu durcheinander war. Ein bisschen mehr Struktur hätte der Handlung nicht geschadet. 😉 Ließ sich wunderbar lesen und auch die beiden Figuren habe ich ins Herz geschlossen. Vor allem Knox‘ Veränderung fand ich unglaublich.

♥♥♥,5 von ♥♥♥♥♥

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 06.01.2021

Eine wahre Enttäuschung!

Mister Secret
0

Asha ist die kleine Schwester von Eden, die ihr Liebesglück mit Max alias Mister Romance, gefunden hat. Nach der Lektüre wollte ich auch unbedingt meinen eigenen Max haben. XD Nun ist Asha an der Reihe. ...

Asha ist die kleine Schwester von Eden, die ihr Liebesglück mit Max alias Mister Romance, gefunden hat. Nach der Lektüre wollte ich auch unbedingt meinen eigenen Max haben. XD Nun ist Asha an der Reihe. Doch die Suche könnte sich weitaus schwieriger gestalten als bei Eden. Denn Asha ist auf der Suche nach ihrem Mister Romance und dieser muss eine Checkliste erfüllen, deren Kriterien es in sich haben. Ich verstehe sie in dem Punkt vollkommen, steckt in mir doch auch eine Romantikerin. Aber wir müssen der Sache realistisch ins Auge sehen. Es wird womöglich kaum einen Mann geben, der all ihre Punkte erfüllen wird. Das muss sie selbst auch bald einsehen und legt deshalb eine Datingpause ein. 😉 Tja, was nun? Dann konzentriert sie sich eben völlig auf ihre Karriere als Lektorin. Schließlich will sie beruflich auch vorankommen. Doch für eine mögliche Beförderung braucht sie ein Wahnsinnsprojekt, das ihre Vorgesetzen vom Hocker haut. Und die Konkurrenz schläft nicht. Da passt es doch prima, dass sie plötzlich auf „Professor Feelgood“ aufmerksam gemacht wird. Diesen Mann, dessen Texte sie sehr erregen und tief drinnen in ihr etwas ansprechen, kennt sie zwar nur körperlich und viele andere Frauen auch, aber davon lässt sie sich nicht abhalten. Sie muss den geheimnisvollen Verfasser ausfindig machen und näher kennenlernen. Wer weiß, vielleicht ist er ihr Mann fürs Leben? 😉 Doch recht bald muss sie feststellen, dass Fantasie und Realität sehr weit auseinanderliegen…
Ich muss ehrlich sagen, dass ich sehr enttäuscht bin. Der Zauber vom ersten Band ist völlig verflogen… Ich habe die Geschichte schon nach vier Kapiteln abgebrochen, weil mich das Ganze einfach nur noch angeödet hat. Dabei habe ich große Hoffnungen gehegt, dass der Nachfolger genauso einschlagen wird wie sein Vorgänger. Dem war leider nicht so. ☹ Für mich entsprach dieser „Professor Feelgood“ genau den Vorstellungen eines arroganten Bad Boys, der natürlich ein Geheimnis hat. Auch Asha stach für mich nicht wirklich aus der Masse heraus. Für mich daher eine Geschichte wie jede andere aus diesem Genre auch.

♥,5 von ♥♥♥♥♥

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere