Profilbild von Blueberry87

Blueberry87

Lesejury Star
offline

Blueberry87 ist Mitglied der Lesejury

Melde dich in der Lesejury an, um dich mit Blueberry87 über deine Lieblingsbücher auszutauschen.

Anmelden

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 21.09.2019

Nachhaltig Investieren - so gehts!

Einfach investieren
0

Till Schwalm hat mit seinem Buch „Einfach investieren – Grundlagen des Value Investing“ einen Ratgeber geschrieben, der sich mit den Grundlagen des Value Investing befasst und auch tiefer in die Materie ...

Till Schwalm hat mit seinem Buch „Einfach investieren – Grundlagen des Value Investing“ einen Ratgeber geschrieben, der sich mit den Grundlagen des Value Investing befasst und auch tiefer in die Materie einsteigt. Ein gutes Buch für alles die sich für das Thema Value Investing beschäftigen möchten und auf diesem Wege ein rentables Investment suchen.

Ausgezeichnet sind die persönlichen Zwischenberichte von Schwalm. Die mir sehr weiter geholfen haben und die den Ratgeber nicht zu einem trockenen, ermüdenden Lehrbuch werden lässt, sondern einen durch diese Einschübe immer wieder zum Nachdenken anregt und sich selbst hinterfragt.

Wichtig für mich waren auch die Zusammenfassungen am Ende jeden Kapitels, das man so Gelesenes noch mal Revue passieren lassen konnte und sich ein paar Stichpunkte zu dem jeweiligen Thema notieren konnte.

Ein Augenmerk möchte ich auch auf die vielen sehr guten Beispiele legen, die mir persönlich vieles klarer und fassbarer gemacht haben.

Alles im Allen ist Till Schwalms „Einfach investieren – Grundlagen des Value Investing“ ein sehr gutes Einsteigerbuch um die Begrifflichkeiten und Zusammenhänge des Value Investing besser zu verstehen und sich einen sehr genauen Überblick zu verschaffen.

Veröffentlicht am 21.09.2019

Ein kurzweiliger Sommer-Roman für zwischendurch

Liebe in Reihe 27
0

Eithne Shortall beschreibt in ihrem Buch „Liebe in Reihe 27“ wie Cora, eine Mitarbeiterin am Check-In-Schalter in Heathrow, sich ihre Arbeit versüßt in dem sie Fluggäste verkuppelt.

Die Idee zu diesem ...

Eithne Shortall beschreibt in ihrem Buch „Liebe in Reihe 27“ wie Cora, eine Mitarbeiterin am Check-In-Schalter in Heathrow, sich ihre Arbeit versüßt in dem sie Fluggäste verkuppelt.

Die Idee zu diesem Buch finde ich bezaubernd. Leider sind die Charakter nicht sehr fein ausgearbeitet. Cora hätte ich gerne etwas besser kennengelernt. Sie ist ein sehr liebenswerter Charakter. Genauso wie ihre Freunde und Familie. Ihre Fixierung auf ihren Ex war für mich nicht nachvollziehbar. Ich hätte mir da mehr Hintergrundinformation gewünscht. Genauso die Beziehung zwischen ihrer Schwester und ihrer Mutter.

Die einzelnen Episoden über das Kennenlernen der Fluggäste, wurden aus deren Sicht geschildert. An sich eine schöne Idee, auch mal in einen Fluggast reinzulesen. Manchmal war es für mich aber auf den ersten Blick nicht zuerkennen, um wen es genau geht. Da war ich manchmal verwirrt und musste noch einmal ein paar Sätze zurückspringen. Dadurch das so viele Charaktere zu Wort kommen, geht leider die Tiefe verloren.

Das Buch ist durch diese Sichtwechsel schnell zu lesen und der Schreibstil der Autorin ist flüssig. Der Aufbau ist klar strukturiert.

Die Liebesbeziehung zwischen Cora und Aidan kommt nur sehr langsam voran und am Anfang hat mir ein wenig das Ziel gefehlt, wohin dieser Roman eigentlich wollte.

Alles in Allem ein angenehmer Roman für zwischendurch, der eher an Short Stories erinnert.

Veröffentlicht am 21.09.2019

Ein gelungener Auftakt der neuen Serie „Happily Inc“

Planst du noch oder liebst du schon?
0

Pallas und Nick haben mich in „Planst du noch oder leibst du schon?“ super unterhalten. Ein tolles Pärchen, dass uns durch den Alltag einer angehenden Wedding Planerin führt.

Der Schreibstil von der ...

Pallas und Nick haben mich in „Planst du noch oder leibst du schon?“ super unterhalten. Ein tolles Pärchen, dass uns durch den Alltag einer angehenden Wedding Planerin führt.

Der Schreibstil von der Autorin ist wie immer locker leicht und prägnant. Die einzelnen Kapitel sind angenehm lang und mit den vielen Dialogen waren die Kapitel weg wie nix. Happily Inc beschreibt sie so wunderbar herzerwärmend, dass man als Leser am liebsten selbst dort wohnen möchte.

Die Charaktere sind so treffend skizziert, dass man sie einfach nur mögen muss und sich sehr gut in die Personen hineinversetzten kann.

Es bringt Spaß bei den Vorbereitungen der einzelnen Hochzeiten dabei zu sein und Pallas dabei zu zu sehen wie sie in ihrer Aufgabe als Wedding-Planerin wächst und reift. Das Kennenlernen von Nick und Pallas ist einfach wunderbar dargestellt und man fiebert mir den beiden mit ob sie sich finden und auch zusammenbleiben oder nicht.

Ich habe mich wunderbar unterhalten gefühlt und freue mich über weitere Bücher dieser Serie.

Fazit: Ein gelungener Auftakt zur Serie! - Eine klare Leseempfehlung!

Veröffentlicht am 21.09.2019

Eine schöne locker leichte Urlaubslektüre für Cornwall-Fans

Hochzeit im Café am Meer
0

Dies ist der dritte Band der Reihe „Das Café am Meer“ von Phillipa Ashley. Der Name der Reihe ist Programm. Alle Bände drehen sich um ein kleines Café am Meer, genauer gesagt an der Küste Cornwalls.

Leider ...

Dies ist der dritte Band der Reihe „Das Café am Meer“ von Phillipa Ashley. Der Name der Reihe ist Programm. Alle Bände drehen sich um ein kleines Café am Meer, genauer gesagt an der Küste Cornwalls.

Leider habe ich die beiden Vorgänger-Bände nicht gelesen, was aber dem Lesevergnügen kein Abbruch bereitet. Auch ohne die beiden Vorgänger zu kennen, bin ich wunderbar in die Geschichte reingekommen. Die Verbindung zwischen Demi und Cal ist wirklich toll zu beobachten. Ich finde es spannend, den beiden zuzuschauen wie sie ihr Leben meistern.

In diesem Band geht es wie der Titel schon sagt um eine Hochzeit. Demi soll ein „Handfasting“ für ein Promipaar organisieren. Ich fand es klasse wie immer wieder darauf bestanden wurde, dass es keine Hochzeit sondern ein Handfasting ist. Die Charaktere sind wunderbar treffend beschrieben und manch eine entbehrt nicht einer gewissen Komik. Die Nebencharaktere waren sehr schön ausgearbeitet und man hat mit ihnen gefühlt und konnte auch ihre Handlungsweise verstehen.

Die kurzen Abschnitte haben mich das Buch schnell lesen lassen. Und man konnte das Buch zwischendurch auch mal weglegen und man wusste beim Aufnehmen des Buches sofort wo man stehen geblieben war.

Phillipa Ashley hat einen locker leichten Schreibstil, der mir sehr gut gefallen hat. Ihre Beschreibungen der Ferienanlage, des Cafès und auch die Gegend um Kilhallon waren einfach bezaubernd. Ich fand es wundervoll, dass die Autorin die vielen Handlungsstränge mit einander verflochten hat ohne das bei mir Langeweile oder Verwirrung aufgekommen wäre. Ich habe mich sehr gut unterhalten gefühlt und werde nun auch die zwei Vorgänger-Bücher lesen.

Veröffentlicht am 21.09.2019

„Psyche? Hat doch jeder!“ - Ein Muss für jedes Bücherregal!

Psyche? Hat doch jeder!
0

Dieses Sachbuch ist ein locker leichter Abriss über die Arbeit einer Psychotherapeutin. Es ist in 4 Abschnitte unterteilt, die sich für mich sehr gut weggelesen haben. Der Schreibstil der Autorin ist klar, ...

Dieses Sachbuch ist ein locker leichter Abriss über die Arbeit einer Psychotherapeutin. Es ist in 4 Abschnitte unterteilt, die sich für mich sehr gut weggelesen haben. Der Schreibstil der Autorin ist klar, sachlich aber auch empathisch.

Es wird einen Überblick über die verschiedenen Berufsgruppen geliefert, genauso wie über die Theorien Freuds und die verschiedenen Arten der Therapien. Weiter geht es mit Tipps für die Angehörigen und auch das Thema Alkoholabhängigkeit wird näher erläutert. Ganz besonders hat mir der „Rundgang“ in der Psychiatrie gefallen. Meine Vorstellung von einem düsterem, wenig freundlichen Ort, wurde dort grundlegend geändert.

Schade ist, dass in unserer Gesellschaft nicht viel über das Thema gesprochen wird. Es ist ein Tabuthema.

Es ist wundervoll, dass Lena Kuhlmann sich mit diesem Buch genau diesem Tabuthema widmet und mit ihrer sehr feinfühligen und dennoch scharfsinnigen Sichtweise mit diesen Vorurteilen aufräumt.

Besonders hervorzuheben ist das letzte Kapitel in dem die Autorin Lösungsansätze bietet. Es ist fabelhaft, dass in diesem Buch nicht nur Vorurteile aus dem Weg geräumt werden, sondern auch ein Augenmerk auf „die gesunde Psyche“ gelegt wird.

Ein unterhaltsames Sachbuch, dass einen wunderbaren Einblick in das Thema Psyche vermittelt ohne langweilig oder trocken zu sein.

Eine klare Leseempfehlung.