Profilbild von Booknerdsbykerstin

Booknerdsbykerstin

aktives Lesejury-Mitglied
offline

Booknerdsbykerstin ist Mitglied der Lesejury

Melde dich in der Lesejury an, um dich mit Booknerdsbykerstin über deine Lieblingsbücher auszutauschen.

Anmelden

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 24.08.2019

Atmosphärisch ein Highlight

Wir haben schon immer im Schloss gelebt
0

Mary Katherine Blackwood ist anders. Sie lebt mit ihrer älteren Schwester und ihrem kränklichen Onkel allein in ihrem riesigen Familienanwesen. Geprägt durch tragische Vorfälle in der Vergangenheit. Verhasst ...

Mary Katherine Blackwood ist anders. Sie lebt mit ihrer älteren Schwester und ihrem kränklichen Onkel allein in ihrem riesigen Familienanwesen. Geprägt durch tragische Vorfälle in der Vergangenheit. Verhasst von der Dorfgemeinschaft. Merricat lebt in ihrer eigenen fantasievollen Welt um ihre Schwester Constance und sich vor dem Bösen, das außerhalb ihres Anwesens lauert, zu schützen.
Doch wo das wahre Grauen lauert, da bin ich auch nach Beenden von „Wir haben schon immer im Schloss gelebt“ von Shirley Jackson nicht ganz so sicher.

Aber eines weiß ich, dieses 250 Seiten starke Büchlein hat es in sich. Fans des subtilen Horrors, der ohne Blutvergießen und Brutalität auskommt, kommen hier voll auf ihre Kosten. Denn es gibt etwas weitaus Schlimmeres als Bedrohungen von außen. Die Monster, die in einem selbst lauern. Einmal entfesselt, kann sie niemand mehr aufhalten.
Wir erleben hier eine unheimlich bedrückende Geschichte um die alte Blackwood Familie, die mich durch ihre Atmosphäre einfach umgehauen hat. Von der ersten Seite an wuchs meine Neugier immer mehr, wurde unstillbar und ich konnte das Buch nicht aus der Hand legen.
Nach und nach erfahren wir mehr über Merricat, ihre Schwester und Onkel. Über die Vorfälle in der Vergangenheit und ihr aktuelles Leben. Und alles war soooo spannend. Alles wurde uns immer häppchenweise serviert, so dass meine Neugier nie ganz befriedigt wurde und ich immer lesen musste. Und außerdem spielte mein Kopfkino verrückt und ich malte mir durch die Andeutungen die schaurigsten Ereignisse aus.

Dazu dienen natürlich auch die skurrilen Charaktere, bei denen ich mir nicht ganz sicher bin, ob denn alle hiervon real sind. Alle, keiner? Ich weiß es nicht. Und das finde ich so genial. Das kann jeder für sich deuten, wie er es auffasst. Ich freue mich jetzt schon wahnsinnig auf die Verfilmung dieses Buchs und hoffe, dass die Stimmung auch nur annähernd eingefangen werden kann.

Dieses Buch ist wirklich ganz große Extraklasse. Was es mit dem Leser anstellt, welche Bilder die Autorin in den Kopf malt und wie sie sie an die Geschichte fesselt. Ich bin wirklich begeistert.


Mein Fazit:



Shirley Jackson gelingt es, mit „Wir haben schon immer im Schloss gelebt“ eine unheimlich stimmungsvolle und schaurige Geschichte zu entwerfen, die mich von Anfang an gefangen genommen hat und mich voll überzeugen konnte. Was ist real, was ist Wahn? Das kann jeder für sich auffassen, wie er es versteht und das finde ich das Geniale an diesem Buch. Die Autorin gibt uns Anhaltspunkte und einen Geschichtsverlauf, lässt aber einiges für das eigene Kopfkino offen. Und meines lief wie verrückt. Fans des subtilen Horrors, die ohne großes Blutvergießen und Brutalität auskommen, dafür Spiele mit der eigenen Psyche lieben, sollten sich dieses Buch nicht entgehen lassen.

Veröffentlicht am 23.08.2019

Faszinierend, aber ausbaufähig

Die goldenen Wölfe (Bd. 1)
0

Auf “Die goldenen Wölfe” von Roshani Chokshi hatte ich mich unheimlich gefreut und musste dann doch feststellen, dass diese Reihe nicht meine Welt ist. Zwar ist das Buch wirklich sehr angenehm zu lesen, ...

Auf “Die goldenen Wölfe” von Roshani Chokshi hatte ich mich unheimlich gefreut und musste dann doch feststellen, dass diese Reihe nicht meine Welt ist. Zwar ist das Buch wirklich sehr angenehm zu lesen, die Grundidee mit der Magie fand ich absolut faszinierend und die Charaktere haben es mir angetan. Aber dennoch tat ich mir mit dem Buch schwer, da mir deutlich Hintergrundinformationen fehlen, einiges zu wirr für mich ist und logisch nicht zusammenpasst. Wir haben 5 Schatzjäger auf der Jagd nach einem alten Artefakt im historischen Paris gemischt mit Indiana Jones und Dan Brown. Für mich ist es teilweise zu sehr zusammengewürfelt und nicht aufeinander abgestimmt. Die zweite Hälfte hat es dann zwar in sich, aber hier gibt mir die Autorin auch wieder zu viel Gas und ich habe das Buch hauptsächlich wegen der sympathischen Diebesbande beendet. Es waren einige nette Lesestunden, aber mehr für mich leider auch nicht.

Die gesamte Rezi findet ihr hier: https://booknerdsbykerstin.com/2019/08/22/die-goldenen-woelfe-von-roshani-chokshi-nicht-meine-welt/

Veröffentlicht am 23.08.2019

Alles, was ich mir wünsche...

Eve of Man (I)
0

Mein Fazit:


„Eve of Man“ von Giovanna & Tom Fletcher ist ein bombastischer, düsterer, einnehmender und spannender Auftakt einer neuen Dystopie-Trilogie. Ich bin absolut begeistert, für mich ist das ...

Mein Fazit:


„Eve of Man“ von Giovanna & Tom Fletcher ist ein bombastischer, düsterer, einnehmender und spannender Auftakt einer neuen Dystopie-Trilogie. Ich bin absolut begeistert, für mich ist das Buch ein echtes Highlight. Authentische Charaktere, ein faszinierendes Setting, pure Spannung, schockierende Wendungen und Enthüllungen in einer gar nicht so realitätsfremden Welt. Es ist einfach alles da, was ich mir wünsche. Eine absolute Leseempfehlung von mir.

Die gesamte Rezi findet ihr hier: https://booknerdsbykerstin.com/2019/08/23/eve-of-man-1-von-giovanna-tom-fletcher/

Veröffentlicht am 17.08.2019

Eine Geistergeschichte zum Verlieben

Heaven's End – Wen die Geister lieben
0

Geisterfans aufgepasst! Und auch die Angsthasen unter euch. Denn „Heaven´s End“ von Kim Kestner ist keine Geistergeschichte zum Gruseln, sondern zum Spaß haben. Und auch diejenigen, die bei Kinderbuch ...

Geisterfans aufgepasst! Und auch die Angsthasen unter euch. Denn „Heaven´s End“ von Kim Kestner ist keine Geistergeschichte zum Gruseln, sondern zum Spaß haben. Und auch diejenigen, die bei Kinderbuch abwinken, sollten genauer aufhorchen, denn dieses Buch bietet so viel, dass es einfach nur ein grandioses Leseerlebnis war.
Und was für eines! Ich liebe dieses Buch einfach abgöttisch und freue mich jetzt schon soooo sehr auf die Fortsetzung, denn eins muss man Kim Kestner lassen: das ist das fieseste Ende ever!

Aber fangen wir doch von vorne an. Schon in den ersten Seiten habe ich gemerkt, dass ich „Heaven´s End“ einfach nur verfallen werde. Kim Kestner schreibt einfach herrlich. So locker und spritzig mit einem genialen Humor, jeder Menge Spannung und natürlich Geistern. Wir lüften nicht nur ein großes Familiengeheimnis, wir müssen auch einen der grausamsten Magier bekämpfen und dabei lebt der nicht mal mehr. Ich wollte und konnte das Buch einfach nicht aus der Hand legen.

Geschuldet war dies natürlich den Charakteren und den Geistern :) Die 15jährige Jojo hat, wie ihre gesamte Familienlinie, eine ganz besondere Gabe, die für sie Segen und Fluch zugleich ist. Denn sie sieht Geister und nicht nur das, sie lebt auch mit vier Verwandten zusammen und zwei zuckersüßen Tiergeistern und einem weniger süßen. Und ich liebe jeden Einzelnen. Ihre Verwandten stammen aus den unterschiedlichsten Epochen und so hat jeder seine amüsante Eigenart, einfach herrlich. Aber natürlich haben mir es Scout und Scooge am meisten angetan, die müsst ihr kennenlernen.
Und auch die Clique um Jojo, die sich auf die Jagd nach dem bösen Magier begibt, fand ich einfach nur zum Niederknien. Alle sind so unheimlich toll und detailreich gezeichnet. Und auch hier hat jeder einen wahnsinnig ausgeprägten Charakter, in den man sich nur verlieben kann. Selbst die Liebesgeschichte ist einfach nur zuckersüß und wunderschön eingearbeitet ohne sich groß aufzudringen.
Alles ist perfekt ausgearbeitet um sich einfach nur fallen zu lassen, Rätsel zu lösen und mitzufiebern.

So eine detailreiche Geschichte habe ich bei einem Kinderbuch gar nicht erwartet und war umso begeisterter, dass hier doch auch etliche Wendungen und Überraschungen versteckt sind.

Lasst euch „Heaven´s End“ nicht entgehen, wenn ihr auch nur im Entferntesten ein Faible für Geistergeschichten habt. Ich liebe sie einfach nur und freue mich jetzt schon wahnsinnig auf den nächsten Band.

Mein Fazit:

Geisterfans und alle, die es werden wollen, aufgepasst! Ich habe hier ein Buch für euch, das ihr euch nicht entgehen lassen dürft. „Heaven´s End“ von Kim Kestner bietet ein unheimliches Leseerlebnis mit sympathischen Charakteren, skurrilen Geistern und Geistwesen. Dazu gibt es jede Menge Spannung, Rätselraten und auch der Humor kommt nicht zu kurz. Alles ist so genial erfrischend geschrieben, dass dieses Buch einfach nur ein riesiger Lesespaß war, den ich nicht aus der Hand legen konnte. Ich freue mich jetzt schon wahnsinnig auf den nächsten Band und auf weitere Abenteuer mit Jojo und ihren Freunden, sind sie jetzt real oder bereits verschieden :)

Veröffentlicht am 16.08.2019

Ich habe mehr erwartet....

Erebos 2
0

Mein Fazit:



Mit Erebos 2 entführt uns Ursula Poznanski zurück in die bekannte Spielewelt. Erebos hat dazugelernt und rekrutiert wieder für sein neues Ziel. So treffen wir auf alte und neue Spieler, ...

Mein Fazit:



Mit Erebos 2 entführt uns Ursula Poznanski zurück in die bekannte Spielewelt. Erebos hat dazugelernt und rekrutiert wieder für sein neues Ziel. So treffen wir auf alte und neue Spieler, aber groß geändert hat sich eigentlich nichts. Im Gesamten fehlte es mir in Erebos 2 an Spannung und dem Reiz, der Band 1 ausgemacht hat. Der Nervenkitzel und das Neue. Mir wurde zu wenig mit den aktuellen technischen Möglichkeiten gespielt und es war doch auch etwas dahinplätschernd, weil sich Erebos doch sehr gewandelt hat. Was man in seinen Aufgaben und der Auflösung sieht. Für mich kann Erebos 2 nicht mit dem Vorgänger mithalten und ich gebe jetzt auch keine unbedingte Leseempfehlung. Es war ganz nett, wieder in die Welt einzutauchen, aber ich habe auch mehr erwartet. Hier entscheidet, wie immer, ihr, ob ihr euch nochmal auf Erebos einlassen wollt.

Die gesamte Rezi findet ihr hier: https://booknerdsbykerstin.com/2019/08/15/erebos-2-von-ursula-poznanski/