Profilbild von Books_can_heal

Books_can_heal

Lesejury Star
offline

Books_can_heal ist Mitglied der Lesejury

Melde dich in der Lesejury an, um dich mit Books_can_heal über deine Lieblingsbücher auszutauschen.

Anmelden

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 05.05.2022

”Maybe we both grew heart bones.”

Summer of Hearts and Souls
0

KURZREZENSION

Inhalt:

Von der Trailersiedlung in die Welt der Rich Kids:
Nach dem Tod ihrer Mutter bleibt der 18-jährigen Beyah nichts anderes übrig, als zu ihrem Vater zu ziehen.
Dem Vater, den sie ...

KURZREZENSION

Inhalt:

Von der Trailersiedlung in die Welt der Rich Kids:
Nach dem Tod ihrer Mutter bleibt der 18-jährigen Beyah nichts anderes übrig, als zu ihrem Vater zu ziehen.
Dem Vater, den sie kaum kennt und der mit seiner neuen wohlhabenden Familie auf einer Halbinsel vor der texanischen Küste lebt.
Wider Erwarten birgt die Welt der Schönen und Reichen mehr Überraschungen, als Beyah je gedacht hätte.
Speziell Sunny Boy Samson scheint Abgründe in sich zu tragen, die ihr gar nicht so unbekannt vorkommen …

Meine Meinung:

“Love is a lot like water.
It can be calm. Raging. Threatening. Soothing.
Water will be many things, but even in all its forms, it will always be water.
You are my water.
I think I might be yours, too.”

Wow, mal wieder hat mich Colleen Hoover sprachlos und einfach nur voll und ganz begeistert zurückgelassen.
„Summer of Hearts and Souls“ ist eine Geschichte voller Schmerz und Trauer aber auch Hoffnung und Liebe.
Von Anfang bis Ende wurde ich in den Bann der Handlung gerissen.
So wunderschön wie die Geschichte ist, ist sie auch herzzerreißend echt und ungeschönt.
Der Roman hat mich sehr berührt und zählt daher auch zu meinen absoluten Lesehighlights 2022!
Beyah ist eine bewundernswerte, junge Frau, welche sehr viel in ihrer Kindheit und Jugend durchleben musste.
Sie ist sehr empathisch und eine wirklich starke Person.
Auch Samson ist innerlich mehr gebrochen als man vielleicht denkt.
Seine Kindheit hat ihn geprägt und ihm gleichzeitig eine neue Perspektive gegeben.
Beyah und Samson sind zusammen ein wunderschönes und sehr starkes Paar.
Auf den letzten hundert Seiten ging es emotional betrachtet noch einmal hoch hinaus.
Das Ende wird mir wahrscheinlich noch etwas länger im Gewissen bleiben!
Colleen Hoovers Schreibstil verkörpert Tiefe, Intensität und Emotion auf eine so nahbare und reale Weise, sodass man selbst wirklich mit den Charakteren mitfühlen kann.
Auch das Cover ist wunderschön und passt wirklich gut zu dem Inhalt.

“Don't worry. Hearts don't have bones. They can't actually break.”

Schlussendlich kann ich Euch „Summer of Hearts and Souls“ (engl. “Heart Bones“) nur ans Herz legen!
Es ist eine wahre Achterbahnfahrt der Gefühle und muss einfach gelesen werden. 😊 <3

  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 04.05.2022

Mystisch, düster und einzigartig

Days of Blood and Starlight
0

KURZREZENSION

Bei „Days of Blood and Starlight“ handelt es sich um Band 2 der „Daughter of Smoke and Bone“-Trilogie von Laini Taylor.

Inhalt:

Karous Welt ist zusammengebrochen: Ihre große Liebe, der ...

KURZREZENSION

Bei „Days of Blood and Starlight“ handelt es sich um Band 2 der „Daughter of Smoke and Bone“-Trilogie von Laini Taylor.

Inhalt:

Karous Welt ist zusammengebrochen: Ihre große Liebe, der Seraph Akiva, ist für den Tod ihrer Familie verantwortlich. Jetzt hat sie nur noch ein Ziel: den jahrtausendealten Krieg zwischen den Chimären, zu denen sie selbst gehört, und den Seraphim zu beenden. Gemeinsam mit ihrem einstigen Feind Thiago -dem Weißen Wolf- zieht Karou sich in die Wüste Marokkos zurück, um dort eine neue Armee zu bilden. Eine Armee aus Monstern. Und wenn es nach Karou geht, wird zumindest die letzte Vertraute, die ihr geblieben ist, ihre beste Freundin Zuzana, aus alledem herausgehalten werden. Wer Zuzana kennt weiß allerdings, dass sie sich nicht gerne bremsen lässt…

Akiva dagegen will sich unbedingt von seiner Schuld befreien. Er hatte nur im Irrtum gehandelt, dachte Karou wäre tot, und wollte sie rächen. Um seine Tat zu sühnen, plant er deshalb einen gefährlichen Verrat an seinen eigenen Leuten.

Meine Meinung:

“It was brave,“ countered Issa. “It was rare. It was love, and it was beautiful.“

Nachdem mich der Auftaktband teils verwirrt teils etwas enttäuscht zurückgelassen hat, wollte ich der ganzen Trilogie noch eine Chance geben...und es hat sich gelohnt! Band 2 ist spannend und von einer sehr mystischen und düsteren Aura durchzogen. Zwar habe ich etwas länger gebraucht, um mich wieder in der Handlung zurechtzufinden, jedoch konnte mich Band 2, vor allem gegen Ende, von sich überzeugen! Karous Geschichte ist weiterhin die reinste Achterbahnfahrt und auch Akiva muss sich den Dämonen seiner Vergangenheit, Gegenwart und Zukunft stellen. Das Ende verspricht Hoffnung auf ein mögliches Happy End und ich freue mich schon darauf, den finalen Band anfangen zu können. Neben Karou und Akiva ist mir auch Issa sehr ans Herz gewachsen. Der Schreibstil von Laini Taylor ist auch hier voller Poesie, Fantasie und Magie. Dieser passt perfekt zu ihren Welten und Geschichten und zieht mich häufig in den Bann der Handlung. Das Cover zieht Blicke auf sich und passt sehr gut zu dem Inhalt des Buches.

“Your heart is not wrong. Your heart is your strength. You don’t have to be ashamed.“

Schließlich kann ich Euch „Days of Blood and Starlight“ nur weiterempfehlen. Es ist auf jeden Fall etwas anderes, aber es lohnt sich wirklich!

  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 07.03.2022

Super veranschaulicht und verständlich erklärt

#dkinfografik. Psychologie im Alltag
0

KURZREZENSION

Inhalt:

Grundsätzlich ist die Gliederung des Buches so zu verstehen:

1.) Hier geht es darum den Begriff der Psychologie möglichst breit auszulegen und anhand der fünf Hauptströmungen ...

KURZREZENSION

Inhalt:

Grundsätzlich ist die Gliederung des Buches so zu verstehen:

1.) Hier geht es darum den Begriff der Psychologie möglichst breit auszulegen und anhand der fünf Hauptströmungen sowie einem geschichtlichen Verlauf, einen genaueren Einblick zu erlangen.
2.) In diesem Bereich des Buches werden viele, sehr bekannte psychische Störungen erläutert.
Hierbei werden bereits Therapieansätze verwiesen.
3.) Jetzt werden die verschiedenen Arten von Therapien als auch ihre spezifischen Aufgaben und Wirkungen in den Vordergrund gerückt.
4.) Abschließend geht es um die Thematisierung einiger Anwendungsgebiete, wie in Erziehung und Marketing, welche veranschaulicht und erklärt werden.

Meine Meinung:

Ich bin durch meine Psychologielehrerin auf dieses Werk aufmerksam geworden.
Trotz den vielen Illustrationen ist das Sachbuch immer noch als ein „richtiges Sachbuch“ mit vielen Theorien und Fachbegriffen zu verstehen.
Insbesondere der Rundumeinblick in die Psychologie, vor allem bezogen auf den Alltag, ist hervorragend gelungen.
Es gibt kein einziges uninteressantes Kapitel.
Der Schreibstil ist sehr verständlich als auch angenehm und sachgetreu zu lesen.
Das Cover ist sehr auffällig und lockt viele Blicke auf sich.
Es ist eben ein Psychologie Buch der anderen Art! 😊

Insgesamt kann ich jedem Psychologie-Interessierten dieses Buch ans Herz legen.
Ich bin sehr glücklich darüber, es gekauft zu haben und würde es jederzeit wieder tun! <3

  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 05.03.2022

Mein neuer Lieblingsband <3

Midnight Chronicles - Seelenband
0

KURZREZENSION

„Du hast genug mit dir selbst zu kämpfen.“ -
„Vielleicht, aber ich möchte auch für dich kämpfen.“

Inhalt:

Ella hat am Tag des Blutbades alles verloren - und gibt sich selbst die Schuld ...

KURZREZENSION

„Du hast genug mit dir selbst zu kämpfen.“ -
„Vielleicht, aber ich möchte auch für dich kämpfen.“

Inhalt:

Ella hat am Tag des Blutbades alles verloren - und gibt sich selbst die Schuld daran.
Als einziger Ausweg bleibt der Soul Huntress die Flucht nach Prag, weit weg von all dem, was sie quält.
Doch dann steht ausgerechnet die eine Person wieder vor ihr, die sie mit allen Mitteln zu vergessen versucht: Wayne McKinley.
Einst ihr süßestes Geheimnis, scheint Wayne nun nur noch eine schmerzvolle Erinnerung zu sein.
Ella bleibt jedoch keine andere Wahl, als mit ihm zusammenzuarbeiten, um ihren Fehler vom Tag des Blutbades wiedergutzumachen.
Auch auf die Gefahr hin, dass ihre Gefühle für den Hunter mit jeder gemeinsam verbrachten Minute stärker werden.

Meine Meinung:

„Er will, dass du lebst, also solltest du dir vielleicht auch erlauben zu leben.“

Wie schnell die Zeit doch vergeht.
Vor zwei Jahren habe ich mich noch total auf den Auftaktband der „Midnight Chronicles“-Reihe gefreut und heute habe ich bereits Band 4 beendet.
Ellas und Waynes Geschichte ist bisher eine der schönsten und emotionalsten gewesen.
Ich habe das Buch von Anfang bis Ende geliebt.
Neben Ella und Wayne trifft man auf zahlreiche andere Charaktere.
Auch viele Fragen, welche sich bereits in Band 1 ergaben, werden hier beantwortet.
Nach dem Ende von Band 4 kann ich schon kaum Band 5 erwarten.
So langsam löst sich das Netz rund um Fragen und Intrigen…
Ella ist eine super sympathische Huntress, welche über Stärke, Intelligenz und ein gutes Herz verfügt.
Leider plagen sie weiterhin schlimme Schuldgefühle, doch auch da gibt es jemanden, welcher ihr die Augen öffnen kann…
Wayne ist verzweifelt und fühlt sich unbedeutend seitdem er aufgrund seiner schwerwiegenden Beinverletzung nur noch bedingt kämpfen kann.
Auch er ist mir von Anfang an sympathisch gewesen.
Die beiden ergeben ein wunderschönes Paar zusammen! 😊
Laura Kneidls Schreibstil ist auch hier sehr angenehm als auch fesselnd, emotional, intensiv und einfach wunderschön zu lesen.
Das Cover ist traumhaft gestaltet und passt perfekt zu den anderen.

„Nicht er muss dir vergeben, sondern du dir selbst.“

Insgesamt konnte mich „Midnight Chronicles - Seelenband“ voll und ganz überzeugen!
Es ist für mich mit eins der besten Bände aus der Reihe.
Von daher kann ich Euch Ellas und Waynes Geschichte nur ans Herz legen!
Eine ganz klare Leseempfehlung! <3

  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 04.03.2022

"Und ich laufe, ich laufe. Ich laufe zu ihm."

Dunbridge Academy - Anywhere
0

KURZREZENSION

Inhalt:

Sich zu verlieben, das stand nicht auf Emmas Agenda, als sie für ein Auslandsjahr an der schottischen DUNBRIDGE ACADEMY angenommen wird - dem Internat, an dem sich ihre Eltern kennengelernt ...

KURZREZENSION

Inhalt:

Sich zu verlieben, das stand nicht auf Emmas Agenda, als sie für ein Auslandsjahr an der schottischen DUNBRIDGE ACADEMY angenommen wird - dem Internat, an dem sich ihre Eltern kennengelernt haben. Hier will sie Hinweise auf ihren Vater finden, der die Familie vor Jahren verlassen hat.
Ablenkung von ihrem Plan kann sie dabei nicht gebrauchen, aber als sie Schulsprecher Henry trifft, weiß Emma sofort, dass sie ein Problem hat.
Während geheimer Mitternachtspartys und nächtlicher Spaziergänge durch die alten Gemäuer der Schule wachsen Gefühle zwischen ihnen, gegen die Emma schon bald machtlos ist.
Doch Henry hat eine Freundin und Emma kein Bedürfnis, sich das Herz brechen zu lassen ...

Meine Meinung:

Nachdem ich die letzte Trilogie von Sarah Sprinz geliebt und bis in den Himmel hoch geehrt habe, musste ich mir natürlich auch die „Dunbridge Academy“ genauer anschauen.
Auf den Auftaktband war ich mehr als gespannt und eigentlich war ich mir so gut wie sicher, ein neues Jahreshighlight gefunden zu haben.
edoch muss ich leider sagen, dass mich „Dunbridge Academy - Anywhere“, insbesondere im Vergleich zu den „What if we…“-Romanen, etwas enttäuscht hat.
Die Handlung kam für mich bis zur Mitte des Buches nicht so wirklich voran und auch das unerwartete Ereignis auf den letzten hundert Seiten konnte mich leider nicht berühren.
Der Haupthandlungsstrang ging durch sehr viele kleine Zusätze und Wendungen verloren.
Vieles wurde gegen Ende zu schnell abgehandelt, sodass die Handlung nach ihrem „Höhepunkt“ sehr schnell wieder abflachte.
Emma und Henry sind beide kompliziert, manchmal auch sehr unkontrolliert, aber trotzdem sehr sympathisch und liebevoll auf ihre eigene Art und Weise.
Ohne viel zu verraten, kann ich sagen, dass mir Grace an manchen Stellen sehr leidtat…
Der Schreibstil von Sarah Sprinz ist wie gewohnt leicht zu lesen und sehr unterhaltsam gewesen.
Wenn ich ihre Romane lese, vergesse ich meist Zeit und Raum.
Das Cover ist sehr schlicht und elegant gestaltet.
Daher passt es perfekt zu dem Ambiente der „Dunbridge Academy“! 😊

Insgesamt bin ich leider etwas enttäuscht.
Die Handlung wurde mir dann doch recht schnell zu chaotisch.
Dennoch freue ich mich auf Band 2!
Trotz meiner Kritikpunkte spreche ich mich für eine Leseempfehlung aus, zumal ich mich eher an Kleinigkeiten gestört habe.

  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere